beyerdynamic T90 Rechte Seite defekt

+A -A
Autor
Beitrag
relaxxer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mrz 2020, 18:52
Hi,
gestern ist mein geliebter T90 runtergfallen und die rechte Seite ging nicht mehr.
Gerade mal reingeschaut und die Platine hat sich gelöst.
Aber wo bitte ist die elektrische Verbindung zwischen der Platine und dem Kunststoffhalter vom rechten Treiber??
Irgendwie seltsam. Was sagt Ihr dazu?







Danke & VG
relaxer


[Beitrag von relaxxer am 16. Mrz 2020, 18:53 bearbeitet]
JackA$$
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2020, 02:35
Ja, das ist mir auch schon passiert und hat mir wieder gezeigt, was Beyer teils für qualitative Grütze anbieten (und alle loben diese Firma... unbegreiflich).
MMn. darf so eine Platine niemals so im Kopfhörer befestigt werden, vor allem nicht, wenn Kabel dran hängen, die permanent Druck drauf ausüben, deswegen hat sich nämlich meine gelöst. Ich hatte schon viele China-Kopfhörer offen (Takstar), die das so viel besser gelöst haben als Beyer.
Diese Platine ist nur auf das Kunststoff geklebt, wie du an den Kleber-Resten sehen kannst.
Nur sind auf diese Platine auch die haardünnen Drähte vom Treiber drauf gelötet, die nur beim schiefen Angucken bereits abreißen. Diese feinen Drähte musst du finden. Wenn du Pech hast (das ist mir z.B. beim DT 990 schon passiert), dann sind die Drähte direkt an der Membrane abgerissen und du kannst den Treiber vergessen.
Habe die Platine bei mir mit Bastelkleber fixiert und die Drähte, die zum Glück noch lang genug waren, wieder angelötet:
Beyer Tesla Treiber
relaxxer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2020, 23:25
Hi JackA$$,
danke für Dein Feedback,
So ist es, das ist der totale Dreck. Wer hat sich diesen Scheiss ausgedacht. Mir hat es die feinsten Äderchen auf der rechten ungefähr in der Mitte abgerissen und derTreiber ist somit fritte. Somit auch der komplette KH. Und alles nur, weil diese Platine spärlich verklebt ist.
Bin sowas von sauer.
Ich kann nicht mal mehr erkennen, wieviele feine Drähte eigentlich aus der Membran kommen, geschweige denn, wo ich die hatte wieder anlöten müssen.
Bei mir sind es zwei, wenn ich es richtig erkennen kann. Die feinen Drähte können doch egal wie rum an die Platine oder? Unmöglich diese zu unterscheiden.
Das Teil war echt noch völlig OK, aber so muss es in die Tonne. Die Platine braucht man wirklich nur böse anschauen, dann fallen die ab! Lächerlich. Ein Wunder, dass der 5 Jahre so überlebt hat. Ich habe Beyer schon angeschrieben, dass dies eine unfassbare schlechte Konstruktion ist, aber die verweisen mich nur auf deren RMA Formular. Keine Kulanz etc...Das war der letzte Beyer. Ich brauche jetzt irgendwas anderes was an einen T90, T1 oder ähnlich rankommt vom Klang. Denn der DT880 meiner Freundin ist mir irgendwie zu langweilig.

Naja shit happens, es gibt aktuell viel Schlimmeres.
Danke & VG
relaxer
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2020, 00:39

Mir hat es die feinsten Äderchen auf der rechten ungefähr in der Mitte abgerissen und derTreiber ist somit fritte.


In der Mitte? Wenn ich das so recht verstehe, ist doch dann noch der Draht zum anlöten lang genug

Vllt könnte auch "Superlux" eine Alternative sein.
Das sind zwar Asiaten (wer heutzutage eigentlich nicht ) und haben "low budget"- Kopfhörer im Program. Aber sie haben durchweg sehr positive Eindrücke bei den Konsumenten hinterlassen und produzieren auch für namenhafte Hersteller.
Ich habe sie selbst aber noch nicht hören können, aber ich habe darüber sehr viel (gutes) gelesen und werde mir irgendwann auch einen kaufen, sobald mein KH das Zeitliche segnet. Zumal der Preis eines Fehlkaufes auch durchaus zu verschmerzen ist
JackA$$
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2020, 03:59
Den Treiber kann man schon als Ersatzteil kaufen: https://www.beyerdynamic.de/catalog/product/view/id/3036/
Die Frage ist, ob das einem die 105€ wert sind (Tesla-Treiber sind leider sehr teuer).
Die DT 1990 müssten jetzt besser innen aufgebaut sein.
relaxxer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mrz 2020, 03:17
Hi,
danke!
Ne ist es mir nicht mehr wert.
Hast Du den DT 1990 PRO im Gegensatz zum T90 mal gehört.
Falls ja, wie würdest du den gegen den T90 beschreiben?
Danke & VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic T90 passender Verstärker
SymbolB2 am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT911 rechte Seite ohne Tiefbass
der_Maulwurf am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  5 Beiträge
Pioneer SE-CLX50 In-Ear - rechte Seite defekt :(
N_i_T_R_O am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  5 Beiträge
Audio Technika ATH M50: Rechte Seite leiser -> defekt?
Kudel2 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  2 Beiträge
Fidelio X1 - Defekt - rechte Buchse
readY88 am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2017  –  8 Beiträge
Sony MDR7506 rechte Seite kaputt
dsr250p am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT 880, 250 Ohm - Rechte Kopfhörerseite ausgefallen/stumm!
Fox_Engine am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT880 (600 Ohm), rechte Muschel "klirrt"
cpunti am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT880 600Ohm
vondi1122 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  2 Beiträge
Shure SE 310 defekt?
enkelados am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedsteveee01
  • Gesamtzahl an Themen1.467.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.500

Hersteller in diesem Thread Widget schließen