Meinung zu Yamaha RX-V750 RDS

+A -A
Autor
Beitrag
fastlaner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2005, 18:02
Hallo,
möchte mir möglichst schnel einen neuen AV-Receiver zulegen.
Als Grenze hatte ich mir 400Eus gesetzt.
Nun hab ich etwas rumgesucht und muss sagen, dass ich den 750er Yamaha für den Preis am besten finde.
Ein Kumpel meinte, ich solle lieber den 1905er bzw 2105er Denon nehmen.
Da mir der Yamaha aber ausstattunungsmäßig viel mehr bietet, muss er schon richtig sch... klingen, damit ich mich für nen Denon entscheide.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Yamaha?
Ralph735
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2005, 21:53
Hallo und willkommen im Forum

habe zwar nur einen 650er, bin aber bisher zufrieden damit.
Nur wenn Du viel Stereo hörst, darfst Du nicht allzuguten Klang erwarten. Habe deshalb einen Vollverstärker quasi als Endstufe für die Stereolautspecher.

Hier findest Du viele Tests unter Hardware:

http://www.areadvd.de/index.html


Gruß Ralph
fastlaner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jul 2005, 23:31
Danke!

Na, ich hör hauptsächlich Musik -mit Abstand sogar.
Allerdings will ich auch die Musik über alle Boxen hören.

Also ich würde den Denon 1905 für 270EU,
den Denon 2105 für 430,
den Denon 2106 für knapp unter 500 (was mir eigentlich schon viel zu teuer ist),
den Yamaha 750 für 355 und den Yamaha 757 für 430Eus bekommen.

Kannst du mir mal sagen, wo da die Preisleistung am ehesten stimmt? -Ich verlier da echt noch die übersicht.

Gruß, Sebastian
Ralph735
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2005, 23:49
Für den Preis würde ich den 750er nehmen. Der neuere 757er hat (soweit ich weiß ) nur im Einmessprogramm einen Equilizer und Multi Room Betrieb mehr.

Gruß Ralph
fastlaner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jul 2005, 23:54
Sag mal, ist es wirklich so, dass der 75o bei Musik so schrill klingt?
Hab vorne Mb-Quart QL a 35, die eh nich so hell sind (kommen aber bald weg, weil sie einfach zu schwach sind) Und hinten auch die Canton Plus xl bzw. xxl.
Hoffe mir tun da nich die Ohren weh.
Bist du denn vom Klang her mit deinem zufrieden?
germanlion
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 00:24
Keine Panik, Yamaha wird zwar nachgesagt sehr hell zu klingen, aber ich finde das nicht so schlimm, zumal er sehr brilliant auflöst! Bässe kann man immer noch zu schalten und höhen reduzieren falls es gar nicht gehen sollte!
Der Yamaha hat eine PURE SOUND Taste (sieht auch geil aus weil die hell blaub leuchtet!)

Damit geht das SIgnal direkt an die Endstufen ohne durch die SOundprozessoren zu wandern. Klar dass du für 350 Euro einen stärkeren Stereo Verstärker bekommst.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, egal ob in Stereo oder Surround, wobei ich zu stereo echt nicht sooo viel sagen kann mit meinen Tischupen
fastlaner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Jul 2005, 00:28
Na bin ich froh!

Ich muss mich hier (zuhause) gegen ne geballte Denon-Front wehren, die permanent versucht mich zu bekehren. -Da hat man's wirklich nicht leicht
DZ_the_best
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2005, 01:07


Yamaha wird zwar nachgesagt sehr hell zu klingen, aber ich finde das nicht so schlimm


Aber bei den Canton Plus xl bzw. xxl würde ich aufpassen.
Dann klingt es, wie ich finde sehr hell.
Als ich damals noch den AV 700 von Canton als Center hatte, war der Klang schon ziemlich hell, aber wenn man dann noch laut hört, dann wird es unerträglich.
Aber nur, wenn es sehr laut ist.



(sieht auch geil aus weil die hell blaub leuchtet!)


lol

MFG DZ
nrwskat1
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jul 2005, 01:12
Hallo

Da ich meinen RXV 750 schon vor Monaten (als der 757 herauskam) für 32o Euros bekommen habe, verstehe ich deinen Preis nicht ganz.

Vieleicht mal noch einige Internetangebote abrufen. Das der teurer geworden sein soll kann ich mir kaum vorstellen.

Meiner ist von Hirschille.

Bin mehr als zufrieden damit. Vor allem wenn ich das Preis- Leistungs Verhältnis berücksichtige.

Aber bei einer Differenz von 50-70 Euro würde ich doch den 757 nehmen.

Oder noch etwas warten. Da Denon mit Sicherheit nachlegen muß. Dann werden auch die 1905 und 2105 preiswerter.

Gruß
fastlaner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jul 2005, 01:35
@ DZ:

Hab eben mal bei Teufel reingeschaut, weil ich sowieso finde, dass die kleinen Cantons wie Blechschüsseln klingen. Bei nem 22qm-Raum wären die als Surround-Speaker ganz in Ordnung: http://www.teufel.de/de/Heimkino/s_136.cfm?show=order -oder gibts da was Besseres in der Preisordnung. Soll ja klanlich schon passen, nur auch nicht gleich mein udget sprengen.

Ach und wenn jemand den Yammi 750 für 320 Eus sieht, möge er bitte ein Leuchtfeuer entfachen
DZ_the_best
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2005, 01:39


oder gibts da was Besseres in der Preisordnung.


Preis/Leistungsverhältnis ist bei Teufel immer in Ordnung.



Bei nem 22qm-Raum wären die als Surround-Speaker ganz in Ordnung: http://www.teufel.de/de/Heimkino/s_136.cfm?show=order


Die sind bestimmt nicht schlecht, aber am Besten fände ich, wenn du noch etwas sparst und dann vielleicht ein Theater 1 kaufst.
Ich finde alles unter Theater 1 taugt nicht wirklich viel.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Jul 2005, 02:51
Hab ja auch ertmal meine Boxen.

Mir ist nur zufällig noch de Sony STR-DB 2000 ins Auge gestochen -für 412Euro: http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=318854

Hat jemand von euch in der Hinsicht was mitbekommen?
istef
Inventar
#13 erstellt: 28. Jul 2005, 10:56
ich würde die 30 EUR drauflegen und den denon 2105 nehmen...

bezüglich der klangeigenschaften von yammi. hatte auch mal einen und war fürs heimkino soweit ganz begeistert davon. in sachen musik wird er ja gerne von yammi-besitzern verteidigt, andere lasten ihm an zu hell zu klingen. mich hat die helligkeit weniger gestört, aber ich finde dass yammi langweilig spielen. mir fehlt da etwas die dynamik...wenn du dich aber mit dem klang anfreunden kannst, ist yamaha immer eine gute wahl.

ach ja, probehören MUSST du natürlich...


Ich muss mich hier (zuhause) gegen ne geballte Denon-Front wehren, die permanent versucht mich zu bekehren.


wie gesagt, ich finde yamaha im grossen ganzen wirklich tolle geräte. aber es hat schon seinen grund, weshalb denon so begehrt sind, auch in den foren...UND, bei denon ist auch das drin was draufsteht. da mogelt yamaha ab und an schon ein bisserl.... von den DSP-programmen halte ich persönlich nicht viel. die sind spielerei, und 2/3 davon sind eh nicht zu gebrauchen. find ich jedenfalls.

eben, anhören und selber urteilen.

istef
fastlaner
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Jul 2005, 20:05
Jeder spricht bei allen möglichen Verstärkern von Dynamik.
Ich weiß ja auch was mit gemeint ist, aber worauf muss ich denn hören, wenn ich wissen will, ob ein Verstärker ne gute Dynamik hat?
DZ_the_best
Inventar
#15 erstellt: 28. Jul 2005, 21:53


aber worauf muss ich denn hören, wenn ich wissen will, ob ein Verstärker ne gute Dynamik hat?


Es gibt mehrere Möglichkeiten für schlechte Dynamik.
Wenn sich zum Beispiel die Musik nicht mehr fetzig sondern irgdendwie langweilig anhört.
Oder wenn es der Verstärker nicht schafft den Sound gut aus den Rears zu "bringen".
Oder wenn bei leisen Lautstärken das ganze Surround Feeling verloren geht.
Das wären jetzt ein paar Punkte.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Jul 2005, 00:13
Und wie bringt dein Yami das so rüber?
DZ_the_best
Inventar
#17 erstellt: 29. Jul 2005, 00:45
Meiner Meinung nach gut.
Wenn er eine schlechte Dynamik hätte, dann hätte ich ihn vielleicht nicht hier stehen.

MFG DZ
istef
Inventar
#18 erstellt: 29. Jul 2005, 00:49

fastlaner schrieb:
Und wie bringt dein Yami das so rüber? :)


ich finde yammi plätschert die musik so dahin, als wärs ihm egal dass er arbeiten darf... es ist natürlich schwer musikalische wahrnehmung in worte zu fassen. aber nimm doch mal ein paar CDs die du gut kennst und geh mal zum händler. dort wird er dir sicherlich ein paar AVRs oder amps vorspielen. da wirst du den unterschied sofort hören...

ich muss aber anfügen, dass ich filme-mässig am yammi nix auszusetzen hatte...

istef
FATALITY
Stammgast
#19 erstellt: 29. Jul 2005, 08:41
Kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen.
Ich muss dich allerdings warnen. Firmen wie Teufel oder Canton klingen eher "hell". In Kombination mit Yamaha natürlich dementsprechend "heller".
Am besten ist wirklich Probehören. Du wirst wirklich merken, welcher Sound dich ins Staunen versetzt und welcher Sound dir schnell "auffe Eier geht".

MfG
Carlos
fastlaner
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Jul 2005, 09:06
Ich hab den 750er mal bestellt, um ihn mir anzuhören.
Dummerweise steht der bei keinem Händeler in meiner Nähe mehr.
Hoffe aber er reicht mir, denn ich wollte unbedingt unter 400Eus beleiben und wenn der nichts ist, wirds eng.
Welche Lautsprecherhersteller passen denn zu Yamaha?
TheBeyonder
Neuling
#21 erstellt: 29. Jul 2005, 20:35

Welche Lautsprecherhersteller passen denn zu Yamaha?

Frage ist , wie hoch darf der Preis werden?
fastlaner
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Jul 2005, 00:06
Ich weiß, wieviel Geld man loswerden kann. -Das hab ich in meinem Auto schon durch (VDO Dayton HPC1700, Hifonics Olympus,Helix A4, JBL W12GTI,...).

Aber mein Zimmer hat nur gute 20qm, also wenig Platz. Sie solten also recht klein sein.
Und da ich im Moment studiere und deswegen nicht allzu liquide bin sollten 100Eur pro Stück reichen.
Wär ja auch nur als Rear-Box. Meine MB-Quarts vorne klingen zum Glück eher warm und nicht so hell.
germanlion
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jul 2005, 21:15
Ganz erlich habe ich nicht so viel probleme mit der "helligkeit" des Yamaha. Pure direkt oder wie auch immer das heißt gibt die musik recht ordentlich wieder, und wie gesagt nicht schlechter als mein SOny mit 2x80 Watt Stereo verstärker.
Zur Not kann man ja imme rnoch die Höhen ein wenig rausnehmen! Ist ja kein problem!
DZ_the_best
Inventar
#24 erstellt: 31. Jul 2005, 21:39


Zur Not kann man ja imme rnoch die Höhen ein wenig rausnehmen! Ist ja kein problem!


Aber auch nur ein wenig.
Denn Klangcharakter verschiedener Komponenten kann man mit keinem Equalizer oder sonst was verändern.
Aber man kann ihn ein klein wenig anpassen.

MFG DZ
germanlion
Stammgast
#25 erstellt: 01. Aug 2005, 10:50
Und wir sagen RIÖÖÖÖSCHTISCH

stimmt natürlich, aber wenn die LS dadurch so scharf klingen sollten kann man sie damit doch etwas bändigen!
FATALITY
Stammgast
#26 erstellt: 01. Aug 2005, 11:25

stimmt natürlich, aber wenn die LS dadurch so scharf klingen sollten kann man sie damit doch etwas bändigen!


Betonung auf "etwas".

MfG
Carlos
germanlion
Stammgast
#27 erstellt: 01. Aug 2005, 12:37
schon klar dass du mit den einstellungen keine 20€ box in eine 200€ box verwandeln kannst sonst würde das ja jeder machen
DZ_the_best
Inventar
#28 erstellt: 02. Aug 2005, 00:03


schon klar dass du mit den einstellungen keine 20€ box in eine 200€ box verwandeln kannst sonst würde das ja jeder machen


Aber mit schlechten Einstellungen kann man eine 200€ Box wie eine 20€ Box klingen lassen.
Macht aber keiner.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 02. Aug 2005, 14:06
So, jetzt isser da und nach etwas Justasche kling er auch wirklich annehmbar -für den Preis. .Am liebsten aber im Straight-Modus bei Musik.

Nur: Der will mich ärgern: Seit heut morgen klingt er, als wär er übersteuert, obwohl er's eigentlich nicht ist (dieses Kratzen im unteren Frequenzbereich), auch wenn er leise ist

?!?
germanlion
Stammgast
#30 erstellt: 02. Aug 2005, 15:00
hmm, habe ich bei meinem nicht festgestellt... kratzen im unteren Frequenzbereich??? hmmm Einstellungen haste abe rnicht verändert nehme ich an..., vielleicht nochmal automatisch einmessen lassen oder so?
BlueBanshee
Stammgast
#31 erstellt: 02. Aug 2005, 16:23
Das Problem der hohen Abstimmung von Yamaha wurde ja schon angesprochen. Daher würde ich Dir von Cantons (zumindest der LE-Serie) abraten. Hatte ich früher als Center und Front und war auf die Dauer von den starken Höhen genervt. habe auf Wharfedale umgestellt. Die sind etwas dunkler gefärbt, ich würde sogar sagen natürlicher.

Aber der Knackpunkt ist (wie immer) das liebe Geld. Bei einem kompletten Surround-Set mit vernünftigen SW kannst Du für die Front so zwischen 500 und 700€ lassen. Ist dann kein High-End aber für Filme mehr als ausreichend und Du hast auch noch einen vernünftigen Musik-Klang. Für den Center kannst Du so zwischen 200€ und 300€ rechnen, für den SW eher 300€. Bei den Rears ist es eine Philosophie-Frage. Ich bevorzuge Standboxen, am Besten die gleichen wie als Front (arbeite ich noch dran), andere nehmen aber auch kleinere oder Regalboxen. Kommt immer drauf an, wie Du sie positionieren kannst/willst.
DZ_the_best
Inventar
#32 erstellt: 02. Aug 2005, 22:43


Nur: Der will mich ärgern: Seit heut morgen klingt er, als wär er übersteuert, obwohl er's eigentlich nicht ist (dieses Kratzen im unteren Frequenzbereich), auch wenn er leise ist


Kann es sein, dass du die Lautsprecher auf "Large" stehen hast?
Denn so bekommen sie auch Frequenzen, die sie vielleicht gar nicht darstellen können und deshalb kommt es zum "Kratzen".
Am Besten du stellst die Lautsprecher mal auf "Small" und schaust ob das "Kratzen" weg geht.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Aug 2005, 16:27
Hab nen Reset gemacht und jetzt schein es in Ordnung zu sein.

Hab die vorderen auf Large, aber das mit der Einmessautomatik. Die Trennfrequenz hab ich bei 90Hz gestellt. Die LS können locker runter bis 60Hz.
Trotzdem Danke ;-)

Aber jetzt wo er läuft... ...schnucklig, schnucklig!
DZ_the_best
Inventar
#34 erstellt: 04. Aug 2005, 00:57
Wie genau resetet man denn den V750?

MFG DZ
BlueBanshee
Stammgast
#35 erstellt: 04. Aug 2005, 08:49
Du kanst im Optionmenü die Werkseinstellungen wiederherstellen. Über irgendwine Tastenkombination kannst Du auch einen Hard-Reset durchführen, aber die sind mir entfallen...
fastlaner
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Aug 2005, 15:02
Also, du musst im STANDBY-Modus die STRAIDHT-Taste gedrückt halten und dann gleichzeitug den STANDBY/ON Button drücken. durch Straight kannst du auswählen, ob du wirklich reseten willst oder lieber abbrichst, dorch Standby/On bestätigst du dann.

Steht im Handbuch auf Seite 84.
DZ_the_best
Inventar
#37 erstellt: 04. Aug 2005, 23:33


Steht im Handbuch auf Seite 84.


Eigentlich gehöre ich ja zu den Leuten, die jede Bedienungsanleitung lesen, aber das habe ich wohl übersehen.
Aber trotzdem danke.

MFG DZ


[Beitrag von DZ_the_best am 04. Aug 2005, 23:33 bearbeitet]
Lotus_24
Neuling
#38 erstellt: 06. Aug 2005, 00:44
hi,

den RX-V 750 RDS gibt es zur zeit bei Hirsch+Ille für nur 299€.

zuschlagen sag ich nur

meiner ist heute gekommen

http://www.hirschill...281&products_id=2634


[Beitrag von Lotus_24 am 06. Aug 2005, 00:49 bearbeitet]
Maui74
Inventar
#39 erstellt: 06. Aug 2005, 10:55

Lotus_24 schrieb:
hi,

den RX-V 750 RDS gibt es zur zeit bei Hirsch+Ille für nur 299€.


Oder Ihr spart Euch den Phono-Eingang und die lernfähige, programmierbare Fernbedienung und nehmt den 650er. Nochmals 50 Euro gespart, Freunde!

http://www.hirschill...281&products_id=2487

Gruß,
maui.
germanlion
Stammgast
#40 erstellt: 06. Aug 2005, 19:21
SO EINE SCHWEINEREI, hätte ich mal 2 Monate gewartet... dann hätte ich jetzt auch den 750 anstatt den 650,... oder zumindest den 650 für 50 € weniger
schreckwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 17. Aug 2005, 10:54
ich habe den 750er mir letztes Jahr zugelegt und es stimmt wirklich. Der av Receiver hat Probs mit Stereobetrieb, wenn man Bass mag.
Verschlimmert wird das, wenn man dann auch noch Cantons hat, die viel Dynamik brauchen.
Wenn ich meinen alten Eisenyammi wieder anklemme, schieben die Cantons richtig gut.
Mann muß sich halt entscheiden, was man will, AV-Receiver, oder Stereoverstärker.
Ich hab schon gelesen, dass der Onkyo ziemlich basslastig ist, vielleicht auch ne Alternative.
Ich hab mein Bassproblem mit Teufel gelöst :)))
DZ_the_best
Inventar
#42 erstellt: 17. Aug 2005, 18:01


Der av Receiver hat Probs mit Stereobetrieb


Da kann ich auch nur zustimmen.
Allerdings sollte jedem, bei einem Verstärker dieser Preisklasse bewusst sein, dass der Stereo Betrieb nicht gut sein kann.

MFG DZ
germanlion
Stammgast
#43 erstellt: 18. Aug 2005, 11:36
Ganz ehrlich:
ich finde den stereo kalng gar nicht so schlecht! Ist natürlich nicht mit dem verstärker für stereo zu vergleichen, aber:

ich hatte schon grundig finarts a9000 ! Und mir reicht trotzdem mein Yamaha voll und ganz!
schreckwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 19. Aug 2005, 14:26
Natürlich ist der Yamaha gut.
Ausstattung und Preis stimmen, keine Frage.
Aber mit Canton eben wenig Bass
Zumindest mit den Nestor703 und Fonum535
fastlaner
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Aug 2005, 12:16
Welche Teufelboxen hast du denn da genommen?
schreckwurm
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 22. Aug 2005, 09:29
Die billigsten, Conzept - E für 89 Euronen.8hat mal 249Euro gekostet)
Ich brauchte ja nur den Sub, die Boxen sind über.
fastlaner
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 23. Aug 2005, 11:16
@ DZ:

Ich sehe gerade du hast die Magnat Vector 77. Bist du zufrieden mit ihnen?
Bin nämlich am überlegen, da es die für 244Eur oder so im Paar gibt.

Gruss
DZ_the_best
Inventar
#48 erstellt: 23. Aug 2005, 14:38


Ich sehe gerade du hast die Magnat Vector 77. Bist du zufrieden mit ihnen?
Bin nämlich am überlegen, da es die für 244Eur oder so im Paar gibt.


Also für einen Scherzpreis von 244€/Paar sind die Vector mehr als gut.
Trotzdem würde ich erst einmal Probe hören.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 25. Aug 2005, 01:12
Beschreib mir den Klang der Vector 77 mal.

Denn bei knapp 50Eus Versand hör ich die nicht einfach so Probe. Da muss ich mir schon etwas sicher sein.

Hab ja auch den 750er Yami.

Ich weiß ja auch, dass das Klangerlebnis subjektiv ist, aber versuchs trotzdem mal.

Gruss
DZ_the_best
Inventar
#50 erstellt: 25. Aug 2005, 14:48


Beschreib mir den Klang der Vector 77 mal.


Das hab ich schon mal irgendwo gepostet, nur wo...?
Ah....ich habs.
hier:
Als ich habe sie damals, ist schon ein bisschen her an einem V740 Probegehört (war damals auch schon mein Verstärker, jetzt habe ich ja den V750).
Damals haben sie noch 169€ gekostet, da hatte ich sie mit den L190 con Canton verglichen und noch ein paar teurere und billigere aus der Preisklasse. Ich fand die Vector 77 ungefär gleich mit den LE 190. Aber fast das doppelte zu bezahlen für ein bisschen bessere oder sogar gleiche Lautsprecher wollte ich nicht, deshalb habe ich mich für die Vector 77 entschieden.
Ich bin bis heute noch immernoch zufrieden damit.
Bei erhöhter lautstärke zischen die Höhen ein bisschen (allerdings muss man dann schon uiemlich laut hören ).
Bass kann die Vector 77 auch ganz gut, aber wenn ich dann den M5100 dazu schalte klingt es noch mal (vorallem bei Filmen) eine ganze Ecke besser.
Damit wollte ich nur klarstellen, dass ein guter Sub auch bei den Vector nicht unangebracht ist, auch wenn einige meinen sie ohne Sub einsetzen zu können reicht.
Da die Vector ja jetzt sehr günstig zu haben sind, kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich sie wieder kaufen.

MFG DZ
fastlaner
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 25. Aug 2005, 14:55
Danke!

Hast mir sehr geholfen. Muss nur noch schauen, was ich wie ergänze
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher ist besser Yamaha rx v750 RDS oder Yamaha rx 797?
MontanaOne am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V750 Stereobetrieb/Bassleistung
boba23 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  33 Beiträge
Yamaha RX-V420 RDS Rauschen
borny1 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  3 Beiträge
RX-V750 RDS keine Presence-LS aktivierbar
Lacelte am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX V750. TV-Anbindung
Walle2 am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V650 vs. Yamaha RX-V750
Blade_Runner am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  26 Beiträge
Frage zu Yamaha RX-v2095 RDS
pr211270 am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  8 Beiträge
RX-V750 lässt sich nicht mehr einschalten
Brain_bug am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 592 RDS Mittenkanal
Gyula am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V396 RDS Receiver - Ausgang kaputt.
horko am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat
  • Canton
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSirRonBird
  • Gesamtzahl an Themen1.376.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.087