RX-V795a reparieren, 767 kaufen oder auf x71 warten?

+A -A
Autor
Beitrag
Tipfo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2011, 14:16
Hallo Yamaha-Freunde,

seit ca. 14 Jahren bin ich mit meinem RX-V 795a sehr zufrieden. Vor einem Jahr hat mal das Netzrelais gesponnen, was sich mit wenig Aufwand reparieren ließ. Bei der Gelegennheit durfte ich das imposante Zentralrelais, mit dem u.a. die Lautsprecher zugeschaltet werden, bewundern. Dieses fängt nun leider auch an, Ärger zu machen. Der rechte Frontspeaker schaltet mitunter nicht zu, manchmal muss ich den Receiver 5 ... 6 mal an und ausmachen, bevor alle Lautsprecher funktionieren.

Ich stehe jetzt vor der Wahl:
1. das Relais zu reparieren (keine Ahnung, welcher Kontakt das eigentlich ist, es besteht auch die Gefahr des "Richtigkaputtmachens")
2. Einen RX-V 767 zu kaufen
3. mit dem Fehler eine Weile zu leben und auf den 771 oder 571 zu warten.

Dazu muss ich sagen, dass ich manche der neuen Features momentan nicht benötige bzw. nicht nutzen kann, denn:

- der TV und die Blurayplayer stehen 7.5m Kabellänge weg, es liegt zwischen beiden Gerätschaften optisches Kabel und Digital-Audio sowie YUV. Kein HDMI, hierfür ist die Kabellänge wohl kritisch. Außerdem gibt es am TV ja kein "HDMI-out" ich müßte also durchschleifen, was die Kabellänge noch verdoppelt und was ich gar nicht brauche. Die HD-Tonformate bleiben mir damit jedenfalls sowieso verschlossen.
- Ich habe nur 5.1 Lautsprecher und möchte auch keine zusätzlichen Surroundspeaker aufstellen
- Für Netzwerkanwendungen habe ich einen separaten Mediaplayer (Popcorn-hour C200). Momentan brauche ich also die Funktionalität im Reveiver nicht.

Da ich mich eine ganze Weile mit dem Thema nicht weiter beschäftigt habe, bitte ich um euren Rat. Was würdet ihr tun?


[Beitrag von Tipfo am 11. Apr 2011, 14:22 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2011, 16:05
Je nach zu erwartenden Reparaturkosten kann es auch empfehlenswert sein, einen anderen, gebrauchten AVR zu erwerben. Durch die häufigen Modellwechsel sind solche Geräte ja bezahlbar zu bekommen und unter 200 € von Yamaha AVRs wie der RX-V757, RX-V659, RX-V559 oder sogar RX-V1200 - 1400 zu bekommen. Die von dir jetzt am RX-V795a genutzten Funktionen haben diese Geräte auch alle und sogar noch etwas modernere DSPs.


[Beitrag von outofsightdd am 11. Apr 2011, 16:06 bearbeitet]
Tipfo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Apr 2011, 16:17
Es geht mir weniger darum, einen Hunderter zu sparen. Ich würde aber selbst versuchen, das Relais wieder gängig zu machen. Den meisten Horror habe ich sowieso davor, das Ding aus der Anlage heraus- und wieder hineinzubauen. ;-)

Wie gesagt, habe ich nur 5.1 und maximal DTS, bin aber von der klanglichen Ausgewogenheit sehr zufrieden mit dem alten ding. Lohnt es denn klangmäßig, den 795a durch einen 767 zu ersetzen? Der alte hat, glaube ich, etwas mehr Sinusleistung, allerdings kein Mikrofon-Einmeßsystem.
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2011, 16:37
Das hängt davon ab, wie "ungünstig" dein Wohnzimmer ist und das kann man pauschal nicht bewerten. Möglicherweise sind einige Unzulänglichkeiten klanglich im Wohnraum vorhanden und ein AVR mit ordentlicher Einmessung wird dann vielleicht spektakulär anders klingen.

Wenn deine Lautsprecher optimal aufgestellt sind und gut zusammen harmonieren, kann es aber auch sein, dass der klangliche Unterschied eher mickrig ausfällt.
Tipfo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Apr 2011, 18:17
Nein, ich verspreche mir schon etwas davon. Das Zimmer ist eher ungünstig (relativ groß und Fliesenboden).

Die Eigenschaften der neuen x71er Serie sind offensichtlich noch nicht bekannt, wenn ich das richtig gelesen habe.

Ich bin mir einfach noch nicht schlüssig. Vielleicht mache ich den alten 795a nochmal auf und versuche mich an dem Relais. Schlimmstenfalls ist er ganz kaputt und ich muss sowieso einen neuen kaufen.
Frankman_koeln
Inventar
#6 erstellt: 15. Apr 2011, 01:24
du wirst dich wundern wie viel mehr ein aktuelles modell mit ypao einmessung klanglich bringen kann ...

zumal ( fuer tv z.b. ) der alte 795 hat kein pro logic 2 - imho ein nogo.

ich wuerde jetzt bei einem 767 zugreifen, die unterschiede zu der neuen serie sind imho zu vernachlaessigen, und aus klanglicher sicht wird sich sicher nichts tun ...
R!ddick
Stammgast
#7 erstellt: 15. Apr 2011, 09:10

Frankman_koeln schrieb:
du wirst dich wundern wie viel mehr ein aktuelles modell mit ypao einmessung klanglich bringen kann ...


Das kann ich bestätigen. Der 767 hat meinen betagten 630 abgelöst. Meine Wharfedale Diamond Lautsprecher hat er zu neuem Leben erweckt. Die klingen viel frischer und freier. Ich habe mit YPAO 3 Zonen eingemessen. Bin sehr zufrieden. Zudem ist der 767 jetzt für mich eine komfortable Schaltzentrale, dank 2x HDMO out (TV & Beamer).
Tipfo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Apr 2011, 09:43
Danke für die Antworten. Ist ProLogic2 denn wirklich solch ein hörbarer Unterschied? Braucht man dafür 7.1 Lautsptrecher? Ich wollte aus innenarchitektonischen Gründen bei 5.1 bleiben.

Nach einer Basskur tut der rechte Kanal meines 795a erst mal wieder, ohne dass ich was abbauen musste. 180 W Sinus (ichglaube, so viel hat der im Stereobetrieb) sind ja für so ein Relais eine Nummer. Für Ostern ist der 767 erstmal zurückgestellt. Im Juli hab ich Geburtstag, da ist ein neuer Yammi aber fest eingeplant. Ich kaufe grundsätzlich nicht "zwischendurch". Mal sehen, ob es ein 767 oder ein 771 wird. Hängt sicher von Preis und Verfügbarkeit (Tsunami?!) ab.

Die Information, dass das Einmessen wirklich viel bringt, war für mich jetzt sehr wichtig. Danke nochmal.


[Beitrag von Tipfo am 15. Apr 2011, 09:44 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#9 erstellt: 15. Apr 2011, 10:28

Ist ProLogic2 denn wirklich solch ein hörbarer Unterschied?


ja und nein ....
prologic 2 verarbeitet das signal der beiden surround lautsprecher anders.
bei PL1 ist dies gibt 4 kanäle, die aus dem stereo signal generiert werden : front L, front R, Center und Surrounds ( beide LS werden mit einem Mono Signal in einem begrenzten Frequenzbereich angesprochen.

Bei PL2 werden aus dem Stereosignal zusätzlich noch ein zweiter surround kanal und ein subwoofer kanal generiert.
so wird aus 2.0 ein 5.1 generiert mit 5 kanälen die den vollen frequenzgang ( ! ) wiedergeben und dem extra sub kanal.

zusätzlich gibt es dann noch die modi PL2 Movie und PL2 Music.

also kurz gesagt : PL2 ist dem alten PL ( was es schon seit den 70ern gab ) klanglich haushoch überlegen.

was du mit den 2 zusätzlichen rear effektkanälen ansprichst wäre PL2x.
aber : das bringt nur was wenn man die lautsprecher auch entsprechend plazieren kann, was in einem normalen wohnraum imho sowohl aus optischen gründen wie auch aus klanglichen gründen sehr schwierig ist ( seit einem umzug vor 3 jahren habe ich wieder "nur" 5.1 und bin sehr zufrieden ... )
Tipfo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2011, 11:16
Das wußte ich gar nicht. Immerhin ist das ja beim normalen TV der Standardfall, dass man nur ein Stereosignal hat.

Aus dem Stereosignal 4 zusätzliche Kanäle bei vollem Frequenzgang? Wo kommt denn die Information her? Center ist klar, Rear (mono) auch, das ist einfach die Differenz. Aber das funktioniert doch nur in Teilen der Bandbreite des eigentlichen Signals. Sub ist auch leicht, das ist einfach ein Tiefpass. Wo aber holt man die Rauminformation links/rechts für hinten her? Hier sind es ja außerdem gerade die höheren Frequanzen, die das Raumgefühl vermitteln.

Naja, danke für den Hinweis. Ich glaube, es ist wirklich Zeit für einen neuen Receiver.
R!ddick
Stammgast
#11 erstellt: 15. Apr 2011, 11:52
Wie die Soundaufbereitung bei PLII (x od. z.) auf 5.1 bzw. 7.1 funktioniert, weis ich nicht. Dennoch bin ich regelmäßig beeindruckt, wie räumlich eine simple Stereo TV Ausstrahlung klingen kann, vor allem, wenn man noch ein DSP Programm dazuschaltet.
Frankman_koeln
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2011, 19:27
Tipfo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Aug 2011, 15:54
So, was lange währt, wird gut. Nachdem ich brav meinen Geburtstag abgewartet habe und gleich danach erstmal in den Urlaub gedüst bin, habe ich gestern den RX-V795a durch den RX-V767 ersetzt.

Das Fazit ist ganz einfach: Es wurde Zeit. Ich bin jedenfalls begeistert.

Das Einmess-System hat übrigens fast die gleichen Lautsprecher-Pegel ausgerechnet, die ich damals nach Gehör beim alten Receiver eingestellt hatte. Nur meinen Center muss ich deutlich drosseln.

Eine Frage habe ich dazu noch: Ermittelt das Einmess-System nur die Pegel und die Bassübernahmefrequenz oder wird da auch am Frequenzgang einzelner LS gedreht? Welche Rolle spielt der parametrische Equalizer, den man für jeden LS einzeln einstellen kann? Sollte man den vor der Messung einstellen, wenn man damit etwas korrigieren möchte oder wird der wärend der Messung auch automatisch eingestellt?
dharkkum
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2011, 16:33

oder wird da auch am Frequenzgang einzelner LS gedreht?


Ja.

Schau dir mal die Bedienungsanleitung Seite 84 an.

Da kannst du verschiedenen Einstellungen machen wie die Einmessung sich auswirkt.

Du kannst da z.B. Front wählen wenn die Frontboxen besser sind wie der Rest des Surroundsystems. Die Einmessung versucht dann die übrigen Boxen so weit wie möglich den Frontboxen anzugleichen.
Tipfo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Aug 2011, 16:41
Danke für den Tip, genau so hätte ich es machen sollen, denn meine Front-LS sind tatsächlich besser als die Rear.

Wenn man NACH der Einmessung am PEQ herumstellt, korrigiert man damit nur die eingemessenen Werte um die angegebenen Werte oder wird die Einmessung dann ignoriert?

Habe ich das wirklich überlesen?! Naja, ich habe hier bloß einen A5-Ausdruck der BDA. Ein gedrucktes Handbuch ist doch nicht zu ersetzen.


[Beitrag von Tipfo am 08. Aug 2011, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha rx-v667 oder 767?
Boze am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  8 Beiträge
Warten auf RX-V 673 oder den 671 jetzt kaufen?
Jochen60 am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  2 Beiträge
Yamaha RX-767 YPAO Einmessung
Jimmine am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V x71/x73 probleme mit Samsung TV
Crusty77 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  10 Beiträge
Yamaha 767 kaufen oder Kenwood 8090 behalten ?
Eisi2005 am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  11 Beiträge
RX-V1067, RX-V771 oder auf RX-V1071 warten?
evolution169 am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  5 Beiträge
Direkter Vergleich - Yamaha RX-V667/767
gelegenheitsm. am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  5 Beiträge
Yamaha 467 kaufen oder warten?
rephluX am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  5 Beiträge
RX-V3067 gegen RX-A 3070 tauschen oder noch warten ?
SONY-Boy am 06.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  12 Beiträge
Yamaha rx 767 oder Pioneer 921 k
kuni0307 am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedamaroksaudience
  • Gesamtzahl an Themen1.376.718
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.159