Denon ASD-51 N defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Michael~F
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2010, 16:37
Mein ASD-51N lässt sich nicht mehr einschalten. Selbst nach einem Reset geht die Power-LED nur für ca. 1 Sekunde an und dann dauerhaft wieder aus. Das Gerät ist weder über den Reciever (AVR-1910), noch mit der mitgelieferten Fernbedienung einschaltbar. Trotzdem antwortet das Gerät im Netzwerk (Ping).
MartinFranz
Neuling
#2 erstellt: 13. Jan 2012, 18:45
Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Hast du jemals eine Antwort bekommen oder eine Lösung gefunden?

m.f.G.
Martin
HiFiMannSauerland
Neuling
#3 erstellt: 08. Mai 2012, 10:30
Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Habt ihr in der zwischenzeit eine Lösung gefunden? Oder habt ihr die Dock entsorgt?
lg
harib0
Neuling
#4 erstellt: 21. Jun 2012, 10:39
Hallo,

ich habe auch exakt das selbe Problem, wie in den zuvor beschriebenen Beiträgen!

Das scheint also bei der Dockingstation regelmäßig aufzutreten.

Ich habe vor ein paar Tagen das Gerät zum autorisierten Denon-Reparaturservice gebracht und soeben
einen Anruf erhalten, dass das Gerät nicht repariert werden kann, weil es von Denon keine Ersatzteile mehr
dafür gibt.

Also das finde ich schon ein starkes Stück, denn die Dockingsstation war ja nicht gerade billig vor 2 Jahren...

Hat irgendwer vielleicht doch noch einen Lösungsvorschlag für das Problem?

Danke...
MC-Zen
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jun 2012, 12:17
Denon direkt ansprechen.
scheint ja dann wohl eher ein Produktionsproblem zu sein,
und 2 Jahre Gewährleistung sind eigentlich schon drin.
Vorallem wenn man sich als "Gruppe geschädigter " meldet.
Da das Teil immer noch um die 300 Euro kostet, sollte sich denon da schon kulant zeigen,
versuchen kann man es ja.
Für den Preis bekommt man ja mittlerweile andere Geräte, die das gleiche können, nur günstiger..

michael
sushi18
Neuling
#6 erstellt: 22. Mrz 2013, 09:59
Auch mein Dock will nicht mehr...
Ende des Jahres wollte ich meinen alten 2809 durch ein neues Gerät ersetzen.
Bei einer solchen Politik wird es wohl kein Denon mehr werden.

Thomas
Johannes_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Dez 2018, 02:37
Sorry, dass ich diesen alten Thread mal ausgrabe, aber ich hab mir Anfang des Jahres einen OVP ASD-51W gegönnt, der seit ein paar Tagen ähnliche Phänomene zeigt. Er geht an mit einem leisen Klick des Relais, nach zwei Sekunden macht das Relais Rrrrtsch und die LED geht wieder aus. Da er aber nach ein paar Mal Probieren immer wieder ging, hab ich nicht weiter drüber nachgedacht. Aber heute war er zunächst nicht mehr zum Leben zu erwecken. Also habe ich das Teil mal aufgeschraubt und mir angesehen. Es gab einen verdächtig aussehenden Elko, dessen Austausch aber nichts gebracht hat.

Um festzustellen, ob es Elkos sind, die defekt sind, hab ich die ganze Elektronik mal mit dem Fön erhitzt, und siehe da, er springt an. Um eventuelle kalte Lötstellen auszuschließen, hab ich das Board mal leicht verwunden, aber daran lag es offenbar nicht. Also habe ich versucht, das Problem weiter einzugrenzen.
Das Innenleben besteht im Grunde aus zwei Platinen. Auf der Hauptplatine sind alle Anschlüsse und vermutlich die Spannungsregulierung. Auf der Platine ist zudem ein Slot ähnlich wie bei Laptop-RAM, in dem die zweite Platine steckt, auf der CPu und Netzwerkcontroller sind.

Denon ASD-51W CPU

Es reicht tatsächlich aus, wenn ich nur diese Platine erwärme, dass er wieder anspringt. Um sicher zu gehen, dass es die Elkos sind, habe ich auch diese mal alleine erwärmt. Erstaunlicherweise sind die es aber nicht, denn selbst wenn sie warm sind, springt das Gerät nicht an. Ich habe weiter versucht, durch gezielte Erhitzung herauszufinden, wo das problematische Bauteil ist, konnte es aber nicht genauer feststellen. Es ist nicht der hynix-Chip und es ist auch nicht das Schwingquarz und nicht der dicke schwarze IC unten rechts. Man muss tatsächlich wohl das ganze Board erwärmen...

Nun bin ich etwas ratlos. Welche anderen Bauteilen außer Elkos, reagieren, wenn sie defekt sind, positiv auf Hitze? Bei Transistoren ist es doch eher so, dass sie bei Wärme schlechter funktionieren. Hat da jemand ne Idee? Soll ich trotzdem prophylaktisch die Elkos tauschen?

Netzteil kann ich ausschließen, da ich die Tests mit einem Universalnetzteil gemacht habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon ASD-11R reaguert nicht!
kevin500 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  2 Beiträge
Denon 1610+ASD 11-R als Wecker?
master_1 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR-2809 + Ipod-Dock ASD-11R
gnomos am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  6 Beiträge
DENON AVR-3808 Endstufe defekt
tequilahut am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2018  –  27 Beiträge
Denon avr 2113 Kopfhörerbuchse defekt
thefame am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  8 Beiträge
Denon 2106 defekt ?
Boomy am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  57 Beiträge
Denon AVR-1908 defekt?
Tim1983 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  7 Beiträge
Denon AVR-1906 defekt?
Eloi am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  6 Beiträge
Denon AVR-Reciever Defekt ?
Pinhead66 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  10 Beiträge
Denon 2106 defekt?
luzifire83 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  34 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieduwe-krueger
  • Gesamtzahl an Themen1.430.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.362

Hersteller in diesem Thread Widget schließen