Canton Gle 402 runtergefallen Platine defekt

+A -A
Autor
Beitrag
Fox01
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2009, 21:31
Hi,

mir ist eben dummerweise meine eine 402 runtergefallen Dachte erst, das alles heil geblieben ist, da man von außen nichts erkennt, aber nach dem anschließen stellte sich heraus, das kein ton mehr raus kam. Habe dann vorsichtig die vier Schrauben vom Anschlussterminal gelöst und festgestellt, dass die Platine der Weiche einen Fast durchgehenden Riss bekommen hat, wodurch die Kupferschicht unterbrochen ist.

So was nun. Habe die Gle vor einem Jahr bei Saturn als Aussteller gekauft. Original Rechnung habe ich auch noch.
Gibt es da eine Garantie auf die LS auch wenn ich diese als Aussteller ohne original Karton gekauft habe? Was würdet ihr mir raten? Wäre echt nett wenn mir jemand helfen könnte.


Gruß Nico

Habe mal ein paar Fotos gemacht, damit man sieht was ich meine:









Kann man diesen Riss auch löten oder würdet ihr mir davon abraten. Wenn nicht, kann man die Frequenzweiche irgendwo neu kaufen?

Gruß Nico


[Beitrag von Fox01 am 19. Nov 2009, 16:01 bearbeitet]
Fox01
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2009, 07:25
Hat keiner eine Idee ?

Gruß Nico
achim96
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2009, 07:39
moin nico,
garantie hast du natürlich keine. ich würde es bei den planetenfuzzis versuchen aber hüte dich davor das runterfallen zu erwähnen.

mit löten machst du nix verkehrt.
detegg
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2009, 09:24
Moin Niko,

Du solltest das schnell selber reparieren.
Mit einigen Schnipseln Lautsprecherkabel, 1,5qmm reichen völlig, den Riss auf den einzelnen Lötflächen überbrücken.

Vorher musst Du die Platine/den Riss irgendwie mechanisch fixieren. Ich würde sie auch nicht mehr an den Terminals festschrauben.

:-) Detlef
cptnkuno
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2009, 09:28

detegg schrieb:

Vorher musst Du die Platine/den Riss irgendwie mechanisch fixieren.

Ich würde in dem Fall einfach normalen abisolierten Einziehdraht verwenden (das was in der Wand zur Steckdose geht) und kein Lautsprecherkabel. Damit ist die mechanische Fixierung auch gleich erledigt.
Roger66
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2009, 09:51
Oder Du fragst mal nett bei Canton an, ob sie Dir eine unbestückte Platine schicken und baust die paar Bauteile einfach um. Sollte in ner halben Stunde erledigt sein. Dann ist es auch mechanisch wieder wie neu.

Was ich nicht verstehe ist, wieso das Gehäuse nicht eher gebrochen ist. Platinen sind an sich doch ziemlich zähe Gebilde...
Fox01
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2009, 13:52
Danke für die vielen Antworten .

Also dass das Gehäuse noch heil ist wundert mich auch sehr, denn sie ist aus einer Höhe von einem Meter heruntergefallen. Von außen sieht man ihr es nicht an das sie runter gefallen ist. Das Problem ist, dass die zwei Fixpunkte (Kabelterminals) nicht mittig sind. Und da die Bauteile doch schon einiges wiegen, ist sie halt dort gebrochen.

Habe Canton schon angeschrieben, aber allerdings nichts vom runterfallen oder nem Riss in der Platine erwähnt, sondern nur das ich meine, dass es an der Platine liegt. Anspruch auf Garantie habe ich demnach nur wenn keine Überbelastung festzustellen ist (was ja bei mir leider der Fall war).

Meinst du mit Einziehdraht eine der drei Adern eines normales Stromkabels?

Die Platine muss am Terminal befestigt sein, da somit auch die Verbindung zu den Schraubanschlüssen gegeben ist (die zwei Löcher auf den Bildern)


Gruß Nico

und danke nochmal für die Hilfe, denn für mich als Schüler ist das schon ein kleines Unglück wenn das lang ersparte kaputt geht
cptnkuno
Inventar
#8 erstellt: 20. Nov 2009, 14:19

Fox01 schrieb:

Meinst du mit Einziehdraht eine der drei Adern eines normales Stromkabels?

Nein, das wäre Litzendraht. es sollte ein einzelner dickerer Draht sein.
heißt Einziehdraht YE:
http://www.baumax.at/produkte/produkt.php?level_5_id=1698341
Roger66
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2009, 14:19

Fox01 schrieb:
Meinst du mit Einziehdraht eine der drei Adern eines normales Stromkabels?

Er meinst sicher NYM oder Stegleitung. Das sind starre Einzeladern 1.5mm² oder 2.5 mm². Geh zu einem Elektriker und frag nach einem Rest, der hat sicher was für Dich.
Fox01
Stammgast
#10 erstellt: 20. Nov 2009, 15:03
Ok jetzt weiß ich was ihr meint. Kann ich sonst auch irgendein einadriges Kupfer Kabelstück nehmen mit einem Querschnitt von 1,5 bis 2 mm2 ? Muss mal gucken vielleicht liegt hier noch irgendwo was rum.

Gruß Nico
cptnkuno
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2009, 15:13

Fox01 schrieb:
Kann ich sonst auch irgendein einadriges Kupfer Kabelstück nehmen mit einem Querschnitt von 1,5 bis 2 mm2 ?

Ja, klar. Lötest 4 oder 5 solche Brücken über den Bruch, dann sollte das auch mechanisch halten.
Fox01
Stammgast
#12 erstellt: 20. Nov 2009, 20:28
So habs mit 3 Brücken repariert und es geht wieder

Danke nochmal an alle die geholfen haben




Gruß Nico
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Plus XL runtergefallen und defekt
Mastet am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  16 Beiträge
Canton GLE 50 Bass defekt
pepe.piaggio am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  4 Beiträge
CANTON AS40SC DEFEKT
oktayorm am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  4 Beiträge
Canton GLE 490 nach 4 Jahren defekt?
Onkokaffee am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar 52 THX Subwoofer Platine defekt
aromatresor am 09.11.2020  –  Letzte Antwort am 20.11.2020  –  12 Beiträge
Klipsch B-2 runtergefallen :((((
LauderBack am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  11 Beiträge
Canton GLE 420 - lohnt sich eine Reparatur?
T-Mac_1 am 11.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  2 Beiträge
Canton GLE Hochtöner-Ersatz
silencer_sh am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  2 Beiträge
Canton GLE 420 rauscht
MBMBMB am 22.08.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2018  –  6 Beiträge
Canton GLE 490 umgefallen
Stinkbärchen am 20.04.2020  –  Letzte Antwort am 21.04.2020  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.798 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedWoohooo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.294

Hersteller in diesem Thread Widget schließen