Stereo-Verstärker-> Boxen knistern die ersten 20 Sekunden

+A -A
Autor
Beitrag
rYugen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2012, 11:00
Hallo - dies ist mein erster Post und in der Fülle der Kategorien hoffe ich die richtige gefunden zu haben.

Nun zum Problem:

Ein Stereoverstärker (2 Lautsprecher daran - kleines Gerät) hat Anschlüsse für 3 Geräte (Computer, TV und sonstnochwas)

Nach Anschalten des Verstärkers rauschen nun die Lautsprecher entweder 20 Sekunden lang und das Rauschen klingt langsam ab oder aber es bleibt für die ganze Zeit.

Nun meine Fragen:

Liegt es am Verstärker (wir haben mehrere davon...bei allen das ähnliche Problem)
Liegt es an den Lautsprechern
Liegt es an den Kabeln

Hat der Verstärker vllt zuviel output für die Lautsprecher? Warum geht bei manchen Verstärkern dann der Sound nach kurzer Zeit von alleine wieder in den "Normalzustand".

Ich habe mich ein wenig durch das Forum gewühlt und bin irgendwie nicht fündig "genug" geworden.

Danke schonmal. Ich weiß auch nicht, was ihr sonst noch für Infos braucht also evtl einfach nochmal nachfragen.

Danke schonmal.
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2012, 08:00
Eigentlich kann Dir keine Deiner Fragen beantwortet werden, ohne Informationen über die Geräte zu haben. Noch ist von Vorkriegsmodell bis Neuware alles offen.

Fotos?
rYugen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Feb 2012, 18:09
So endlich hab ich wieder Zeit für den Thread. Sorry nochmal

Hab jetzt 2 Bilder von dem Gerät gemacht (haben mehrere davon - immer das gleiche Prob weswegen ich die Lautsprecher ausschließe)

Frontansicht
Rückansicht

Hab auch ein kleines Video vom Rauschen Klick zum Rauschen

Danke schonmal für jedweder Hilfe

Hab mich gefragt ob mir ein Cinchfilter helfen würde aber ich weiß es net. Oder Kontaktspray auf die ganze Platine verteilen?...

Mhh
detegg
Administrator
#4 erstellt: 22. Feb 2012, 22:56
Hi,

es würde reichen, wenn du Marke, Typenbezeichnung und die angeschlossenen Geräte nennen würdest.

;-) Detlef
rYugen
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Feb 2012, 09:16
Ich dachte mehr Infos können net schaden ;D

Naja McVoice HVA 2100

und von den angeschlossenen Geräten her isses egal - es rauscht einfach immer beim einschalten.

Grüße
detegg
Administrator
#6 erstellt: 23. Feb 2012, 11:25
... rauschen? knistern?

MUTE-Ansteuerung defekt/gestört
Signal-/Rauschabstand <60dB

Du wirst damit leben müssen.

;-) Detlef
rYugen
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Feb 2012, 15:24
Sag doch sowas nicht!

Und entschlüssel bitte kurz für mich deine Antwort ;D

Wieso rauscht es nicht dauerhaft?

Sag mir einfach was ich reparieren muss *g*
detegg
Administrator
#8 erstellt: 23. Feb 2012, 15:35
Hi,

welche Lautsprecher sind angeschlossen?
Was passiert, wenn KEINE Quellgeräte angeschlossen sind?
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2012, 01:27
Bei diesem, ähm, hochwertigen Gerät scheinen wohl einige Elkos qualitativ entsprechend gelagert zu sein. Suche nach Dreibein-Spannungsreglern (78xx/79xx), an deren Ausgang liegen jeweils gegen Masse die verdächtigen Kandidaten.

Wäre jedenfalls so meine erste Idee...
detegg
Administrator
#10 erstellt: 24. Feb 2012, 02:44
Moin Stephan,

afaik wurden die erste(n) Lieferung(en) dieser hochwertigen Geräte mit eben diesem (u.a.) Fehler ausgeliefert - der deutsche Versender zeigte sich kulant und tauschte aus - leider auch nur defekte Lagerware. Einige Anwender scheinen aber zufrieden zu sein mit dem 36,99€ Elektroschrott vom Chinaman

;-) Detlef
derKlaus
Gesperrt
#11 erstellt: 24. Feb 2012, 04:18
dass hört sich für mich eher danach an das der netzschalter keinen guten kontakt mehr herstellt.
probier mal aus ob es auch auftritt wenn du den verstärker über eine steckdosenleiste schaltest.

btw:
der verstärker ist, wenn man ihn für 30-40 euro neu ergattert, nun nicht soooooo schlecht.
tut was er soll, rauschen hört man nicht an kleinwirkungsgrad-ls und hat eingangswahl.
hatte ihn auch, hab einige kalte lötstellen ausgebessert und lief halt.

das problem allerdings hatte ich nie, vielleicht tritt der irgendwann mal auf. ich kenne das geräusch von 70er-jahre-receiver, wenn der netzschalter schon hinüber war.
rYugen
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Feb 2012, 11:51
Danke für die Hilfe soweit. Zusammenfassend wird also das hier sein was ich ausprobieren werde:

- Gerät ohne Quellgeräte versuchen einzuschalten
- Netzteil an anderen Steckdosen ausprobieren
- Aufschrauben und schlechte Lötstellen suchen
- Vielleicht Netzteil mit gleichen Spezifikationen suchen und ausprobieren

Ich finde die Geräte nicht schlecht für den Preis - wenn sie keine Mucken machen. Kommt einfach auf das Einsatzgebiet an.

Zu Hause benutze ich auch lieber Dinge aus einer anderen Qualitätsklasse

Sonst noch Input den ich beim nächsten mal versuchen kann umzusetzen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker verursacht poppen/knistern bei hohen Lautstärken
Das_Leben_ist_ein_Spiel am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  3 Beiträge
Knacken/Knistern in den Boxen
Mangoapfel am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  3 Beiträge
knistern beim drehen des volumen rades
Flamedramon am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  4 Beiträge
Verstärker Linker Kanal wird heiss, LS knistern
Timo_Albrecht am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher knistern beim lauten Musikhören
heike.k am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  6 Beiträge
Akai AM75 Verzerrt nach ein paar Sekunden
tbird am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  17 Beiträge
Surround Receiver: Knistern bei hohen Amplituden
gelegenheitshoerer am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  21 Beiträge
Magnat Boxen/Pioneer Verstärker nach 20 Jahren 1. mal rauschen/knacken
Wuth_Fortune am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  3 Beiträge
harman kardon hk330i Knistern
*matthiask* am 15.07.2017  –  Letzte Antwort am 22.07.2017  –  6 Beiträge
Verstärker Defekt oder Boxen Defekt - Hilfe
Dual-Hifi am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.439

Hersteller in diesem Thread Widget schließen