Yamaha RX-V367 Subwoofer Problem

+A -A
Autor
Beitrag
NO_ID
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2014, 15:33
Hallo zusammen,

zunächst mal,ich bin kein HiFi-Profi,also seit bitte nachsichtig wenn ich nicht mit Fachausdrücken um mich schmeiße.

Nun zu meinem Problem: Ich habe mir einen gebrauchten RX-V367 gekauft und ein Problem mit dem Subwoofer.
Das Lautsprechersystem nennt sich JBL SCS 178.Beim Sub habe ich das alte Aktivmodul(glaub das nennt sich so) gegen das Gelhard GXV 150 s getauscht,da das originale hinüber war.

Es funktioniert alles so weit,bis auf dem Sub,da kommt nur ein ganz leises Geräusch heraus.
Er ist ganz normal über ein Cinch-kabel angeschlossen,so wie es sein soll.

Was ich bisher unternommen hab:
Lautsrpecher als small als auch large betrieben,keine Änderung.
Verschiedene Crossoverfrequnzen in der Einstellung des RX-V367 probiert,ebenfalls ohne Änderung.
Subwoofer direkt per Cinch am Ausgang des Blu-Ray Players angeschlossen,um einen Defekt des Aktivmodules auszuschließen,Aktivmodul und Sub funktionieren.
Im Speakersetup ist der Sub eingeschaltet,das Level für den Sub hab ich auf Anschlag rechts gestellt.

Ich habe das Lautsprechersystem mit dem zugehörigen Mikrofon mehrmals eingemessen,mit unterschiedlichen Lautstärkeeinstellungen des Subs.Während des Einmessens macht der Sub aber auch keinen Mucks.

Ich bin jetzt an einem Punkt,wo mir nichts mehr einfällt.Meine Hoffnung ist jetzt,das hier evtl. jemand ne Lösung für das Problem hat.
Oder hat der RX-V367 evtl. einen Defekt?

Schonmal Danke für eure Bemühungen und nen schönen Tag
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2014, 22:56
Hallo

Um einen Defekt am RX-V 367 zu bestätigen bzw. auszuschließen solltest du besser einen anderen Sub verwenden, der 100% o.k. und nicht verbastelt ist.

Hast du dem RX-V 367 schon ein Werksreset "verpasst"? Sollte man bei Gebrauchtkauf immer machen, wer weiß was der Vorbesitzer da verbrochen hat.


[Beitrag von steelydan1 am 17. Sep 2014, 23:00 bearbeitet]
NO_ID
Neuling
#3 erstellt: 18. Sep 2014, 06:26
Einen anderen Sub hab ich leider nicht hier.Der vorhandene funktioniert ja,wenn ich ihn z.B. direkt an den Audioausgang des Blu-ray players anschließe.
Ein Werksreset wurde nicht gemacht,hab aber auch keine Einstellung gefunden,die dieses machen sollte.

Der Vorbesitzer meinte er hätte nie einen Sub angeschllossen gehabt,deshalb schließt er einen Defekt am Gerät aus.
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2014, 11:53
Wenn du nur rumheulst was du nicht hast und nicht in der Lage bist auf der Yamaha-Hompage die BDA runter zu laden, um nachzusehen wie man das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzt, kommst du nicht weiter.
Vorbesitzer behaupten viel. Wenn kein Sub dran war kann er ja gar nicht beurteilen ob der AVR in dieser Hinsicht funktioniert (hat).

http://download.yama...a.com&asset_id=45057
Seite 46 (Init-Cancel), Auswahl "All"
NO_ID
Neuling
#5 erstellt: 18. Sep 2014, 13:22
Wer heult denn hier rum Wolfgang?
Ein Reset hab ich mitlerweile gemacht,Lautsprecher neu eingelesen,dabei den Lautstärkeregler am Sub auf etwa1/4 eingestellt ( nur für den Vorgang des Einlesens,dananch auf maximum).

Nachdem der Vorgang abgeschlossen war,war das Ergenbis minimal besser.
Ich habe dann die Laustärke des Centers und der Surroundlautsprecher auf minimum eingestellt.
Die des Subs auf maximum.Surround und Center als small eingestellt.Die Crossoverfrequenz am Receiver auf 160Hz eingestellt(Frequnzen darunter brachten eher weniger Bass).

Das Resultat: Wenn ich die Musik oder Filme in hoher Lautstärke abspiele,macht sich der Sub schon bemerkbar,allerdings nicht in dem Maße wie er sollte.
Meine Vermutung ist daher,das aus dem Subwooferausgang des Receivers ein zu schwaches Signal heraus kommt.
Kann man dieses irgendwie verstärken?
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2014, 16:56
Alles was du im mittleren Absatz deines letzten Post beschrieben hast darf gar nicht notwendig sein.
Der Sub muss direkt nach der Einmessung seine Arbeit tun - natürlich vorrausgesetzt dass Material mit entsprechend Tiefbass (Musik) oder tieffrequenten Effekten (LFE bei Filmen) zugespielt wird.

Wenn du den Sub-Pegel im AVR schon auf Maximum hast kann man nichts mehr "verstärken".

Meine Vermutung ist nach wie vor, dass am Aktivmodul des Sub etwas nicht stimmt. Sozusagen der Umkehrschluß: Nicht der AVR sendet ein zu schwaches LowLevel-Signal, sondern der Eingang am Sub ist nicht empfindlich genug. Dass es direkt an einem Bluray-Player funktioniert hat in dieser Hinsicht wenig Aussage- oder Beweiskraft, da liegen teilweise sehr unterschiedliche Spannungen an.

Daher nochmal (und abschließend) der Hinweis: Besorg dir irgendwie einen anderen Sub der gesichert 100% o.k. ist und mach damit einen Crosscheck.
Ich schließe inzwischen auch nicht mehr komplett aus, dass du völlig falsche Vorstellungen hast wie laut ein Subwoofer bei korrekter Einstellung spielt.
Einen Sub darf man nie "heraushören", er ist nicht dazu da den Bass lauter zu machen sondern nur den hörbaren Frequenzgang nach unten zu erweiteren.
NO_ID
Neuling
#7 erstellt: 18. Sep 2014, 17:13
Erstmal danke für deine Bemühungen.
Muss mal schauen was sich da machen läßt,bzgl. des Testens eines anderen Subs.

Ich habe mit Sicherheit keine übertriebenen Vorstellungen was die Wiedergabe des Basses eines Subwoofers betrifft.
Ich hatte vorher so´n 5.1 Heimkinosystem von LG für 300€ (was ja nichts dolles ist),und das hatte nen passiven Sub.
Hier konnte man von einer Basswiedergabe sprechen die mein jetziger AVR nicht im geringsten erreicht.

Ich hab mir jetzt etwas bestellt was sich "Level Booster 1-4 V Verstärker Line In Subwoofer Chinch" nennt.
Jemand in einem anderen Thread hier hatte das gleiche Problem,und wurde damit behoben.
Mal sehen ob das ne Änderung bringt,werde dann davon berichten.

Nehme andere Lösungsvorschläge weiterhin gerne an.
steelydan1
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2014, 18:12
So ein 20€-Gurken Teil käme mir im Leben nicht in die Signalkette.
NO_ID
Neuling
#9 erstellt: 19. Sep 2014, 20:03
So,das " 20€-Gurken Teil " ist heute angekommen.
Es ist jetzt zwar immer noch nicht optimal,aber der Sub bekommt damit wenigstens mal was zu tun.
Musik und Film werden jetzt mit nem angenehmen Tiefton untermalt.

Ich hab den Sub in den Einstellungen des AVR und auch am Sub selbst zwar immer noch voll aufgedreht,aber man kann jetzt wenigstens Musik und Filme mit Bass abspielen.

Ich weiß,der Verursacher des Problems ist noch nicht gefunden.Aber bis ich ihn gefunden hab,muss das " 20€-Gurken Teil " erst einmal seinen Dienst verrichten.
steelydan1
Inventar
#10 erstellt: 19. Sep 2014, 20:30

Ich weiß,der Verursacher des Problems ist noch nicht gefunden

Also weiter dran bleiben!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V367
~GAB~ am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V367 SUB Problem
Marcel-Do am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  13 Beiträge
RX-V367 mit 8Ohm Lautsprecher?
computerblicker am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v367 YPAO warnmeldung
neos_2.0 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  7 Beiträge
Yamaha RX V367 kein Ausgangssignal
Trebaxx0815 am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  2 Beiträge
Yamaha RX - V367 Bass Einstellung
Esuldur666 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  4 Beiträge
HKTS16 mit 200W Subwoofer und RX-V367. Kompatibel?
Shawtyq8 am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  3 Beiträge
Yamaha AV-Receiver RX-V367 Stereokanal defekt!
FirstTime8 am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  6 Beiträge
Kein "Surround" bei Yamaha RX-V367
Joker041180 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  9 Beiträge
yamaha RX-V367 liefert nur 5ch enhanced
gaspode24 am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedsqualzedit
  • Gesamtzahl an Themen1.376.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.543