Defekter Sub Teufel M 7100 SW THX Select, Hilfe bei der Ersatzteillsuche

+A -A
Autor
Beitrag
tommybalu
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2015, 18:36
Hallo Zusammen,

zunächst möchte ich vorwegnehmen, das ich auf dem Gebiet der Elektronik ein Laie bin und daher auf Hilfe in diesem Forum hoffe!

Ende 2007 habe ich u.a. ein Subwoofer Marke:Teufel, Typ M 7100 SW THX Select, erworben, der sich im Dezember 2014 verabschiedet hat.

Auf der Suche nach Leuten, die bereits ähnlich Erfahrungen mit o.g, Sub, bzw.der Marke Teufel und Sub. gemacht haben, bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Natürlich habe ich zuerst beim Hersteller (Teufel) angerufen. Dort teilte man mir mit, das ich das Gerät zur Reparatur einsenden könnte. Alternativ könne ich aber auch jemand suchen, der dies evtl reparieren kann.

Nun, wie ich in den Foren feststellen musste, benötigt man für eine Reparatur möglichst auch einen Schaltplan von der Platine Und wie dies schon von vielen Usern mitgeteilt wurde, wird man im Internet nicht fündig und von "Teufel" bekommt man diesen auch nicht. Ein hilfreicher Tipp aus diesem Forum war zum einen die Feinsicherung zu prüfen, die sich bei diesem Gerät über dem Netzstecker, hinter einem "Einschub" befindet. Diese kann man öffnen, mit ein wenig Mut zur Kraftanwendung, mittels einem schmalen Schlitz-Schraubendreher.Optisch war diese O.K. und mittels Durchgangsprüfer -Signal auch akustisch. Als nächster Schritt die hintere Verkleidung mit der Elektrik abschrauben (vorher natürlich Stromlos machen, also Netzstecker ziehen, wegen Lebensgefahr!). Dann die Verkabelung auf ggfls..lose (abgegangene) Kabel prüfen. Danach die Teile auf der Platine usw. genaustens, am besten mit gutem Beleuchtung, ggfls. zusätzlichen Licht (Taschanlampe usw.) untersuchen.

In meinem Fall habe ich auf der Platine letztlich 2 Bauteile entdeckt, die offensichtlich geplatzt sind. Unterhalb der Bauteile war die Platine auch leicht braun (Von oben zu erkennen), was wohl auf eine kurzfristige zu hohe Wärmeentwicklung schließen lässt.
Diese kleinen roten "Tonnen" sind ca. 3,98 mm lang und ca. 2,42 mm breit (Dicke), ohne die Drahtbeinchen.

So, nun hoffe ich, das jemand aus diesem Forum weiß, was das für Bauteile sind. Anbei einige Fotos.

Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter Subwoofer Teufel M 7100 SW THX Select, defekter

Ich hoffe sehr, jemand kennt sich damit aus und bedanke mich jetzt schon einmal für euer Interesse und ggfls. eure Infos dazu.

Tommy
boe_ser
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2015, 15:59
Die beiden Bauteile sind Z-Dioden, die können schon gut warm werden.

Ob die durch sind oder nicht, ist ohne Messung schwer zu sagen. Besonders gut sehen sie jedenfalls nicht aus.

Wichtig wäre erstmal eine Fehlerbeschreibung, sonst wird das hier nix.

Schaltet der Sub ein (Standby bzw. On)?

Wenn nicht: Auf der kleinen Platine zwischen Netzstecker und Ringkerntrafo scheint noch ein kleiner Trafo für die Standby-Funktion und wahrscheinlich auch ein Relais für den Haupttrafo zu sein. Hat der eine extra Sicherung? Funktioniert der?

Wenn ja: Wird der Haupttrafo zugeschaltet und bringt der Spannung auf die Hauptplatine (Wechselspannung wahrscheinlich so um die 50-60V).

Erstmal checken, dann schauen wir weiter...
tommybalu
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2015, 13:40
Hallo und erst einmal Danke für die Info!

Also, bevor ich den Sub geöffnet habe, bin ich nach Kapitel 8 (8. Probleme und Lösungen . Reinigung) auf Seite 12, der Technische Beschreibung und Bedienungsanleitung für LT 6 THX Select (5.1 Heimkino Lautsprechersystem mit THX® Select-Zertifikat /von Teufel zum Download angeboten) vorgegangen, um das Problem zu beheben bzw. zu bestimmen:

Der Subwoofer spielt nicht -
Leuchtet die Power-Lampe bzw. das Display ist aktiv, / JA, war es!
dann senken Sie den Subwoofer-Pegel auf »Min«, / hab ich
ziehen das Subwoofer-Cinchkabel am Verstärker ab, / hab ich
drehen Level vorsichtig hoch und berühren die mittlere / hab ich
Ader des Cinch-Kabels (innen) mit dem Finger. Ist / hab ich
nun ein Brummen oder Knacken zu hören, liegt der
Fehler beim Verstärker oder seinen Einstellungen.
Bleibt der Subwoofer in beiden Fällen stumm, wenden / Der Sub blieb stumm!
Sie sich bitte an unseren Service.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, meintest Du die kleine Platine vor dem Ringkerntrafo und ob dort eine extra Sicherung vorhanden ist. Anbei 4 Bilder, von vorne, hinten und oben. Ich habe keine Sicherung identifizieren können.

Ob der Haupttrafo zugeschaltet wird weiß ich nicht, wie kann oder soll ich das herausfinden?
Was, wo und wie bzw. womit messen?

Mfg
Tommy

Kleiner Trafo vor dem RingkerntrafoKleiner Trafo vor dem RingkerntrafoKleiner Trafo vor dem RingkerntrafoKleiner Trafo vor dem Ringkerntrafo
boe_ser
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2015, 15:17
Hab ich das jetzt richtig verstanden:

Hat der Sub eine Power-LED oder ein Display? Geht aus der Bedienungsanleitung nicht hervor.

Bei Anschluss des Netzkabels (bzw. nach dem Einschalten des Netzschalters) geht die Power-LED an (rot ?), richtig? Wenn jetzt der Auto-On-Schalter auf "On" gestellt bzw. in der "Auto"-Stellung ein Signal angelegt wird, schaltet die Power-LED um (auf "On", Grün...)?

Wenn ja, schon mal gut!

Hast Du ein Messgerät und falls ja: Traust Du Dir das Messen an Netzspannung zu?

Wenn nicht: ab mit dem Teil in die nächste Rundfunkwerkstatt (nicht die "Service"-Abteilung der Elektronikmärkte)

Ansonsten:

Schau mal auf die kleine Platine: Das blaue Teil ohne Aufdruck sollte ein Relais sein. Das sollte beim Einschalten (On bzw. Auto-On) schalten.

Vom Ringkerntrafo gehen drei Kabel auf die Hauptplatine. Dort sollten im ausgeschalteten Zustand 0V zwischen schwarz und jeweils einem gelben Leiter anliegen, im eingeschalteten Zustand irgendwas zwischen 50 und 80 V (Messbereich: 200V Wechselspannung).

Dann sehen wir weiter...
tommybalu
Neuling
#5 erstellt: 23. Jan 2015, 02:48
Hallo und sorry für die fehlerhafte Info, hatte nur die Bedienungsanleitung eingefügt.

Also der Sub hat nur eine LED (Rot, wenn sie leuchtet), daneben steht Power.
Diese leuchtet schon schwach,wenn man den 230 V/50 Hz Netzschalter von 0 auf 1 schaltet
und sich der Kippschalter auf Position "On" befindet. Schaltet man diesen auf die Position
"Auto On" leuchtet er kräftig Rot. Bilder anbei.

Auf der kleinen Platine steht auf beiden blauen Teilen etwas drauf.
Bei dem breiteren, schmaleren und flacheren Teil oben: 100n M sowie darunter 336 2 MKP

Auf dem breiterem und höherem Bauteil etwas an der Voder-/oder Rückseite. Das lässt sich allerdings
auf Grund eines weiteren Bauteils (Schwarz) davor nicht richtig lesen / auswerten.

Habe dann den Netzschalter angemacht (1) und gelauscht, ob ich bei dem blauen Bauteil ein Geräusch
hören kann, wie klicken oder so. Gab aber keinen für mich hörbaren Ton von sich. Auch nicht, als ich
dann den Kippschalter von "On" auf "Auto On" geschaltet habe.

Danach habe ich mit einem Multimeter die 3 dickeren Adrigen Kabel (Gelb / Schwarz / Gelb) auf der Hauptplatine
geprüft. Bei Einstellung ACV (Wechselspannung / 200 V), Netzschalter Aus, Anzeige 00,0 (schwarzer Prüfstift
auf schwarzes Kabel (-Schuh); roter Prüfstift abwechselnd in linkes bzw. rechtes gelbes Kabel (-Schuh).

Das gleiche nochmals bei eingeschaltetem Netzschalter mit dem Messergebnis: 00,0 auf dem Display des Multimeter.

Wie geht es nun weiter?

MfG
TommyBedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100Bedientafel Subwoofer M 7100
boe_ser
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2015, 10:06
Das Verhalten der LED ist nicht normal. Das Problem liegt also entweder in der Schaltung für On/AutoOn oder auf der Platine mit dem schwarzen, kleinen Trafo. Die beiden blauen Teile sind Kondensatoren, die Schaltung erfolgt demnach nicht über Relais sondern elektronisch. Ein Foto dieser Platine von unten wäre gut.

Wenn man erkennen kann, wie der Ringkerntrafo angeschlossen ist, könnte man die Einschaltelektronik überbrücken und testen, ob das Verstärkerteil noch funktioniert.

Was passiert, wenn Du in der Stellung AutoOn ein Cinchkabel in den LineIn steckst und den Mittelleiter berührst bzw. ein Signal drauf gibst? Ändert sich der Zustand der LED?
tommybalu
Neuling
#7 erstellt: 24. Jan 2015, 20:48
Hallo,

musste mir erst mal einen 15 er Maulschlüssel besorgen, um den Ringkerntrafo abzubauen,
um ein Bild von der Rückseiten der kleinen Platine machen zu können. Anbei.

Wenn ich ein Cinchkabel in den LineIn stecke, den Schalter auf AutoOn stelle und am anderen Ende den
Mittelleiter berühre passiert nichts. Der Zustand der LED bleibt ROT.

Mfg
Tommy

Platine Trafo M 800 / Sub M 7100 Platine Trafo M 800 / Sub M 7100 Platine Trafo M 800 / Sub M 7100
boe_ser
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jan 2015, 09:56
Zum Testen kannst Du mal die beiden oberen, rechten Anschlüsse brücken (von unten gesehen, also rot und blau).

Damit sollte sofort nach dem Einschalten des Netzschalters Spannung am Ringkerntrafo anliegen (an schwarz und den beiden gelben messen).

Funktioniert der Verstärker jetzt?

Wenn ja hast Du zwei Möglichkeiten:

Entweder so lassen und den Sub über eine Master-Slave-Steckdose ein- und ausschalten oder den Fehler in der Einschaltautomatik suchen (lassen).
tommybalu
Neuling
#9 erstellt: 26. Jan 2015, 12:06
Wie meinst Du das mit dem "Brücken"?

Mit einem Stück Kupferdraht (Rest von 1,5 NYM Stromkabel) die beiden Lötpunke
(roter Draht Zuleitung vom Netz und blauer Draht Ableitung zum Ringkerntrafo)
dauerhaft per löten verbinden?
boe_ser
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2015, 14:19
So dick müsste es nicht sein, aber ansonsten: Ja
tommybalu
Neuling
#11 erstellt: 26. Jan 2015, 15:28
So Draht angelötet.

Multimeter zeigt jetzt 16,0 bzw.16.1 Volt Spannung.
Rote LED leuchtet so wie vorher, bei nur On, schwach Ror, bei AutoOn kräftig Rot,
aber nicht grün (sofern sie das überhaupt jemals tat, ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern).

Soll ich den Sub jetzt wieder zusammenschrauben und am Receiver ausprobieren?

Auch wenn es funktioniert würde ich den "Fehler" gerne weiter suchen, sofern ich auch weiter
Unterstützung von Dir erhalte?

.
boe_ser
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jan 2015, 15:48
Zusammenstecken reicht...

Wenn die Kabel lang genug sind, kannst Du Gehäuse und Amp ja nebeneinander legen.

16V kommt mir zwar etwas wenig vor, aber probiere mal...

Bei der LED kann sich nichts ändern, die Schaltung haben wir umgangen und nichts daran geändert.

Bin gespannt...
tommybalu
Neuling
#13 erstellt: 26. Jan 2015, 22:12
Tja leider nischt. Kein einziges Tönchen.
Hab noch ein anderes chinchkabel versucht aber auch nischt.

Ich hoffe ich hab alles so gemacht wie du geschrieben hast, anbei Bilder.

Hat vielleicht doch was mit den Z-Dioden zu tun?

Subwoofer M 7100 imageimageimageimage
boe_ser
Stammgast
#14 erstellt: 27. Jan 2015, 08:17
Ja, kann es. Da müsste man jetzt Werte wissen...

Da ist Wohl Ende mit Ferndiagnose.

Ich glaube, Du suchst Dir besser eine kleine Rundfunkwerkstatt in Deiner Gegend, die noch selbst reparieren können. Die bekommen das sicher auch ohne Schaltplan relativ preiswert wieder hin.

Die Brücke kannst Du wieder auslöten...
tommybalu
Neuling
#15 erstellt: 27. Jan 2015, 09:04
OK und hab vielen Dank für Deine sachkundige Unterstützung!!!
Werde mich mal umschauen, ob und was es hier in der Gegend in dieser Richtung so
An Spezialisten gibt.

Merci und bis.....

Tommy
IGPOVI
Neuling
#16 erstellt: 14. Sep 2020, 06:57
Hello,

I have problem that my amplifier does not working on "Auto on" function. Somebody could help my?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Subwoofer THX Select defekt?
Dr-D. am 16.03.2019  –  Letzte Antwort am 02.05.2019  –  4 Beiträge
defekter JVC Sub - Hilfe
imarcell am 02.11.2019  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  6 Beiträge
Teufel M 5500 SW defekt?
DawidR am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2020  –  6 Beiträge
Teufel M 5500 SW THX - Kondensator C14??
maze197 am 15.02.2018  –  Letzte Antwort am 16.02.2018  –  7 Beiträge
Teufel SW 5500 THX
Moppelkotze0815 am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  2 Beiträge
Teufel M5500 SW THX reparieren
mikasalo am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2020  –  19 Beiträge
Teufel M 5500 SW THX / Auto Modus defekt
Schulle90 am 16.12.2020  –  Letzte Antwort am 23.12.2020  –  10 Beiträge
defekter Tieftöner
ogmios am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  3 Beiträge
Teufel Subwoofer M 11000 SW THX Ultra 2 - Defekt
Andre2011 am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  8 Beiträge
Brummen Teufel M 1200 SW
Ponte am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2017  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.924
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.101

Hersteller in diesem Thread Widget schließen