Thomson - Röhre

+A -A
Autor
Beitrag
HighDefDoug
Inventar
#1 erstellt: 01. Apr 2011, 12:15
Hallo,


ich habe einen Thomson Röhren-TV im Gästezimmer stehen, Modell 21 DK 24E (Black Pearl).
Problem ist nun, das er sich nicht mehr anschalten lässt.
Bzw um genauer zu sein, ich kann ihn am Gerät noch in den Standby-Modus schalten, brauch dann aber viel Geduld, ehe er sich nach unzähligen Versuchen in den normalen TV-Modus schalten lässt, wo er dann allerdings stundenlang ohne Mängel einwandfrei läuft. Schaltet man ihn dann aus, das selbe Spiel von vorne, er lässt sich kaum einschalten.
Die rote LED sagt auch nix, leuchtet konstant wie normal im Standy-Modus rot und wenn man ihn einschalten will, ändert sich an ihr nichts (blinken etc bezüglich Fehlermeldung).

Inzwischen ist mir aufgefallen, das er sich unmittelbar nachdem man ihn in den Standby-Modus geschalten hat, ihn auch wieder problemlos in den TV-Modus schalten kann, zumindest solange, das Gerät knistert (sich entlädt und entmagnitisiert). Wartet man länger, bis das Knistern nach dem ausschalten aufgehört hat, bekommt man ihn erst wieder vom Standby-Modus in den TV-Modus geschalten, wenn man den Stecker aus der Steckdose zieht.

Kann mir da jemand weiterhelfen??

Danke!

MfG HDD
Turtleman
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2011, 14:55

HighDefDoug schrieb:
Hallo,

Kann mir da jemand weiterhelfen??

Danke!

MfG HDD :prost



Hi,

...wolltest Du das denn selber machen ??

Bei Thomson kannst Du mit "fauligen" Lötstellen und Bauteilen
rechnen, im NT-Bereich KÖNNTE man dann gleich ein komplettes
Kit einbauen. Und ICH würde auch gleich den DST rauswerfen.

Wäre dann (faktisch) ein "Kostenmäßiger Totalschaden".

Im Umfeld gab es im Gewährleistungsfall schon ein Feuerchen bei den Geräten....

Auch wenn er (noch nicht) knallt, bzw. geknallt hat....

Gruss
HighDefDoug
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2011, 08:10
Nein, ich bin darin nicht bewandert.
Also was darf ich mir jetzt unter deiner Antwort vorstellen? Was ist DST? Was genau ist deiner Meinung nach defekt? Ist der Schaden gefährlich (Brandgefahr)?

Danke im voraus!

Edit: Achso, DST müsste der Zeilentrafo sein, oder? Ja, das wäre in der Tat ein wirtschaftlicher Totalschaden, hatte ich schon mit meiner damaligen Loewe-Röhre (zum Glück hats die Garantie-Verlängerung damals abgedeckt).

MfG HDD


[Beitrag von HighDefDoug am 02. Apr 2011, 08:16 bearbeitet]
Turtleman
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2011, 11:47
Hi,

..tja,Grübel, Grübel *g*. EIGENTLICH hätte
man gleich schreiben können, das der Tv
in der Tonne enden wird.

-------------------------

Mal abgesehen vom Chassis(Typ, steht hinten auf dem Typenschild ETC..., TX.. ICC...) UND den Lötstellen; Man wird
speziell im NT, wie vielleicht auch bei Vertikal(vorsorglich)
eine Handvoll Bauteile finden,welche getauscht werden(müssen).

Findet der Techniker im NT aber zwei "tauschwürdige) Elko´s, so wird er bei Thomson "sicherlich" gleich ein ganzes Kit
einbauen(wollen).

Schließlich ist der Techniker für sein Arbeit verantwortlich.

Dann noch die "fauligen", bzw. (oft) fauligen Teile
im Vertikal, etc.

Und; Komplett Nachlöten.

Materialmäßig biste dann schon mal bei 20-35 Euro(Kit).

Und wenn der DST(Trafo) jetz noch läuft, aber der techniker meint, da sind schon Risse, dann fliegt der Materialmäßig auch noch.

-------------------------

Und dann gibt es auch noch "Kopfmäßig" zwei Interessante
Dinge;

1. Nehmen wir an, das Gerät wird für 150 Euro repariert, Trafo ist (Noch) OK, ABER wenige Monate später ist der Trafo dann doch defekt.

2. Es gibt bei Thomson Geräte(z.B. das ICC20), da "versagt" die Röhre schon mal, was dann "Probleme macht. Das bei JEDEM Gerät(egal welcher Hersteller) die Bildröhre im Laufe der Jahre "schwächer" wird, ist ja durchaus "normal".

ABER; Thomson(das Chassis) reagiert da besonders empfindlich. Das Bild kann hierbei noch gut sein, aber wenn die Röhre im kalten Zustand nicht schnell genug "da ist", dann wird bei THOMSON der "Startversuch" abgebrochen.

----------------------

Wie gesagt, "Fehler" ist KONKRET bekannt, z. B. bei ICC20.
Sicherlich gibt es dafür auch ein "Service"-Update, aber auch das kostet Geld(IC wird getauscht).

Gruss
HighDefDoug
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2011, 11:05
DANKE für deine sehr ausführliche und informative Antwort!

Also ich würde ihn erstmal weiter nutzen wollen, bis er halt irgendwann den Geist aufgibt.

Ich möchte halt nur noch wissen, ob es gefährlich ist (Brandgefahr), den TV in diesem Zustand weiter zu nutzen (wie gesagt, ich nehme ihn bei Nicht-Gebrauch immer vom Netz und wenn ich ihn nutzen möchte, Stecker rein und dann läuft er ja soweit optisch zumindest problemlos).

MfG HDD
Turtleman
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2011, 14:07
Hi nochmal,

..ICH würde das Gerät (gar)NICHT mehr benutzen, denn
möglich ist alles.

------------------

Im Beisein des Händlers/Technikers vor Ort ist in meinem privaten Umfeld ein Thomson abgebrannt. Gerät hatte vorher Ost-West-Fehler.

----------------

Bei einer Bekannten durfte ich letztens Schrauben/Löten.

Im Nt waren zwei Elkos "schwanger", und das Teil lief
sogar noch (!). Habe trotzdem das Nt KOMPLETT getauscht.

-------------------------

Hast Du nicht jemanden in deinem Umfeld mit technischer/Elektronischer Erfahrung ??

Privat, wie Beruflich ?? Möglicherweise einen Elektriker, welcher als Hobby Funkelektronik hat, oder auch ne Maerklin-Eisenbahn (z.B.)

Also das "Wissen" über Starkstrom und "Verstehen" von Schaltplänen mit dem (Hobby)mäßigen können von Feinwerklöten, etc.

Gruss
HighDefDoug
Inventar
#7 erstellt: 13. Apr 2011, 08:55
Ich habe inzwischen den Thomson "kaltgestellt" und mir günstig einen Philips 21" PT 5409 geschossen.
Scheint ein solides Gerät zu sein.

Danke nochmal für deine Infos!

MfG HDD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 26LC42 lässt sich nur schwer einschalten
VirtualPhantom am 14.10.2017  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  10 Beiträge
LG OLED65C97LA lässt sich nicht mehr einschalten
guidooo am 27.10.2022  –  Letzte Antwort am 04.11.2022  –  11 Beiträge
LCD-Lässt sich nicht mehr richtig einschalten!
TeamRedDADDY am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  9 Beiträge
Samsung LE-26S81B lässt sich nicht einschalten
Toni172 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  8 Beiträge
Thomson 32WR45E G Röhren TV schaltet sich aus und das Standby LED Blinkt
Ianca am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  2 Beiträge
Philips 32PFL9632D/10 lässt sich nicht einschalten
M-A-X-E-L-L am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  19 Beiträge
Philips Fernseher lässt sich nicht einschalten
edhome am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  2 Beiträge
Thomson Fernseher-Müll!
maurice_b am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  3 Beiträge
Toshiba Z3030 lässt sich nicht einschalten?
soundfuchs am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.10.2014  –  7 Beiträge
Sharp LC-32D44E-GY lässt sich nicht mehr einschalten
Nasher_fj am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmantasel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.094

Top Hersteller in Fernseher & Projektoren Widget schließen