Denon AVR 1912 als Vorstufe für Dual CS 704 Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
urmedina
Stammgast
#1 erstellt: 30. Sep 2011, 14:06
Ich verwende derzeit ein Logitech "Soundsystem" an meinem PC. Da jetzt endlich Platz geschafft wurde für den Plattenspieler, soll er aus dem Keller ins Wohnzimmer kommen.
Ich würd mir gerne ein Sourround Setup inkl. AVR zusammenstellen. Die Frage ist jetzt ob ich den AVR (der Denon gefällt mir ganz gut, muss es aber nicht unbedingt sein) als Vorstufe für den Dual CS 704 nutzen kann?

Vielen Dank!


[Beitrag von urmedina am 30. Sep 2011, 14:06 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2011, 14:18
Hi,
soweit ich feststellen konnte, hat der Denon keinen Phonoeingang, heutzutage werden immer weniger Verstärker mit internen Entzerrern gebaut.

Du kannst allerdings mit einem externen Phonoentzerrer das Signal des Plattenspielers auf CD-Niveau anheben und dann an den Denon (an AUX oder so) anschliessen.

Externe Entzerrer gibt es ab ca. 20 €

der Dual ist übrigens ein sehr guter Dreher (ja, ich habe auch einen ) Was für ein System hängt vorne am Tonarm?

klaus
urmedina
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2011, 14:43
Danke Klaus für deinen Post.
Eine neue DN 165E... mir sagt das nicht besonders viel. Ist die zu gebrauchen??

Hat das mit dem externen Entzerrer so einen Sinn? Also mit CD Qualität wär ich schon ganz happy. Ich weiß auch nicht welche Reserven der Dual hat, aber der wird ja auch beschränkt sein?! Also auf Autos umgelegt, nicht dass ich hier einen Aston Martin habe, ihn aber nur mit Ersatzreifen benutze
20€ hören sich für mich sehr ok an. Einen extra Vorverstärker für den Plattenspieler möcht ich eigentlich nicht kaufen. Weder vom Platz noch von den Kosten...
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2011, 15:12
der Tonabnehmer wäre dann wohl ein Dual ULM 65 E ... kenn ich nicht, aber ob das zum Tonarm passt? Ich würde da ggfs. "aufrüsten".

Wenn du keinen externen Entzerrer haben möchtest, musst du einen AVR mit Phonoeingang nehmen ... bei AVRs bin ich allerdings nicht bewandert, ich höre nur stereo.

Der Dual ist aber schon ein recht guter Dreher, da lohnt sich sowohl ein guter Tonabnehmer und auch ein guter Entzerrer.
Externe Entzerrer sind übrigens recht klein und nehmen nicht viel Platz weg, stören kaum.

Tipps zum 704, Tonabnehmern und Entzerrern gibt es übrigens im Dual-Board.

Klaus
Tanzmusikus
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2011, 17:45
Ob nun Vorverstärker oder Entzerrer, ist wohl das Gleiche gemeint.

Auf jeden Fall bist Du mit so 'nem kleinen A/D-Wandler unabhängig von dem Verstärker.
Ist also eine Investition für längere Zeit, wobei die Preise auch noch moderat sind.

Gruß, TM
urmedina
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2011, 20:27
Vielen Dank für die Links!

Ab welchem Gerät/bist zu welchem Gerät ist es da sinnvoll?
Ich bin trotz der feinen Liste noch etwas verloren...


[Beitrag von urmedina am 30. Sep 2011, 20:28 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2011, 20:52
nun, es hängt nicht immer am Preis ... empfehlenswert ist wohl der Dynavox TC 750 (empfehlenswert im Sinne von brauchbar, das Teil hat wohl einen kleinen Bassbuckel, arbeitet aber für den Einstieg ganz ok ... aufrüsten kann man dann immer noch)

... du könntest natürlich auch versuchen einen gebrauchten Dual TVV 47 (heißt T V V) zu ergattern, ist ein Entzerrer aus der Zeit des 704 und kann in den Dual eingebaut werden ... keine zusätzliche Kiste, kein zusätzliches Stromkabel ... gibt es ab und an bei ebay
Tanzmusikus
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2011, 12:16

Ab welchem Gerät/bist zu welchem Gerät ist es da sinnvoll?
Ich bin trotz der feinen Liste noch etwas verloren...

Wenn Du die Denon's meinst, liegt das ja auch ...
- an Deinen finanziellen Vorstellungen,
- an Deinen Boxen/LS, falls schon vorhanden (z.B. 5.1, 7.1 oder mehr ..)
- an Deinen Ansprüchen und Hörgewohnheiten!

Ich bin mit meinem AVR aus der 19er Reihe zufrieden.
Also drunter sollte es nur für "Fast-HiFi-Fans" sein.
Und ein 2312 oder 3312 hat wohl auch noch so seine Extras ...

Ob es dann doch "fetter" A/V-Verstärker für mehere Tsd Taler sein soll ...

Gruß, TM
urmedina
Stammgast
#9 erstellt: 04. Okt 2011, 16:45

kölsche_jung schrieb:
empfehlenswert ist wohl der Dynavox TC 750 (empfehlenswert im Sinne von brauchbar, das Teil hat wohl einen kleinen Bassbuckel, arbeitet aber für den Einstieg ganz ok ... aufrüsten kann man dann immer noch)


Perfekt! Genau so etwas habe ich gesucht
Vielen, vielen Dank!

Jetzt geht es noch darum überhaupt das richtige HiFi-System zu finden
LINK
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 1912 Problem
Andy1968 am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  3 Beiträge
Denon AVR 1912 - Fernbedienung
snoopyjo am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  7 Beiträge
Denon AVR 1912 Frage.
element_83 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  5 Beiträge
Netzanzeige Denon AVR 1912
Kawarmin am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  4 Beiträge
Denon AVR-1912 dröhnt
Dsrenger84 am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  6 Beiträge
Denon AVR 1912 - HILFE!
StefanB.. am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  15 Beiträge
Denon AVR-1912 Zufallswiedergabe
Cotillion099 am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  8 Beiträge
Anschlüsse denon avr 1912
mutar am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  6 Beiträge
Denon AVR 1912
u-turn_ am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  53 Beiträge
Probleme Denon AVR 1912
-Shogun- am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.767 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedKirsten1973
  • Gesamtzahl an Themen1.456.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.712.060

Hersteller in diesem Thread Widget schließen