Yamaha RX-V371 oder 471

+A -A
Autor
Beitrag
cigarre99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2012, 10:25
Hey Leute,

ich möchte mir einen neuen Receiver zulegen. Den Receiver möchte ich mit einen Magnat Interior 5001 Boxensystem betreiben. Den Receiver nutze ich meistens für HD Filme (mkv, 1080P DTS, DTS-HD).
Soll ich nun den 371 oder den größeren 471 nehmen. Meines Erachtens gibt es zwischen den 371 und 471 folgenden Unterschiede: der 371 hat nur die normale Cinema DSP Funktion, der 471 hat die Cinema DSP 3D Funktion mit Virtual Presense Speaker.
Der 371 hat keinen USB Anschluss (kann kein iPhone etc. anschließen).

Welche Receiver würdet ihr mir vor meine Anlage (Magnat Interior 5001) empfehlen. Ist der Aufpreis für den 471 von ca. 100€ wirklich wert.

1.) Benötige ich diese Cinema DSP 3D Funktion mit Virtual Presence Speaker.

2.) Der Yamhah 371 hat 100 Watt Leistung und der 471 hat 105 Watt Leistung. Macht das bei meinen Boxen einen Unterschied.

Danke für die Antwort.
Nasty_Boy
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2012, 10:32
Der Watt-Unterschied ist egal.

Der 471 hat ein OSD, der 371 nicht.
Laut Angabe Yamaha ist der 471 etwas besser im StandBy-Verbrauch.
Und der bereits erwähnte USB-Anschluß
cigarre99
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2012, 10:36
Ok die Unterschiede von Nasty_Boy sind mir eigentlich egal.
Mir geht es eigentlich um diese Cinema DSP 3D Funktion mit Virtual Presence Speaker. Sorgt diese erweiterte Technik vom normalen Cinema DSP wirklich für einen besseren Raumklang.
Und gibt es einen hörbaren Unterschied?

Vielen Dank für die Antwort.


[Beitrag von cigarre99 am 18. Jan 2012, 11:15 bearbeitet]
Passat
Moderator
#4 erstellt: 18. Jan 2012, 12:00
Es gibt noch einen u.U. nicht unwichtigen Unterschied:
Der 471 kann HDMI im Standby durchleiten, der 371 nicht.
Der 471 unterstützt auch HDMI-CEC, der 371 nicht.

Außerdem ist die Fernbedienung des 471 vorprogrammiert für andere Geräte.

Grüsse
Roman
cattledog-ronja
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2012, 18:42
Hi.

Habe gerade ähnliche Überlegungen. Betreibe das ganze aber auch zunächst nur als 3.1 System.

Auch meine Frage wäre:

Sorgt diese Cinema DSP 3D Funktion mit Virtual Presence Speaker Technik im Gegenzug zum normalen Cinema DSP wirklich für einen besseren (hörbaren) Raumklang?
cattledog-ronja
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mai 2012, 13:14
Hallo zusammen.

Die unten gestellte Frage wäre immer noch sehr interessant für mich. Wäre toll, wenn jemand was dazu sagen könnte.

Grundsätzlich suche ich einen neuen AVR der besonders bei niedriger Dynamik (wegen Nachbran und Kleinkind noch schönen Sound produziert.
Wichtig ist mir daneben auch der virtuelle Surround Sound, da ich auch z.Z. noch ein 3.1 System betreibe und HDMI sollte durchschleifbar sein. (alles andere ist eher sekundär)

Budget für den AVR: max. 300,-€

Vielen dank für ein paar Empefhelungen und/oder Infos.

VG.
Nordjaeger
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2012, 14:56
also, ich halte von virtuellem Sound nichts. kleine Boxen bringen mehr, wesentlich mehr. Eine reale Frau ist auch besser als eine virtuelle. Klangtechnisch sind es Welten.
cattledog-ronja
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2012, 15:10

Nordjaeger schrieb:
kleine Boxen bringen mehr, wesentlich mehr.


Kannst du das mal näher beschreiben.

Dass ein 5.1 IMMER besser klingt ist mir schon klar. Ein 5.1 mit Rear Speakern möchte ich mir aber nicht aufstellen.

Trotzdem möche ich aber gerne bei Filmen ein schönen, (zumindest bedingt) räumlichen Klang hören, zumindest besseren als würde ich nur den TV Ton hören. Und ich höre wie gesagt fast ausschließlich Zimmerlautstärke

Daher stelle ich mir halt vor, zumindest mit 3.1 (oder auch nur 3.0, 2.1 oder sogar nur 2.0) was hinzustellen, was zumindest annähernd so etwas evtl ein wenig simuliert, daher di o.g. Überlegungen...

Wenn noch jemand Erfahrungen oder Tipps hat, immer raus damit!!
Nordjaeger
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2012, 15:22
TV Ton über Anlage klingt immer besser und räumlicher. Mittlerweile gibt es auch mehr Filme, die in DD 5.1 gesendet werden, was ja Mindeststandart bei einer DVD und Bluray ist.
3 Boxen, also Fronts rechts und links und Center sowie ein Sub erhöhen den Hörgeschmack schon jede Menge. Was Du allerdings mit der dsp 3 d willst,kann ich nicht nachvollziehen. Weil da für mich wichtiger wäre erst einmal 5 Boxen aufzustellen, um in den normalen Klanggenuss zu kommen. Trotzdem, 3 Boxen sind besser als keine. Virtuelle Boxen werden mit zeitverzögerung gesendet, ich habe bis jetzt noch kein System gehört, bei dem dies klingt.
cattledog-ronja
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mai 2012, 15:53
Was du empfiehlst, ist ja im prinzip das was ich machen möchte.

Ich habe z.Z ein (für meinen Geschmack) gutes kleines Canton 3.1 Set (als Front 2 kleine XS, Center AV700 und Sub AS20?) angeschlossen an einen alten Yamaha AVR 595 DSP oder so ähnlich, ist ca. 10 Jahre alt schätze ich.

Leider klingt u.a. der Center sehr dumpf und ich verspreche mir z.B. mit einem neuen AVR einen deutlich besseren Klang..... oder liege ich da falsch?

Und dann dachte ich, dass die neuen AVRs halt auch virtuellen Klang etwas simulieren können? (würde dann beim Setup einfach angeben, dass keine Rears vorhanden sind)

Oder bringt das alles nix????
Nordjaeger
Inventar
#11 erstellt: 16. Mai 2012, 16:08
aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, Klang liegt zuerst am Raum und dann an den Lautsprechern und deren Aufstellung. Ein anderer Verstärker hat vielleicht neuere Features, aber ich meine, erst mit dem richtigen Equipement kannst du den Unterschied von DD 5.1 und z.B. True Hd hören.
Ich würde an Deiner Stelle mir zuerst einen AVR ausleihen und ihn zuhause testen. Dann spürst du ja ob die Höhen im Center besser angesteuert werden.
Wenn Du diese praktische Erfahrung gemacht hast, es gibt auch Händler, die leihen Dir ein Gerät aus oder du bestellst per Net den 471 und hast 14 Tage Rückgaberecht, würde ich meine Planung fortsetzen.
Ja, ich würde planen, vielleicht wechselt man irgendwann die Wohnung oder es ergeben sich Möglichkeiten Kabel zu ziehen usw.
Ich würde mir ein Anforderungsprofil vom AVR, Boxen etc. erstellen und wenn dann klar ist, was du benötigst, dies irgendwann abarbeiten.
cattledog-ronja
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mai 2012, 16:15
Alles klar, danke für deine Anmerkungen.

So war auch mein Gedanke, den 471 evtl. mal leihen/kaufen mit R´recht und dann schauen ob ich einen Unterschied höre....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V367 oder V371
Flava&Sound am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  4 Beiträge
Yamaha rx-v640rds oder Yamaha RX-V371
wilde13 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  4 Beiträge
rx-v371 oder rx-v471 ?
Captain_Astro am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 471 SW
wonderer76 am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  7 Beiträge
Yamaha RX V 471 Defekt!
soulless_sinner am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Yamaha Rx 471 kurze Tonaussetzer
Homer_1 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V371 BL Lautsprecher
Janni501 am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  5 Beiträge
Soundfeldeinstellungen vom Yamaha RX-V371
#Hoernchen# am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 471 Rears rauschen
Cisco-2k am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V371 Stimmen "übersteuern/brummen"
Maldweister74 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitglied580115B
  • Gesamtzahl an Themen1.382.542
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.333.876

Hersteller in diesem Thread Widget schließen