suche bequemen KH für basslastige Musik

+A -A
Autor
Beitrag
hiphophampel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2005, 17:53
Hallo,
ich suche einen KH den man auch stundenlang anhaben kann, ohne dass einem die Ohren weh tun!
Ich möchte ihn hauptsächlich zum Musik hören und zocken am PC benutzen.
Den KH würde ich allerdings nicht direkt an die Soundkarte (Audigy 2 ZS) sondern an den KH-Ausgang an meinem Marantz SR-8200 anschliessen.

Da ich gerne Hiphop und House(also basslastig),aber gerne auch mal klvier-sonaten oder Sreichkonzerte höre, brauche ich ein echtes Allround-Talent.
Er sollte die Ohren auch ganz umschließen(habe große Ohren)Habe den Sennheider HD650 mal aufziehen können (leider nicht richtig Probehören) - der saß super auf den Ohren.Vom Komfort her war der wirklich top!Leider soll er ja nicht unbedingt so in mein Anwendungsgebiet passen.
Zitat eines Testberichts:"Bei knallhartem Rock fehlte für gewisse Freaks ein gewisser "Paniksound". Der HD 650 ist für diese Hörerschaft sicher nicht der richtige Hörer, denn Zischen, Fauchen und brachiale Knalleffekte sind weniger seine Domaine als eben Klangkultur und Homogenität."
So in der preisklasse des HD650 kann er schon liegen.

Offen oder geschlossen ist mir eigentlich egal,da es weder grosse Hintergrundgeräusche noch Mitbewohner bei mir Daheim gibt, kommt es mir nur auf den Sound an.
Möchte mir warscheinlich dann auch bald einen KHV holen - kann also auch etwas hochohmiger sein.

Da ich mich mit KH nicht so gut auskenne wäre ich sehr dankbar über ein paar Vorschläge oder Empfehlungen.
MasterLoki
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2005, 20:51
der Beyerdynamic Dt 990 müsste zu deinem Musikgeschmack passen und bequem ist er auch noch
hiphophampel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2005, 11:06
Danke für den Tip!
Da kommt doch bald das neue 2006er Modell raus.
Wird der nur optisch überarbeitet, oder verändert Beyerdynamic auch technisch was am KH?
Weiß das jemand?
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2005, 12:21
Hallo,
natürlich wird noch mehr geändert :-)

Bisher war der DT-880 das Topmodell mit dem besten Klang.
Das wird sich mit der neuen Kollektion ändern - hier ist der DT-990 das Flagschiff.

Inwieweit sich der Klang verändert, wird bis dato niemand sagen können, aber kann dir ja auch egal sein, da du den bisherigen Klang nit kennst :-)

Beyerdynamic 4ever

Gruss
Frank
MasterLoki
Stammgast
#5 erstellt: 04. Dez 2005, 12:38
Vorteil von den neuen Modellen, per Manufaktur kannst du die Impendanz selber wählen ^^
hiphophampel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Dez 2005, 13:39
Wie der DT880 war besser als der DT990?
Was ist denn das für eine Hierarchie?
Wo kann man denn da den DT770 einordnen?Preislich liegt er genau auf Höhe des 990?

Noch ne frage zur Impedanz:
Wenn ich den KH nie an Kleingeräte anschließ, sollte ich dann 250 oder 600 Ohm wählen?Oder 600 nur bei KHV?
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2005, 13:29
Für Basslastige Musik ist der DT770 ideal, er ist sehr warm abgestimmt und "kickt" halt richtig. Der DT880 ist das krasse Gegenteil davon, jeder "normale", der ihn aufsetzt, vermisst als erstes Bass. Aber der hat schon ordentlich Tiefgang, nur eben viel kühler, luftiger abgestimmt. Dadurch liefert er auch mehr Details.
Der DT990(Pro) ist der (meiner Meinung nach gescheiterte) Versuch, die beiden anderen zusammenzubringen! Der DT990 ist wohl der Hi-End-Hörer, der die meisten Geister Spaltet. Ich denke, dass er ein zweischneidiges Schwert ist, das was er gut kann wird durch das, was nicht so gut kann, aufgehoben. Bin mit sicher,dass man für weniger Geld durchaus ausgewogenere Hörer bekommt.
Aber das ist meine Meinung! Probehören, oder im Internet bestellen und zur Not zurückschicken!

(Das gilt für die auslaufende Serie!)

m00h!
hiphophampel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Dez 2005, 00:33
Hört sich ja echt gut an für den DT 990
Weiß jemand wann der neue DT 990 beim Händler verfügbar sein wird?
Wird er beim Händler(Internet) billiger sein wie die UVP von €299? Den "alten" dt 990pro gibts ja schon für €139.
Wenn nicht könnte man ihn ja direkt bei Beyerdynamic bestellen - da geht das glaube ich schon jetzt - für €299.
hiphophampel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Dez 2005, 00:37
Was sind denn eigentlich die schlechteren Eigenschaften des DT 990?

Danke!
hiphophampel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Dez 2005, 04:25
????????????????????????
-S3NS3-
Stammgast
#11 erstellt: 12. Dez 2005, 12:21
Ich habe mir nach empfehlungen von hier den DT770 gekauft.
Ich höre elektronische Musik wo auch ein starker Bass sehr wichtig ist. Und Primär verwende ich den zum Zocken am PC über eine X-Fi.

Ich kann den nur absolut empfehlen !!

Den alten 990ér habe ich dann nachdem ich meinen hatte beim Kollegen gehört. Hmmm... glaube etwas ausgewogener aber merkbar weniger Tiefbass. Wenn dir Bass nicht SO wichtig ist ist es vieleicht die bessere Wahl. Ich denke aber der 770ér ist schon der richtige !
hiphophampel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Dez 2005, 14:52
Erst mal Danke für Eure ganze antworten!

An -S3NS3-:
Du hast geschrieben, dass Du den 770 an ´ne X-Fi angeschlossen hast.Welches Modell des 770 hast Du,mit 32 Ohm oder das mit 250 Ohm. Wenn 250 Ohm: Hat der KH, wenn man ihn ohne KHV an ´ner X-Fi betreibt, auch genug Leitung oder musst Du immer voll aufdrehen?
Danke!
-S3NS3-
Stammgast
#13 erstellt: 12. Dez 2005, 16:05
32? Gibts das?
Ich habe die 80Ohm Version. Den DT770 Pro 80Ohm.

Dazu habe ich die X-Fi Fatal1ty die einen externen 5 1/4 " Einschub hat an dem unter anderen ja auch ein KHV eingebaut ist.

Ich sage mal so: Es hört sich edelst an ! Ohne frage. Es geht je nach lied auch so Laut das es knapp über der schmerzgrenze liegt. Aber nicht bei jedem. Teils stell ich alles auf Max und tu noch ein bissi übern Winamp EQ dazuverstärken das es laut genug ist.

Das heist wie gesagt nicht das es wirklich leise ist !
Bei z.B. Quake4 hält man über die hälfte nicht lange aus (muss ja auch kaum so laut sein im Spiel, meine nur) nur ein paar Lieder könnten lauter sein.

An der normalen X-Fi soll es wohl auch sehr gut funktionieren und klingen. Kollege mit anderen Kopfhörer meint geht lauter als man braucht.

Und ich habe eine seltsame erfahrung gemacht. Ich besitze noch einen Yamaha RXV1400. Der KHV dieses Verstärkers empfinde ich KLASSEN schlechter als den der X-Fi.
Es hört sich labberig an, noch leiser und scherbelt recht früh. Deswegen bin ich erstmal von der Idee weg einen echten KHV zu kaufen, hinterher 200€ oder mehr und nur ticken besser wie die X-Fi... nöööö
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Kopfhörer für Basslastige Musik
Rockafellaz am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  3 Beiträge
Suche On-Ear KH für basslastige&elektronische Musik
Fabiank5 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  9 Beiträge
[Suche] Bequemen / gut isolierenden Bügel KH ~150€
n0ri am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  10 Beiträge
Suche bequemen,geschlossenen KH für Rock, Indie etc.
Herthaaaner am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  3 Beiträge
Suche guten, bequemen portablen KH für Iphone und Ipad
Rav3n am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  6 Beiträge
Suche basslastige portable Kh für ca 50 Euro
kiwi222 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  10 Beiträge
Hoffe auf Beratung für basslastige-KH.
Smof am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  11 Beiträge
Ausgewogener offener KH für basslastige Musik bis 125?
future1 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  6 Beiträge
Suche bequemen Bürokopfhörer bis 100?
lumoc am 13.09.2013  –  Letzte Antwort am 17.09.2013  –  3 Beiträge
Suche basslastige In ear KH für unter 50?
GorGammar am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedBTBMichi
  • Gesamtzahl an Themen1.426.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.149.598

Hersteller in diesem Thread Widget schließen