Revox S100 mit Subwoofer SVS 1000Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Ohrläppchen
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2021, 12:17
Guten Morgen, ich bin Neuling in diesem Forum und möchte mich bei Euch für die Antworten schon einmal bedanken. Ich möchte meinen TV-Ton massiv verbessern. Der TV ist ein Panasonic Plasma 65 Zoll mit Hdmi Arc Ausgang und steht ziemlich in der Ecke. Ja, meine Regierung ist da recht unflexibel. Für die Soundverbesserung ist eine dezente Lösung notwendig. Folgende Lösungen sind angedacht: Canton smart 10 , Revox S100 und Denon DHT-S716H. Alle Soundbars haben gute Tests hingelegt. Die Revox S100 ist unser Favorit, da reale Treiber links, mitte rechts, wie bei der Denon vorhanden sind. Die Canton hat nur links und rechts, alle anderen Kanäle werden virtuell bereitgestellt. Atmos ist für mich uninteressant, da der Panasonic nur Hdmi ARC Ausgang hat und keinen eARC Ausgang besitzt; und der Aufstellungsort des TV`s so unglaublich ungünstig ist. Für uns ist die Sprachverständlichkeit wichtig, hier soll ja der Center-Treiber maßgeblich besser sein als nur Stereo. Von dem Subwoofer erhoffen wir uns, dass er die Treiber der Soundbar für eine gute Sprachverständlichkeit entlastet. Der SVS 1000Pro kann individuell eingestellt werden. Wegen der Nachbarn sind die Canton und Revox Subs keine Option, da Downfire-Subs. Bezüglich der Sprachverständlichkeit hat mich ein Test der Revox S100 verunsichert, der Ähnlichkeiten der Soundabstimmung mit dem Bosesystem feststellte. Ich empfinde das Bosesystem sprachtechnisch als dumpf. Vielen Dank für Eure Hilfe.
MuLatte
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2021, 12:31
Hier sind alle Begeistert von der Revox: http://www.hifi-foru...266&thread=5234&z=31
Ohrläppchen
Neuling
#3 erstellt: 12. Sep 2021, 13:58
Danke für die schnelle Antwort.
GeeS1200
Stammgast
#4 erstellt: 12. Sep 2021, 14:19
Hallo,

wir haben die S100 mit B100 sowie 2 A100 fast ausschließlich für die TV-Audiowiedergabe installiert und sind von dem System überzeugt. Der B100 kam spät hinzu und rundet die tiefen Frequenzen recht eindrucksvoll ab. Bezüglich der von Dir aufgeworfenen Frage zur Sprachverständlichkeit kann ich Dich beruhigen, absolut klar, unverzerrt, deutlich akzentuiert, auch bei unterschiedlichen Pegeln. Allesamt Eigenschaften, die gerade die S100 auszeichnen.

Unbedingt würde ich zur Einbindung von A100 / P100 als Rears raten, das Klangbild wird damit richtig rund. Gleichzeitig eröffnet diese Lösung auch eine temporäre Einsatzmöglichkeit losgelöst von der S100.

Ein Hörtest verschafft Dir / Euch die notwendige Klarheit und ist im Grunde unverzichtbar.

Grüße
Robert
Tauron21
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2021, 16:10
Den SVS kannst du dann aber nur per cinch Kabel einbinden. Per Funk geht nur mit dem Revox sub.
Du unterliegst jedoch einem Irrtum, wenn du denkst die Sprache wird von den mittleren Treibern wiedergegeben.
Die Revox S100 ist ohne Zusatzlautsprecher eine reine Stereobar. Sie gibt das wieder, was sie zugespielt bekommt und kann von Haus aus nur Dolby 5.1 und Stereo PCM.
Dolby 5.1 gibt sie nur wieder, wenn alle fünf Kanäle zur Verfügung stehen, sprich auch hinten links UND hinten rechts.
Dann, und nur dann, wird der Center für die Sprachwiedergabe genutzt und zwar so, wie das abgemischt wurde.
Man kann dann den Center auch ein paar dB anheben, um die Sprache etwas hervorzuheben bzw. Dynamik heraus zu nehmen.

Wenn du eine normale TV Sendung anschaust, die in Dolby 2.0 oder in Stereo PCM sendet, oder du keine Rear Lautsprecher hast, dann kommt in der Mitte nichts raus, außer du aktivierst Stereo mit Center. Dann wird in der Mitte ein downmix aus links und rechts wiedergegeben. Das ist aber nicht zur Sprachverbesserung gedacht ( funktioniert auch nicht so), sondern ist eine reine Mittenerzeugung für den Raumklang Betrieb.
Denn wenn die S100 alleine spielt, kann man künstlichen Raumklang erzeugen. Dabei geht die beschallung aus der Mitte etwas verloren.

Die S100 hat meiner Meinung nach eine sehr gute Sprachverständlichkeit ( am besten mit Podcasts testen).
Einen nuschligen Tatortkommisar versteht man damit aber auch nicht besser. Besonders dann nicht, wenn man auch noch die Tonformatausgabe am TV falsch eingestellt hat.
Mein Tip: Bei Verwendung von Rear Lautsprechern ( dann kann man auch X-Stereo aktivieren) das Ausgabeformat des TV auf passtrough. Wenn man keine Rears hat, unbedingt auf Stereo PCM stellen. Dann klappt es auch mit der Sprachverständlichkeit.


[Beitrag von Tauron21 am 13. Sep 2021, 07:23 bearbeitet]
Ohrläppchen
Neuling
#6 erstellt: 12. Sep 2021, 19:11
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Bedienungsanleitungen der Soundbars habe ich natürlich alle durchgelesen. Ich unterlag aber dem Irrtum, dass der Centerlautsprecher automatisch die Sprache auch im Sterobetrieb verbessert. Ich habe natürlich völlig vergessen, dass eine Soundbar ein kleiner Computer(Decoder) ist, der Tonspuren aufbröselt. Also die Revox wird bestellt. Nun nur eine Frage: Ist es sinnvoller die A100/P100 als den Subwoofer zu kaufen?
MuLatte
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2021, 20:07
Naja du hast schon gelesen das auch ein 5.1-Signal den Center in der SB nur anspricht, wenn du die hinteren Lautsprecher auch dabei hast. Wenn du nur SB und Sub hast kommt laut Tauron nur aus dem Center etwas raus bei diesem Stereo-Center-Mode. Also auch bei Surround keine Sprache aus der MItte.
Ohrläppchen
Neuling
#8 erstellt: 12. Sep 2021, 21:20
Nachdem ich hier alle Antworten gelesen, und hoffentlich richtig verstanden habe, werde ich die Rear`s bestellen. Der Sub kann erstmal warten.
Tauron21
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2021, 06:14
Ich denke das ist eine gute Entscheidung.
Meiner Meinung nach sind "schlecht abgemischte" Filme, die Stereo ausgestrahlt werden,
im X-Stereo Betrieb besser verständlich als ohne Rears.
Ich denke das bringt wesentlich mehr als der subwoofer entlasten könnte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
REVOX Studioart S100 Audiobar
newsouthend am 06.02.2020  –  Letzte Antwort am 05.05.2024  –  1903 Beiträge
Revox S100 Audiobar - Erfahrungen
ScrappyDoo am 12.01.2021  –  Letzte Antwort am 13.01.2021  –  10 Beiträge
Revox S100 wer kennt Subwoofer-Trennfrequenz und Flankensteilheit?
cmeuer am 24.02.2023  –  Letzte Antwort am 24.02.2023  –  2 Beiträge
Revox S100 + LG OLED B7
Skipper-04 am 23.06.2020  –  Letzte Antwort am 27.06.2020  –  4 Beiträge
Revox Studioart S100 vs. Sonos Arc
Andi_76 am 27.06.2020  –  Letzte Antwort am 30.06.2020  –  5 Beiträge
sw update Revox Studioart Audiobar S100
Tauron21 am 31.03.2020  –  Letzte Antwort am 19.02.2022  –  10 Beiträge
B&O Beosound Stage oder REVOX S100
satijntje am 24.02.2021  –  Letzte Antwort am 24.02.2021  –  4 Beiträge
Revos S100 oder Sonos ARC
CPN1980 am 05.08.2020  –  Letzte Antwort am 06.08.2020  –  11 Beiträge
Revox S100 Verbindung zum Heimnetz und zur App äußerst instabil
cmeuer am 02.03.2023  –  Letzte Antwort am 07.03.2023  –  4 Beiträge
Revox A100 bleibt im client?Betrieb stumm
mcmarc am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 06.11.2020  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.537 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmedia0815
  • Gesamtzahl an Themen1.553.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.586.392

Hersteller in diesem Thread Widget schließen