Yami 2020 und passiver Sub = kein Bass!

+A -A
Autor
Beitrag
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2012, 04:54
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir den neuen Yamaha 2020 gegönnt und betreibe daran ein mittlerweile in die Jahre gekommenes Canton (Twin 700) 5.1 Lautsprecher System. Dieses verfügt über einen passiven Sub, welcher normalerweise für die niedrigen Frequenzbereiche gedacht ist und bei meinem alten Sony Receiver auch recht ordentliche Dienste verrichtet hat.
Nach der Inbetriebnahme des Yamahas und dem Einmessen ist davon aber nichts mehr zu hören!

Die vorderen Lautsprecher wurden als "Groß" eingestuft, was aber anscheinend keine Auswirkungen hat. Da allerdings auch die Centerbox als "Groß" eingestuft wurde, obwohl diese direkt am Receiver hängt und eigentlich nicht die Leistung bringt, zweifle ich ein wenig an der Einmessmethodik von Yamaha...?

Wobei ich fairerweise dazu sagen muss, dass ich bisher noch nie mit einem Einmessmikro gearbeitet habe und ich eventuell auch ein Bedienungsfehler vorliegt (bei meinem alten Receiver musste man die Entfernungen noch manuell eintragen).
Wenn ich "nur" die allgemeine Basseinstellung anhebe ist keine höhrbare Verbesserung festzustellen, erst der manuelle Eingriff bei den EQ Einstellungen hat Wirkung gezeigt (angepasst wurden natürlich nur die Front-LS, welche am passiven Sub hängen).

Habt Ihr eventuell noch einen Tipp für mich, was ich wie ändern muss, damit wir wieder in den Genuß von einem satten und kräftigen Bass kommen? - Anschaffung eines aktiven Subs mal außen vor.

Gruß und vielen Dank für Eure Unterstützung.
Dino

PS: Da hier häufig in einem anderem Thread von der Nutzung von Presence Lautsprechern geschwärmt wird, spiele ich mittlerweile mit dem Gedanken meine alten Standboxen wieder zu reaktivieren und diese als Front-LS zu verwenden. Könnte dies Sinn machen und wenn ja, sollte ich dann eventuell gänzlich auf den Sub verzichten? - und wie verhält es sich bei 5.1 Medien, werden dann die kleinen Canton überhaupt noch genutzt (wenn diese als F-Presence LS eingerichtet sind)?
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2012, 06:22

Anschaffung eines aktiven Subs mal außen vor.


Hmmmm....genau das viel mir aber spontan ein
Die ganze 5.1 Geschichte ist darauf ausgelegt


meine alten Standboxen wieder zu reaktivieren und diese als Front-LS zu verwenden.


Versuch macht klug, wenn es zusammenpaßt könnte das eine deutliche Verbesserung bringen.


zweifle ich ein wenig an der Einmessmethodik von Yamaha...?


nicht nur an der von Yamaha, ich finde dieses Einmessen ist eine grobe Justage die nachbearbeitet werden muß. Paßt mal besser mal schlechter
Christian_03
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2012, 08:03
Moin,

also für deine Lautsprecher hätte auch ein 300€ AVR locker gereicht.
Ich kann dir nur empfehelen ein komplett neues( Hochwertiges ) LS Paket zu kaufen oder den AVR wieder wegbringen wenn möglich.
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2012, 08:17
das kann ich unterschreiben, hab mir den Okolyten grad mal genau angesehen.
Feines Teil.......aber.....
Lautsprecher sollten mindestens die selbe oder eine höhere Preisklasse haben als der AVR
So ist das Perlen vor die Säue
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2012, 23:45
Vielen Dank für Eure Wortmeldungen!

Natürlich stimmt es, dass der Receiver aktuell noch total oversized ist, allerdings stellt er jetzt den zweiten Baustein für mein zukünftiges Heimkino (TV war der erste) dar. Später sollen auf jeden Fall noch adäquate Lautsprecher folgen, allerdings geht dies alles nur Step by Step - haben gerade erst vor einem Jahr gebaut und die Außenanlagen, sowie Carport fehlen noch, weshalb das fürs Hobby freigegebene Budget relativ gering ausfällt bzw. es nur ermöglicht das System häppchenweise zusammenzustellen.

Sei es drum, momentan gilt es das bestmögliche herauszuholen und deshalb habe ich heute die alten Standboxen beim aktuellen Aufbau integriert. Was soll ich sagen, hätte nicht erwartet, dass die solch einen Klang haben!!!
Der Frontaufbau entspricht jetzt fast exakt den Vorgaben von Yamaha bezüglich der Positionierung der Front-LS und der Front-Presence-LS. Ob es nun an dieser Konstellation (also mit Einbindung von Presence-LS), oder tatsächlich die alten Standboxen für den qualitativen Sprung verantworlich sind, kann ich nicht beurteilen bzw. habe ich noch nicht weiter getestet - Wichtig indess ist, dass es sich insgesamt noch mal ein ganzes Stück besser anhört.

Auch wenn ich ca. erst in einem halben Jahr eine weitere Investition in mein Heimkino tätigen kann, mehr wird der WAF nicht bewilligen, so würde mich eine Lautsprecher Empfehlung Eurerseits dennoch insteressieren.

Gruß
Dino


[Beitrag von Smiling.Dino am 12. Nov 2012, 23:46 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2012, 00:24
erst mal schön das es Dir so gefällt.
ich denke der Qualitätssprung kommt von den Lautsprechern, Hubraum ist eben durch nichts zu ersetzen.....
Als Lautsprecherempfehlung gibt es nur eine.....nutze das Jahr bis zur Anschaffung zum ausgiebigen Probehören bei jeder sich bietenden Gelegenheit.
Wir kennen Deinen Raum und Deinen Geschmack nicht deswegen ist alles andere ein Schuß ins Blaue.
Falls Du im norddeutschen Raum wohnst fahr mal in Elze (vorher Termin machen) vorbei und unterhalte Dich dort mit Werner von Klipsch. Bring ein paar Stunden Zeit und Deine Lieblings CDs mit. Klipsch liebt man oder haßt man, auf jeden Fall bringt Dich das weiter.
Wenn Du dann zu Deinen Traumlautsprechern gefunden hast halte bei Ebay die Augen offen, das kann viel Geld sparen


[Beitrag von Cogan_bc am 13. Nov 2012, 00:24 bearbeitet]
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Nov 2012, 03:48
Vielen Dank für den Tipp! - werde ich mal auf meine Todo-Liste schreiben, komme nämlich tatsächlich aus dem Norden

Ich habe jetzt erst mal im Bekanntenkreis eine Rundfrage verschickt bezüglich eines günstigen Subs, damit ich meine vorgenommenen EQ-Einstellungen wieder ein wenig reduzieren kann.

Gruß
Dino
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss Sub am A 2020 ?
Sloowy am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  3 Beiträge
Passiver Subwoofer an Yamaha RXV-396 anschliessen
Chris795 am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  5 Beiträge
RX-A 2020 Subwoofer
westback83 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  11 Beiträge
Passiver Sub an RX-V 771
morrowtempler am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  24 Beiträge
Yami 471
fredi_5 am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 361 und Passiver Subwoofer
Der_Olaf am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  24 Beiträge
an die Yami-treuen
Chris_G am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  5 Beiträge
Dali Zensor 5.1 + RX-V679 kein Bass
markus8691 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  6 Beiträge
Teufel Concept E MPE/RxV459 kein Bass!
dannyesl am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  2 Beiträge
mit yami fernbedinung dvd steuern?
donnerbass am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedTalcabrother
  • Gesamtzahl an Themen1.382.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.341.310

Hersteller in diesem Thread Widget schließen