Hochtöner in 2 min kaputt!

+A -A
Autor
Beitrag
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2013, 17:10
Hi, hab gerade einen neuen Magnat monitor supreme Hochtöner eingebaut du der alte Kaputt gegangen ist.

Nun habe ich ihn mit Radio getestet.
Danach hab ich ein Hands up Lied laufen lassen ( volle Lautstärke) und nach nicht mal 20 sek kam schon kein Hochton mer aus der Box.

Brauche SCHNELL HILFE!!!

Auch vermutungen helfen!
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Okt 2013, 18:21
Weis niemand eine Antwort???
dialektik
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2013, 18:25
Und wieso war der alte "Kaputt gegangen"
XdeathrowX
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2013, 18:27
Volle Lautstärke?

Ich würde sagen du kannst dir noch einen Hochtöner kaufen...
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2013, 18:40
Wieso der alte Kaputt gegangen ist weiß ich nicht.
Übrigens hab ich einen anderen Hochtoner in der zwischenzeit drin gehabt der sogar mal 4 St. auf voller Lautstärke gelaufen ist.
Und der gleiche Hochtöner (Der der kaputt ist) ist jetzt schon 1 Jahr in der anderen Box.
Darum schreib ich ja hier.
dialektik
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2013, 18:45
Verstehe nur Bahnhof, außer, dass bei dir öfters mal die Hochtöner ausfallen
Was für ein Verstärker, immer nur in einem Kanal/einer Box?
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Okt 2013, 18:48
Nur die Linke Box und auch nur immer der Orginal-Hochtöner.
Als ersatz, in der Zeit in der ich mir einen neuen Orginalen schicken lassen hab, war ein vifa HT 275 drin.


[Beitrag von Z0ckerT0bi am 26. Okt 2013, 20:18 bearbeitet]
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Okt 2013, 18:49
Verstärker:
Pioneer vsx 922
Turbochris2
Stammgast
#9 erstellt: 26. Okt 2013, 20:24
Hi,
volle Lautstärke. Wie machst Du das? Mute aktivieren, dann voll aufdrehen, die Fernbedienung von außen durch die fast geschlossene Tür halten, Mute abstellen und schnell Tür zu? Oder hast Du Ohrenschützer?
Deine Beschreibungen lassen eine gewisse Freude am Quälen von Geräten und Umwelt (Eltern) durchblicken.

Grundsätzlich bekommt jeder voll aufgerissene 40 Watt Verstärker jede 360 Watt Box kaputt. Das weis jeder, bis auf die, die es nicht wissen wollen. Steht überall, ich erklär es nicht.

Hier mal ein paar Möglichkeiten wie Du Deine Box, auch ganz ohne Talent, geschafft haben könntest.

In solchen Boxen gibt es sogenannte Frequenzweichen. Die trenne Hoch und Tief. Wenig Watt für HT, viel Watt für TT.

Leider neigen relativ unbedarfte Lauthörer und auch und Zocker dazu, beim Receiver Loudness zu benutzen und Klangregler.

Dazu wird dann noch im Klangregler der Soundkarte oder des Spiels etwas besonders schön eingestellt, ein "Gaming" Profil aktiviert oder der Equalizer etwas verdreht.

Das beliebte MP3 hat gerne eine mangelnde Transparenz der Höhen, wenn Du so etwas auf volle Lautstärke hörst, mit etwas mehr "Pfeffer" nachwürzt, schmort es ganz schnell im HT.
Über den Sound von Games brauch ich Dir nix erzählen.
Warum nun kaputt?

Um das Fehlende im Sound lauter zu bekommen, hebst Du die Höhen an. Leider aber auch das, was schon an Höhen da ist. Das geht mit den diversen Reglern.

Aus 3dB Loudness, 3 dB Soundprofil und 6 dB am Höhenregler, werden dann ganz schnell +12dB. Das bedeutet aber 10-fache Leistung am Höchtöner.
Das ist wenig! In der Praxis wird hier viel mehr "reingeknallt", damit es richtig rummst.

Der HT kann aber nur kurz 5-10 Watt ab, bevor er durch brennt, 2-5 Watt wären ohne Regler bei Maximallautstärke durch die Weiche gekommen. Nun sind es aber 20-50 Watt. Bingo, einmal neu bitte.
Du kannst das ewig so weiter spielen.

Du wirst ja vermutlich zum Musik hören keine blöde teuren CD.s kaufen sondern eher MP3 downloaden...

Wenn da ein Stück den Linken Kanal killt, wird es das mit dem HT aus der rechten Box natürlich wieder tun.

Oder Du hast billige Kabel die wackelkontakten wenn es laut dröhnt, das geht auch noch ganz gut.

So, weiter: Nun ist der HT kaputt. Das wars aber nicht unbedingt schon.

Die Weichen können auch kaputt gehen, vor allem wenn dort sogenannte "Tonfrequenzelkos" im Signalweg zum HT sind.

Die und je nach Weiche auch ander Bauteile wie Wiederstände und Spulen könne Schaden nehmen, vor allem in der Zeit, wo nach dem Durchbrennen des Hochtöners noch Musik /Pegel anliegt. 20 Sekunden oder weniger reichen völlig aus.
Für die etwas besser Informierten: Z.B. wenn der parallel Wiederstand im HT Spannungsteiler eine Weile alleine läuft. Der ist schon heiß, der HT brennt durch, alle Leistung geht jetzt an ihn und er ist nach wenigen weiteren Sekunden auch durch. Die Spannungsgrenze billiger Tonfrequenzelkos ist oft auch schnell erreicht und die Spulen nach ihm (12dB Weiche) sehen oft aus wie getoastet.
Dann brennt an der defekten Weich jeder neue HT gleich wieder ab.Muss nicht mal mehr richtig laut!
Du hast nämlich das Fehlen des Wiederstandes und den gestiegenen Hochtonpegel von wenigen dB gar nicht gehört, denn Du hörst ja eh immer viel zu laut, da macht das Ohr "zu". (Übrigens auch gerne für immer und schneller als man denkt. Dank lauter Musik, auch aus Ohrhörern, haben wir heute jede Menge 14 Jährige mit den Hörkurven gesunder Opas! Die hören nie mehr richtige Musik.)
Oder der neue spielt nun leiser, weshalb Du noch mehr... irgendwie bekommt man alles kaputt!

Der Vifa ist ein viel besserer HT als der Magnat, da bin ich ziemlich sicher, egal wie alt, aber man kann nicht einfach tauschen. Die Weiche ist genau auf einen speziellen HT abgestimmt, um den Vifa zu verwenden würde ein Profi mit Messwerkzeugen ein paar Stunden brauchen, gerne auch Tage.
Allerdings denke ich mal, für Gaming und MP3 reicht jeder billige HT der rein passt und genug ab kann.

Dein Monitor Supreme ist eine eher preiswerte Box. Da wurde auf jeden Cent geachtet und gespart. Neu bekommt man ein Paar davon ab 60 Euro nach Hause geliefert, z.B.:


http://www.hifilager...t-max-b-ware/a-8228/
oder für 140
http://www.hifilager...-watt-b-ware/a-1821/
oder für 190
http://www.hifilager...-watt-b-ware/a-8305/

Für zwei Hochtöner und zwei Weichen wirst Du vermutlich mehr zahlen...

Schau mal da ob was bei ist z.B.
http://www.hifilager...assis/hochtoener-ht/

Dabei fällt mir auf, Du hast gar nicht geschrieben welche "Supreme". Wenn Dir eine richtige Antwort wichtig ist, schreibe so was doch mal dazu...
Ach ja, an Deinem Verstärker wird es nicht liegen, das ist immer das allerletzte Problem.

Gruß!
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Okt 2013, 20:48
Ne, ich hör wirklich so Laut.
Aber am EQ oder so hab ich nichts verändert.
Der erste Hochtöner ist übrigens auch bei - 15 db Kaputt gegangen.
Aber 3-5 Watt?
Auf hochtönern steht doch meistens sowas wie 140W max/ 100W RMS.

Ab wann clippt den ein Verstärker?
Turbochris2
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2013, 23:57
Hi Tobi,
mit dem Clippen ist das so eine Sache. Erstens machen moderne Verstärker das ganz harte Hochtöner mordende Rechteck clippen oft gar nicht mehr, weshalb Du sie voll aufreißen kannst.
Zweitens kann man einen AV bereits bei 1/3 Lautstärke übersteuern, wenn er z.B. an einer Soundkarte hängt. Früher (war natürlich alles besser, frag Oma) hatte man nur HIFI Geräte, die alle einen vergleichbaren Pegel lieferten, weshalb man von 1/4 oder voll aufgedreht reden konnte. Heute haben wir viele Geräte, die sehr hohe Line Pegel liefern, manche treiben sogar kleine Kopfhörer oder Miniboxen.

Eigentlich ist das gut, wenn der Pegel niedrig ist, sind z.B. die Störgeräusche aus einem Computer laut und ev. hörbar. Erhöhst Du nun den Signalpegel in der Software, bleiben die Störungen genau so laut oder leise, das Nutzsignal aber übertönt sie jetzt. Nennt sich S/N oder Signal / Noise Ratio und wird in dB angegeben. Eine Soundblaster Audigy SE für 25 Euro bringt optimal ausgesteuert über 100dB, ein Traum wert, wenn man aber falsch aussteuert, können es auch nur 35dB sein. Wenn die Soundkarte nun also voll ausgesteuert in den Line Eingang des AVR geht, hat die Angabe des Receivers gar nix mehr zu sagen.

Bei Digital hängt das auch wieder vom Betriebssystem und den gesamten Einstellungen, aber auch der Aufnahme ab. Kann man also überhaupt nicht beurteilen.

In der Studiotechnik sind all diese Pegel genormt. Leider haben wir heute mit dem ganzen AV und Computer Kram unendliche Möglichkeiten, aber kaum noch Normen. Weshalb also die simple Frage, wo clippt mein Pioneer nicht mehr zu beantworten geht.

Eine Angabe von z.B. 100 W RMS bei einem Hochtöner ist unseriös und gibt es nicht. Das wird dann oft von einem Sternchen begleitet *3000Hz 12 dB/Okt was bedeutet über eine Frequenzweiche. Wenn Du alles über Lautsprecher wissen willst, was Du in den nächsten 2 Jahren lernen kannst, geh mal zu dieser Firma. Die sind seriös und verkaufen nur brauchbare Lautsprecher (nichts in der 1000W Conrad Qualität) und haben eine Menge theoretischen Kram den Du ganz praktisch benutzen kannst. Lies da mal ein wenig, ist kein überflüssiges Gelaber.
http://www.lautsprechershop.de/

Ach so, wenn Deine Magnat Bi-Amping erlauben, mach das mit dem VSX. Dann haben die Hochtöner einen Verstärker für sich alleine und die Basslautsprecher auch. Dadurch klingt es besser (was Du vermutlich eh nicht hörst) aber sie können lauter bevor sie kaputt gehen. Lies aber erst mal meinen nervig langen ersten Post durch bis Du alles verstanden hast und alles wirklich heil ist. Es gibt übrigens auch "bessere" und "gute" MP3, die sind aber deutlich größer. Glaube nicht denen, die immer sagen " Das hört man sowieso nicht." Die haben Unrecht.
Das mehr an Speicherplatz macht heute eigentlich keinen Unterschied mehr. Nur klingen sie viel besser und Du wirst nicht mehr so laut drehen, weil das, was Du mit der extrem lauten Musik rüber bekommen willst, auch schon bei etwas weniger Lärm, dafür aber viel besser, rüber kommt. Versuch mal... ich versteh Dich ja... Die alten Leute nennen Dein Problem lebendigen und toten Klang.

Vor allem gewöhne Dir mal ab volle Lautstärke als Qualitäts-Test zu betrachten. Ganz ehrlich, es ist blöde ständig nur alles kaputt zu machen. Man kann auch 10% unter Kaputt bleiben, ohne das es weniger Spaß macht. Das technische Problem bist also eher Du und nicht die Box...

(Belehrungs Modus an:)
Und lies mal etwas über Gehörschäden. Wenn Du irgendwann kaum noch Höhen hörst und merkst das etwas nicht mehr stimmt, ist es leider schon zu spät. Ich habe zwei Freunde, die haben bis sie 23 waren, als DJ´s in unserer Dorfdisco gejobt, haben beide heute Hörgeräte und gar keinen Spaß mehr an Musik. Leider. Ich habe nach einem Airbag Unfall 5 Jahre gebraucht, bis meine Hörkurve (manche Leute müssen die messen lassen, damit sie keinen Mist bauen aus dem was sie hören) wieder wie vorher war.
(Belehrungsmodus aus)


Viel Erfolg.


[Beitrag von Turbochris2 am 28. Okt 2013, 08:23 bearbeitet]
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Okt 2013, 00:53
Was kann ich denn unter einem Airbag Unfall verstehen?
Turbochris2
Stammgast
#13 erstellt: 28. Okt 2013, 08:18
Wenn Du einen Unfall hast, der den Airbag auslöst und Du ein Knalltrauma davon trägst, ist das für mich ein Airbagunfall. Denn eigentlich sollte er ja Verletzungen verhindern, nicht verursachen...

Vielleicht nicht der technisch richtige Begriff...
Detsi_Bell
Stammgast
#14 erstellt: 28. Okt 2013, 09:40
Hallo!

Interessante Geschichte, vielleicht nicht so ganz für Dich, also bitte ich schon mal um Entschuldigung für die Neugier.

Wodurch ist der Knall entstanden, durch das Befüllen des Luftsacks? Im Lenkrad oder ein anderer?

Best: Detsi
Z0ckerT0bi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Okt 2013, 14:33
Nicht wirklich schön!

Da kann ich verstehen warum das so lange gedauert hat.
Turbochris2
Stammgast
#16 erstellt: 29. Okt 2013, 09:48
Hm, na gut... mit Wiederwillen, aber nur weil eine Anlage im Auto war:
Mir wurde dermaßen dämlich und vorsätzlich (also mit Absicht) die Vorfahrt genommen, das ich gar nichts mehr machen konnte. Ich bin aber noch ausgewichen, dadurch stand das Lenkrad 90° nach links gedreht, als der Airbag auslöste.
Der Knall geht ja eigentlich überwiegend nach oben und in den Fahrzeughimmel, der ja dämpft, hier ging er aber nun über die Seitenscheibe und wurde so auf mein linkes Ohr reflektiert.Durch mein Ausweichen hat zwar der Unfallgegner überlebt, aber für mich war es weniger schön... Hätte die Scheibe offen gestanden, wäre dem Ohr gar nichts passiert.Über so etwas denkt man gar nicht nach, normalerweise. Trotzdem hätte ich mich ohne Airbag sehr viel schwerer verletzt, bei knapp 50km/h Aufprallgeschwindigkeit. Mir hat es auch so gereicht.
Hat, wie schon gesagt, Jahre gedauert bis ich wieder auf beiden Ohren gleich hören konnte. Die 3000 Euro Schmerzensgeld haben da auch nicht viel geholfen. Sollte doch bekannt sein das wiederholt zu lautes Hören dauerhafte und nicht wieder gut zu machende Hörschäden gibt? Das ist kein Märchen Ruhe liebender Nachbarn und intoleranter Eltern.
Aber das ist jetzt doch etwas arg OT, oder?

Die Anlage im Auto hat mir da auch nicht geholfen, außerdem war sie nicht selbstgebaut. Also bitte nicht weiter fragen, über kaputte Ohren, Airbags oder ähnliches...


[Beitrag von Turbochris2 am 29. Okt 2013, 09:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner kaputt
Philippe.V am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  2 Beiträge
Hochtöner kaputt?
q_FTS_p am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  4 Beiträge
Hochtöner kaputt
driepsy am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  10 Beiträge
Pilot Amade Hochtöner Kaputt
valmal86 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  4 Beiträge
braun hochtöner kaputt
ocean_zen am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  8 Beiträge
JBL: Hochtöner kaputt?
biosphere1980 am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  6 Beiträge
Hochtöner kaputt. Austausch?
Phischinger am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  8 Beiträge
JBL E80 Hochtöner kaputt
yoda3000 am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  4 Beiträge
Hochtöner kaputt oder Verstärker?
PONl am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  21 Beiträge
Neusonik NE05 Hochtöner kaputt
crispy. am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitglied*jo69*
  • Gesamtzahl an Themen1.496.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.254

Hersteller in diesem Thread Widget schließen