Bedeutung "Max Peak To Peak Excursion" im Lautsprecherselbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
Marzipani
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2010, 22:28
Hallo mal wieder

Bedeutet "Max Peak To Peak Excursion" die maximale Auslenkung eines Lautsprechers? Wenn ja, und es ist ein Wert von z.B. 50mm angegeben, schwinkt die Membran jeweils 2,5cm vor und zurück? Dann müsste man beim Lautsprecherselbstbau das Schutzgitte theoretisch mindestens 2,5cm VOR der membran anbringen, ja? Oder wird dieser Wert im Betrieb eigentlich nie erreicht, könnte mit guten Gewissen das Gitter auch etwas dichter an den Lautsprecher anbringen?
chrime
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2010, 22:36
Peak to Peak Excursion ist die maximale Auslenkung des Chassis aus der Ruheposition von ganz hinten nach ganz vorne.

Ein Gitter baust du ja sowieso nie direkt vor die Membran.

2,5 cm nach vorne ist ja schon extrem. Ich denke du meinst eher 2,5 mm
Marzipani
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2010, 22:40
Nee ich meine schon 2,5cm. Im Beispiel beim 18Sound 18wl1400 ist der Wert bei Max Peak To Peak Excursion = 50mm
Bedeutet doch das 25mm (2,5cm) die Membran maximal schwingen kann, oder?
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2010, 22:47
25mm in jede richtung ab Mittelstellung, aber es gibt auch genug chassis die mehr in die eine oder andere Richtung ausschwingen
Marzipani
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2010, 22:51
Ok danke. Und das kann auch im normalen Betrieb passieren?
Ralle14
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2010, 22:59
Nein, das ist der Wert den die Membran erreichen kann, wenn sie auf die Polplatte aufschlägt.

Im normalen Betrieb passiert sowas nie, außer es ist DC-Displacement im Spiel. Anders kann die Membran bei den meisten Chassis nicht so weit ausgelenkt werden, da die Schwingspule bei diesem Wert komplett aus dem Magnetfeld ausgetreten ist und somit die Antriebskraft gegen Null geht.
Marzipani
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2010, 23:10
Wonach kann man sich denn ungefähr richten wie weit das Gitter vor der Membran angebracht werden muss oder welche Werte kann man da heran ziehen...


[Beitrag von Marzipani am 13. Sep 2010, 23:42 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2010, 04:06
Nach dem angegebenen Xmax Wert kann man sich richten, kommt man (nicht dauerhaft) minimal darüber ist das noch ok,
alles was weiter geht führt früher oder später eh zum Tod des Chassis.

Aber wer setzt das Gitter schon so nah an das Chassis?
Der äußere Ring steht ja schon mal um die >5mm über, hat der Korb dann um die 10mm, macht man einfach Gitterstreben aus Materialdicke vom Gehäuse, also 15-18mm, passt in der Regel.
macht man ne Doppelte Schallwand und fräst das Chassis 15mm tief ein, relativiert sich das sowieso wieder
Marzipani
Stammgast
#9 erstellt: 14. Sep 2010, 10:35
Ok,

bedeutet also das bei Xmaß 9mm das Gitter theoretisch mindestens auch 9mm entfernt davon sitzen sollte um keine Schäden davon zu tragen.

Wie ich es dann vor habe, wäre das Gitter dann 18mm vor der Membran. Noch genug luft gegen einer Beule am Gitter

Nachträglich ins Gehäuße das Chassis einfräßen, bedeutet keine spürbaren Literwerte?


[Beitrag von Marzipani am 14. Sep 2010, 10:36 bearbeitet]
*xD*
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2010, 15:16
Hi

Einfräßen macht weniger als 1L aus. Ist verschmerzbar.

Bei Material < 18mm solltest du aber die Schallwand aufdoppeln, da es sonst zu instabil wird.

PeakToPeak-Auslenkung: Maximale Auslenkung von ganz vorne nach ganz hinten. Wenns durch irgendwelche Umstände mehr werden, sind dauerhafte Schäden am Speaker zu befürchten (Aufschlag auf die Polplatte, Ausreißen der Zentrierung oder der Sicke z.B.). Sollte bei modernen Chassis aber kein Problem sein, die werden meist schon durch ihre Einspannung vor gefährlichen Auslenkungen ausreichend beschützt und klirren schon hörbar, bevor es kritisch wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leistungsangaben Peak-Programm-RMS
slaytalix am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  9 Beiträge
RCF TTS 18 VS EV MTL1
*Momo* am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  12 Beiträge
PA-Anlagen KAUF
Cedy am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  10 Beiträge
Sound to Light
badboy4581 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  4 Beiträge
Sound to light problem
Dj_Soundforce am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  5 Beiträge
Limitieren über Gain im DSP?
Unknownusername am 12.04.2019  –  Letzte Antwort am 21.04.2019  –  4 Beiträge
Faital Pro XL 1600 in JBL Mpro 418 s
tom27777 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  11 Beiträge
Hörner: neu vs. alt
miclue54 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  10 Beiträge
Bandpass 6ter ordnung
#master# am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  17 Beiträge
Class D Amp an Spannungswandler - Betriebssicherheit?
stoneeh am 15.12.2021  –  Letzte Antwort am 15.12.2021  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.903 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedareuter
  • Gesamtzahl an Themen1.527.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.794

Top Hersteller in Veranstaltungstechnik Allgemeines Widget schließen