Brauche Hilfe beim Kauf einer Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
CAT0111
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2019, 00:45
Hallo liebe Mitglieder des Hi-Fi Forums,

Ich benötige eure Hilfe beim Kauf einer Soundkarte.

Erstmal: Ich bin komplett neu im Thema Soundkarte. Ich nutze bis jetzt den On-Board Sound meines Mainboards (GIGABYTE GA-AB350M-Gaming 3) und habe an den Rechner entweder meine Kopfhörer (Beyerdynamic DT 990 Pro [250 Ohm]) oder meine Soundanlage (Yamaha RX-V365, 5 Lautsprecher, 1 Subwoofer), beides über 3,5mm Klinke, angeschlossen. Den Rechner benutze ich hauptsächlich zum Zocken und manchmal für Videoschnitt.

Zu aller erst: Brauche ich überhaupt eine Soundkarte? Also sind die Kopfhörer gut genug, dass man dann mit einer Soundkarte einen Unterschied hört? Und wie ist das dann mit der Anlage, die ja schon Verstärkt?

Dann eine Interne oder eine Externe? Ich hab mal gehört, dass die Internen manchmal Störgeräusche machen, weil der Sound durch magnetische Felder gestört wird oder so)

Nen Freund hat mal gesagt, dass die „Sound BlasterX G6“ von „Creative“ eine gute externe sei. Wenn ihr Erfahrungsberichte habt, würde ich mich freuen, wenn ihr sie mit mir / uns teilt.


Ich freue mich über eine Antwort,

Mit freundlichen Grüßen

CAT0111
BassTrap
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2019, 01:33
Hörst Du am PC Störgeräusche und hörst Du dort bei derselben Musik einen Unterschied zum Yamaha?


[Beitrag von BassTrap am 14. Sep 2019, 01:33 bearbeitet]
Tywin
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Sep 2019, 08:18
Hallo,


Ich hab mal gehört, dass die Internen manchmal Störgeräusche machen, weil der Sound durch magnetische Felder gestört wird oder so)


solche Sprüche wabern unreflektiert durch die Gemeinde und treffen immer wieder auf fruchtbaren Boden obwohl es in der Regel gar keine Probleme mit Onboard-Sound oder Tonübertragung per Miniklinkenausgänge gibt.

Wenn es sie gäbe, dann sollte man das beim Hersteller reklamieren und der würde nachbessern. Dafür gibt es aber keinen Anlass.

Wahrscheinlich wurde dieser Unsinn mal von einem Hersteller externer Soundkarten in die Welt gesetzt. Obwohl heute wahrscheinlich kein Mensch tatsächliche Probleme mit internem Sound hat .... könnte man sich ja mal eine externe Soundkarte anschaffen.

Es scheint mir so als würde bei Dir derzeit alles - so wie ich es auch erwarten würde - problemlos funktionieren.

Dein Mainboard hat einen HDMI Ausgang und auch auf diese Weise könntest Du den Ton an Deinen Receiver übertragen wenn Du das möchtest.

Den Kopfhörer könntest Du auch mit dem Kopfhörerausgang Deines Receivers verbinden wenn Du das möchtest.

Praktischen Mehrwert bietet das aber womöglich nicht zu dem was Du bislang nutzt.

Der Sinn der Anschaffung einer weiteren Soundkarte erschließt sich mir nicht. Wenn das Geld weg muss, gibt es womöglich sinnvollere Möglichkeiten dafür.

Falls Du irgendwann auf die Idee kommst zu vergleichen, dann mache Dich vorher dazu kundig auf was dabei geachtet werden muss um zu einem sinnvollen Ergebnis kommen zu können. Insbesondere musst Du auf den Ausgleich der "gehörten" (nicht der eingestellten!) Lautstärke achten sonst wird ein Gerät was auch nur ein wenig leiseren Ton bewirkt zwangsläufig als schlechter klingend empfunden.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2019, 08:30 bearbeitet]
CAT0111
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2019, 12:57

Hörst Du am PC Störgeräusche und hörst Du dort bei derselben Musik einen Unterschied zum Yamaha?
Auf beide Fragen nein.


[Beitrag von CAT0111 am 14. Sep 2019, 12:57 bearbeitet]
CAT0111
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Sep 2019, 13:07
@Tywin

Danke für die lange Antwort.


Es scheint mir so als würde bei Dir derzeit alles - so wie ich es auch erwarten würde - problemlos funktionieren.


Ja tut es.


Aber bekomme ich mit ner Soundkarte nicht einen besseren Sound?
Reicht dann mein On-Board Sound auf dem Mainboard um das volle Potential der Studio Kopfhörer zu nutzen?


MfG

CAT0111
BassTrap
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2019, 14:59
Wenn der Onboard-Sound nicht anders klingt als der Yamaha, wieso sollte eine Soundkarte dann besser klingen als die beiden? Das würde ja den Yamaha disqualifizieren.
Ich hab' hier ein Asus MAXIMUS VIII HERO Mainboard. Dessen Onboard-Sound klingt nicht anders als mein Denon X6500H und nicht anders als mein Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen an meinem beyerdynamic MMX 300 und an Kumpels DT-770 Pro 250Ohm.

Statt Soundkarte würde ich eher an einen Kopfhörerverstärker denken, wenn es um die Ausschöpfung des vollen Potentials eines Kopfhörers geht. Die Frage, ist ob Du damit dann einen Unterschied hören kannst.
CAT0111
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Sep 2019, 15:52

Wenn der Onboard-Sound nicht anders klingt als der Yamaha, wieso sollte eine Soundkarte dann besser klingen als die beiden?


Naja weil ich sie dann über USB / PCI-E anschließe. Der Yamaha Verstärker bekommt das Audiosignal des Rechners über 3,5mm Klinke also schon "verarbeitet".
Tywin
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Sep 2019, 18:09
Hallo,


Aber bekomme ich mit ner Soundkarte nicht einen besseren Sound?


Nein. Du hast doch bereits eine Soundkarte onboard.


Reicht dann mein On-Board Sound auf dem Mainboard um das volle Potential der Studio Kopfhörer zu nutzen?


Das Betreiben eines Kopfhörers (KH) an einem Audioausgang ist ein komplett anderes Thema als das Verbinden z.B. eines Quellgeräts (z.B. Rechner) mit einem Verstärker. Es hängt vom KH und seiner Konstruktion (Wirkungsgrad/ Widerstand) ab ob der KH an einem üblichen Line-Ausgang einwandfrei funktioniert.

Mein AKG Q701 funktioniert an üblichen Line-Ausgängen nicht gut. Mein AKG K402 funktioniert an solchen Ausgängen einwandfrei. Beide KH funktionieren an KH-Ausgängen von Verstärkern/Receivern/AVR problemlos.


Der Yamaha Verstärker bekommt das Audiosignal des Rechners über 3,5mm Klinke also schon "verarbeitet".


Viele Quellgeräte werden analog mit einem Verstärker verbunden was einwandfrei funktioniert. Wo eine D/A Wandlung erfolgt ist nach meinen Erfahrungen vollkommen egal. Klangunterschiede sind zumeist auf unterschiedliche "gehörte" Lautstärken zurück zu führen die auf unterschiedlichen Ausgangsspannungen von Quellgeräten beruhen.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2019, 19:19 bearbeitet]
BassTrap
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2019, 18:36

CAT0111 (Beitrag #7) schrieb:
Der Yamaha Verstärker bekommt das Audiosignal des Rechners über 3,5mm Klinke also schon "verarbeitet".

Dann schließ ihn doch mal digital an. Dann verarbeitet der Yamaha.
CAT0111
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Sep 2019, 19:31

Dann schließ ihn doch mal digital an.



Ok danke, werde ich probieren

HDMI nehme ich an. Ich glaube dass ist der einzige digitale Audio Anschluss an meinem Mainboard.



LG
BassTrap
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2019, 20:16

CAT0111 (Beitrag #10) schrieb:
HDMI nehme ich an. Ich glaube dass ist der einzige digitale Audio Anschluss an meinem Mainboard.

Der S/PDIF-Anschluß wäre intern auf dem Mainboard. HDMI reicht.
CAT0111
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Sep 2019, 21:25
Ich hab’s leider nicht geschafft den PC mit dem Verstärker zu verbinden.


Ich habe das HDMI Kabel vom PC in den DVD HDMI Port gesteckt.
Also ich habe es mit dem HDMI Port am Motherboard und an der Grafikkarte versucht.

Ich habe den richtigen Input gewählt, jedoch habe ich keinen Ton erhalten.

Ich habe versucht, in den PC Einstellungen was zu finden, jedoch macht der Rechner keinen Anschein, dass der Verstärker über HDMI angeschlossen ist.

Ich habe außerdem die Befürchtung, dass der Verstärker keinen HDMI Ton unterstützt, da er sehr alt ist.
Auf der Rückseite des Verstärkers gibt es 3 HDMI Ports: Einen mit der Kennzeichnung „OUT“ und dann eben noch HDMI DVD und HDMI DTV/CBL

Ich habe außerdem den Vorgang mit 2 verschiedenen HDMI Kabeln getestet, wobei ich von einem weis, dass er Ton unterstützt (da ich mit dem Kabel meinen zweiten Monitor verbunden habe und den Ton über die Internen Lautsprecher abspielen lassen kann.)

Hast Du / habt ihr eine Idee wie es gehen könnte?

LG

CAT
BassTrap
Inventar
#13 erstellt: 14. Sep 2019, 22:57
HDMI unterstützt Ton, heißt ja auch High Definition Multimedia Interface.
Was ist das? Windows? Dort wirst Du wohl die Soundkarte auswählen müssen, auf der der Ton ausgegeben werden soll.
Bei mir sieht das so aus:
sound
Evtl. ist bei Deinem Rechner aber die Onboard-Grafikkarte abgeschaltet und Du nutzt eine separate?
CAT0111
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Sep 2019, 10:51

Windows?


Ja


Bei mir sieht das so aus:


Bei mir so:

Audio



Evtl. ist bei Deinem Rechner aber die Onboard-Grafikkarte abgeschaltet und Du nutzt eine separate?


Ja, ich nutze eine GTX 1060 ich habe aber den HDMI Port bei der GPU und bei dem Motherboard probiert
frank60
Inventar
#15 erstellt: 15. Sep 2019, 22:34
Wenn Du über HDMI den Ton ausgeben willst, solltest Du den Anschluß natürlich auch als Standard Ausgabegerät festlegen.
CAT0111
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Sep 2019, 14:46

Wenn Du über HDMI den Ton ausgeben willst, solltest Du den Anschluß natürlich auch als Standard Ausgabegerät festlegen.


Ja aber wie?

"Beyerdynamic DT 990 Pro" ist der hintere Ausgang am Rechner (3,5mm Buchse)

Ich weis nicht was "Realtek Digital Output" ist aber ich habe es probiert (Auch als Standartausgabegerät).
Es geht nicht. Weder am Mainboard, noch an der GPU

"NVIDIA Outputs" werden als nicht angeschlossen bezeichnet. Daran ändert sich nichts, wenn ich das HDMI Kabel anschließe.

Und die anderen Audio Ausgänge gehen an meine Monitore.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe beim Laptop kauf
roberxx am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  15 Beiträge
Hilfe bei Notebook kauf
kok26 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  3 Beiträge
Notebook kauf
kok26 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  3 Beiträge
Pc Systeme Kauf hilfe
--Steverino-- am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  3 Beiträge
HILFE beim Kauf - Suche PC 300-400? zum Arbeiten
Pepina584 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  7 Beiträge
Bitte Hilfe beim Kauf eines gaming pcs notebooks! Danke:)
"Simon_2000" am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  7 Beiträge
USB-Soundkarte gesucht
Vollprofi1 am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 12.07.2015  –  2 Beiträge
Welche Soundkarte?
Windows_ am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei Druckerkauf
trigek94 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe bei Laptopkauf
Philmore85 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.797 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedJosefK9500
  • Gesamtzahl an Themen1.526.824
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.050.858

Hersteller in diesem Thread Widget schließen