Tieftöner bewegt sich nicht bzw. klemmt (Marantz 7g)

+A -A
Autor
Beitrag
Fif1507
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2020, 19:09
Hallo zusammen,
bei meinem Marantz 7g (ca. 45 Jahre alt) klemmt der Tieftöner des rechten Lautsprechers. Er lässt sich nicht bewegen, auch ausgebaut und mit sanftem Druck passiert nichts.
Der Tieftöner ist mir einmal beim Ausbau aus ca. 10 cm aus der Gehäuse heraus gefallen. Seit dem besteht dieses Problem.
Gibt es noch eine Möglichkeit den Tieftöner zu retten? Und falls nicht, kann man ihn ersetzen?

Vielen Dank für eure Hilfe und lieben Gruß
Felix
CarlM.
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2020, 19:19
Vermutlich hat sich der Magnet gelöst und sitzt nun nicht mehr genau in der Mitte.
Ob das auf relativ einfache Weise bei diesem TT zu reparieren ist, kann ich Dir nicht sagen. Aber Du könntest nach Begriffen wie "Magnet zentrieren" suchen.
Vielleicht findest Du dazu ein Video auf YT.
Fif1507
Neuling
#3 erstellt: 31. Okt 2020, 10:38
Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe jetzt ein paar Videos geschaut und kann den Magneten leider nicht wieder richten. Man kann das Chassis nicht öffnen und es ist alles ziemlich rostig.
Wäre es möglich einfach zwei neue Tieftöner Chassis zu kaufen mit gleicher Impedanz und diese in beide Lautsprecher einzubauen?
qawa
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2020, 11:11
Hallo,
wieviel liegt dir denn an den Schätzchen?
Sie haben ja schon ein gewisses Alter und nennen sich zurecht "Klassiker".
Hifi-Wiki sagt sowas wie Trennung des TT bei 3000 und Andere schienen von den "Mittel"- und Hochtönern nicht so begeistert.
Neue Chassis heißt eigentlich immer neue Abstimmung und einen 12Zöller bis 3000 Hz laufen zu lassen, ist schon etwas überfordernd für die meisten 30cm-Lautsprecher.
Das wird schon ein Gebastel mit ungewissem Ausgang. Und ein neuer akzeptabeler Tieftöner kostet wohl ab 50 € per Stück, auf der nach oben hin offenen Richterskala.
Vielleicht findet sich ja noch ein Liebhaber, der sich dran versucht.

Gruß und Gesundheit,
Norbert.
Mechwerkandi
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2020, 14:14

qawa (Beitrag #4) schrieb:

Hifi-Wiki sagt sowas wie Trennung des TT bei 3000

Hä?
Ich les da was von 500, und das scheint mir recht üblich.
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Marantz_7G

Wenn das elektrisch und mechanisch passt, ist auch der Ersatz durch einen Austauschtyp möglich.


[Beitrag von Mechwerkandi am 31. Okt 2020, 14:16 bearbeitet]
Fif1507
Neuling
#6 erstellt: 01. Nov 2020, 09:09
Mir liegt schon noch was an den Lautsprechern und ich habe nicht die höchsten Ansprüche. Sie stehen auch an der Wand, einer sogar in der Ecke. Ein Kenner würde also eh davonlaufen.
Daher würde ich gerne versuchen einfach zwei neue Chassis einzusetzen und mal zu gucken wie es sich anhört. Ich hatte an diese hier gedacht :

https://www.conrad.d...-120-w-8-311685.html

Was meint ihr?
qawa
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2020, 12:28
Hallo,
ich bin deinem Link gefolgt und fand die Seite.
Jetzt bin ich ein wenig verwirrt:
Hifi-Wiki schmeißßt mir das hier als 7G raus:
Marantz 7G aus der Imperial-Serie
Sieht nach einem Vorgängermodell aus oder für den US-Markt).
Verwirrt bin ich aber, weil ich deine Hifi-Wiki-Seite beim durchscrollen durch die Marantz-Liste nicht finden kann.

Norbert.
Mechwerkandi
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2020, 12:38
Das ist wohl ein Vorgängermodell. Leider gibt das Prospekt die Bauweise des Tieftöners nicht her, wenn das einer der damals üblichen Leichtmembran-Chassis mit fester Aufhängung war, dann kann das auch mit den 3 kHz hinkommen.
Mechwerkandi
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2020, 12:41

Fif1507 (Beitrag #6) schrieb:

Daher würde ich gerne versuchen einfach zwei neue Chassis einzusetzen und mal zu gucken wie es sich anhört.

Wenn das mechanisch ohne großes Theater passt (Einbaumaße kontrollieren), dann kannst Du damit nicht viel falsch machen.
Polarität beachten.
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2020, 13:12
Evtl auch interessant:

2x MHB-12 30cm Bass Lautsprecher

Von MHB habe ich in den 90ern oft Tieftöner für DIY-Subwoofer verwendet und war mit ihnen sehr zufrieden.
Mechwerkandi
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2020, 14:01
Der Preis ist mal 'ne Ansage.
Das Visaton/Conrad-Ding ist, nach Hersteller, einiges schwerer. Wird wohl den größeren Magneten haben, denn der Rest der Konstruktion ist doch ähnlich.
Obs da einen Unterschied macht? Imho wohl eher nicht.
qawa
Stammgast
#12 erstellt: 04. Nov 2020, 11:33
Hallo,
ich hab gute Erfahrungen mit dem Dayton DC 300.

DC300­8 12" Classic Woofer 8 Ohm

Dürfte auch in etwa 50 l geschlossen ganz gut funktionieren.

Norbert.
Fif1507
Neuling
#13 erstellt: 06. Nov 2020, 09:20
Ich habe die Chassis durch die Visaton ausgetauscht und bin gut zufrieden mit dem Ergebnis. Der Bass ist etwas schwächer, aber das kann ich mir dem Verstärker gegensteuern.
Vielen Dank euch allen für die Mühe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tieftöner funktioniert nicht mehr
hp68912 am 09.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  2 Beiträge
Membran bewegt sich keinen millimeter !
-Bassjunkie- am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  3 Beiträge
JBL Studio TT defekt - klemmt / hängt
DIY-Fan am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 11.03.2019  –  2 Beiträge
Lautsprecher defekt, Membran bewegt sich nicht - fast unhörbar leise
sven_klein am 02.10.2019  –  Letzte Antwort am 04.10.2019  –  10 Beiträge
tieftöner
nik95 am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  4 Beiträge
Wharfedale 10.4 Tieftöner kein Ton
Momchillo am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  3 Beiträge
canton gle 403 tieftöner ersatzbestückung
saniiiii am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  2 Beiträge
Tieftöner von Dynavox SS-616 defekt, Ersatz gesucht
mushroomhead am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  3 Beiträge
Jamo Art Ersatz Tieftöner
Jockel100 am 26.10.2018  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  10 Beiträge
Tieftöner defekt?
garry3110 am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDema0815
  • Gesamtzahl an Themen1.496.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.487

Hersteller in diesem Thread Widget schließen