Denon X2200W deutlich leiser als der Onkyo TX-NR545

+A -A
Autor
Beitrag
Scoty
Inventar
#1 erstellt: 10. Aug 2015, 13:18
Ich hatte kurz denn Onkyo TX-NR545 allerdings so ganz glücklich war ich nicht damit daher holte ich mir denn Denon X2200W denn ich eigentlich von Anfang an haben wollte nur war dieser zu dem Zeitpunkt noch nicht auf dem Markt.

Nun zu meinen Problem. Beim Onkyo reichte es schon die Lautstärke auf ca. 45 zu stellen damit es laut war, beim Denon hingegen muss ich auf gut 70 rauf um die selbe Lautstärke zu haben wie beim Onkyo. Wie kann das sein, denn der Denon hat etwas mehr Power als der Onkyo und dennoch ist dieser so leise.

Die zweite Sache ist ich verwende HDMI ARC, habe denn TV aber auch noch per optischen Kabel angeschlossen. Es wird aber immer nur der Ton per HDMI genommen, wie kann ich auf Optisch umschalten denn wenn ich auf die TV Taste vom Denon drücke steht unter INFO immer nur ARC, also es wird der Ton per HDMI nur genommen. Eine eigene Taste für denn optischen Eingang gibt es nicht oder ist diese unter einen anderen Funktion?
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2015, 13:30
Die Stellung des Lautstärkereglers sagt nichts aus, solange du was hörts ist alles im grünen Bereich.

Was soll das bringen mit optical und ARC ? Entweder das eine oder das andere. Wenn ARC aktiviert ist nimmt er keine anderen Signale entgegen.
ergo-hh
Inventar
#3 erstellt: 10. Aug 2015, 13:35
Zu deiner 2. Farge: was hast du gegen die Audioausgabe über ARC?
Du könntest natürlcih CEC im TV und Denon deaktivieren. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit im TV einzustellen, dass du ARC nicht nutzen möchtest. Wenn dir das alles nicht zusagt bliebe noch, einer freien Eingangsquelle den für den TV benutzten optischen Eingang zuzuweisen. Wenn du dann lieber den Ton über das optische Kabel hören möchtest (warum auch immer ), dann auf der Fernbedienung des Denon die entsprechende Quelle wählen. Das funktioniert natürlich nur, wenn dein TV den Ton sowohl über ARC als auch über den optischen Ausgang ausgibt.

Gruß ergo-hh
Scoty
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2015, 13:38
Bezüglich dem ARC oder Optical geht es mir darum das ich ARC nutzen möchte beim TV schauen, ich verwende aber auch noch DNLA am TV und da sollte das Signal optisch rein kommen. Vor allem deswegen auch weil mein Samsung TV kein dts kann sondern nur DD und wenn ich dann ein Film schauen würde welcher dts hat dann höre ich wahrscheinlich nichts oder es wird nur PCM übertragen, über das optische Kabel kann ich aber 100% sicher sein das dts auch funktionieren wird. Hoffe ihr versteht was ich meine ;-) .


[Beitrag von Scoty am 10. Aug 2015, 13:41 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2015, 13:39
ARC und optical übertragen das selbe Signal
Scoty
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2015, 13:41
Ok dann brauche ich das Optische Kabel also nicht, passt.

Wegen der Lautstärke ist das aber nichts so einfach das so zu sehen. Ich meine wenn ich denn Denon jetzt immer auf 2/3 stellen muss von der gesamt Leistung wo es vorher immer reichte bereits bei der hälfte so denke ich mir ist das nicht so gut. Und wie gesagt der Denon hat mehr Power als der Onkyo zuvor von daher müsste beim Denon dann schon 30 oder so reichen.

DynVol ist auf LIGHT sonst müsste ich denn Denon sogar auf 90 stellen damit es normale Lautstärke hat.


[Beitrag von Scoty am 10. Aug 2015, 13:45 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2015, 13:55
Das spielt keine Rolle, dreh mal voll auf, dann wirst du sehen wie laut es geht
Scoty
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2015, 13:58
Hmm also ist es normal das ob wohl der Denon mehr Power hat dieser dennoch weit höher laufen muss als vorher mit dem Onkyo? Hat die Lautstärke also nicht mit der Power zu tun? Es könnte natürlich auch sein das der Eingangslevel der auf 0db steht zu niedrig ist bzw dieser beim Onkyo einfach nur höher eingestellt war bzw auch das die Lautsprecher selber nun leiser eingemessen wurden denn da viel mir schon ein Unterschied auf. Beim Onkyo waren diese immer im + bereicht während beim Denon nun alle im - Bereich liegen. Das wird dann denke ich die Erklärung sein. Je lauter ich einen Receiver stelle braucht dieser auch um so mehr Leistung?


[Beitrag von Scoty am 10. Aug 2015, 14:00 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2015, 13:59
nein
Scoty
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2015, 14:02
Danke Fuchs erst mal, dann passt auch das so weit und ich bin wieder glücklich :-) . Werde später dann Dolby Atmos usw testen.
std67
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2015, 14:05
Hi

Wie kommst du darauf dass die Hersteller ihre Skalen untereinander angeglichen haben?
Scoty
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2015, 14:18
Davon ging ich nie aus, fand es erst nur merkwürdig das ich denn Denon doch um so viel lauter drehen muss als zuvor und das bei mehr Power was eigentlich ein Widerspruch ist. Ich dachte halt je mehr Power ein Receiver hat um so leiser kann ich diesen Drehen um die selbe Lautstärke zu bekommen wie bei einen schwächeren Gerät und dann ging ich noch weiter davon aus dass der Receiver dann auch weniger Strom braucht also wenn dieser im oberen Bereich ständig wäre wie jetzt eben.

Aber Fuchs hat mir ja schon gesagt das dem nicht so ist und es ein Irrtum meinerseits war von daher alles ok.


[Beitrag von Scoty am 10. Aug 2015, 14:19 bearbeitet]
std67
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2015, 16:34
Hi

wenn die AVR auf Referenzpegel einmessen, wie es die AVR mit Audyssey tun, dann sind die Anzeigen bedingt vergleichbar
Allerdings wirken sich auch Einstellungen wie DynamicEQ und DynamicVolume etc auf den subjektiv empfundenen Pegel aus, wie du ja selber schon festgestellt hast
Scoty
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2015, 16:40
Habe jetzt denn Eingangspegel mal auf +10 gestellt und jetzt habe ich auf Volume 50 die selbe Lautstärke wie vorher auf dem Onkyo. Wahrscheinlich war beim Onkyo ja auch so ein Pusch Level auf On (weiß gerade nicht wie bei Onkyo so ein Boost sich nennt).

Habe auch denn PC verbunden mit dem Denon und da war die Lautstärke von haus aus schon lauter als beim TV von der Cable Box ob wohl da der Eingangslevel auf 0 war. Also wie eh schon oben erwähnt es passt alles und jetzt können auch die Nachbarn mit hören wenn es sein muss.


[Beitrag von Scoty am 10. Aug 2015, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon x2200w verursacht ein rauschen
dimi10 am 03.07.2018  –  Letzte Antwort am 04.07.2018  –  5 Beiträge
Audyssey Denon X2200W
#mb# am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  5 Beiträge
Denon X2200W Pre Out
hollyhu am 31.10.2019  –  Letzte Antwort am 01.11.2019  –  9 Beiträge
Denon AVR-X2200W defekt?
Hurt09 am 16.10.2017  –  Letzte Antwort am 02.11.2017  –  3 Beiträge
Denon AVR-X2200W fragen.
outbid am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  5 Beiträge
Denon X2200W + HDR?
BillyDarn am 11.10.2017  –  Letzte Antwort am 14.10.2017  –  6 Beiträge
Denon x2200w Amazon Blitzangenot
Sorata34 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  2 Beiträge
Denon AVR-X2200W funktioniert nur sporadisch
0rell am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  2 Beiträge
Denon X2200W hat kurze Bildaussetzer
Squirrelthroat am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
Denon X2200W - Kanalpegel nach Einmessung
LordWickedez am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.926 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedStrathos
  • Gesamtzahl an Themen1.500.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.527.683

Hersteller in diesem Thread Widget schließen