RX-A 3030 - Mehrkanal Formate DTS, WAV?

+A -A
Autor
Beitrag
dopplerdefekt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2015, 16:55
Hallo Freunde,


ich habe mir vor 2 Monaten einen 3030 AVR zugelegt, um damit besonders Mehrkanalmusik zu hören.

Bei meinem alten LG-Billigsystem habe ich die Mehrkanaldateien auf den USB Stick gespielt, und die Party ging los.
Beispiele: Pink Floyd - Dark side of the Moon als ".wav" Datei, oder Dire Straits Why Worry mit ".dts" Endung haben prima funktioniert.

Nun hab ich mir einen doch deutlich höherwertigen AVR zugelegt, und komme bei allen möglichen Versuchen nicht über das klassische "Rauschen" hinaus.

Dazu meine Fragen:
1. Ist es vielleicht gar nicht möglich, Mehrkanalmusik via USB abzuspielen? Das wäre bitter.
2. Wie spielt ihr eure Mehrkanal-Musik auf den Yamaha RX-A Geräten ab? Via Zuspieler, Laptop oder anderer Lösung?
3. Könnt ihr die Mehrkanalformate auch Streamen?

Ich hoffe es findet sich ein Fuchs (oder eine Füchsin) die mir hier weiterhelfen können.

Liebe Grüße
Doppler
dopplerdefekt
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Okt 2015, 12:07
Update bzw. Informationserweiterung:

Die Dateien lassen sich einwandfrei über einen Windows-7 Laptop (HDMI Ausgang auf 5.1 eingestellt) und den VLC Player abspielen, so kann ich die Musik im Direktmodus in 5.1 hören.

Bitte um eure Tipps, die Gebrauchsanweisung hat mir hier nichts verraten können. PUSH.
arizo
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2015, 12:23
Hallo!

Ich vermute, dass der integrierte Player nur Stereo verarbeiten kann.
Über einen externen Player wie z.B. deinen PC zugeführt, kannst du dann Surroundsound anhören.
Es scheint also, dass du für Surrounddaten immer einen externen Zuspieler brauchst...
Hast du nicht einen Bluray-Player, der über einen USB-Eingang verfügt und diesen Job übernehmen könnte?

In der Anleitung auf S.81 unter "!" steht, dass das Gerät bei Wiedergabe von USB-Speichermedien die "Dateien der Formate WAV (nur PCM) MP3, WMA, MPEG-4, AAC und FLAC (nur 1- oder 2-Kanal-Audio)" unterstützt.
Somit geht, wie bereits vermutet, nur Stereo oder Mono über USB.


[Beitrag von arizo am 19. Okt 2015, 12:45 bearbeitet]
dopplerdefekt
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Okt 2015, 10:04

arizo (Beitrag #3) schrieb:
Hallo!

Hast du nicht einen Bluray-Player, der über einen USB-Eingang verfügt und diesen Job übernehmen könnte?


Nein, derzeit leider noch nicht. Werde mich um etwas in dieser Richtung umsehen. Die WLan-Funktionen übernimmt der YWA10 Adapter, der ebenso Stereo Streaming (z.B. vom Android Handy) zulässt. Wird dann wohl irgend ein kleiner Player mit Festplatte werden, Bluray ist mir gar nicht so wichtig.
Gibts es eine Player-Empfehlung der MitleserInnen?



In der Anleitung auf S.81 unter "!" steht, dass das Gerät bei Wiedergabe von USB-Speichermedien die "Dateien der Formate WAV (nur PCM) MP3, WMA, MPEG-4, AAC und FLAC (nur 1- oder 2-Kanal-Audio)" unterstützt.
Somit geht, wie bereits vermutet, nur Stereo oder Mono über USB.


Jap, ich hätte beim Format "wav" stark darauf gehofft dass es geht. Schade, Dir jedoch vielen Dank für die Bestätigung.


Edit - in der Beschreibung des YWA 10 steht zwar so einiges, aber ob ich damit Filme Streamen kann (und damit logischerweise auch DTS) kann ich aber leider nicht herausfinden:
http://at.yamaha.com...ywa-10_w/?mode=model

Liebe Grüße


[Beitrag von dopplerdefekt am 21. Okt 2015, 10:26 bearbeitet]
arizo
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2015, 11:49
Ich bin mit Cambridgeaudio 751 sehr zufrieden.
Die Cambridge-Player basieren ja auf dem Oppo und funktionieren hervorragend.
Du könntest natürlich auch gleich zum Original-Oppo greifen.
Bei Cambridge war der 651 vom Laufwerksgeräusch relativ laut.
Deshalb habe ich dann auf den 751 gewechselt.
Jetzt ist Ruhe beim Filmschauen.
Etwas anderes würde ich im Moment nicht kaufen.
dopplerdefekt
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Okt 2015, 08:55

arizo (Beitrag #5) schrieb:
Ich bin mit Cambridgeaudio 751 sehr zufrieden.
Die Cambridge-Player basieren ja auf dem Oppo und funktionieren hervorragend.
Du könntest natürlich auch gleich zum Original-Oppo greifen.
Bei Cambridge war der 651 vom Laufwerksgeräusch relativ laut.
Deshalb habe ich dann auf den 751 gewechselt.
Jetzt ist Ruhe beim Filmschauen.
Etwas anderes würde ich im Moment nicht kaufen.


Vielen Dank für die Empfehlung. Ich denke jedoch, dass ich bei einem AVR wie den RX-A 3030 keinen +900€ Player brauchen werde.
Mir gehts rein um die Quelle -

http://www.amazon.de...rds=mediaplayer+1080

oder

http://www.amazon.de...ords=mediaplayer+dts

Also wirklich nur ein reiner Signalverarbeiter mit Steckplatz für den Speicher.
arizo
Inventar
#7 erstellt: 22. Okt 2015, 09:08
Ich würde so etwas nicht nehmen...
Ein Freund von mir hat auch einen Mediaplayer, die Marke weiß ich nicht.
Da ist die Bedienung so hakelig...
Das würde mich verrückt machen.
Naja, wenn du bei Amazon bestellst, dann kannst du das Teil ja zurückschicken, wenn es nichts taugt.
Wenn es sich bei einem 3030 nicht lohnt, einen Cambridge einzusetzen, wann denn dann?
Das ist doch das Topmodell von Yamaha gewesen.
Genau für solche Receiver werden auch die Topmodelle der Bluray-Player gebaut!


[Beitrag von arizo am 22. Okt 2015, 09:08 bearbeitet]
dopplerdefekt
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2015, 15:25

arizo (Beitrag #7) schrieb:
Ich würde so etwas nicht nehmen...
Ein Freund von mir hat auch einen Mediaplayer, die Marke weiß ich nicht.
Da ist die Bedienung so hakelig...
Das würde mich verrückt machen.
Naja, wenn du bei Amazon bestellst, dann kannst du das Teil ja zurückschicken, wenn es nichts taugt.
Wenn es sich bei einem 3030 nicht lohnt, einen Cambridge einzusetzen, wann denn dann?
Das ist doch das Topmodell von Yamaha gewesen.
Genau für solche Receiver werden auch die Topmodelle der Bluray-Player gebaut!


Hm, ich habs mir jetzt überlegt, und werde mir vielleicht doch einen Bluray-Player mit USB Anschluss zulegen. Aber eher um ein Zehntel des Cambridges
arizo
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2015, 17:04
Dann höre dir unbedingt die Laufwerksgeräusche während dem Betrieb an!
Das nervt wirklich sehr, wenn man den Player hört!
Vantassel
Stammgast
#10 erstellt: 25. Okt 2015, 17:06
Falls Interesse besteht, mein Yamaha BD-A1020 hört man nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX A 3030
blacky4711 am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX-A 3030 Hot Price Saturn
Xscape am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  47 Beiträge
Yamaha RX-A, RX-V spielt auch DTS-Audio (5.1) über USB und DLNA
jochenf am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  7 Beiträge
[Subwoofer Problem] Teufel Theater MK2 mit RX-A-3030
Kreas am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  6 Beiträge
RX-A 1010 Kein DTS/Dolby Digital!
hinkebein11 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  16 Beiträge
DTS über USB auf RX-V771?
rob666 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  10 Beiträge
RX-A 3030 - TV Bild weiterleiten aber Ton aus anderer Quelle
Foreigner am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  2 Beiträge
RX-V430RDS Verständnisfrage zu DTS 5.1
anak1n am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 657 DTS-HD & Co. via PCM möglich?
b0mb am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  4 Beiträge
RX-V671 DTS HD
hobbit0815 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen