Allrounder bis 60€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
yanness
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2016, 16:50
Hallo ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach einem neuen IE Kopfhörer für unter 60€. Mein Vorgänger ist ein Brainwavz M5, der nach knapp mehr als einem Jahr kaputt gegangen ist. Davor hatte ich einen Sennheiser CX870 (der jetzt komischerweise 20€ mehr kostet als damals als ich ihn gekauft habe ).
Habe mir gerade den MEE M6 Pro bestellt, der mir klanglich durchaus gefällt (evtl ein bisschen zu viel Bass und zu viel Badewanne), aber bezüglich Tragecomfort komplett durchfällt (habe recht tiefe Ohrkanäle und kriege rechts nur wenig, links gar keinen Sitz, sogar mit Complys), außerdem finde ich die Kabelgeräusche trotz überm Ohr tragen zu arg. Jetzt suche ich Alternativen und liebäugle mit folgenden IEs:

Fischer Audio Consonance v2 (ich hoffe, ich sehe das richtig, dass der von Headsound angebotene Consonance Pro die v2 ist, zumindest lassen deren Produktfotos das vermuten)
Soundmagic E50
UE 600 / 600vi (konnte da bisher keine klaren Aussagen über den Lieferumfang finden - was ist bei dem dabei?)
Philips Fidelio S2LB

Außerdem finde ich Folgende zemlich günstig für die Technik, aber können die mit den Teureren oben mithalten?
Sony XBAC10B (BA und so günstig - gibts da n Haken?)
Xiaomi Dual-Treiber (hat der auch n richtigen Namen? Hybrid erwartet man ja eher in gehobeneren Preisklassen - kann der hier was?)

Wenn DER Hörer in der Preisklasse fehlt, bin ich auch offen für weitere Vorschläge.


Ich höre so ziemlich alles außer Schlager, primär Dubstep/Dance und viel Charts/HipHop, oft aber auch Jazz oder zum lernen Mal Klassik. Der Hörer sollte also neutral sein oder leicht angehobenen Bass haben. Ich steh auf sehr klaren Sound mit kräftigen, aber definierten Bässen, aber gut angeglichen an Mitten und Höhen, die Vocals sollten schon noch im Vordergrund stehen.
In Bezug auf meine vorherigen: der CX870 ist mir eher zu dumpf und schwammig, vor allem in den Bässen, ich hab bei denen sehr viel am Equalizer gedreht um einen für mich passenden Sound zu bekommen. Die M5 empfand ich da als klarer in den Tiefen dafür sind mir die vocals zu sehr in den Hintergrund getreten. Wäre cool, wenn der neue das besser macht.

Genutzt werden die IE beim Bahn/Busfahren und aber auch mal beim Radeln (dann leider nur Mono aufm rechten Ohr, Sicherheit geht vor), sollten also auch was aushalten können und über dem Ohr tragbar sein. Gute Isolierung ist mir sehr wichtig!
Gehört wird über ein Oneplus One, also Android, mit CM Equalizer AudioFX.

Würde mich über Einschätzungen, welcher von den oben genannten am besten passt, bzw. neue Vorschläge freuen.

Vielen Dank im Voraus,

Y


[Beitrag von yanness am 14. Okt 2016, 14:11 bearbeitet]
yanness
Neuling
#2 erstellt: 17. Okt 2016, 17:31
PUSH
JackA$$
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2016, 17:47
Xiaomi Piston 4 (aka Hybrid) ist DER Hörer in deinem Budget.
Lord_of_the_Files
Stammgast
#4 erstellt: 17. Okt 2016, 18:13
Ich denke mit dem beschriebenen Sitzproblem beim Meelectronics M6 Pro, hilft nur ausprobieren der Hörer. D.h. da ordern wo auch Rückgabe von Hörern möglich ist.
Von den erstgenannten in Deiner Liste hatte ich alle mal als "durchlaufenden Posten". Behalten hab ich den Philips S2(BK). Für den derzeit bei Amazon.de aufgerufenen Preis für die LB (lightblue)-Variante würd ich mir den mal anschauen. Bestbewertet bei innerfidelity.com (als S1 auf der Wall of Fame).

Der UE 600 wird glaub ich gar nicht mehr hergestellt und ist ggf. noch als Restposten zu haben.
Rückgabe wäre dann schwieriger.
Bei Soundmagic ist auch der E10 interessant. Als zusätzlichen Händler würde ich da mal Headsound.de ins Auge fassen (Demo-Hörer und gut in Abwicklung).
Als weitere Option mag ich Dir noch den Brainwavz S5 ans Herz legen (headsound.de)

Aber wie gesagt für unter 50 Euro eindeutig der Philips S2.
Wenn der Sitz passt.
yanness
Neuling
#5 erstellt: 24. Okt 2016, 08:34
Danke für eure Antworten!

@Jackass: Handelt es sich bei dem oben von mir verlinkten Hörer um deinen Piston 4? Dann ist dieser natürlich bei dem Preis auf jeden Fall eine Überlegung wert...

@Lord of the Files:
- Den S2 werde ich mir denke ich mal bei Amazon bestellen und testen.
- Du nennst den SOundMagic E10, was macht den besser gegenüber dem E50? Letzteren gibt es bei Headsound für 60€, der wäre somit noch im Budget.
- Den UE600 gäbe es aktuell bei Amazon (wahrscheinlich als Restposten, da Prime Kunde, sollte aber auch hier ein Umtausch möglich sein) hier. Wo sortierst du den klanglich ein?
- Mit dem M5 von Brainwavz hatte ich im linken Ohr immer die viel beschriebenen Vakuumprobleme, den S5 habe ich mal angetestet und hatte das gleiche Ergebnis, damit ist die Marke für mich irgendwie raus.
- Wie sind deine Erfahrungen mit Fischers Consonance Pro? Lohnt der sich? Und wie bist du an den ran gekommen?


Damit wäre ich jetzt bei folgender Auswahl:

Philipps S2
Xiaomi Piston 4
Soundmagic E10/E50 (?)
Fischer Consonance Pro?
UE600?
Lord_of_the_Files
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2016, 13:14
In aller Kürze:
UE 600 (neutral, eher hell)
Philips S2 (neutral)
Fischer Audio Consonance (2014, Bass heavy, je nach Sitz)
Soundmagic E10 (warmer Sound)


Der Brainwavz M3 ist von der Bauart anders (Brainwavz ist nur ein chinesisches Label für diverse Hörer verschiedener Hersteller).

Kollege AG1M hat hier ein schönes Review geschrieben.
Etymotic ist sehr zu empfehlen (vergesse es nur meistens). Hatte bisher den Kids (EK-5), den MC-5 und den ER4. Langes, dünnes Röhrchen und Tri-Flanges sind zum Teil gewöhnungsbedürftig, aber sehr gut isolierend und gut klingend.

Grüße
yanness
Neuling
#7 erstellt: 24. Okt 2016, 13:57
Kurz ist super :-)

Die UE600 sind damit raus.
Die S5 kosten bei headsound 80€ und die M3 70€, das ist leider beides über meinem Budget von 60€. Gibts die noch irgendwo billiger?

Was meinst du mit Fischer Audio Consonance (2014, Bass heavy, je nach Sitz)?
Meinst du, du hast die alten von 2014, oder sind die v2 schon von 2014? Bei headsound gibt es diese hier. Ich steige jedoch nicht durch die Bezeichnungen von FA durch, manchmal heißt der nur Consonance (das scheint v1 zu sein?), dann gibt es C Pro und C v2. Sind das die gleichen?

EIgentlich sind Tri-Flanges nicht mein Ding, aber ich werde mal lesen :-) Meistens sind solche Hörer für meine Ohren zu lang. Kann man auf die auch Complys drauf ziehen und "funktionieren" die nur mit tri-flanges?

Magst du noch erläutern, warum du den E10 gewählt hast anstelle des "größeren Bruders" E50?

Danke für deine ausführliche Hilfe :-)

Y
yanness
Neuling
#8 erstellt: 28. Okt 2016, 09:23
Gestern sind meine Fidelio S2 angekommen und haben den Transport trotz des ausgelaufenen Haaröls im Karton gut überstanden :-D
Sehr geil sind auf jeden Fall die ovalen foam tips, die sitzen echt Bombe. Hatte erst Bedenken, ob over-the-ear mit dem flachen Kabel gut geht, aber bisher keine Probleme. Die Mikrophonie des Kabels ist zwar recht hoch, aber beim Lernen bewege ich mich nicht viel und sobald ich vor die Tür gehe, trage ich das Kabel unterm T-Shirt, dann ist es ganz gut ruhig gestellt.

Eingestöpselt - allererster Eindruck war "ui, krasse Höhen!", nach 2min Hören waren diese aber sehr angenehm prägnant. Bin insgesamt mit dem Klang sehr zufrieden, schön ausgeglichen mit einem zwar nicht angehobenen aber dennoch gut drückenden Bass. Bei Stücken mit Gesang steht dieser immer im Vordergrund, trotzdem kann ich mich auch leicht auf ein bestimmtes Instrument konzentrieren, sogar bei total überladenen Dubstep/EDM Tracks (vgl. Bassnektar - Ping Pong; tolles Raumgefühl und man kann das ganze Stück über im Kopf den Ball verfolgen). Jazz klingt klar und präzise.
Mal sehen, wie die sich jetzt die nächsten 3-4 Tage machen. Einziges Manko, dass ich direkt feststelle: Der kleine Schieber am getrennten Kabel hat eine sichtbar ungewollt abweichende Farbe, was besonders auffällt, wenn er komplett runtergeschoben am gleichgroßen Trenner sitzt.

Ich werde schauen, ob, wenns bei diesen hier bleibt, ich trotzdem die anderen zum Antesten bestelle. Headsound hat grade vom E50 leider kein Demogerät da, da heißt es also wenn dann Amazons freundlichen Rückgabeservice nutzen. Werde dann entsprechend hier berichten, gibt bestimmt noch andere, die vor dem gleichen/ähnlichen Problem stehen.

Danke für die Hilfe!

Y
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allrounder bis 200? gesucht
zusammen am 25.12.2021  –  Letzte Antwort am 29.12.2021  –  4 Beiträge
inear allrounder gesucht, bis ?100
crostix am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  4 Beiträge
Geschlossener Allrounder gesucht
Tausendsascha am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  2 Beiträge
Funk allrounder Kopfhörer gesucht
viper2097 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  8 Beiträge
In-ear bis 60 euro allrounder.
atreya am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  3 Beiträge
bügelkopfhörer bis 60? gesucht
mrks am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  17 Beiträge
Kopfhörer bis 60? gesucht!
Roylandyard am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  83 Beiträge
Neutraler KH bzw. Allrounder bis 150? gesucht
Sebo_000 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  9 Beiträge
Allrounder, aufliegend o. umschließend, bis 140? gesucht
SImmenns am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  6 Beiträge
Qualitativer Around-Ear-Allrounder gesucht
rm2kpro am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMichaelHah
  • Gesamtzahl an Themen1.535.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.340