Denon X2400H + Teufel Ultima 40 Bassprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Dez 2019, 17:21
Hallo Gemeinde,

habe heute mal mein Anlage in Betrieb genommen. Habe das ganze mit Audyssey eingemessen. Schon da wunderte es mich dass der Subwoofer einen Abstand von 7,5m hat. Der Abstand beträgt etwa 1,8m. Das Problem was ich habe, dass ich keinen Bzw ganz minimale Bässe bei Filmen bekomme. Ich habe mal nach basslastigen Filmen gegoogelt und mir einige Szenen da angeschaut. Bei mir kommt irgendwie gar nix aus dem Sub raus. Musik im normalen Stereo geht ganz gut aber für meinen Geschmack auch zu gering. Kann mir jemand bei dem einstellen des SW helfen? Wäre klasse!

lg
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2019, 19:20
Besser hier posten
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Dez 2019, 09:57
Dann bitte mal verschieben...
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Dez 2019, 14:12
Wirklich niemand? Die ganzen Einstellungen im aus dem AV Wiki habe ich gemacht
Erhabenheit
Stammgast
#5 erstellt: 12. Dez 2019, 14:39
Hallo,


Chøli (Beitrag #1) schrieb:
Schon da wunderte es mich dass der Subwoofer einen Abstand von 7,5m hat. Der Abstand beträgt etwa 1,8m


hast du das ganze mal händisch nachträglich angepasst?
Zudem gibt es ja noch SW-Pegel Einstellung oder so ähnlich, würde da mal probieren den Bass anzupassen.

Problem ist ja bei XT ohne 32, dass der SW eigentlich nicht wirklich eingemessen wird.
Mit XT32 funktioniert das einmessen mit SW deutlich besser.
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2019, 17:14
Probeweise Subwoofer auf 12Uhr einpegeln und im AVR-Menü die 1,8m eintragen,im Pegelmenü mal 0dB ausprobieren,Polarität auch mal umschalten.Trennung bei 60-80Hz etwa.
Jazzy
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2019, 18:45
Bei Yamaha ist das unter Lautsprecher-Konfiguration-Subwoofer-Phase. Da kann man normal und invertiert einstellen.
edit: geht wohl beim Denon nicht,dann am Subwoofer die Phase mal umstellen. Mains stehen auf small,oder?


[Beitrag von Jazzy am 12. Dez 2019, 18:51 bearbeitet]
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Dez 2019, 11:07
Also ich habe an den ganzen Pegeln und der trennfrequenz mal rumgespielt aber es ändert sich einfach nix. Das Komische ist, wenn ich mal die Hand an die Membran halte dann vibriert die aber sie gibt nicht wirklich nen satten Bass ab. Durch das umstellen ist jetzt wenigstens der Bass beim Musikhören da. Habe gelesen dass Filme bei rund 80-100Hz richtig guten Bass rausgeben. Habe das eingestellt aber bspw bei der iron man 2 Szene am Anfang welche ich als Test immer nehme, kommt mehr Bass aus dem Center als aus dem Sub
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2019, 18:07
Welcher Subwoofer ist es überhaupt? Sitzt du evtl. in einem Bassloch? Oder steht der Sub weit von der Wand?
Zu den Einstellungen: alle Speaker auf small,Trennfrequenz Mains auf 60Hz,Rears und Center auf 80Hz.


[Beitrag von Jazzy am 13. Dez 2019, 18:10 bearbeitet]
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Dez 2019, 18:21
Der Sub steht ca 25cm von der Wand weg. Wenn ich in einem Bassloch sitzen würde dann hätte ich ja auch beim Musikhören keinen Bass
Der Teufel Sub T1110/1SW. Die Frequenzen waren schon so eingestellt wie du gesagt hast


[Beitrag von Chøli am 13. Dez 2019, 18:24 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2019, 18:27
Da kannst du mal probieren,Sublevel und Bassboost voll aufzudrehen. Und die Phase auch mal zwischen 0 und 180 Grad ausprobieren. Bei dem Powerschalter auf on schalten.
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Dez 2019, 18:46
Aber ist denn das nicht gerade gut wenn ein Sub auf volle Pulle läuft? Selbst wenn ich jetzt alles aufdrehe und einigermaßen den Bass bei Filmen habe, dann habe ich viel zu viel Bass bei der Musik. Das kann doch nicht die Lösung sein, dass ich vor jedem Musik hören Bzw Film schauen alles ändern muss?
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2019, 18:51
Da weiss ich leider auch nicht weiter,sorry.
Wombert
Stammgast
#14 erstellt: 15. Dez 2019, 11:37
Also. Erstmal nichts verstellen an den Abständen. Die 7,5 m kommen von der Verzögerung der Elektronik im Sub. Da darfst du nichts anpassen auf die echten 1,8 m sonst stimmt am Ende nix mehr.

Dann die fronts auf Small stellen mit passender Trennfrequenz. Fang mal bei 80 Hz an.

Und einmessen vom Sub-Pegel her wie der Audyssey-Assistent es sagt, Pegel erst mal mittig und mit Trennfrequenz am Sub maximal aufgedreht. Die Korrektur muss unter +/- 12 dB liegen, sonst ist es außerhalb des Regelbereichs.


[Beitrag von Wombert am 15. Dez 2019, 11:38 bearbeitet]
ostfried
Inventar
#15 erstellt: 15. Dez 2019, 14:22
DynEQ einmal aktiviert, einmal nicht? Am besten mal wirklich sämtliche Einstellungen posten samt bemaßter Skizze des Raumes einschließlich Hörposition. Einstellungen AVR wie Sub. Sonst stochern wir nur im Nebel.


[Beitrag von ostfried am 15. Dez 2019, 14:23 bearbeitet]
r1d1
Stammgast
#16 erstellt: 15. Dez 2019, 19:28

Wombert (Beitrag #14) schrieb:
Die 7,5 m kommen von der Verzögerung der Elektronik im Sub. Da darfst du nichts anpassen auf die echten 1,8 m sonst stimmt am Ende nix mehr.


Oh, Audessey und Tiefton...da darf ich nicht fehlen! ;-) Also:
Da stimmt auch schon vorher oft gar nichts bei Audyssey in Kombination mit Denon. Meine Subs werden just jedes mal völlig unterschiedlich eingemessen und 6 Meter Unterschied ist eh der maximale Abstand, völlig unabhängig ob der Bass dann ein paar Zehntel zu früh oder spät kommt.
Dass die tatsächliche Entfernung (1.8 Meter) nichts mit der Einmessung zu tun hat, ist aber natürlich vollkommen richtig! Frequenzen breiten sich unterschiedlich aus. Es spricht aber gar nichts dagegen, die Entfernung des Subs manuell zu ändern - man muss halt lange ausprobieren und vergleichen, mit echten Songs und Tönen, bis einem die Sache mundet. Audysseys Priorität liegt auf der Eliminierung und kann nicht künstlich auffüllen.
Inwieweit dies das dahinter liegende Problem der Hörposition/Moden/Hall verbessert ist eine andere Frage. Meist erkauft man sich besseren Bass bei bestimmten Frequenzen mit mehr Dröhnen in anderen...

VG
Chøli
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Dez 2019, 11:59
Ich werde die Tage wenn ich ein bisschen Zeit habe euch mal meine Einstellungen schicken
lars7861
Neuling
#18 erstellt: 08. Jan 2020, 13:57
Moin,

Einstellungen schon einmal durchgegangen / aufgeschrieben?

Ich wollte auch nur mal kundgeben, dass ich selbst einen Denon X1500H + Ultima 40 Mk3 Frontlautsprecher habe. Also ohne Sub oder andere Lautsprecher.

Ich selbst muss auch für Filme und Musik unterschiedliche Einstellungen am Denon wählen.

Bei Musik kommt der beste Klang wenn ich das Preset "Pure Direct Auto" wähle (2 mal auf die Gelbe Taste auf der Fernbedienung) und den EQ manuell einstelle. Das klingt bei Filmen allerdings wirklich mies

Für Filme nutze ich die Audyssey-Einstellungen mit dem Multi-EQ auf "Reference", Dynamic EQ auf "An". Dynamic Volume habe ich auf "Medium" gestellt.

Die beiden Einstellungen habe ich mir auf die Quick Select Tasten gelegt, damit man schnell umschalten kann und nicht umständlich erst im Setup etwas umstellen muss.
So zumindest bei mir, bei Wiedergabe über Laptop.
Für jede Quelle muss man wirklich die beste Einstellung finden. Ich habe mein System jetzt ca. 1 Monat im Einsatz und probiere immer noch mit den Einstellungen herum.

Insgesamt finde ich es schon stark wie unterschiedlich verschiedene Quellen auf verschiedenen Wiedergabegeräten aus den Lautsprechern wiedergegeben werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultima 40 5.1 an Denon X2400h
mukumuku* am 22.05.2018  –  Letzte Antwort am 23.05.2018  –  8 Beiträge
Problem mit Denon AVR+Teufel Ultima 40
Lucky_Bastard am 10.02.2019  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  2 Beiträge
Denon AVR-X2400H Anfängerprobleme
Wolf_B am 08.02.2019  –  Letzte Antwort am 16.02.2019  –  11 Beiträge
Denon X1300W mit Teufel Ultima 40 5.1 Surround Set
MaWo_ am 10.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  7 Beiträge
Denon X1400 + Teufel Ultima 40 5.1 Fragen / wenig Bass
raveyadown am 13.12.2017  –  Letzte Antwort am 21.12.2017  –  3 Beiträge
Denon AVR 1612 + Teufel Ultima 30
TonFänger am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  6 Beiträge
Denon x2400h Internetradio Senderwechsel
Volker_Essen am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2019  –  15 Beiträge
Denon x2400h richtige einstellungen
mistral2 am 07.11.2017  –  Letzte Antwort am 09.11.2017  –  8 Beiträge
Denon X3400H oder X2400H
AndRe5575 am 20.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2018  –  25 Beiträge
Denon AVR-x2400h
Paddy90 am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 28.01.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedetienne3d
  • Gesamtzahl an Themen1.463.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.051

Hersteller in diesem Thread Widget schließen