TIDAL: Keine Master-Wiedergabe 192KHz über DAC möglich!

+A -A
Autor
Beitrag
xprox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2019, 19:37
Guten Abend!
Ich nutze seit ein paar Wochen das Premium-Abo von Tidal und gebe die Musik über einen DAC Musical Fidelity M1 wieder. Leider empfängt der DAC nur ein Signal bis 176 KHz, obwohl in den Tidal-EInstellungen alles auf "Master" steht. Wenn ich am Rechner in das Audio-MIDI-Setup gehe, gibt der DAC nur bis 176KHz wieder, wenn ich 196KHz einstelle, kommt kein Signal mehr an und es wird auch kein Empfang am DAC mehr angezeigt. Koaxial-Kabel ist auch angeschlossen. Was ist denn da bloß los?!?

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Ich werd hier wahnsinnig....

Grüße aus dem Pott, Daniel
Ungustl
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2019, 07:47
hi Daniel,

erstens hoffe/vermute ich, dass du kein Premium, sondern ein HIFI-Abo hast, oder?
zweitens, die meisten "Masters" liegen in typically 96 kHz / 24 bit vor, mit einigen Ausnahmen, wie z.b. https://tidal.com/browse/album/59527094
das sogar 352 kHz haben sollte.
Hast es schon probiert, den DAC mittels USB zu füttern? Coaxial bzw. Toslink sind nur bei neueren Rechner für Hires ausgelegt...
Ich sehe gerade, dass der M1-DAC nur 96 kHz über USB unterstützt... auch ein Oldie

VG Ro


[Beitrag von Ungustl am 21. Aug 2019, 07:48 bearbeitet]
xprox
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Aug 2019, 08:38
Hi Ro!
Genau, ich hab das HIFI-ABO!

Bedeutet es dann, dass die "Masters" eh nur in 96kHz/24 bit wiedergegeben werden können?!
Ich habe bewusst die Coaxial-Verbindung gewählt, da mein MAC noch einen Anschluss dafür verfügt und - wie du schon geschrieben hast - per USB "nur" bis 96 kHz unterstützt wird...

Bedeutet jetzt quasi für mich: alle Einstellungen auf 96kHz/24 bit und gut is, weil mehr nicht drin ist über Tidal?

Grüße
Ungustl
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2019, 09:53
hi Daniel,

da vermutlich die wenigsten Masters über 96 kHz gehen, würd ich mich grundsätzlich mit 96 kHz zufrieden geben...
Was anderes... wo findet bei dir die MQA-Dekodierung statt? SW-mässig in der Tidal-App? Der M1DAC ist was ich weiß, nicht MQA-fähig...

Wenn du es ganz genau wissen willst, könntest du dir z.B. einen Pro-Ject Pre Box S2 Digital "ausleihen" (Stichwort Amazon ), Masters auf "Through" (oder so ähnlich, = MQA-Dekodierung findet im DAC statt) in der OS-App einstellen, und dann siehst die Auflösung am kleinen Display...
Dazu muss der Pro-Ject DAC unbedingt über USB verbunden werden, Coax/Toslink unterstützen beim Pro-Ject DAC kein MQA.

VG Ro
xprox
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Aug 2019, 09:58
DU meinst, die MEISTEN Masters über 96kHz...?
Die MQA-Codierung findet in der App statt, ja....
Ungustl
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2019, 10:04
die meisten Tidal-Masters haben 96 kHz und ganz wenige heben mehr....
xprox
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2019, 11:08
Habe verstanden!

Dann werde ich heute abend mal "Mozart" ausprobieren, ansonsten wird sich dann ja nicht wirklich an meinen Einstellungen bzw Equipment ändern müssen, wie ich verstanden habe?

Ich danke dir für deine Ratschläge, Ro!
Ungustl
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2019, 11:20
irgendwo liegts an den Einstellungen, wenn irgendwas nicht klappt... und die Gegenprobe mit einer anderen Hardware (sofern möglich) ist immer sinnvoll...
was passiert, wenn du z.B. eine Flac-Datei mit 24/192 abspielst, bleibt der M1DAC auch stumm?

hier kannst einige Files in unterschiedlicher Auflösung downloaden:
http://www.2l.no/hires/index.html?

weniger MQA-Files, dafür brauchst schon einen MQA-fähigen DAC, sonst wird "nur" die Flac-Datei (CD-Auflösung) abgespielt...


[Beitrag von Ungustl am 21. Aug 2019, 11:26 bearbeitet]
xprox
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Aug 2019, 11:27
DAS habe ich in der Tat noch nicht ausprobiert und ist ein guter Vorschlag! Dann wird sich herausstellen, ob die Einstellungen und das Teil in Ordnung sind! Die Dateien kann ich einfach so runterladen?
Ungustl
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2019, 11:31

Die Dateien kann ich einfach so runterladen?

klar
xprox
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Aug 2019, 11:32
GENIAL
Ungustl
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2019, 19:02
und, irgendwelche Schlüsse?
xprox
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Aug 2019, 07:21
Moin!
Schlüsse in Bezug auf#s Probehören konnte ich noch nicht erlangen, da gestern die Ruhe dafür fehlte...

Habe aber nochmals etwas recherchiert und gelesen, dass das MQA-Format, falls der DAC wie bei meinem Oldie - von Tidal selber umcodiert wird. Die Einstellungen hatte ich nochmal geprüft. Jetzt wird geschrieben, dass das eigentliche MQA-Format nur von einem dafür geeigneten DAC richtig umgewandelt werden kann und Tidal das nur "komprimiert" weitergibt? Bin ich da auf dem falschen Dampfer? Ist das wieder nur "Gefasel" und kein merklicher Unterschied? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Ich möchte halt das best mögliche herausholen und zur Not müsste dann ein neuer/anderer DAC her....

Einen guten Start in den Tag...
Wuwu2000
Neuling
#14 erstellt: 10. Nov 2019, 20:16
Hallo, wenn dein m1 kein mqa kann, dann liefert dir tidal nur die Hifi Qualität (44khz). Mqa ist ein Kompressionsverfahren, für das Musical Fidelity Lizenz bezahlen muss. Dadrin verpackt steckt die hochauflösende Musik-Datei, die dein DAC kann. Wenn dein mac also eine Software hat, z.B. roon, die das mqa "unfolden" kann und den Musik Datenstream an dein DAC weiterreicht, hast du deine volle master Auflösung.
Wenn du ohne neue Software oder Hardware hochauflösend streamen willst, musst du auf z.B. auf quoboz ausweichen, da die in der höchsten Auflösung ein offenes Format in 96khz anbieten.
lanturlu
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Nov 2019, 00:50
Die Tidal App beherrscht den "first unfold" und macht aus einer angelieferten 24bit/48kHz MQA FLAC-Datei 24bit/96kHz Audiodaten. Höhere Samplingraten beherrschen nur die MQA-DACs.
Es gibt mir daher zu denken, dass bei Tidal-Wiedergabe bei dir auch mal 176 kHz angezeigt wurden. Da muss anscheinend im Mac ein Upsampling stattgefunden haben.
Da ich mich bei Macs überhaupt nicht auskenne, kann ich leider nicht sagen, wo man die bitgenaue Ausgabe einstellen kann.

Wenn du Zeit findest, dir die verlinkten Testdateien anzuhören, könntest du auch mal Audirvana ausprobieren. Das Programm beherrscht ebenfalls die MQA-Wiedergabe (first unfold).

Ob ein spezieller MQA-DAC wirklich besser klingt als dein vorhandener DAC ist fraglich. Wie von Wuwu2000 vorgeschlagen, bietet sich auch ein Wechsel zu Qobuz an. Hoffentlich übernimmt Qobuz bald die günstigen Preise, die sie diese Woche für die USA vorgestellt haben. Und Amazon Music HD beherrscht vielleicht irgendwann die bitgenaue Ausgabe. Qobuz streamt übrigens auch "echte" 192 kHz FLAC-Dateien.

(Wer ein (altes) Android Gerät hat, kann für MQA-Wiedergabe auch den "USB Audio Player Pro" mit zusätzlichem MQA-Plugin ausprobieren und entweder über angeschlossene Kopfhörer oder USB-DAC hören. Fernsteuern von einem anderen Android- oder einem iOS-Gerät lässt sich das über die mconnect (lite) App.)
Ungustl
Inventar
#16 erstellt: 11. Nov 2019, 10:14
falls das Thema noch aktuell ist, könnte sich der TE einen ifi Nano One besorgen und full unfolded MQAs "hören"... der kostet nicht die Welt...
außerdem hab ich ihm im Sommer den Pro-Ject Pre S2 vorgeschlagen, wo er am Display ziemlich genau lesen kann, was für eine MQA-Datei bzw. Tidal-Master vorliegt...
Mini_Max
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Nov 2019, 16:11
Ich habe gerade meinen nigelnagelneuen iFi Zen Dac an meinen Windows PC angeschlossen. Nur leider kriege ich ihn nicht dazu das MQA-Format abzuspielen (Denn dann müßte die LED-Anzeige von grün = PCM 44/48/88/96kHz auf Magenta umspringen.).
TIDAL Einstellungen des ZEN
Was mache ich falsch?
Ungustl
Inventar
#18 erstellt: 22. Nov 2019, 16:50
Hast du Tidal HIFI und ist "Master" eingestellt?
Mini_Max
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Nov 2019, 19:41
Ich habe einen "TIDAL HiFi"-Account und bei entsprechenden Tracks wird mir auch unten "MASTER" angezeigt. Und das kriege ich auch auf meinem Android DAP und UAPP, da leuchtet MQA auf.
Ungustl
Inventar
#20 erstellt: 22. Nov 2019, 20:24
USB 2 oder USB 3 (PC-seitig) ?

alles retour, lt. IFI-Homepage "All PCM will be the same colour due to the GTO filter".
kannst du den Zen so einstellen, dass der GTO-Filter nicht aktiv ist???


[Beitrag von Ungustl am 22. Nov 2019, 20:30 bearbeitet]
Ungustl
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2019, 20:37
du könntest auch die FW 5.3 installieren (ohne GTO-Filter), dann sollten MQAs magenta sein... auf der ifi-Seite wird aber vor "unnötigen" FW-Installationen gewarnt...
Mini_Max
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Nov 2019, 21:19
Ich habe den USB-Treiber "iFi (by AMR) HD USB Audio Driver 3.20.exe" runtergeladen und installiert. Dann habe ich die Firmware 5.3 runtergeladen und installiert.
Zen FW 5.3
Hat aber nichts verändert.
Ich habe dabei sowohl eine USB 3-Schnittstelle am PC als auch an einem USB-3-Hub benutzt.

Ich hab jetzt mal außerhalb TIDAL diverse HiRes-Files bis zu DSD abgespielt (mit JRiver 25). Der Zen Dac ist immer grün geblieben.


[Beitrag von Mini_Max am 22. Nov 2019, 21:38 bearbeitet]
Ungustl
Inventar
#23 erstellt: 23. Nov 2019, 05:16
hmmm....
probier mal den Zen DAC über USB2...
Mini_Max
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Nov 2019, 20:48
Nein, die LED bleibt auch bei Benutzung eines USB 2.0-Kabels immer grün.
Ungustl
Inventar
#25 erstellt: 24. Nov 2019, 14:32
es kann auch sein, dass du einfach nur ein fehlerhaftes Gerät hast...
Mini_Max
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Nov 2019, 00:04
Ich habe jedenfalls schon das Rücksendeetikett ausgedruckt. Wenn ich unbedingt MQA hören will, muß ich eben vom PC auf meinen Pioneer DAP umsteigen. Der hält wegen seinem kleinen Akku nur nicht sonderlich lange durch.


[Beitrag von Mini_Max am 25. Nov 2019, 00:06 bearbeitet]
Ungustl
Inventar
#27 erstellt: 25. Nov 2019, 08:52
tja, es bleibt halt ein Versuch, der hoffentlich gelingt...
Mini_Max
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Nov 2019, 19:57
Nun ja, ich habe es versucht, und es kam nichts bei raus. Nur als Kopfhörerverstärker ist der Zen Dac zudem recht leistungsschwach, ein JDS Labs Atom hat noch bei 300 Ohm 250mW und bei 33 Ohm über ein Watt!
Cross
Stammgast
#29 erstellt: 03. Jan 2020, 00:55
Um hier nochmal die Auflösung beizutragen, der Fehler war, dass du MQA Passthrough in Tidal aktiviert hattest. Das funktioniert nur bei einem DAC der MQA Renderer+Decoder ist. Und das ist der iFi ZEN DAC nicht, der ist nur ein MQA Renderer. Das heißt die Software, in diesem Fall Tidal muss mit dem in Tidal integrierten Software-Decoder das File "aufklappen" und dann an den iFi ZEN weiterschicken. Der iFi hat dann die MQA-Filter und und verarbeitet das Signal noch weiter bevor er es an die Kopfhörer ausgibt.

DACs die gleichzeitig Renderer+Decoder sind, also die das MQA-Signal als Passthrough verarbeiten können, gibt es zur Zeit nicht sehr viele (besonders im unteren Preissegment).

Der Meridian Explorer² kann das für knapp 200€. Dürfte der günstigste sein. Dann gibt es noch die Pro-Ject Pre Box S2 Digital für 350€ den SMSL M500 für 400€. Danach fällt mir jetzt im Segment unter 1000€ nichts mehr ein. Bei iFi kann das nur ein einziges Produkt und das ist der 2750€ teure iDSD Pro.


[Beitrag von Cross am 03. Jan 2020, 01:00 bearbeitet]
lanturlu
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Jan 2020, 09:40

Cross (Beitrag #29) schrieb:
Das heißt die Software, in diesem Fall Tidal muss mit dem in Tidal integrierten Software-Decoder das File "aufklappen" und dann an den iFi ZEN weiterschicken.

Welche Programme können das eigentlich für MQA-Dateien?
Mir fallen für den PC nur Audirvana (mit ca. 75€ nicht gerade billig) und für Android der USB Audio Player Pro mit MQA-Plugin ein.
Gibt es noch andere?
(Roon bewegt sich in anderen Preissphären. )

Ein neuer interessanter DAC mit MQA-Rendering ist der hiliDAC Atom Pro, der von den Daten her den Audioquest Dragonflys Konkurrenz machen könnte.
Link zu Drop.com
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TIDAL Master/MQA ist seit heute verfügbar
#Yoda# am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  8 Beiträge
Tidal Masters
nidiry am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  17 Beiträge
TIDAL über Chromecast nur HiFi Qualität
Timmmm am 13.12.2020  –  Letzte Antwort am 16.12.2020  –  3 Beiträge
Primare i15 Prisma streamt nicht in Master Qualität (TIDAL)
maRRRco am 19.01.2020  –  Letzte Antwort am 20.01.2020  –  2 Beiträge
MQA ergänzung in Tidal Playlist
aFzMwhhb! am 01.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  3 Beiträge
Tidal: ständig Aussetzer :(
Mickey_Mouse am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  26 Beiträge
TIDAL Masters
Ungustl am 24.05.2018  –  Letzte Antwort am 24.05.2018  –  2 Beiträge
Tidal 96kHz Songs Frequenz-Cut bei 22,5kHz
mintyboi am 30.01.2021  –  Letzte Antwort am 07.02.2021  –  32 Beiträge
Tidal-FLAC-Dateien
Vulpes_Zerda am 28.12.2020  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  17 Beiträge
Tidal auf Bluesound Geräten
Judoka am 16.09.2018  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPaddyAlia
  • Gesamtzahl an Themen1.500.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.479

Hersteller in diesem Thread Widget schließen