Anteil Verbesserung Raumklang Audyssey Sound EQ vs akustische Raumoptimierung

+A -A
Autor
Beitrag
Casi1277
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2018, 21:13
Hallo zusammen,

ich nutze seit einigen Jahren ein Audyssey Sound EQ zur Optimierung bzw. Kompensation des Raumklanges.
Ich meine damit nicht die eingebauten Mult EQ Systeme bei diversen AV Receivern, sondern eine externe Variante die mal 3000 € gekostet hat und deutlich leistungsfähiger ist. Diese habe ich gebraucht zusammen mit dem Pro Messequipment erworben. Klanglich gesehen liegen Welten zwischen der eingemessenen und der nativen Charakteristik. Man kann das leicht über ein Button auf der Frontseite bewerkstelligen.
Hat jemand von euch auch so ein Teil und hat es mal mit einer akustischen Raumoptimierung verglichen? Die Händler die von so etwas leben sagen klar, dass der weitaus grösste Teil durch Absorber etc. rauszuholen ist und nur ein paar Prozent durch Audyssey. Diese beziehen sich aber meist auf die eingebaute Version. Ich für meinen Teil finde die klangliche Verbesserung mit dem externen EQ wirklich grandios. Man spart sich so vor allem im Wohnzimmer den Kampf mit der besseren Hälfte und ne Menge Arbeit und Geld für Absorber. Und es soll ja auch ein Wohnzimmer bleiben und nicht ein Heimkino oder Tonstudio werden.
Wie seht ihr das?
Grüße
Carsten
Frank_Helmling
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2018, 23:00
Auch Audyssey pro kann den Nachhall nicht verringern. Das kann nur eine mechanische Bedämpfung.
TheMyxin
Neuling
#3 erstellt: 22. Nov 2018, 11:34
Die Frage kann so IMHO nicht seriös Pauschal beantwortet werden ohne detaillerte Kenntnisse der Raumakustik vor Ort.

Was soll ein EQ ausrichten z.b. wenn der Raum grundsätzliche Raumakustikprobleme hat (Starke Raummoden im Bass, extreme Nachhallzeiten).
Rollei
Moderator
#4 erstellt: 26. Nov 2018, 16:53
Hi - ich nutze in meinem Hör-/Kinoraum beides.
Sowohl jede Menge Absorber und benötige beim Stereo Musikhören kein Elektronik zum sauberen hören. Habe auch keine Dröhnprobleme bei höheren Lautstärken. Bei Film nutze ich trotzdem das Audysee und habe es natürlich mit Absorber. Eingesessen. Ergo muss die Elektronik weniger korrigieren

Greets
Rollei
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos ohne audyssey
harley071 am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 26.10.2017  –  6 Beiträge
NAD T785 HD Einmessmikrofon - Rückmeldung v. Audyssey Support
Micha7704 am 10.08.2020  –  Letzte Antwort am 25.08.2020  –  2 Beiträge
Arcam AVR 450 - EQ Settings
umeyer am 05.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  3 Beiträge
Arcam 200 vs. Arcam 300
Tony_Cologne am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  8 Beiträge
RSP-1098 vs. RSP-1570
LAD am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  8 Beiträge
Arcam AVR 450 vs. TAG McLaren 100 x 5 R
paoligiselp am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  31 Beiträge
Rotel RSX-1058 vs. RSX-1067
rollo1108 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  22 Beiträge
Bose VS-2 Video Enhancer Full HD?
redbyte am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  5 Beiträge
primare spa21 vs pro-ject se mono
Heldenhaft2 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  2 Beiträge
Cambridge 640 A vs. Cambridge 540 R
exxtatic am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedkyonthinh
  • Gesamtzahl an Themen1.525.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.606