SWR Pegel DSP Z-7 (MultiChannel IN)

+A -A
Autor
Beitrag
olm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2011, 15:39
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass mein DSP Z7 einfach zu wenig "Saft" auf den SUB Ausgang gibt, damit die beiden Subs sich aus den StandBy heraus aktivieren. Ich habe 2 Nubert AW 1000 per Y-Kabel angeschlossen und jene wachen bei Multi.Kanal Wiedergabe (DVD-A/SACD) per 5.1 extern (6 Channel Mode) nicht auf. Was mich zusätzlich wundert ist, dass meine Boxen (siehe SIG) sehr hoch eingemessen wurden:
FL /FR = +6DB
C = +5,5 DB
Surr = +6DB
SUB = -6DB (Pure Direct) .. -4,5 DB (Straight
Ich höre eigentlich immer im Pure Direct Modus, gestern habe ich ein wenig herumprobiert und rausgefunden, dass die Subs anspringen, wenn der LFR Pegel auf +10DB gestellt ist (Maximum) .. des Weiteren ist mir aufgefallen, dass die Subs extrem leise spielen ,die kann ich 100% aufdrehen, habe ich bis dato noch nie machen müssen. Meine Vorstufe (Onkyo PR SC 886) hat eine "Sub Sensitivity" Einstellung für den 5.1 Eingang .. hat der DSP Z 7 auch so etwas.
Ich habe alle DRC/Dymamic Comp. etc. auf "aus" .. und auch des LFE Pegel auf 0DB also nix reduziert.
Das alles wundert mich sehr ... ist das eine Yamaha Eigenart, deswegen auch ein neuer Thread; bzw. hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Würde mich über Hilfe freuen ...

so long,
Olm


[Beitrag von olm am 18. Feb 2011, 15:40 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2011, 15:49
wenn du den Multi-Channel Eingang verwendest, dann hat der AVR "nicht mehr viel zu melden"
da hängt es hauptsächlich davon ab, was im Zuspieler eingestellt ist?
DER entscheidet darüber, was an den LFE Kanal geschickt wird oder nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob das Bass-Management beim Z7 für den MCE überhaupt aktiv ist, bei PureDirect bestimmt nicht (da bin ich mir ziemlich sicher).
Das Einmessen erfolgt natürlich mit den internen Signalen des Z7.
"DSP-FAN"
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 23:19
Hallo Stefan,

schließe doch den SACD-P mal mit einem Digi-Kabel am Z7 an. ( zb. an DVD Anschluss)und teste nochmal!
Was macht Dein Trigger-problem?

LG
QE.2
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2011, 22:38
Ich würde die Einmessung trotzdem nochmal mit weniger Pegel am Sub machen. Dadurch wird dann auch der Subausgang vom Z7 höher eingepegelt und die Subs schalten eher ein.
olm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2011, 17:26
Moin,

nach vielen, arbeitsreichen Wochen nun die längst fällige Antwort. Erstmal vielen Dank an Euch für die guten, sinnvollen Tipps !

Also: Das "Grundproblem" war, dass die Nubert Subs dem Yamanaha wohl zu laut waren, deswegen auch die +x Regelung der übrigen LS und die -y Regelung der Subs. Ich habe nun alle LS manuell mal auf 0DB gestellt und siehe da: die SUBS springen im SACD Bereich und auch bei DVD-Audio anstandslos an. Schön ist, dass der manuelle EIngriff sich auf die jeweilige Betriebsart bezieht, demnach bei Multichannel (SACD/DVD-A) auf "Pure Direct" !

Viel mehr habe ich jetzt auch nicht testen können (@DSP-FAN: DU bekommst noch ein "Stereo-Review) ... aaber: Ich muss sagen, dass der DSP Z7 eine ausgezeichnete Figur in meinem Heimkino abliefert. Er läuft als reine Vorstufe (PreAmp-Mode) und setzt sich klanglich doch schon recht deutlich von der vorherigen Vorstufe ab (Onyko 886) - Beeindruckend ist, wie "fein" der Amp klingt und die Lautsprecher selber als direkte Schallquelle in Vergessenheit geraten läßt. WOW !

Ich bin sehr froh, noch einen Z7 erstanden zu haben

so long,
~olm~
outofsightdd
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:54
Nur noch eine kleine Ergänzung: hier

Da wird erklärt, dass der Subwoofer-Pegel einer per analogem MultiCH-Kabel angeschlossenen Komponente immer um 10db geringer ist, als wenn du das Signal digital übertragen würdest (oder könntest).

Ergo: Wenn die Pegeleinstellung des AVR für alle angeschlossenen Geräte gilt, ist bei MultiCH-in der Subwoofer zu leise.

Lösung: Getrennte Pegel-Setups für
    1. digital angeschlossene Geräte und analoge Stereoquellen
    2. Quelle am MultiCH-Eingang (gleiche Werte, aber Subwoofer höher nach Geschmack (+10 db ist nach meiner Erfahrung zu viel)), alternativ im Quellgerät alle Lautsprecher auf -5...8db einstellen und den Sub bei 0db belassen.

Dein alter Onkyo hatte genau aus diesem Grund die Einstellung "Sub Sensitivity".


[Beitrag von outofsightdd am 14. Mrz 2011, 19:57 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Mai 2011, 00:43
gegen eine Onyko 886 Vorstufe sieht der Z7 klanglich keine Sonne.
QE.2
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2011, 06:41
So, so......
olm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jun 2011, 15:20
Moin,


gegen eine Onyko 886 Vorstufe sieht der Z7 klanglich keine Sonne.


So, So ... das ist mir ersten Moment auch über die Lippen geschossen !
Erst einmal: Hast Du denn die beiden Geräte im direkten Vergleich an der identischen Endstufe mit den gleichen Boxen und dem gleichem Quellmaterial gehört ?
Das ist nämlich die Prämisse, um dann eine Aussage machen zu können. Ich finde solche Sätze eher albern, denn es geht hier gar nicht um Dinge wie "Mein AVR ist besser", sondern lediglich um eine subjektive Aussage meiner (!) Wenigkeit, nachdem ich sowohl die Vorstufe (886) als auch den DSP-Z7 (im PreAmp Mode!) an meiner Anlage gehört hatte.
Nachdem ich nun ein paar mehr Filme und auch DVD-Audios, sowie SACDs hören konnte, kann ich diese "Beobachtung" nur noch manifestieren.
Der DSP-Z7 ist deutlich räumlicher im Film und "feiner" und "aufgelöster" im musikalischen Bereich. Dabei macht es tatsächlich einen Unterschied, ob ich Ihne als reinen Vorverstärker benutze (PreAMP-Mode) oder ihn als Verstärker mit PreOuts (ohne PreAmp Mode) anschließe.
Der Bass ist präziser und trockener als der des Onkyos, man könnte auch sagen, der Bass der Onkyo Vorstufe ist "dicker" - das ist wieder Geschmackssache, ich mag lieber einen trockenen, präzisen Bass. Im Zusammenspiel mit meinen Boxen (Klipsch RF63/RF83) erweist sich dies als Vorteil; allerdings hat mir diese Eigenschaft auch an den Canton Ergo RCL (mit BlackBox) besser gefallen.

So long,

~olm~
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Dsp-AX1
MasterOfDesaster_ am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  11 Beiträge
Yamaha Z-7
MichaW am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  5 Beiträge
Cinema DSP / DSP 3D
DS4eVer am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  5 Beiträge
RX-V863 SWR Probleme
michaelny am 10.06.2017  –  Letzte Antwort am 14.06.2017  –  5 Beiträge
Yamaha DSP Z-9 ja oder nein
Lesterr am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  13 Beiträge
3D DSP
*noname123* am 17.09.2017  –  Letzte Antwort am 19.09.2017  –  4 Beiträge
DSP Z7: Pure Direct "nicht verfügbar"
Gibbsmir am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  11 Beiträge
Yamaha DSP Z-11 FW Update Ver. 0145
Ralf65 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  4 Beiträge
Yamaha DSP Z11
Totzenbach am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  21 Beiträge
Yamaha DSP-AZ 1
HiFiFan66 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmariokart87
  • Gesamtzahl an Themen1.382.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.548

Hersteller in diesem Thread Widget schließen