Rauschen statt Bass - Lautsprecher defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Streifenkarl85
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mrz 2008, 18:09
Guten Tag,

bei einer meiner Stereoboxen (Canton Nestor 603) rauscht ein Lautsprecher (siehe Bild) ein bisschen im Bass. Das Rauschen ist nur hörbar, wenn der Ton leise ist. Man kann das Rauschen gut beim Intro von Killers von Iron Maiden hören:

Hörprobe:
http://mitglied.lycos.de/borisdieklinge2/Record-1.mp3

Foto der Box:
http://mitglied.lycos.de/borisdieklinge2/DSC00009.JPG

Lässt sich das irgendwie reparieren?


[Beitrag von Streifenkarl85 am 07. Mrz 2008, 18:18 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2008, 18:33

Streifenkarl85 schrieb:
Guten Tag,

bei einer meiner Stereoboxen (Canton Nestor 603) rauscht ein Lautsprecher (siehe Bild) ein bisschen im Bass. Das Rauschen ist nur hörbar, wenn der Ton leise ist.
Lässt sich das irgendwie reparieren?

Hi,

das Problem liegt imO vor dem Lautsprecher, also eher beim Verstärker, oder CD-Player.

Als Erstes tausche doch mal die Lautsprecherkabel am Verstärker so, das der Linke am rechten Ausgang und der Rechte am linken Ausgang des Amps hängt.
Wenn das Rauschen jetzt aus der anderen Box kommt, sind es nicht die Lautsprecher.

Der nächste Schritt wäre dann, die Cinchkabel des CD-Players auch mal zu vertauschen.
Bleibt der Fehler dann im selben Lautsprecher, liegt es am Verstärker.
Wenn nicht, ist der CD-Player der Bösewicht.

Gruß
Rainer
Streifenkarl85
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Mrz 2008, 19:13
Hab Chinch und Lautsprecherkabel mal getauscht, ohne Erfolg, der Lautsprecher rauscht immernoch.
Torstiko
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mrz 2008, 19:18
Rauscht die Box auch, wenn grade kein Input ist, zB zwischen den Liedern?

Du hast die Kabel nacheinander links-rechts getauscht?

Rauscht es denn wirklich aus dem Basschassis?

Falls das wirklich nichts bringt, tippe ich auf eine defekte Weiche.

Gruß
Streifenkarl85
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Mrz 2008, 19:49
So hab jetzt alle möglichen Kombinationen durch und es ist eindeutig nur das untere Chassis wie auf dem Bild markiert bei dem man ab einem gewissen Lautstärkepegel ein Rauschen hört. Ich hab hier noch mal ein sehr gutes Beispiel bei dem man den Übergang zum Rauschen gut raushören kann:

http://mitglied.lycos.de/borisdieklinge2/record.mp3

kann man da was reparieren wenns an der Weiche oder am Chassis liegt?


[Beitrag von Streifenkarl85 am 07. Mrz 2008, 19:59 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 10. Mrz 2008, 09:20
Hallo!

Ein passiver Lautsprecher *KANN* nicht rauschen.
Die Ursache dafür liegt weiter vorn in der Kette.
Radiologe
Inventar
#7 erstellt: 10. Mrz 2008, 11:19
Hallo,

das Geräusch hört sich stark nach einer ruinierten Schwingspule an.
Macht denn das besagte Lautsprecherchassis auch kratzige Geräusche,wenn man die Membran von Hand etwas eindrückt?

Im günstigsten Fall liegt einfach nur ein Teil des Kabels zum Lausprecher von hinten an der Membran und verursacht dieses schabende Geräusch.

Gruß Markus
Streifenkarl85
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Mrz 2008, 22:32
erstmal vielen Dank für den Tip Radiologe! Ich hab mal das Gitter abgemacht, das Chassis rausgeschraubt und die Kupferdrähte weggedrückt. Es hat tatsächlich an einem der Kupferdrähte gelegen, ich hab den Draht erstmal provisorisch unter Spannung gesetzt. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass so die Funktion des Chassis beeinträchtigt sein könnte.
Kann man das so lassen oder sollte ich doch besser das Chassis austauschen?


[Beitrag von Streifenkarl85 am 11. Mrz 2008, 22:34 bearbeitet]
Radiologe
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2008, 22:48
Hallo,
diese Litze muss so lang sein,dass die Membrane weiterhin ihre Auslenkung nach vorn machen kann.Ist sie zu stramm reißt sie irgendwann ab.

Meist hilft es,diese Litze einfach wieder duch biegen so in Form zu bringen,bis es nicht mehr raschelt.Da musst Du halt etwas experimentieren.Ein Tausch des Chassis ist daher nicht nötig.


Gruß Markus
Tobiiiify
Neuling
#10 erstellt: 29. Nov 2010, 22:39

Es hat tatsächlich an einem der Kupferdrähte gelegen, ich hab den Draht erstmal provisorisch unter Spannung gesetzt.


Mach nie den Fehler und komm auf die Idee die Kabel mit irgendwelchen metallisch leitenden Gegenständen an metallischen Gegenständen zu befestigen.

Habe auch den Fehler mit Büroklammern gemacht und an die durchgebohrten Schrauben des Chassis zu befestigen. Sofort nach dem Befestigen gabs ein schönes Funkenfeuerwerk und es knallte plötzlich nur so - da ist ein Polenböller n feuchter Furz. Die Kühlrippe hat sich einmal verbaschiedet und flog mit lautem Getöse durchs ganze Zimmer. Sah lustig aus, aber der Spaß hat mir auch knappe 100 € gekostet.

Hab in der Zeit mir aber eine neue Anlage gefischt mit nem göttlichen Klangbild.


Gruß;
Tobiiiify
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher defekt (Bass)
forsbert am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  41 Beiträge
EV Eliminator .3 Bass Defekt
domi65348 am 13.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  2 Beiträge
Klinkenkabeleingang Lautsprecher Defekt
Syndromez am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  5 Beiträge
Lautsprecher ohne Tieftöner, ggf. defekt?
lukas-adrian am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher - Tieftöner defekt ?
Happajoe am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  7 Beiträge
Quadral Platinum - Bass LS defekt
sounds_like_chainsaw am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  10 Beiträge
Statt Bass/Mitteltönen nurnoch knarzen
shadowraven am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  6 Beiträge
JBL TLX 710 Bass defekt
de-eicher am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  2 Beiträge
Bass defekt,suche Ersatz
52152er am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  5 Beiträge
Bass - Chassis defekt
haddock3 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRisk1902
  • Gesamtzahl an Themen1.496.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.757

Hersteller in diesem Thread Widget schließen