Neues Verstärkermodul im Klipsch R112SW

+A -A
Autor
Beitrag
Novak10
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2017, 17:20
Hallo,

der folgende Text ging an Stassen-Hifi, welche mir ein neues Modul für den R112 schickten:
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Sehr geehrter Herr Kranen,

gestern habe ich das Modul eingebaut und alle Einstellungen identisch wie vor Ausbau vorgenommen, den subwoofer auf genau die gleiche positioniert gestellt und einfach einen Film abgespielt.

positiv:
kein summen, kein fiepen, kein Störgeräusch hörbar! vorher war es deutlich hörbar. hab wohl über zwei Jahre mit einer nicht ganz korrekten endstufe gehört.

auffällig:
-trotz gleicher austellung und mit gleicher dsp Einstellung hatte ich einen komplett anderen subwooferklang!

-Ich musste ungelogen fast 1/4 mehr gain am regler einstellen um einigermaßen auf die Lautstärke zuvor hinzukommen ... Warum ist das so?
- die Bauteile auf der neuen Platine differieren zur alten endstufe. Gibt es Gründe, andere Bauteile zu verwenden? Es waren nicht alle Bauteile identisch zur alten amp.

* Die neue amp units sind nicht wie die alten, der bau ist neu wegen das die alten ganz viele fehler hatten un das erklart deine 3 fragen.
Wir haben dieselben fragen bij klipsch hingelegt und bekamen diese antwort !



Bitte erklären Sie mir, woran das liegen kann. Vielen Dank!

//Email Ende

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ich finde es geil, das mein Sub jetzt total ruhig ist, also keine Störgeräusche mehr produziert. Versteht aber jemand, warum ich viel mehr Saft draufgeben muss? Vielleicht kann hier jemand Auskunft geben!

DANKE!

mfg Markus
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2017, 21:48
Hi,
Novak10 (Beitrag #1) schrieb:
... Versteht aber jemand, warum ich viel mehr Saft draufgeben muss? Vielleicht kann hier jemand Auskunft geben! ...

Na ja,

-- evtl. hat das Vol-Poti der neuen Elektronik eine andere Kennlinie(*) (oder die geräte-interne Belastung ist anders)

-- evtl. ist auch die Verstärkung (Gain) etwas geringer (wg. besserem Störabstand)

-- evtl. hatten die Entwickler der neuen Elektronik von Klipsch keine Zielvorgabe bekommen hinsichtlich "gefühltem Power-Effekt" bei Laien, d.h. schon bei geringen Vol-Einstellungen laut (**).
Wahrscheinlich war Klipsch froh, auf die Schnelle überhaupt eine neue, Störungs-ärmere Ersatz-Platine zu bekommen, dabei konnten nicht auch noch alle Marketing-Wünsche erfüllt werden ...

Solange der Sub laut genug einzustellen ist, wäre ich an deiner Stelle zufrieden, denn die Stellung des Vol-Potis hat keinerlei Bezug auf Leistungsfähigkeit oder Qualität der Elektronik.
Eine höhere Einstellung für gleichen Pegel ist oft sogar vorteilhaft weil feiner justierbar.

Gruss,
Michael

--------------------------
(*) = elektrische Dämpfung (Widerstandsverhältnis) in Abhängigkeit vom Drehwinkel, z.B. logarithmisch vs. linear

(**) = "Booooah, und noch so viel Power-Reserve" ...


[Beitrag von Mwf am 21. Sep 2017, 21:50 bearbeitet]
Novak10
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2017, 05:34
Vielen dank für deine kompetente Antwort! Zu den Laien zähle ich mich jetzt nicht unbedingt. Ich kannte sie Situation mit der alten Platine uns war deswegen etwas irritiert bezüglich der neuen Einstellung. Mir ist aufgefallen dass der empfindlichkeitsregler definitiv virl mehr Winkel benötigt um etwa den gleichen sprung wie vorher zu machen. Ich bin sehr zufrieden, harte nur Probleme mit der wirkweise
Danke nochmal für deine Einschätzung!

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch R112SW brummt?
ruby666 am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  6 Beiträge
Klipsch RW12D Verstärkermodul defekt
lorykk20 am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  3 Beiträge
Canton AS 30 - Verstärkermodul defekt
-Makke- am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2021  –  5 Beiträge
Klipsch R112sw geht kurz an und direkt wieder aus 🤔 ich bitte um Hilfe
andre.media am 22.04.2020  –  Letzte Antwort am 28.06.2020  –  9 Beiträge
Verstärkermodul defekt Mpa XL Sub 15A
Langohr73 am 26.09.2018  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  3 Beiträge
Klipsch SW115
Norzo am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  11 Beiträge
Klipsch Rt 12 d
Maikj am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  4 Beiträge
Klipsch B-2 runtergefallen :((((
LauderBack am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  11 Beiträge
Reparatur Klipsch Synergy F2
Gibbsmir am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  14 Beiträge
Klipsch R-115SW knackst und heult
crispinus am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 19.02.2020  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.113

Hersteller in diesem Thread Widget schließen