Beyerdynamic vs. Sony

+A -A
Autor
Beitrag
RageMage83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2016, 07:59
Halli Hallo und zwar wollte ich mal anfragen da ich grade unsicher geworden bin was meinen neukauf an Kopfhörern angeht möchte diese nur am PC benutzen kann bis zu 600 Ohm fahren und war mir eigentlich sicher das ich mir für Gaming, Filme und Musik einen Beyerdynamic DT 770 250 Ohm holen wollte, da ich etwas hochwertigeres haben wollte.
Doch dann habe ich im Internet gelesen das der Beyerdynamic beim Bass etwas schwach auf der Brust ist und mann für so etwas doch einen Sony nehmen sollte Sony MDR-XB950BT oder Sony MDR-XB950AP währen da meine nexte überlegung gewesen andererseits sollen hier die höhen nicht so besonders sein.

Nun meine frage : Für 130€ Max. Kopfhörer was würdet ihr empfehlen ? würde schon eher zum Beyer tendieren wollte ich eigentlich schon immer mal angetestet haben das Problem hier keine Möglichkeit in der nähe sowas mal zu testen.

Vielen dank im voraus
Tob8i
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2016, 08:11
Willst du extrem viel Bass? Dann nimm einen der Sony. Oder darf es doch eher etwas natürlicher und nur mittelstark bassbetont sein? Dann vielleicht doch eher den Beyer.

Bei Rezenionen muss man immer aufpassen was die Personen für Vergleiche haben. Wenn man als einzigen Vergleich so ein billiges 2.1 System kennt, wo der Bass unterm Schreibtisch einfach nur matschig vor sich hinbrummt und völlig übertrieben ist, dann kann es schon sein, dass einem der Beyer nicht gefällt. Vor alem weil man sich erst mal dran gewöhnen muss, dass Kopfhörer einfach keinen so spürbaren Bass liefern wie Lautsprecher.
RageMage83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2016, 08:31
Das war sehr schön erklährt vielen lieben dank mir geht es darum das ich bis jetzt eigentlich immer Headsets gehabt habe da ich hier keine Lautsprecher aufstellen kann leider.
Ich hätte schon gerne einen guten Bass aber andererseite möchte ich mich auch vom klang verbessern
den bis jetzt besten klang hatte ich bei einem (bitte nicht lachen)SONY MDR-V 55 L wobei der beste bass bis jetzt bei einem headset (g36) war bin noch komplett neu auf dem Gebiet auch wenn ich schon einiges ausprobiert habe.
Ich denke ich suche etwas wo man z.B. bei Filmen oder spielen wenn man geballer hört das auch anständig hört.
bei Musik ist das Problem ich höre so gut wie fast alles quer Beet und nun würde ich gerne mal was hochwertigeres anschaffen, hoffe das beschreibt es in etwa
letlive
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2016, 13:03

RageMage83 (Beitrag #3) schrieb:
...den bis jetzt besten klang hatte ich bei einem (bitte nicht lachen)SONY MDR-V 55 L...

Den hatte ich auch mal und ich kann dir versichern, dass du dich klanglich mit dem neuen Kopfhörer nur verbessern kannst Der V55 ist ziemlich dumpf. Die beste Empfehlung für dich wäre eigentlich der MDR-1A, der leider etwas mehr als 130 € kostet. Alternativ vielleicht noch der MDR-100AAP (der MDR-1A ist aber bassiger).


[Beitrag von letlive am 01. Sep 2016, 13:04 bearbeitet]
RageMage83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Sep 2016, 13:17
Ich hoffe das mit dem klanglich verbessern gilt nun auch für den Beyer denn ich habe ihn gerade bestellt. ^^" Da sie den sony v55 kennen was halten sie von dem Beyer bzw haben sie auch erfahrung mit dem ?
(Der MDR 1A war leider nicht mehr lieferbar im Moment)


[Beitrag von RageMage83 am 01. Sep 2016, 13:18 bearbeitet]
schmardi
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2016, 13:25
Von Beyer hätte ich dir jetzt den DT 990 Pro empfohlen.
Oder den Custom Studio.
Der leider etwas über deinem Budget liegt.
Dafür kannst du dir den Bass in 4 Stufen einstellen je nach Bedarf
RageMage83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Sep 2016, 13:30
Der vorteil den ich leider brauche hier ist das der 770 geschlossen ist.
schmardi
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2016, 13:33
Custom Studio ist geschlossen
RageMage83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Sep 2016, 13:36
Ja, aber der liegt wie sie schon gesagt haben über meinem Budget
das bezog sich eher auf den 990er.
letlive
Stammgast
#10 erstellt: 01. Sep 2016, 13:43
Keine Sorge, auch mit dem DT770 wirst du dich (deutlich!) steigern! Ich hatte den DT770 und DT990 probegehört, waren aufgrund der übertriebenen Höhen nicht mein Fall. Deshalb ist es der Custom Studio geworden.
RageMage83
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Sep 2016, 13:44
Vielen dank werde mich wieder melden wenn er da ist da ich evtl noch mal nachfragen will wegen einem KHV wenn nötig je nach dem.
schmardi
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2016, 13:50
Vielleicht mal nach einem gebrauchten Custom Studio Ausschau halten oder noch bißchen sparen.
Aber vielleicht gefällt dir der 770 ja auch schon
RageMage83
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Sep 2016, 13:56
Jo mal sehn, ich hab nur immer noch angst davor das die höhen den bass zu sehr dominieren oder der bass gar nicht existent ist aber werde ich sehn zum glück kann man zur not wenn es wirklich zu schlimm sein sollte noch umtauschen und weiter sparen.
schmardi
Inventar
#14 erstellt: 01. Sep 2016, 14:20
Genau
RageMage83
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Sep 2016, 11:50
Also er ist angekommen und ich höre grade damit und mein erster eindruck ist obwohl er gut laut ist (das hört man wenn man ihn abnimmt dass er eigentlich lauter ist als der sony mdr-v 55) hört er sich auf dem kopf leiser an als der sony mdr-v 55 kann es sein das dass daran liegt dass die Ohrmuscheln grösser sind ? Der bass ist auch dezenter aber hört sich dennoch gut an.
Habe auch schon nen film mit angesehen auf VLC wenn man ihn da auf 200 stellt in der Lautstärke und dann die Schusswechselszene aus Heat .... Hammer!
Nun ein paar fragen dazu:
1: Kann es sein dass meine Software nicht die richtige ist? ich nutze AIMP3
2: Wie viel Lautstärke würde ein KHV bringen und welchen würdet ihr empfehlen wenn möglich gut und dennoch günstig?
3: Kann man den bass evtl Softwaretechnisch noch ein wenig nach vorne holen ?
4: Ich habe bei manchen Lieder bzw manchmal das Gefühl als ob Windows manchmal die Lautsärke reguliert, ich habe Win 10 das kann aber auch täuschen denn wie gesagt abgesetzt hört sich der Beyer sogar noch lauter an als mein Sony ist euch da irgenteine (Sicherung) bekannt ?

Das währe es vorerst bin noch am testen der erste eindruck ist schon nicht verkehrt also denke dass es durchaus ein Spasskopfhörer ist vielen dank im Voraus für eure Antworten.
RageMage83
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Sep 2016, 15:06
Sry für den Doppelpost aber die Fragen haben sich ein klein wenig geändert nach einiger Zeit Probehören:
1: Ist der AIMP3 ok als Abspielprogramm oder gibt es etwas besseres ?
2: FiiO E10K Olympus 2 gute idee als KHV oder gibt es etwas besseres für den preis ?
3: Bringt der KHV überhaupt mehr Lautstärke wenn der KH ehh schon gut laut ist ?
Vielen dank im voraus für Antworten.


[Beitrag von RageMage83 am 03. Sep 2016, 15:07 bearbeitet]
catare
Stammgast
#17 erstellt: 03. Sep 2016, 15:11
Um die Abspielsoftware muss man sich in der Regel am allerwenigsten irgendwelche Gedanken machen. Brauchst du mehr Pegel, dass du dir einen KHV zulegen willst?
RageMage83
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Sep 2016, 15:44
Hmm eigentlich ist der KH schon gut laut wie gesagt ich hab mich nur gewundert weil einige Leute geschrieben hatten dass er so laut wird das einem das Hirn ausm Ohr läuft das wird er bei mir nicht.
Mich würde in erster Linie interessieren ob es noch bissle lauter bzw Basslastiger geht ohne Qualität zu verlieren.
catare
Stammgast
#19 erstellt: 03. Sep 2016, 16:38
Wie schon erwähnt, ein KHV verstärkt das Eingangssignal, es wird also lauter. Wenn du mehr Bass haben willst, solltest du eher auf nen Equalizer oder einen anderen KH zurückgreifen.

Hast du im/am PC schon eine Soundkarte o.ä. verbaut?
RageMage83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Sep 2016, 16:53
Fatal1ty H87 Performance

ALC 1150

Purity Sound™ brings you:
♦ 115dB SNR
♦ Excellent Bass
♦ Less Sound Distortion
♦ More Details
♦ Supports up to 600ohm headphones

[url]http://www.asrock.com/mb/Intel/Fatal1ty%20H87%20Performance/[/url]

[quote="catare (Beitrag #19)" Wenn du mehr Bass haben willst, solltest du eher auf nen Equalizer oder einen anderen KH zurückgreifen.
[/quote]
Aber der FiiO E10K hat doch zb extra bass oder taugt das nichts ?


[Beitrag von RageMage83 am 03. Sep 2016, 16:56 bearbeitet]
catare
Stammgast
#21 erstellt: 03. Sep 2016, 17:36
Das Mainboard scheint bereits einen KHV verbaut zu haben, von daher schätze ich einen weiteren als unnötig ein, solange du ausreichende Lautstärken erreichst. Ja der FiiO hat eine Bass-Funktion, allerdings muss an für sowas kein Geld ausgeben, wenn man den KHV an sich nicht braucht & auch jede Audiosoftware ab Werk einen Equalizer zur Verfügung stellt.
RageMage83
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Sep 2016, 17:55
Ok vielen dank für die Info
Werde mal ne weile damit hören habe gehört das man auch ne gewisse Eingewöhnungszeit braucht.


[Beitrag von RageMage83 am 03. Sep 2016, 17:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony, Sennheiser oder Beyerdynamic?
aliaunemilano am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  3 Beiträge
Beyerdynamic dt 770 250 Ohm + KHV?
darthgernot am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  9 Beiträge
pKHV für Beyerdynamic DT770 - 250 Ohm
Voodoopupp am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 PRO
Anchorage am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  16 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 PRO 80 oder 250 ohm für Gaming und Musik
-wolle- am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  14 Beiträge
Beyerdynamic 770 Pro: 80 oder 250 Ohm?
Knochen_OZ am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  7 Beiträge
KHV/DAC für beyerdynamic DT 770 250 Ohm
*Flo82* am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  20 Beiträge
Kopfhörerverstärker für Beyerdynamic DT 770
DarkM am 27.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  7 Beiträge
beyerdynamic DT 770 - Aber welchen?
King555 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  12 Beiträge
Kopfhörerverstärker Beyerdynamic DT 880 Pro (250 Ohm)
LightBlue am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedMoppel87
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.410

Hersteller in diesem Thread Widget schließen