Denon AVR-X1100W neuer Trafo

+A -A
Autor
Beitrag
droeger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2020, 14:10
Moin zusammen,

mein Trafo des oben genannten Modells summt sehr laut und ich benötige Ersatz. Da dieser neu relativ teuer ist versuche ich einen gebrauchten zu ergattern. Was sich bis dato als sehr schwierig herausstellt.

Weiß jemand wo man entsprechend gebrauchte Netzteile finden kann oder in welchen Modellen die gleichen Teile verbaut sind?

Alle anderen Möglichkeiten habe ich schon leider ohne Erfolg getestet: Verstärker ohne Last, Netzstecker andersherum eingesteckt, Trafo mit KS Scheiben vom Gehäuse entkoppelt,...Die Bleche sind auch ordentlich eingegossen, da macht nacharbeiten keinen Sinn.

Ich bin für jede weitere Idee dankbar.
Droeger


[Beitrag von droeger am 29. Dez 2020, 15:26 bearbeitet]
droeger
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Dez 2020, 15:35
Ich habe den Trafo eben mal ausgebaut. Das Problem scheint die Sockelplatte zu sein, diese ist an einer Stelle etwas locker.
Ich habe ein paar Stückchen Furnier unter Druck rein geschoben. Es ist minimal weniger geworden, aber leider nicht gut.

Soeben habe ich vom Erstzteillieferanten die Nachricht bekommen, dass das Teil 95€ kostet.

IMG_0499
droeger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2020, 15:37
Zumindest die andere Kinderkrankheit konnte ich beheben, Display funktioniert wieder.

IMG_0502
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2020, 17:33
Wenn Du den Trafo schon ausgebaut hast, könntest Du Dir auch entsprechenden Isolierlack holen und ihn versuchen, damit nachzuvergießen.

Das ist mit einem Vakuumverguss zwar nicht vergleichbar, aber wenn es die oberen Windungen sind, die sich gelockert haben, reicht das vielleicht schon aus.

/Edit:

HIER gab es das Thema kürzlich erst.

Und HIER ganz aktuell auch.

Irgendwas macht Denon falsch...


[Beitrag von fplgoe am 29. Dez 2020, 17:41 bearbeitet]
droeger
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2020, 18:54
Ja, anscheinend. Ich guck mir die anderen Freds gleich mal an.

Nach einer gewissen Zeit wird das Summen merklich leiser...
fplgoe
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2020, 19:24
Wärmeausdehnung eben...
Denon_1957
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2020, 19:29
95€ ist ja nun nicht die Welt da weist du das der die nächsten Jahre läuft da würde ich nicht lange überlegen.
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2020, 20:54
Naja, aber 95€ für einen 6 Jahre alten Verstärker der im Angebot in der 300€-Klasse zu haben war? Und eine Garantie auf die restlichen Bestandteile gibt es damit noch lange nicht...

Ich würde auch eher basteln, notfalls entsorgen.
droeger
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2020, 21:17
Wäre der 1600 lieferbar, hätte ich mein Geld gerne dafür investiert. Einen Hunni möchte ich eigentlich nicht mehr da rein stecken, daher versuche ich es erstmal mit basteln.

Daher nochmal meine Frage: In welchen AVRs sind die gleichen Trafos verbaut?


[Beitrag von droeger am 29. Dez 2020, 21:18 bearbeitet]
droeger
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2021, 20:27
Da die 1000er gebraucht auch nicht günsiger als ein Trafo sind und die 1100er noch bis 250€ gehandelt werden, habe ich mir einen neuen Trafo bestellt.

Gerade eben eingebaut. Ein Traum! So macht das gucken bei normaler Lautstärke wieder Spaß.
Denon_1957
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2021, 19:15
Na geht doch
leonardo.33
Neuling
#12 erstellt: 23. Mai 2021, 14:41
Von welchem Serivcehänder hast du den Trafo gekaut? Danke!
ergo-hh
Inventar
#13 erstellt: 24. Mai 2021, 07:54

leonardo.33 (Beitrag #12) schrieb:
Von welchem Serivcehänder hast du den Trafo gekaut?

Ist der nicht ein bischen hart?

Gruß ergo-hh
Carsten-Bochum
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jun 2021, 14:54
ergo hh:
"Ist der nicht ein bischen hart?
Gruß ergo-hh"


Hallo Droeger,

je härter ein Trafo ist, desto besser ist es doch für die Spannungsversorgung.
Ein Trafo kann nicht zu hart sein, sofern er in Verstärkern eingesetzt wird.

Also ... lass Dich nicht von Ergo hh in die Irre führen und schau ruhig nach einem (spannungs-) harten Trafo.

Gruß
Carsten

PS
Ein Trafo ist dann "hart", wenn er auch unter Last nur sehr wenig von der Leerlaufspannung abweicht.
Bei einem "weichen" Trafo sinkt die Spannung unter Last stark.


[Beitrag von Carsten-Bochum am 01. Jun 2021, 15:06 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#15 erstellt: 01. Jun 2021, 15:08

Carsten-Bochum (Beitrag #14) schrieb:

Hallo Droeger
je härter ein Trafo ist ...
(hier für Dummys: https://www.gutefrag...r-spannungsstein-ist )
... desto besser ist es doch !

Ein Trafo kann nicht zu hart sein, sofern er in Verstärkern eingesetzt wird.

Also ... lass Dich nicht von Ergo hh in die Irre führen und schau ruhig nach einem (spannungs-) harten Trafo.

Gruß
Carsten.


Anscheinend hast du meine humorvolle Anmerkung nicht verstanden, es ging doch überhaupt nicht darum, jemanden in die Irre zu führen.

Gruß ergo-hh


[Beitrag von ergo-hh am 01. Jun 2021, 15:17 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#16 erstellt: 01. Jun 2021, 15:40
Manchmal ist doch klar im Vorteil, wer (richtig) lesen kann...
Carsten-Bochum
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jun 2021, 16:44
Wie hast Du das erkannt?

Toll
Carsten-Bochum
Stammgast
#18 erstellt: 01. Jun 2021, 16:47
Denn "Gleich und gleich gesellt sich gern"


[Beitrag von Carsten-Bochum am 01. Jun 2021, 16:48 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#19 erstellt: 01. Jun 2021, 16:53


Ich zumindest habe den Witz verstanden und nicht losgepoltert, warum der böse 'ergo-hh' andere User in die Irre führen will.

Aber Du hast völlig Recht, vielleicht liegt es ja auch nicht am Lesen...
Carsten-Bochum
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jun 2021, 17:12
fplgoe:"Aber Du hast völlig Recht, vielleicht liegt es ja auch nicht am Lesen..."

Dass Du lesen kannst, habe ich kaum in Frage gestellt. Das scheinst Du falsch verstanden zu haben. Entschuldige bitte, falls es Dich gekränkt haben sollte. War NICHT so gemeint.


[Beitrag von Carsten-Bochum am 01. Jun 2021, 17:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verbindungsprobleme Denon AVR X1100W
-SQuidy- am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  2 Beiträge
denon avr-x1100w
ThunderX021 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  6 Beiträge
denon avr-x1100w audyssey
ThunderX021 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  11 Beiträge
Denon AVR X1100W - Erdung
redblizz am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  2 Beiträge
DENON AVR X1100W
Sony_Simon am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  6 Beiträge
Denon AVR-x1100W
kaichens am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  3 Beiträge
Denon AVR X1100W + LG BP440
enascott am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  10 Beiträge
denon avr-x1100w ton problem
nicknagel77 am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  77 Beiträge
Denon AVR-X1100W und DSD
timeshifter76 am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  2 Beiträge
Denon AVR-X1100W - WLAN Probleme
Lettermaker am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.605 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedHGP_freund
  • Gesamtzahl an Themen1.532.123
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.495

Top Hersteller in Denon Widget schließen