Denon X1000 Hitzeentwicklung

+A -A
Autor
Beitrag
cj1pm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2014, 02:30
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, ob jemand Erfahrungen zum Thema Hitzeentwicklung beim X1000 gemacht hat.
Wird der AVR sehr heiß wennn er etwas beengt steht oder bleibt das alles im grünen Bereich.
Aus Platzgründen muss nämlich noch der DVD Player oben drauf. Von der Belastung her wird es nicht so extrem sein.
Außerdem besitze ich eine aktiven Sub, hab gelesen das entlastet recht gut...
Danke im Voraus.
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 23. Aug 2014, 03:12
Lade dir mal die Bedienungsanleitungen der Receiver auf den Herstellerseiten durch.
Nicht umsonst steht dort, dass dir Receiver frei mit 10cm oder mehr Platz stehen sollten
Vielleicht macht er es durch, vielleicht auch nicht...
Vielleicht kannst du ja doch etwas umstellen
Falls es dir was für den DVD-Player bringt:
Es gibt mittlerweile Methoden, um Infarot-Signale zu empfangen und dann eben in Kisten/Schränke zu leiten.
Dann könntest du den Player vllt. in einer Schublade unterbringen.

http://www.pearl.de/...maqMACFSQXwwodpI4AcQ


[Beitrag von Donsiox am 23. Aug 2014, 03:15 bearbeitet]
z000ao8q
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Aug 2014, 10:30
Hallo,

das Ding wird heiß - auch im Sparbetrieb.
Selbst wenn ich lediglich Zone 2 über Pre-Out betreibe sind die Assign-Endstufen an und das Ding ist genau so warm wir im normalen TV-Betrieb an Zone 1

...etwas draufstehen würde ich auf garkeinen Fall...
Tanzmusikus
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2014, 11:45
Hallo,

wenn, dann könnte man den DVD/BD-Player drunter plazieren (ggf. mit einer Platte zur Verbreiterung, dass der AVR darauf sicheren Halt findet).
Wie schon gesagt benötigen die AVRs genügend Belüftung (Luftzug), um nicht zu überhitzen.

Grüße, TM
Denon_1957
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2014, 19:52

cj1pm (Beitrag #1) schrieb:



Außerdem besitze ich eine aktiven Sub, hab gelesen das entlastet recht gut...
Danke im Voraus.

Definiere das mal ?????


[Beitrag von Denon_1957 am 23. Aug 2014, 19:53 bearbeitet]
cj1pm
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Aug 2014, 01:55
Soweit ich das verstanden habe, meinte der, der das geschrieben hat, es so, dass durch den aktiven Sub der Receiver weniger Leistung zur Verfügung stellen muss. Also dass der Sub einen Teil der Aufgabe übernimmt.
Für mich war dann die Schlussfolgerung, dass der Receiver weniger warm wird.

Ist wahrscheinlich alles falsch:-)

Ich habe jetzt nochmal etwas umgedacht und könnte den Receiver auch anders platzieren. Dann wären so ca 4-5 cm nach oben und 5 nach links und rechts frei. Nach vorne und hinten offen. Reicht das?
Im Yamaha Bereich habe ich die gleiche Frage mal zum Yamaha 475 gestellt, da ich zwischen denen beiden schwanke. Wollte mir halt nun die Entscheidung aufgrund der Wärmeentwicklung abnehmen lassen. Weiß jemand wie sich die beiden zueinander verhalten?
sl.tom
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2014, 13:47
Endstufen eines jeden Herstellers werden warm...
Und weil Wärme nun mal nach oben steigt, benötigst Du in dieser Richtung viel Platz -> AVR frei stellen.
Und soviel Platz braucht ein AVR nun auch wieder nicht, nicht wahr?

Gruß Tom
Tanzmusikus
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2014, 14:03
Hallo,

keine Ahnung, wie die sich temeraturmäßig zueinander verhalten.
Bezüglich Deiner Frage sage ich's nochmal so: Je großzügiger die Luft durch den AVR ziehen kann, desto kühler bleibt der AVR & desto besser ist es für die Haltbarkeit der elektronischen Teile.

Ich würde ja an Deiner Stelle eher nach den technischen Daten bzw. Möglichkeiten entscheiden.
Der Denon hat:
- 390W Gesamtleistung
- 80W R.M.S. im Stereo-Modus
- für bis zu 5.1 LS (5 Endstufen)
- Audyssey MultEQ XT als Einmess-System
- 3D-HDMI v1.4 und ARC / CEC / kein 4k-HDMI-Passthrough (falls einem das wichtig sein sollte)
- mehrere DSP Surround-Modi
- USB-Port (& 1x HDMI) an der Frontseite
- Diskrete Endstufen
- "Denon Design + Klang"

Der Yamaha hat:
- ???W Gesamtleistung
- 80W R.M.S. im Stereo-Modus
- für bis zu 5.1 LS (5 Endstufen)
- YPAO als Einmess-System
- 3D-HDMI v1.4 und ARC / CEC / Scene / 4k-HDMI-Passthrough
- mehrere DSP Surround-Modi
- USB-Port an der Frontseite
- Virtual Presence Speaker
- zusätzliche Composite & Component Ein-/Ausgänge
- "Yamaha Design + Klang"

Darauf würde ich mehr Wert legen. Es ist aber Deine Entscheidung.
Ich würde natürlich sowieso eine Stufe höher kaufen.

Grüße, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 24. Aug 2014, 14:05 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 24. Aug 2014, 14:36
Sagen wir's so:
Heutzutage wird der Receiverkauf durch Sympathie und Features entscheieden.
4K ist bei momentan keinem Receiver ausgereift.
Mir ist es z.B. wichtig, noch ausreichend analoge Eingänge zu haben, weshalb ich einen älteren Onkyo kaufte (noch mit Audyssey).
Die Einmesssysteme bei Denon und Yamaha sind auch ebenbürtig und die Leistung beider Receiver reicht locker aus.
Klanglich geben die sich auch nix. Wirklich nix
cj1pm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Aug 2014, 23:00
Gut. Habe nun den Yamaha bestellt. Den Denon hab ich mal im Media Markt angeschaut und war mit der Haptik nicht so zufrieden.
Vielleicht ist das beim Yamaha besser:-)

Danke für die Antworten. Hat mir dann doch etwas die Entscheidung erleichtert...
Tanzmusikus
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2014, 21:50
Freut mich auch, dass ich helfen konnte. Yamaha scheint in dem Falle auch die bessere Wahl zu sein.
Habe übrigens damals ebenso wie Donsiox beim Kauf auf analoge Anschlüsse (AVR-1910) Wert gelegt ... als auf Netzwerktechnik & 3D (AVR-1911).

Grüße
S3300
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2014, 05:06
Eine Entlüftung ist keine Option? Mein x4000 steht auch im geschlossenen Möbel mit kabelöffnungen nach hinten und in die 2 "nachbarfächer". Ein Thermostat schaltet nun bei 30 grad 2x 23cm pc Lüfter, da wird nix mehr warm. 4 stunden film Session und knapp handwarm am Gehäuse.

2Z3A9907
sl.tom
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2014, 15:32
hehe
warum machst Du den hässlichen Aufkleber nicht weg?

Gruß Tom
S3300
Stammgast
#14 erstellt: 30. Aug 2014, 21:14

hehe
warum machst Du den hässlichen Aufkleber nicht weg?


Hast recht, garnicht mehr dran gedacht Am Anfang lasse ich erstmals alles dran falls er von Anfang an Mängel aufweisen sollte
Und jetzt sehe ich es halt nicht mehr da die Klappe ja immer zu ist
hesa2801
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2014, 09:27
Und die PC Lüfter sind nicht zu hören? Mich hat früher ein Onkyo TXSR 608 verrückt gemacht. (nicht nur wegen des Klackerns, das einige Geräte als Serienfehler aufwiesen) Der Grund für meinen Denon war die Abwesenheit eines Lüfters.
Da bau ich doch nicht noch selbst welche "drauf". Aber mein AVR3313 ist auch nach mehreren Stunden Musik/Film betrieb, beides oft in 5.1 und Bi-Amping nicht heiss. (er hat nach oben ca. 8cm Platz) Im Schrank machen die Lüfter bestimmt Sinn, aber auch Krach?
Tanzmusikus
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2014, 09:57
Naja, er scheint sehr große Lüfter zu nutzen, welche wohl langsam & damit relativ leise drehen können.
Interessanter Eigenbau - schön "eigensinnig"
Sieht auch sehr einfach gebaut aus, nicht kompliziert. Und wenn es hilft ...

Mein 1910 hat auch 8cm nach oben Platz ... und nach allen Seiten ... wird auch im Sommer nicht wirklich heiß.

Grüße, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 31. Aug 2014, 09:59 bearbeitet]
S3300
Stammgast
#17 erstellt: 31. Aug 2014, 11:32

Und die PC Lüfter sind nicht zu hören?


Wie Tanzmusikus richtig vermutet, drehen die 23cm nur mit 700 RPM und sind glaube ich mit 23 db angegeben. Gekostet haben sie mich 3 Euro das Stück Sobald TV oder Radio läuft, hörst Du absolut Garnichts. Nur wenn alles ausgeschaltet ist merkt das da Lüfter sind insofern sonst absolute Ruhe ist. Aber dank dem Rohrthermostat vom Sanitär schalten die bei gewünschter Temperatur wieder aus Sprich normalerweise läuft da nix und sobald meine eingestellte Grenztemperatur erreicht ist kommen die Lüfter. Dazu muss aber natürlich Musik oder TV laufen, also unhörbar. Nach dem Ausschalten laufen sie noch etwas nach und gut ist.
Achja, dank der niedrigen Umdrehungszahl ist das Geräusch auch nicht so hochfrequent wie normalerweise beim PC.
Soo kann ich die ganze Technik unsichtbar machen und dank dem dunklen, IR durchlässigen Glas bleibt trotzdem alles bedienbar
Also ne eventuelle Lösung bei WAF Problemen


XTZ 99.36/XTZ 99.26



Aber mein AVR3313 ist auch nach mehreren Stunden Musik/Film betrieb, beides oft in 5.1 und Bi-Amping nicht heiss


Meiner wird nicht nur nicht heiss, da ist es so cool das es schneit Und ich hab keine Ahnung wie warm/heiss noch gut für die Elektronik ist, bei meinem alten Pionier ist mir aber nach relativ kurzer Zeit ein HDMI Input abgebraucht. Der Stand halt auch unbelüftet in einem TV Rack, jedoch nach vorne offen. Für mich gilt bei Elektronik halt: Je kühler desto besser für die Lebensdauer.

Gruss


[Beitrag von S3300 am 31. Aug 2014, 11:38 bearbeitet]
hesa2801
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2014, 11:46
Fein, fein... das ist eine schlüssige Aussage und btw eine schicke Aufstellung. Mich nervt selbst das Drehen der CDs im Player, bleibe also ohne Lüfter. Stimmt es verlängert bestimmt die Lebensdauer der Gerätes,...aber welchen Grund habe ich denn dann, wenn ich ein neues Gerät will, äh brauche...

Gruß Hesa
Tanzmusikus
Inventar
#19 erstellt: 31. Aug 2014, 12:46
Eigensinn ist eben herrlich.
S3300
Stammgast
#20 erstellt: 31. Aug 2014, 13:07

Fein, fein... das ist eine schlüssige Aussage und btw eine schicke Aufstellung


Danke


Mich nervt selbst das Drehen der CDs im Player,


Das Laufwerk vom DVD Player ist lauter wie die Lüfter


aber welchen Grund habe ich denn dann, wenn ich ein neues Gerät will, äh brauche...


Aber so kann ich bestimmen wann die Cola "aus versehen" über den AVR läuft Und überhaupt, "ich will" ist bei mir gleichbedeutend mit "ich brauche" Brauchen, was ein furchtbarer begriff
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR X1000 Fragen
Matzkel am 16.06.2019  –  Letzte Antwort am 02.07.2019  –  34 Beiträge
Denon AVR-X1000 zu heiß
alex222 am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  3 Beiträge
Fragen zum Denon x1000
th0rwal am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  6 Beiträge
Denon AVR X1000 AirPlay
tommek187 am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  4 Beiträge
Denon AVR X1000 Konfigurieren
shadowanqel am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  13 Beiträge
Denon AVR x1000 / x3000
Mago86 am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  3 Beiträge
Denon AVR-X1000
josabl13 am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  2 Beiträge
Denon AVR-x1000 defekt
raimi83 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  10 Beiträge
Denon X1000
HarzerJung am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  73 Beiträge
diverse Fragen zum X1000
PatrickE91 am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.926 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedfpr123
  • Gesamtzahl an Themen1.500.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.527.383

Hersteller in diesem Thread Widget schließen