Denon AVR 3312 schaltet Center Kanal unregelmäßig an und ab

+A -A
Autor
Beitrag
lugaru
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2018, 21:44
Servus Leute,

ich habe schon länger einen Denon AVR 3312. Dieser hat ein merkwürdiges Problem:
Der Center Lautsprecher geht immer wieder aus. Dabei hört man im Receiver ein "klack". Nach ein paar Minuten geht er mit einem "Klack" wieder an. Alle anderen Kanäle / Lautsprecher sowie die Video Funktion sind nicht beeinträchtigt.

Ein zurücksetzen bzw Update bringt leider nichts. Jemand eine Idee?

Vielen Dank im vorraus!
ergo-hh
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2018, 22:49
Schau mal in diesen Thread, speziell den letzten Beitrag:
http://www.hifi-foru...o-hh+3312&postID=3#3

Gruß ergo-hh
lugaru
Neuling
#3 erstellt: 14. Jul 2018, 13:17
Hallo ergo-hh,

den Thread habe ich auch nach langer Suche nicht gefunden gehabt. Vielen Dank! Ich habe den Receiver eben aufgeschraubt und ebenfalls die Halteklammern etwas herunter gedrückt. Jetzt heißt es beobachten und hoffen

Bei mir war es ebenfalls so, dass das HDMI Kabel für den Output relativ locker saß und jetzt fester ist.

Grüße
Elias
ergo-hh
Inventar
#4 erstellt: 14. Jul 2018, 14:07
Ich drücke dir Dauemen, dass es auch bei dir hilft. Bei mir ist das Problem seit dem (Januar) nicht mehr aufgetereten <3mal holzklopf>.

Gruß ergo-hh
DieselTuner
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jul 2018, 18:09
Vielleicht sollte man auch gleich rosa Strom-Anschlusskabel mit Plüschummantelung benutzen.

Scherz beiseite, was hat der HDMI-Out elektrisch mit dem Center zu tun?
Denon_1957
Inventar
#6 erstellt: 14. Jul 2018, 19:06

DieselTuner (Beitrag #5) schrieb:

Scherz beiseite, was hat der HDMI-Out elektrisch mit dem Center zu tun?

HDMI überträgt Bild und Ton.
An meinem alten Onkyo war das HDMI Board defekt komischerweise war das Bild da aber kein Ton.
DieselTuner
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jul 2018, 19:50
Das beantwortet meine Frage überhaupt nicht.

Ein HDMI-Board hat elektrisch mit dem LS-Ausgang und dem Relais nichts zu tun und beeinflusst dieses auch nicht.
lugaru
Neuling
#8 erstellt: 14. Jul 2018, 20:11
Der Receiver lief jetzt 2 Stunden ohne Probleme. Das war vorher nicht möglich. Erklären kann ich es auch nicht.

Vermutung: durch das Signal am HDMI erkennt der Receiver eventuell vorhandene Möglichkeit des TVs selber Sound auszugeben oder nicht und dieses Signal wird kurzfristig unterbrochen. Somit wäre es für mich theoretisch vorstellbar, dass der Controller einfach einen Fehler macht.

Wie auch immer, vielen vielen Dank, es scheint wirklich zu helfen und das ist die Hauptsache

PS: Dem Denon Support ist das entweder nicht bekannt oder es wird bewusst nicht weiter gegeben...


[Beitrag von lugaru am 14. Jul 2018, 20:12 bearbeitet]
DieselTuner
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jul 2018, 20:50
Langsam kommen wir mit diesem Thread in den Bereich der Esoterik.

Keiner kann etwas technisch und rational erklären, es ist eben so. Hut ab.
ergo-hh
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2018, 20:51
Solange es bei mir funktioniert (bei mir jetzt schon über 6 Monate), ist mir die Erklärung, warum es funktioniert, übertrieben gesagt, ziemlich schnuppe
Dem Denon Support ist die 'Lösung' vielleicht nicht bekannt, ich habe es auch nur mehr oder weniger durch Zufall herausgefunden.

Gruß ergo-hh
2160p
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jul 2018, 21:36
AVR sind komplexe Geräte, da sind solche Abhängigkeiten nicht unbedingt ausgeschlossen.
Ich finde Kontakte zurechtbiegen nicht esoterisch, allenfalls archaisch.

VG Bernd


[Beitrag von 2160p am 14. Jul 2018, 21:57 bearbeitet]
DieselTuner
Stammgast
#12 erstellt: 15. Jul 2018, 09:17

2160p (Beitrag #11) schrieb:
AVR sind komplexe Geräte, da sind solche Abhängigkeiten nicht unbedingt ausgeschlossen...


Doch, völlig ausgeschlossen.

Es gibt keine Abhängigkeit zwischen HDMI-Modul und LS-Ausgang. Theoretisch und stellenweise praktisch könnte man das Modul auch ausbauen.

Und dieses 'ich guck mal dumm in den AVR und schraube ihn wieder zusammen' ist in diesem Thread so zielführend wie in der Bibel zu lesen.

Eigentlich reden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit über defekte Einschaltrelais. Egal ob mangelhafte Qualität oder später entstandener Defekt.
2160p
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jul 2018, 09:41

DieselTuner (Beitrag #12) schrieb:

2160p (Beitrag #11) schrieb:
AVR sind komplexe Geräte, da sind solche Abhängigkeiten nicht unbedingt ausgeschlossen...


Doch, völlig ausgeschlossen.

Es gibt keine Abhängigkeit zwischen HDMI-Modul und LS-Ausgang.

Hmmm https://de.m.wikipedia.org/wiki/Masse_(Elektronik)
ergo-hh
Inventar
#14 erstellt: 15. Jul 2018, 09:53
Ich verstehe die interne Technik eines AVR nicht, aber es war bei mir definitiv so: wenn ich am HDMI Stecker des Kabel im HDMI Port des Denon wackelte bzw. ihn mit Druck in die Buchse drückte, konnte ich das An-/Abschalten des Centers (jeweils mit 'Klack') provozieren. Hielt ich den HDMI Stecker mit Druck fest, schaltete der Center sich mit Relaisklacken ein, ließ ich den Stecker wieder los, schaltete sich der Center mit Relaisklacken wieder ab.

Wie gesagt, mir ist es eigentlich auch egal, ob das technisch möglich ist oder nicht, Hauptsache ich konnte das Problem mit dem nach unten biegen der Laschen an den HDMI Ein-/Ausgängen des Denon beheben

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 15. Jul 2018, 12:39 bearbeitet]
DieselTuner
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2018, 12:17

2160p (Beitrag #13) schrieb:
...Hmmm https://de.m.wikipedia.org/wiki/Masse_(Elektronik) :?


Nix Hmmm. Selbstverständlich sind alle internen Module sowie Gehäuse auf einer gemeinsamen Masse aufgelegt. Eine Signalführung (über Masse auch gar nicht möglich) oder elektrische 'Abhängigkeit' besteht deshalb noch lange nicht.

Mir geht es hier auch nicht um Rechthaberei sondern um zielführende Ansätze. Nach dem Fehlerbild im Eingangsthread scheint das Einschaltverzögerungsrelais defekt zu sein bzw. dessen Ansteuerung. Denkbar ist da auch ein Wackler bzw. kalte Lötstelle. Wenn genannte Maßnahmen tatsächlich zu einer Besserung geführt haben sollten, dann wohl eher duch mechanische Seiteneffekte beim Öffnen und Schließen des Gehäuses oder Bewegung der signalführenden Teile.

Auf jeden Fall wäre natürlich eine solch triviale Lösung wünschenswert aber dürfte als reproduzierbare Lösung doch eher unwahrscheinlich sein.
ergo-hh
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2018, 12:38

DieselTuner (Beitrag #15) schrieb:
Auf jeden Fall wäre natürlich eine solch triviale Lösung wünschenswert aber dürfte als reproduzierbare Lösung doch eher unwahrscheinlich sein.

Bei mindestens 3 Personen führte sie aber zum Erfolg, insofern ist es schon in gwiserweise reproduzierbar. Inwieweit weitere 'stille Mitleser' den Tipp ebenfalls erfolgreich eingesetzt haben, ist natürlich nicht beklannt.

Gruß ergo-hh
DieselTuner
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jul 2018, 12:53
[quote="ergo-hh (Beitrag #16)"]Bei mindestens 3 Personen führte sie aber zum Erfolg, insofern ist es schon in gwiserweise reproduzierbar. Inwieweit weitere 'stille Mitleser' den Tipp ebenfalls erfolgreich eingesetzt haben, ist natürlich nicht beklannt...[/quote]

Genau das glaube ich eben nicht.

Keiner weiß, was dort neben 'ich guck mal dumm rein' und eine Haltezunge verbiegen genau gemacht wurde und welche Auswirkungen dies haben soll. Mit der hier geschilderten Problematik hat es jedenfalls nichts zu tun.

Und ein 2 Stunden funktionierendes System als Erfolg oder gar mit beworbener Lösung als repariert zu bezeichnen, halte ich doch für sehr mutig.

P.S.: Diese Forumssoftware raubt einem den letzten Nerv. Bitte Zitat denken.


[Beitrag von DieselTuner am 15. Jul 2018, 13:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 3312 schaltet sich ständig ab
Skywalker92 am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  3 Beiträge
Denon AVR 3312 Problem!
psychoboy am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  19 Beiträge
Denon AVR-3312: Endstufe ein Kanal leiser
mind787 am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  5 Beiträge
AVR 3312 schaltet nicht um.
Moritz_s am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  5 Beiträge
Denon AVR 2106 -> 3312
honkori am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  3 Beiträge
Denon AVR 3312 - Relais klackern
Xplod_Stefan am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  2 Beiträge
Denon X4200 Center funktioniert unregelmäßig
Chriss2208 am 12.05.2017  –  Letzte Antwort am 27.10.2017  –  3 Beiträge
Denon AVR 3312 - Airplay Problem
lengi am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  9 Beiträge
Bildruckeln beim Denon AVR-3312
insitematrix am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  3 Beiträge
Problem mit dem AVR-3312
Projektormann am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.837 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied2fast911
  • Gesamtzahl an Themen1.500.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.523.527

Hersteller in diesem Thread Widget schließen