Denon mit sub und Standboxen Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Christian_1990
Inventar
#1 erstellt: 15. Jul 2010, 18:05
Ich habe einen Denon avr 1804 an dem ich bisher ein Teufel Concept E Magnum Seystem und einen Teufel M 5100 Subwoofer dran hatte ! Jetzt habe 2 neu Heco Victa 700 für vorne . Habe jetzt dass Problem das wenn ich zb. 5 channel stereo höre , das kaum bass aus subwoofer und heco boxen kommt . Schalte ich den Subwoofer auf off , dann haben die Hecos wieder gute bässe .

Was kann das sein ?
Christian_1990
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2010, 18:05
Hat denn keiner eine idee ? Ich frage mich wozu ich noch einen subwoofer habe ! Der bringt nix . Wenn ich den Subwoofer ausschalte am Netzschalter , und dann am denon den Subwoofer von +12db bis -12db stelle , merke ich richtig wie die Hecos Bass bekommen (in richtung -) .

Dass kann doch nicht normal sein . Stereo ist ja bekantlich besser zum Musik hören , aber ich lese trotzdem von vielen Leuten die 2 Standboxen plus Subwoofer zum Musik hören benutzen ! Aber bei mir geht das nicht ! = 0 Bass .

Wenn ich im Denon Subwoofer auf Off stelle , habe ich die Hecos auf Bass + 2 und es klingt richtig gut , wenn ich dann Subwoofer von Off auf -12db mache , muss ich schon auf Bass +12 stellen um was zu hören ! Dann ist zwar auch Bass da , aber der Klingt scheisse ! Schwammig .

Bitte helft mir .
burli0
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Aug 2010, 18:33
ich kann nur für mich sprechen: dieses bass-/subw.-problem gibts hier kreuz und quer bei allen geräten.
und ich mag nicht zum 50. mal die richtige reihenfolge der einstellungen etc. darstellen....

viell. tuts ein anderer oder du suchst im forum oder in der BA oder probierst herum oder ....
Christian_1990
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2010, 22:08
Die antwort hättest du dir sparen können , aber was will man von einem erwarten der seit november 2009 schon 1400 beiträge gespamt hat !
Christian_1990
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2010, 18:32
Ich habe jetzt im Setup wieder auf "Subwoofer Mode : Normal" gestellt . Jetzt ist der Subwoofer nur an wenn echtes Dolby Digital kommt . Musik (die ja meistens in 2.0 abgemischt ist) höre ich jetzt nür über die Hecos .

In der Bedienungsanleitung des Denosn habe ich gefunden : Vorsicht , wenn sie keinen aktiv Sub verwenden , stellen sie im Setup auf Subwoofer No , da sonst in manchen Betriebsarten der Bass Sound zwischen Subwoofer und Standboxen aufgeteilt wird .

Wiso muss ich jetzt den Subwoofer weiter aufdrehen als vorher , als ich noch 2 kleine Sateliten vorne dran hatte ?

Ist das so die beste einstellung ?

Gibt es Receiver die das können ohne den Bass Sound aufzuteilen ?
Hendrik_B.
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2010, 16:35
Hmm also das ist bei meinem Marantz folgendermaßen (Marantz und denon sind aus dem selben Haus)
Es gibt die Option des "double Bass" also Subwoofer sowie Frontboxen machen vollen Bass.
Ansonsten gibts noch die option "Bass mix" und die taugt nix.

Probier mal was passiert wenn du die Hecos im Receiver auf "small" stellst (subwoofer natürlich an)
Wenn dann wieder bass ist, dann ist es auf jeden Fall dieses Problem und du musst dem Denon nur verklickern, dass der Sub sowie den Frontboxen den kompletten Bass bekommen sollen
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Aug 2010, 11:37
Moin ! Könnte es sein das du einen Akustischen Kurzschluß hast? Das tritt auf wenn Lautsprecher falsch verpolt sind,evtl könnte es helfen wen du die Phase verdrehst ! Bin kein Fachmann aber daran könnte es meiner Meinung nach liegen !
Gruß Tom


[Beitrag von Der_Tom am 10. Aug 2010, 11:37 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2010, 14:01

Lautsprecher falsch verpolt

Ist ne gute Idee, aber :


Schalte ich den Subwoofer auf off , dann haben die Hecos wieder gute bässe .


Das klingt für mich nach einem typischen Sub/Front Bassmanagement Problem.

Aber checken kann man die anschlüsse ja trotzdem
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Aug 2010, 14:33
Stop stop ich meinte nicht das die Lautsprecher verpolt sind ( sonst hätten sie ja nie Bass ),ich denke das die Phase vom Sub nicht stimmt,das wäre für mich eine erklärung warum kein Bass mehr da ist wenn der Sub arbeitet
Christian_1990
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2010, 20:21
Vielen Dank für eure Antworten . Ich habe jetzt noch ein bischen rumprobiert und habe jetzt die Hecos auf Large gestellt und im Setup vom Denon auf "SWMode + Main" , dann hat der Sub guten Bass ( wobei ich trotzdem weiter aufdrehen muss , als wie ich noch die kleinen Teufels dranhatte) und die Hecos werden nur in bisschen im Bass beschnitten . Das heisst wenn ich Subwoofer auf off habe , und dann von 0ff auf -12db mache ändert sich der Bass bei den Hecos kaum . Wenn ich dann aber in richtung 0db oder in richtung +12db komme kriegen die Hecos trotzdem ein bisschen weniger bass .

Ist das so jetzt normal oder geht da noch was ?
Christian_1990
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2010, 11:42
Ich war gestern bei einem bekannten und durfte ein bisschen an seiner anlage rumspielen . Er hat einen Denon AVR 3805 Verstärker und Große Nubert Boxen plus AW 1000 Subwoofer .
Bei dem ist dieses Problem nicht vorhanden , egal was ich einstelle , ob LFE oder LFE + main , Subwoofer on , off , alles bleibt gleich bei den Standboxen . Bei dem Denon von ihm steht in der Bedienungsanleitung aber auch nichts davon das der Bass in manchen Wiedergabemodi aufgeteilt wird , wie bei meinem . Und bei ihm heisst es LFE , LFE+Main und bei mir heisst das SW Mode Norm , SW Mode + Main .

So jetzt kommt das abgedrehte ! Komm ich gestern nach Hause bleiben meine Hecos plötzlich auch bei allen Modi und sämtlichen einstellungen auf gleichem Bass Niveau .

Mein Hauptroblem ist denke ich mal die aufstellung des Subwoofers , der klingt nur ganz hinten an der Wand druckvoll . Ich kriege es nicht hin den richtig aufzustellen . Ich mach jetzt gleich mal ein paar Bilder und könnt mir vielleicht helfen wo ich den Sub am besten hinstelle !


[Beitrag von Christian_1990 am 12. Aug 2010, 12:58 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Aug 2010, 16:04
Den platz für deinen Subwoofer bekommst am besten raus in dem du den subwoofer an den hörplatz stellst (der platz an dem du musik hörst und filme schaust)und dann im raum umher läufst,an dem platz an dem er am besten klingt mußt du ihn aufstellen !
Christian_1990
Inventar
#13 erstellt: 13. Aug 2010, 15:31

Tom.C schrieb:
Den platz für deinen Subwoofer bekommst am besten raus in dem du den subwoofer an den hörplatz stellst (der platz an dem du musik hörst und filme schaust)und dann im raum umher läufst,an dem platz an dem er am besten klingt mußt du ihn aufstellen !


Ich habe ja ein Ecksofa wo ich höre . Soll ich den Subwoofer auf die Couch stellen oder davor ?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Aug 2010, 16:34
ich würde ihn davor stellen ! auf dem sofa ist mit sicherheit nicht so dolle wenn der sub keinen stabilen stand hat !

Gruß Tom


[Beitrag von Der_Tom am 13. Aug 2010, 16:34 bearbeitet]
Christian_1990
Inventar
#15 erstellt: 13. Aug 2010, 17:22
alles klar werde ich jetzt mal testen . Danke . Achja noch ne Frage , habe ja gestern schon viel rumgestellt (den Subwoofer) , aber ich kriege es nicht hin einen gleichmäßigen Bass auf meinem Sofa zu bekommen . Es ist so empfindlich , dass wenn ich an einer stelle sitze wo ich bass habe , meinen Kopf ca. 30 cm nach links bewege ist schon kein Bass mehr ! Ist das normal so krass ? Oder ist mein Teufel Sub einfach zu Aufstellungskritich ? Ich spiele schon Länger mit dem gedanken mir einen neuen Sub zu holen . Ich habe mal gelesen das mann mit 2 Subs weniger Raummoden hat . Stimmt das ? Und wenn ja was würdet ihr empfehlen ?

Ich habe mir schon ein paar rausgesucht : SVS PB 12 NSD , BK Monolith , oder halt den Nubert AW 1000 , den auch ein bekannter von mir hatt .
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Aug 2010, 19:06
das liegt an deinem raum ! klar mit 2 subs wird das problem geringer ! das sind alles gute subs die du dir da rausgesucht hast ! ich könnte noch XTZ in den raum werfen,super preis leistungs verhältniss
SaschaMav
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2010, 19:24

handwurstschlaufe schrieb:
Und wenn ja was würdet ihr empfehlen ?


Ich könnte noch den Klipsch RW-12d empfehlen, der ist trotz eines 30er Treibers noch relativ fix bei der Sache. Oder gleich einen Downsub nehmen, dann spürst du denn Bass wirklich fast überall, allerdings deine Nachbarn auch.

Einer der Gründe warum ich mir damals keinen Downsub geholt habe.


[Beitrag von SaschaMav am 13. Aug 2010, 19:26 bearbeitet]
Christian_1990
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2010, 11:41
Macht es Sinn in bessere Standboxen zu investieren ? Also welche die noch mehr Bass machen ? Weil meine Victas klingen überall auf meinem Sofa richtig gut . Mit dem Sub kriege ich das nicht hin . Oder liegt das daran das es 2 Standboxen sind ? Wenn ja dann bin ich echt am überlegen mir 2 Subs zu kaufen , weil so wie es jetzt ist hat es keinen zweck . Ich habe es gestern so gemacht wie Tom.C empfohlen hat , aber es ist trotzdem nichts geworden .

Jetzt noch 2 kurze Fragen

Bringt es was wenn ich mir so ein ANTIMODE Kasten kaufe ?

Sind Downfire Subs Aufstellungsfreundlicher als Frontfire Subs ?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Aug 2010, 11:48
Wenn du masive probleme hast mit dem dröhnen könnte ein Antimode schon helfen ! Nun deine Victas sind bestimmt keine schlechten Lautsprecher aber durch den tausch kann man bestimmt eine klangliche verbesserung erziehlen nur kostet das halt ein paar euronen !
Christian_1990
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2010, 11:56

Tom.C schrieb:
Wenn du masive probleme hast mit dem dröhnen könnte ein Antimode schon helfen ! Nun deine Victas sind bestimmt keine schlechten Lautsprecher aber durch den tausch kann man bestimmt eine klangliche verbesserung erziehlen nur kostet das halt ein paar euronen !


Ich wäre ja erstmal froh wenn es überhaupt dröhnen würde

Musik hören ist immoment besser mit Hecos ohne Sub . Wenn der Sub an ist merk ich alles Beben und viebrieren aber ich höre nichts , also keinen Druck .
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Aug 2010, 12:03
Soviel ich weiß hilft ein Antimode nur bei dröhnen ! Wenn das probieren mit der aufstellung nix geholfen hat und sich mit der einstellung auch keine verbesserung erziehlen läßt mögen sich deine komponenten wohl nicht oder der Subwoofer kommt einfach nicht gegen deine Victas an , dann solltest du echt über einen neuen Sub nachdenken (hoffe ich habe mich jetzt nicht wiederholt)
Christian_1990
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2010, 12:16
Ich habe jetzt bei Nubert geguckt , die haben immoment Versandkostenfreie Lieferung . Ich glaube ich bestell mir mal den AW 1000 . Ich kann ja 1 Monat testen .

Mein Kollege der auch den AW 1000 hat will nicht mal kurz mit seinem vorbeikommen .

Was meinst du soll ich mal bestellen ? Ich wollte zwar normal den SVS PB 12 NSD , weil der tiefer geht , aber der kommt aus Norwegen und das könnte Probleme geben mit der Rücknahme !
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Aug 2010, 12:34
Der Nubert ist bestimmt nicht schlecht ! Ich an deiner stelle würde das auf jeden fall probieren ! Das mit dem Kumpel wäre bestimmt die einfachere lösung gewesen aber wenn er nicht will !! Bei meiner Sub empfehlung (XTZ wird von Mindaudio in Deutschlan vertrieben )hat Mindaudio Leihgeräte die sie wohl zum Testen verschicken
SaschaMav
Inventar
#24 erstellt: 14. Aug 2010, 15:48

handwurstschlaufe schrieb:
Macht es Sinn in bessere Standboxen zu investieren ? Also welche die noch mehr Bass machen ? Weil meine Victas klingen überall auf meinem Sofa richtig gut . Mit dem Sub kriege ich das nicht hin . Oder liegt das daran das es 2 Standboxen sind ? Wenn ja dann bin ich echt am überlegen mir 2 Subs zu kaufen , weil so wie es jetzt ist hat es keinen zweck . Ich habe es gestern so gemacht wie Tom.C empfohlen hat , aber es ist trotzdem nichts geworden .


Es kommt auf darauf an, ob du eher Filme schaust oder eher Musik hörst. Bei Musik machen größe Tieftöner bei Standboxen eine Menge aus, natürlich sofern die Boxen auch gut sind und die Treiber dementsprechend akzeptabel sind.

Für Filme würde eher sagen nein, da kommt man um einen Sub meistens nicht drum rum. Die meisten Stand-LS schaffen 35 - max. 30 Hz runter, ein guter Sub kommt auf 20 oder sogar darunter.

Ob ein Downfire Aufstellungsunkritischer weiß ich nicht, es ist aber auch nicht die Eier-legende-Woll-Milchsau. D. h. Probleme kannst du selbt mit so einem bekommen, da aber meistens in Form von Dröhnen.
Christian_1990
Inventar
#25 erstellt: 15. Aug 2010, 13:06
http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=6666


Vielleicht kann hierzu ein was sagen ??
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 15. Aug 2010, 18:32
Du meinst wegen dem Nubert Sub ? Das war Ironie denke ich !
Christian_1990
Inventar
#27 erstellt: 15. Aug 2010, 18:48
Nee das meinte ich nicht trotzdem danke . Ich hab gedacht einer könnte was zu den Rücknahmebedingungen von SVS sagen ... .

Ich habe mir eben den Nubert AW 1000 in Schwarz bestellt und werde dann die Tage testen .
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Aug 2010, 21:59
Dann wünsche ich dir soviel spaß mit dem Nubert wie ich mit meinem XTZ habe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X3000 Bass auf Front und Sub
flybasti am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  3 Beiträge
Denon AVR-3806 - Problem mit aktivem Sub
Quintus14 am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  4 Beiträge
Denon startet sub nicht
MiseryIndex84 am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  8 Beiträge
Probleme Denon 1312 + Sub
Kreidlermuslf am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  15 Beiträge
Denon 3313 mit Sub 80
DirkV71 am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  2 Beiträge
Denon 1713 mit Canton SUB 600 - Verstellt oder Sub defekt?
neovanmatix am 14.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  2 Beiträge
Denon X1600H und passiver Sub?
GenerationX am 22.12.2019  –  Letzte Antwort am 22.12.2019  –  7 Beiträge
Denon 1513 und Passiv Sub
Challanger72 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  3 Beiträge
denon avr 1709 sub-anschluß
chief.bravo am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  4 Beiträge
Problem mit Denon AVR 1908
Lylat am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedHerrVorragend76
  • Gesamtzahl an Themen1.500.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.531.841

Hersteller in diesem Thread Widget schließen