Cambridge Azur 551R

+A -A
Autor
Beitrag
WalterD
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2011, 13:27
Hi,

hat schon jemand nähere Infos zu diesem AV Receiver? Scheint ganz neu zu sein.

Ich habe immer gedacht, Cambridge Audio bringt einen AV Receiver der 7er Reihe raus, aber jetzt einen 551R ?

Wäre nett, wenn schon jemand was dazu sagen könnte.

link

Danke
Walter


[Beitrag von WalterD am 14. Nov 2011, 13:34 bearbeitet]
WalterD
Stammgast
#2 erstellt: 15. Nov 2011, 17:29
Hi,

habe gerade erfahren, dass der AV Receiver in Deutschland noch gar nicht lieferbar ist und erst in den nächsten Wochen zu den Händlern kommt.

Deshalb dürften Erfahrungen damit erstmal Mangelware sein

Gruß
Walter
rudi2407
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2011, 00:12
Bin auf den Preis des 551R gespannt, der 650R ist mir zu teuer. Die Daten lesen sich ja schon mal nicht schlecht.

Gruß rudi
d-fens
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2011, 21:33
Schon was Neues zu diesem AVR?!
Ist leider nirgendwo in D gelistet.


[Beitrag von d-fens am 07. Dez 2011, 21:55 bearbeitet]
rudi2407
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2011, 14:56

d-fens schrieb:
...Ist leider nirgendwo in D gelistet.

Nicht einmal bei Richer Sounds in UK, da werden wir wohl noch etwas warten müssen.

Gruß rudi
outofsightdd
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2011, 13:15

Das Gerät ist wirklich niedlich. Mir ist die Kombination aus flach und trotzdem alle klassischen Anschlüsse (viele Digitaleingänge, Multichannelinput und 4x HDMI) sehr sympathisch. Ein AVR für Traditionalisten, inklusive ansehnlichem 2-Zeilen-Display. In dem ist die Anzeige der Kanalkonfiguration besonders hervorzuheben. Es wird nämlich gleichzeitig angezeigt, welche Anzahl der Kanäle reinkommt und welche über LX wiedergegeben wird.

Schade, dass Cambridge keinerlei Raumanpassung per Equalizer ermöglicht, denn darauf möchte ich heute nicht mehr verzichten. Aber gut, das sind und bleiben dann die britischen Eigenheiten, ist bei Rotel ja auch so.

Dafür bekommt man so kleine, feine Sachen wie Quellen-getrenntes Lip-Synch (so kann man für den Digitalton vom TV-internen Tuner LipSynch abschalten), schaltbares Scaler-Bypass für jede Quelle und einen echten Analog-Stereo-Direct-Modus (bei vielen Großserien-AVRs lässt sich die erneute A/D-Wandlung analoger Stereo-Eingänge nicht verhindern).

Schlucken muss man dafür beim Preis, denn für Österreich werden da 1200 € angegeben. Taurus in Deutschland wird das wohl nicht unterbieten.
scirocco790
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2011, 23:05
1200€?
Autsch.
Ich hab meinen guten "alten" Cambridge 540R anno 2005 für 750€ gekauft.
Hatte gedacht das sich die Nachfolger alle so in etwa dem Preisbereich trollen.
War ja bisher auch so. Ich hatte bisher nie die Notwendigkeit zum Upgrade gesehen. Aber jetzt mit den HD-Audio Formaten auf BluRay... Na ja, im Moment tut es die BD auch sehr gut per SP-Dif.
Abwarten, vielleicht geht der Preis nach Markteinführung noch ein bißchen runter.
Star_Soldier
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2012, 21:32
Evtl. fängt die neue Serie ja mit dem kleinen Bruder an und der 751 kommt noch.
Wie sieht es mit der Hitzeentwicklung aus ? Als Slimline müsste er doch einen starken Ventilator brauchen.
NAD-FAN
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Mai 2012, 17:05
der preis beim händler meines vertrauens hier in dortmund ist 10 % unter liste, als sonderbestellung über einen bekannten komme ich auf noch weniger, das ist dann aber auch freundschaftspreis, wo ich nur eine bearbeitungsgebühr auf den händlereinkaufspreis zahle...
medikit
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jun 2012, 22:35
Finden sich noch einige Besitzer des Cambridge 551R, die sich darüber auslassen möchten?
Lefus
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2012, 01:58
Vielleicht bald ich ... ich schaue ihn mir beim dealer meines Vertrauens mal an.

PS: Ich habe gerade vor mein Stereo-Equipment mit Homekino+Stereo zu ersetzen.
us112
Neuling
#12 erstellt: 07. Sep 2012, 17:34
bin mal gespannt!
us112
Neuling
#13 erstellt: 07. Sep 2012, 17:37
seit mehreren wochen geistert dieses teil in meinem kopf herum
ob der receiver ausreicht um anständig die canton reference 5 dc zu versorgen
ev. auch bi-amping ???
Lefus
Stammgast
#14 erstellt: 09. Sep 2012, 20:01
Da mein Dealer auch Naim hatte habe ich dann Probehören und Zuhausehören auch mal mit dem Naim Supernait gemacht und der dann der gewinner geworden.
Ich bin also von Stereo zu Stereo gewechselt und damit ist der Azur dann auch gestorben.
PaulP13
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Sep 2012, 08:37
Hallo,
ich hab den AVR als Leihgerät vom Händler zuhause. Ich selbst würde ihn mir nicht kaufen. Der Händler bietet ihn im Netz für, glaub ich, 1100 Euro an. Der Deckel ist ziemlich klabbrig. Der AVR hat auch meiner Meinung nach zu wenig Leistung auf der Brust. Der Klang an sich ist schon sehr gut. Was ich auch gut finde ist, dass er einen Ringkerntrafo an Board hat. Das automatische Einmessen ist ebenfalls eine Katastrophe. Die LS werden so hoch eingepegelt (von der Lautstärke), das man meint die Fenster fliegt jeden Moment raus. Das Endergebnis der Messung ist dann auch nicht der Kracher. Also lieber manuell einmessen.
NAD-FAN
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Sep 2012, 14:06
So, seit dem 13.09. stolzer Besitzer eines 551R....

Fazit: Das Einmessen sollte man nichts nachts um 11 Uhr starten, es ist wahnsinnig laut, hat aber bei mir super funktioniert.

Optik und verarbeitung sehr gut, schade nur, dass man nicht mehr im Surround Modus den Subwoofer einfach mal abschalten kann.

Die Frage die hier aufkam, als 5,1 Gerät kann er auf Biamping, diese Option fällt bei 7,1 Betrieb aus.

Negativ bewerte ich die langen Umschaltzeiten beim HDMI. Die gehen mal gar nicht, da war mein alter 340 R viel viel besser.
papa.jay
Stammgast
#17 erstellt: 21. Sep 2012, 09:58

NAD-FAN schrieb:
Negativ bewerte ich die langen Umschaltzeiten beim HDMI. Die gehen mal gar nicht, da war mein alter 340 R viel viel besser.


Wielange sind denn Umschaltzeiten ?
PaulP13
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 21. Sep 2012, 10:13
Bei dem Leihgerät das ich hier habe, dauert das Umschalten von analog auf HDMI ca. 5 sek. Das finde ich auch zu lange.
NAD-FAN
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Sep 2012, 21:39


Nein, ich habe mir gerade die Stoppuhr geschnappt. Die Umschaltzeiten zwischen HDMI und HDMI (TV-Receiver und BluRay) liegen bei 12-14 Sekunden!!!!!!!!!!!!!

Ich habe mehrfach probiert, mit 5 Sekunden Umschaltzeit wie wie PaulP13 komme ich nicht hin.

So toll das Gerät ist, das ist einfach nur absoluter Scheiß! ich habe schon alle möglichen Einstellungen des Verstärkers probiert, im regulären Bypass Modus sind 12-14 Sekunden Umschaltzeit zu erwarten.....

Star_Soldier
Inventar
#20 erstellt: 23. Sep 2012, 06:45

papa.jay schrieb:

NAD-FAN schrieb:
Negativ bewerte ich die langen Umschaltzeiten beim HDMI. Die gehen mal gar nicht, da war mein alter 340 R viel viel besser.


Wielange sind denn Umschaltzeiten ?


Dein 340r hat ja auch kein Videoboard der HDMI ist ein reiner Switch, wenn der nicht schnell ist dann keiner.
PaulP13
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 24. Sep 2012, 08:37
Okay, das mit den fünf Sekunden war nur geschätzt. Ich konnte zu dem Zeitpunkt als ich den Beitrag schrieb nicht messen. 12 - 14 Sek sind ein absolutes Now-Go. Was mich auch stört, ist der permanent laufende Lüfter.
Zum Glück hab ich nur ein Leihgerät
NAD-FAN
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Sep 2012, 23:57
habe schon eine mail an Cambridge geschrieben und gemeckert.....

mal sehen ob da wa kommt...

@papa.jay: wofür brauche ich ein hdmi board? ist zwar nett, dass ich einen hdmi ausgang habe und darüber das osd einstellen kann, aber ein reiner switsch würde äuch reichen....
Star_Soldier
Inventar
#23 erstellt: 25. Sep 2012, 02:45
Eben nicht, das nervt mich an meinem 340, der hat nur einen HDMI Switch. Der kann noch nicht mal den Ton abgreifen, ich muss zusätzlich ein Digi Kabel anschließen um Ton zu bekommen.

Alle mordernen TV haben inzwischen mehr als einen HDMI Eingang, reine Switches sind vollkommen unnötig.
Lefus
Stammgast
#24 erstellt: 25. Sep 2012, 07:56

Star_Soldier schrieb:
...Alle modernen TV haben inzwischen mehr als einen HDMI Eingang, reine Switches sind vollkommen unnötig.

Stimmt, mein 2,5 Jahre alter Sharp hat schon 4 HDMI-Eingänge.
papa.jay
Stammgast
#25 erstellt: 25. Sep 2012, 19:02

NAD-FAN schrieb:
@papa.jay: wofür brauche ich ein hdmi board? ist zwar nett, dass ich einen hdmi ausgang habe und darüber das osd einstellen kann, aber ein reiner switsch würde äuch reichen....


ich wollte nur wissen, wielange die umschaltzeiten sind
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Audio 551R Knacken hinten
chrisil am 21.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  10 Beiträge
Cambridge Audio Azur 651R
WalterD am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  102 Beiträge
Neue Cambridge AV Serie
vr29 am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  3 Beiträge
Cambridge AV Receiver
DocSny am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  11 Beiträge
AZUR 551R V2 / 4K?
Fuellemann am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  3 Beiträge
Cambridge AV Receiver AZUR 540 R V3
einie am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  8 Beiträge
Cambridge Azur 640R "V2"
einie am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  11 Beiträge
Cambridge Audio Azur 540 R
dragonheart1611 am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  13 Beiträge
Cambridge Audio azur 540R - Dringend
mcrob am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  53 Beiträge
Cambridge Azur 640R
Krotti am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMrZwiebel
  • Gesamtzahl an Themen1.419.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.032.743

Hersteller in diesem Thread Widget schließen