Soundprobleme nach Wechsel von Yamaha RX-V440 auf RX-V479

+A -A
Autor
Beitrag
Chromebacher2
Neuling
#1 erstellt: 16. Nov 2015, 16:26
Hallo zusammen,

ich bin schon länger Leser, hatte mich bereits vor 10 Jahren mal registriert und auch den ein oder anderen Beitrag verfasst, habe aber irgendwann die Zugangsdaten verlegt und war seitdem wieder nur stiller Leser.

Jetzt brauche ich mal wieder eure Unterstützung ;-)
Weil man alter Receiver kein HDMI unterstützt muss irgendwann mal wieder was neues her.
Jetzt war es soweit und ich habe ich mich für den Yamaha RX-V479 entschieden.
Er "befeuert" ein einfaches Magnat Symbol 5100A Set bestehend aus kleinen Satelliten und aktivem Downfire Subwoofer.

Ein paar Fragen habe ich allerdings.

1. Einmessung:
Ich habe das YPAO auf mein Kamerastativ montiert und in etwa in Höhe meiner Ohren an meinem üblichen Platz positioniert. Die Einmessung wurde durchgeführt.

Alle Entfernungen wurden allerdings viel zu weit gemessen von der Entfernung her. Auch der Klang anschließend konnte überhaupt nicht überzeugen. Der Subwoofer wurde mit -10.0 eingemessen und ist im Betrieb kaum hörbar. Der Subwoofer selbst wurde so eingestellt wie empfohlen.

Ist es sinnvoll, die Längen manuell mit dem Zollstock nachzumessen und zu korrigieren, oder ist das zu einfach gedacht?

Der Vorgänger hatte die Taste 6.1 Stereo und nachdem ich dieses Programm ausgewählt hatte, war der Klang voluminös und "raumfüllend". Für mich bis dato zufriedenstellend, auch wenn ich schon länger mit größeren Lautsprechern in der Front liebäugle.

Wenn ich also nun am neuen Yamaha 5.1 Stereo auswähle, klingt der Sound trotzdem irgendwie "dünn"
Kein Vergleich mit der alten Kiste.

2. System ist leise
Wenn ich am alten Receiver die Lautstärke (z.B. TV Receiver Entertain über Coax) auf -48dB eingestellt hatte, war es deutlich und laut hörbar. Beim neuen muss ich die Lautstärke auf -16dB einstellen um überhaupt das Geschehen verfolgen zu können. In den Optionen habe ich wie in der BA geschildert den Eingangspegel auf +6dB erhöht. Aber irgendwie mangelt es an Power. Hier ist doch sicherlich irgendwas nur verstellt... Tipps für mich? Der Receiver sollte bei normalem TV-Betrieb doch noch deutliche Reserven haben, und sich nicht schon im oberen Viertel der Maximallautstärke befinden, oder?

3. Einstellung des EQ und Trennfrequenz
Gibt es hier Presets von Usern die sich bewährt haben bei kleinen Satelliten?
Leider stehen auf den Lautsprechern keine Angaben zum Frequenzspektrum, welche Trennfrequenz ist zu empfehlen?

4. Auto Off bei Bluetooth
Der AutoOff schaltet auch mitten im Betrieb ab, d.h. wenn ich den Receiver per Multicast versorge.
Ist das ein Bug, oder seitens Yamaha so gewollt ala Sleeptimer?
Multicast für mich übrigens die geilste Funktion überhaupt! WOL über WLAN und dann zack mit lokalen Dateien vom Handy oder Tablet aus befeuern... Ohne TV - so etwas habe ich mir gewünscht.

5. Dolby Digital
Wenn mein 440 mit einem Dolby Digital oder DTS Signal gespeist wurde, hat er automatisch auf diese Einstellung umgestellt und hat auch signalisiert das alle 5 Lautsprecher versorgt werden.
Beim 479 kann ich dieses Verhalten nicht feststellen und es sieht mir nach einem simulierten Mehrkanalton aus. Wie kann ich auf das "normale" Dolby Digital umstellen. Es gibt ja auf der Fernbedienung nur noch die DSP Programme und keine Dolby Auswahl mehr???

6. Night-Modus
Gibt es den noch, bzw. gibt es eine Kurztaste dafür? Die neue Fernbedienung ist ja sehr reduziert.


Ich hoffe auf eure Unterstützung und wünsche euch eine gute Woche!
Grüße
Chromebacher


[Beitrag von Chromebacher2 am 16. Nov 2015, 16:32 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#2 erstellt: 16. Nov 2015, 17:06
1. Ich habe das Micro auf meinen Tisch und nicht direkt Sitzpostion gestellt. Die Weite wurde bei mir korrekt gemessen. Aber generell spricht doch nichts dagegen, die Werte nachzujustieren, wenn man sieht, das die auf jeden Fall nicht stimmen. Oder ist das Micro direkt vor einer Wand aufgestellt gewesen?

2. Power wird dein AVR genug haben. Mit meinen Standlautsprechern habe ich absolut keine Probleme. Bei -40db ist je nach Quelle wirklich laut. Manche Quellen (besonders BD-Filme) sind etwas leiser. Aber bei -16db würden bei mir die Fenster zerspringen oder meine Wohnung explodieren. *übertreib* Dein 479 sollte genug Power haben.

Ich hatte aber vor meinen Standlautsprechern alte Regallautsprecher mit sehr dünnem Kabel dran. Und die waren auch sehr leise. Also, es kann nicht an deinem 479 liegen, sondern am zu dünnen oder zu langen Kabeln oder an den Lautsprechern die einen zu kleinen Wirkungsgrad haben? Oder die Kabel sind nicht richtig am Terminal eingesteckt? Alle Terminals fest zu gedreht?

3. Ich habe alles so gelassen wir es ist. Finde die autom Kalibrierung vom AVR gut.

4. Meinst du, das er nach ca. 2 Std. aus geht? Das ist die Ecofunktion. Da ist es egal ob was am Eingang anliegt. Da zählt nur, ob du den AVR bedient hast (am Gerät oder FB).

5. Hier weiß ich gar nicht was du willst. Der AVR erkennt doch welchen Decoder (PCM, Dolby oder DTS) er benutzen soll. Da brauchst du nichts einstellen. Oder meinst du Dolby ProLogic II für Stereo-Quellen? Die ist auf der SUR. DECODER Taste zu finden. ProLogic macht aus Stereo einen Surround.

6. Der ist auf der OPTIONEN-Taste zu finden, und dann DSP glaube ich. Jedenfalls heißt der Nachtmodus Adaptives DRC.


[Beitrag von Artchi am 16. Nov 2015, 17:20 bearbeitet]
Chromebacher2
Neuling
#3 erstellt: 16. Nov 2015, 21:38
Hey Artchi,

vielen Dank für deine rasche Antwort.

Zu 1:
Ich habe gerade nochmals YPAO genutzt und erneut eingemessen. Diesmal habe ich es auch weiter weg, kurz hinter dem Wohnzimmertisch gemacht. Die Entfernungen stimmen zum Teil weiterhin nicht und Sound ist wieder absolut Flach und leise. Als Quelle dient die PS3 mit 320kbit MP3s bzw. direkt von der AudioCD. Wirklich kein Vergleich zum 440er. Der klingt viel voluminöser und wärmer. Das Ding klingt wirklich flach und es fehlt erheblich an Dynamik.

2. "Power wird dein AVR genug haben" hast du geschrieben. Aber irgendwie kommt Sie nicht aus der Kiste raus. Die Kabel haben 2,5mm² sind meines Erachtens für die Tröten-Satelliten fast schon überdimensioniert. Länge maximal 9m

4. Das AutoOff ist ja ein schlechter Scherz von Yamaha. Entweder das Ding schaltet sich ab wenn X Stunden kein Signal anliegt oder ich packe die Funktion in ein Shortcut Menü und lasse den Anwender situativ entscheiden ala TV Sleeptimer. So ist das ja wirklich unbrauchbar.

5. Du schreibst: "Hier weiß ich gar nicht was du willst.  Der AVR erkennt doch welchen Decoder (PCM, Dolby oder DTS) er benutzen soll. Da brauchst du nichts einstellen"

Ja, der 440er hat das direkt angezeigt. Beim 479er habe ich das noch nicht gesehen.

6. "Der ist auf der OPTIONEN-Taste zu finden, und dann DSP glaube ich. Jedenfalls heißt der Nachtmodus Adaptives DRC."
Danke für den Hinweis. Adaptives DRC hätte ich wohl nie in Nightmodus übersetzt 😁


[Beitrag von Chromebacher2 am 16. Nov 2015, 21:39 bearbeitet]
Artchi
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2015, 13:52
1. Dynamik kann eingeschränkt sein, z.B. im Setup kannst du die Dynamikkompression (DRC) einstellen. Standard oder Max. Nicht auf Min/Auto.
Bei der Lautsprecher-Konfig kannst du den Extra-Bass aktivieren (ist nur bei Klein-Lautsprecher möglich).
Weiterhin kannst du unter Option-Taste die Bass-Lautstärke aufdrehen, die ist normalerweise auf Bypass. Wenn du mehr Bass willst, muss der halt lauter werden.

2. 2,5mm² bei 9m Kabel? Ich kann jetzt nur für Standlautsprecher urteilen, aber ich habe auch 2,5mm² dicke bei 2m Kabel (habe 3.0 System). Im Handbuch steht das 2,5mm² nur für bis 3-4m Kabel zu empfehlen ist. Längere Kabel brauchen dickere. Ob das jetzt auch für Sateliten-LS gilt, weiß ich nicht.

5. Du willst also nur wissen, welcher Codec gerade anliegt? Dann einfach mehrmals die INFO-Taste drücken, da kann man div. Werte anzeigen. Steht aber alles im Handbuch.


[Beitrag von Artchi am 17. Nov 2015, 13:58 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 17. Nov 2015, 14:19
Das "Auto-Off" kann man einstellen.
Es gibt da als Option 2 Stunden, 4 Stunden, 8 Stunden, 12 Stunden und aus.
Ab Werk ist da 8 Stunden eingestellt.

Noch etwas zur Lautstärke:
Die Anzeige des RX-V440RDS geht von -80 dB bis 0 dB, die des RX-V479 geht von -80 dB bis +16,5 dB.
Für gleiche Lautstärke musst du also beim RX-V479 um 16,5 dB lauter aufdrehen.
Die -48 dB auf dem RX-V440RDS entsprechen also -31,5 dB auf dem RX-V479.

Grüße
Roman
Bum666
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Dez 2015, 10:01
Guten Morgen.

Habe auch seit gestern den RX-V479, da a)mein Onkyo TX-SR876 vor einiger Zeit das zeitliche segnete, und ich b) nicht nochmal über 800€ für einen AVR ausgeben wollte. Ein Jamo Concert 5.1 set hängt dran.
Die Einmessfunktion hat bei mir ebenso nicht wirklich exakt gearbeitet. Das Mikro wurde ziemlich mittig im Raum(25qm) positioniert, die Entfernungen differieren zum Teil um etwa 0,5m, die zuviel berechnet wurden. Die Berechnung des Sub's ist aber doch sehr auffällig. Dieser stand zur Messung ca. 2,3m vom Mikro entfernt, wurde aber mit 0,3m berechnet & der Pegel mit -6db. Die Pegel der anderen LS differieren zwischen +2db & +6db.
Der Sub ist im Betrieb bei diesen Einstellungen noch nicht mal angesprungen.
Da ich gestern leider nicht mehr richtig aufdrehen konnte um diese Einstellungen mal zu testen, und sie mir sowieso sehr merkwürdig vorkamen, habe ich kurzerhand die Entfernungen gemessen & manuell eigestellt. Ebenso alle Pegel auf +-0,00db gesetzt.

Der Sound bei Internetradio ist fürs erste sehr gut, im Fernsehbetrieb allerdings sehr dünn.
Der TV ist mit dem AVR über ein HDMI-Kabel(AVR out / TV in) & einen optischen Kabel (TV out / AVR in) verbunden, da der TV einen eingebauten Tuner besitzt, und kein ARC unterstützt.
Die Lautstärke wird im TV Betrieb wesentlich leiser wiedergegeben als bei Internetradio. Gestern zb. kam die Mumie. Habe die Ausgabe am TV von PCM auf Dolby gestellt. Dies ist am AVR nicht ersichtlich...komisch. Der Klang hat nicht wirklich mitgerissen, es kam zwar irgendwie alles aus den LS, aber ohne Substanz.
Wenn man dann wieder auf Internetradio umgeschalten hat, war der Sound nätürlich viel zu laut.

Hat jemand eine Idee, was da im argen liegt?

Gruß
Jörg
Bonzai-9
Neuling
#7 erstellt: 13. Dez 2015, 16:16
Hallo,

Im Menü kannst du den Pegel anpassen. Hab ich bei meinem 479 auch machen müssen, da ich den selben Effekt hatte.

Gruß Thomas
Chromebacher2
Neuling
#8 erstellt: 14. Dez 2015, 13:56
Also mein Yamaha hat sich nun eingelebt und gehört wieder zur Familie.

Hier ein paar Updates zu meinen Problemen


1. Einmessung:
Ich habe das YPAO auf mein Kamerastativ montiert und in etwa in Höhe meiner Ohren an meinem üblichen Platz positioniert. Die Einmessung wurde durchgeführt.
Alle Entfernungen wurden allerdings viel zu weit gemessen von der Entfernung her. Auch der Klang anschließend konnte überhaupt nicht überzeugen. Der Subwoofer wurde mit -10.0 eingemessen und ist im Betrieb kaum hörbar. Der Subwoofer selbst wurde so eingestellt wie empfohlen.
Ist es sinnvoll, die Längen manuell mit dem Zollstock nachzumessen und zu korrigieren, oder ist das zu einfach gedacht?
Der Vorgänger hatte die Taste 6.1 Stereo und nachdem ich dieses Programm ausgewählt hatte, war der Klang voluminös und "raumfüllend". Für mich bis dato zufriedenstellend, auch wenn ich schon länger mit größeren Lautsprechern in der Front liebäugle.
Wenn ich also nun am neuen Yamaha 5.1 Stereo auswähle, klingt der Sound trotzdem irgendwie "dünn"
Kein Vergleich mit der alten Kiste.

Habe noch ein paar Mal eingemessen. Die Entfernungen passen soweit. Allerdings wird der Sub. immer noch mit -10.0 eingemessen.
Hier habe ich den Sub-Pegel manuell auf +-0.0 gestellt - passt.


2. System ist leise
Wenn ich am alten Receiver die Lautstärke (z.B. TV Receiver Entertain über Coax) auf -48dB eingestellt hatte, war es deutlich und laut hörbar. Beim neuen muss ich die Lautstärke auf -16dB einstellen um überhaupt das Geschehen verfolgen zu können. In den Optionen habe ich wie in der BA geschildert den Eingangspegel auf +6dB erhöht. Aber irgendwie mangelt es an Power. Hier ist doch sicherlich irgendwas nur verstellt... Tipps für mich? Der Receiver sollte bei normalem TV-Betrieb doch noch deutliche Reserven haben, und sich nicht schon im oberen Viertel der Maximallautstärke befinden, oder?

Hier handelt es sich anscheinend nur um eine Umgewöhnung. Alles i.O.

4. Auto Off bei Bluetooth
Der AutoOff schaltet auch mitten im Betrieb ab, d.h. wenn ich den Receiver per Multicast versorge.
Ist das ein Bug, oder seitens Yamaha so gewollt ala Sleeptimer?

Für mich nach wie vor ein Bug. Kann keinesfalls so gewollt sein. Habe Auto-Off ausgeschaltet. Passt.

5. Dolby Digital
Wenn mein 440 mit einem Dolby Digital oder DTS Signal gespeist wurde, hat er automatisch auf diese Einstellung umgestellt und hat auch signalisiert das alle 5 Lautsprecher versorgt werden.
Beim 479 kann ich dieses Verhalten nicht feststellen und es sieht mir nach einem simulierten Mehrkanalton aus. Wie kann ich auf das "normale" Dolby Digital umstellen. Es gibt ja auf der Fernbedienung nur noch die DSP Programme und keine Dolby Auswahl mehr???

Das ist nach wie vor ein Problem. Welches Signal anliegt kann ich nur umständlich über die Optionstaste und dann Signal-Info feststellen.
Das vorherige System fand ich da deutlich angenehmer. Sobald DTS oder DD anliegt, fände ich es gut, wenn der Receiver es anzeigen würde.
Auch die DSP`s nerven mich bisher mehr als sie nützen. Ich hätte gerne "Standard DD" und bei Bedarf ein DSP.


6. Night-Modus
Gibt es den noch, bzw. gibt es eine Kurztaste dafür? Die neue Fernbedienung ist ja sehr reduziert.

Über die Optionen-Taste zu erreichen. OK. Der Name ist allerdings nicht gut gewählt. Da fande ich die vorherige Bezeichnung "Night" deutlich intuitiver.
Was in mir in jedem Fall fehlt ist die direkte Eingangswahl auf der FB. Gerade bei Passtrough HDMI im Standby ist das oft nervig.


Na, irgendwie hat die erhoffte Klangverbesserung nicht stattgefunden. Der alte klang in Summe immer noch runder.
Ich denke das ich dann nächstes Jahr auf große Stereo-LS als Heco Victa für die Front umsteige. Stereo klang vorher wirklich besser.
Der Bluetooth-Sender ist ebenfalls ein bisschen schwach auf der Brust. Hier ist die Reichweite recht begrenzt.

Positiv zu erwähnen ist die Musiccast App - für mich wirklich top und täglich in Gebrauch.
Auch das die Firmware-Updates direkt in App angezeigt und ausgelöst werden ist echt einen kleinen Applaus wert! Prima gemacht!
Auch die Straight-Taste sollte sich jeder Klang-Enttäuschte mal genauer ansehen. Hier hilft sie für mich bereits ein bisschen weiter.

Beste Grüße
Chromebacher
Passat
Moderator
#9 erstellt: 14. Dez 2015, 14:15
Das mit dem Auto-Off ist so gewollt.
Lt. Bedienungsanleitung ist der einzige Maßstab, ob das Gerät bedient wurde (z.B. Lautstärke geändert, Eingang umgeschaltet etc.) und nicht, ob Musik gespielt wird.

Das -10dB beim Subwoofer zeigt, das dieser zu laut eingestellt ist.
Ursache wird eine Raummode sein, die den Baß kräftig aufbläst.
Das YPAO bügelt das glatt. Daher klingt es mit dem 479 deutlich baßärmer als mit dem 440, da der 440 ja noch kein Einmeßsystem hat.
Du hast dich anscheinend an den aufgeblähten Baß gewöhnt, daher klingt der 479 erst einmal ungewohnt baßarm, obwohl das eigentlich so richtig ist.

Was die Lautstärke angeht:
Beim 440 ist das Maximum 0 dB, beim 479 ist das Maximum +16,5 dB.
Daher musst du beim 479 um 16,5 db lauter aufdrehen als beim 440 um die gleiche Lautstärkeeinstellung zu bekommen.

-48 dB auf dem 440 entsprechen also -31,5 dB beim 479.

Was die Entfernungen angeht:
Da misst der Yamaha die Laufzeit des Schalls vom Lautsprecher zum Mikrofon.
Wenn der nun z.B. durch eine Wand reflektiert wird, ist der Weg, den der Schall zurücklegt, natürlich länger als die direkte Entfernung zwischen Lautsprecher und Mikrofon.
So etwas kann aber eigentlich nur bei sehr schallharten Wänden (z.B. nackter Stein, nackter Putz, Glas) auftreten.
Da ist dann u.U. die Schallreflektion am Hörplatz lauter als der Direktschall, so das der AVR die Schallreflektion als Maßstab für die Entfernung nimmt.
Und dann ist die eingestellte Entfernung zu groß.

Das ist aber nicht wirklich problematisch, denn der Sinn der Entfernungseinstellung ist es, das der Schall aller Lautsprecher zeitgleich am Hörplatz ankommt.
Daher ist nicht die absolute Entferung wichtig, sondern die relative Entfernung der Lautsprecher untereinander.

Beispiel:
Du hast 2 Lautsprecher, der 1. ist 2 Meter vom Hörplatz entfernt, der 2. 3 Meter.
Es ist nun egal, ob der AVR da 2 und 3 Meter einstellt oder 0 und 1 Meter oder 5 und 6 Meter.
Wichtig ist nur der Entfernungsunterschied von 1 Meter zwischen den Lautsprechern.

Was die Anzeige des Tonformats angeht: Info-Taste am Gerät drücken!

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 14. Dez 2015, 14:15 bearbeitet]
Chromebacher2
Neuling
#10 erstellt: 14. Dez 2015, 15:10

Passat (Beitrag #9) schrieb:
Das mit dem Auto-Off ist so gewollt.
Lt. Bedienungsanleitung ist der einzige Maßstab, ob das Gerät bedient wurde (z.B. Lautstärke geändert, Eingang umgeschaltet etc.) und nicht, ob Musik gespielt wird.

Das macht es für mich nicht besser, vor allem, da es ja noch einen seperaten Sleep-Modus gibt. Für mich ist die Einstellung mindestens undurchdacht.

Das -10dB beim Subwoofer zeigt, das dieser zu laut eingestellt ist.
Ursache wird eine Raummode sein, die den Baß kräftig aufbläst.
Das YPAO bügelt das glatt. Daher klingt es mit dem 479 deutlich baßärmer als mit dem 440, da der 440 ja noch kein Einmeßsystem hat.
Du hast dich anscheinend an den aufgeblähten Baß gewöhnt, daher klingt der 479 erst einmal ungewohnt baßarm, obwohl das eigentlich so richtig ist.

Beim YPAO-Einmessen Out-of-the-Box sollten doch keine Raumprogramme die Pegel beeinflussen, oder?
Wenn ja wäre das für Undurchdacht 2.0.
Wenn der Sub mit den korrekten Einstellungen am Sub mit -10.0 eingemessen wird und in der Praxis dann garnicht anspringt stimmt da für mich etwas nicht. Bei dem Song "Küss mich" vom aktuellen Madsen-Album Kompass z.B. gibt es ein Bass-Intro und einige eingängige Basslines in der Melodie.
Mit der Einstellung nach dem Einmessen des Subs. ist hiervon kaum etwas zu hören. Im Gegensatz zu allen anderen Orten wo ich diesen Song bereits gehört habe und wenn es nur im Auto ohne besondere EQ-Einstellungen ist.

Aufgrund der weiteren Posts in diese Richtung, denke ich nicht, dass wir das "Problemchen" wegdiskutieren können.



Was die Lautstärke angeht:
Beim 440 ist das Maximum 0 dB, beim 479 ist das Maximum +16,5 dB.
Daher musst du beim 479 um 16,5 db lauter aufdrehen als beim 440 um die gleiche Lautstärkeeinstellung zu bekommen.

-48 dB auf dem 440 entsprechen also -31,5 dB beim 479.

Das hattest du bereits erwähnt und ich hatte darauf hin ja gerade geschrieben das es nur eine Gewöhnungssache ist. Also alles i.O.

Was die Entfernungen angeht:
Da misst der Yamaha die Laufzeit des Schalls vom Lautsprecher zum Mikrofon.
Wenn der nun z.B. durch eine Wand reflektiert wird, ist der Weg, den der Schall zurücklegt, natürlich länger als die direkte Entfernung zwischen Lautsprecher und Mikrofon.
So etwas kann aber eigentlich nur bei sehr schallharten Wänden (z.B. nackter Stein, nackter Putz, Glas) auftreten.
Da ist dann u.U. die Schallreflektion am Hörplatz lauter als der Direktschall, so das der AVR die Schallreflektion als Maßstab für die Entfernung nimmt.
Und dann ist die eingestellte Entfernung zu groß.

Das ist aber nicht wirklich problematisch, denn der Sinn der Entfernungseinstellung ist es, das der Schall aller Lautsprecher zeitgleich am Hörplatz ankommt.
Daher ist nicht die absolute Entferung wichtig, sondern die relative Entfernung der Lautsprecher untereinander.

Beispiel:
Du hast 2 Lautsprecher, der 1. ist 2 Meter vom Hörplatz entfernt, der 2. 3 Meter.
Es ist nun egal, ob der AVR da 2 und 3 Meter einstellt oder 0 und 1 Meter oder 5 und 6 Meter.
Wichtig ist nur der Entfernungsunterschied von 1 Meter zwischen den Lautsprechern.

Auch hier verstehe ich deinen Beitrag nicht. Ich habe doch geschrieben, dass es alles soweit passt....



Was die Anzeige des Tonformats angeht: Info-Taste am Gerät drücken!

Du denkst doch nicht allen Ernstes, dass ich vom Sofa aufstehe, oder
Es ist in meinen Augen ein klarer Rückschritt zum 440er was die Signalisierung des Eingangssignals angeht.
Einen Workaround habe ich ja bereits in meinem Beitrag erwähnt.


Grüße
Roman


Dennoch Danke für deine Hilfe und beste Grüße
Chromebacher
ebell
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Dez 2015, 15:35

Chromebacher2 (Beitrag #8) schrieb:


5. Dolby Digital
Wenn mein 440 mit einem Dolby Digital oder DTS Signal gespeist wurde, hat er automatisch auf diese Einstellung umgestellt und hat auch signalisiert das alle 5 Lautsprecher versorgt werden.
Beim 479 kann ich dieses Verhalten nicht feststellen und es sieht mir nach einem simulierten Mehrkanalton aus. Wie kann ich auf das "normale" Dolby Digital umstellen. Es gibt ja auf der Fernbedienung nur noch die DSP Programme und keine Dolby Auswahl mehr???

Das ist nach wie vor ein Problem. Welches Signal anliegt kann ich nur umständlich über die Optionstaste und dann Signal-Info feststellen.
Das vorherige System fand ich da deutlich angenehmer. Sobald DTS oder DD anliegt, fände ich es gut, wenn der Receiver es anzeigen würde.
Auch die DSP`s nerven mich bisher mehr als sie nützen. Ich hätte gerne "Standard DD" und bei Bedarf ein DSP.



Hallo!
Vielleicht habe ich es auch noch nicht richtig verstanden. Aber die "Info"-Stellung bleibt doch beim Wiedereinschalten auf dem Display des Y. erhalten?! (zumindest bei den Vorgängern ist das doch so)

Wenn die auf "Audio Decoder" steht, dann wird doch das anliegende Signal (DTS, Dolby,...) angezeigt.
Mit "straight" funktioniert das bei mir genau so.

Ich finde es ein wenig störend - aber wohl nicht anders zu machen - , dass bei bestimmten Konstellationen die Anzeige alterniert (z.B. Dolby 2.0 mit zugeschaltem "Aufblasen" auf 5.1 duch einen Surround Decoder zeigt eben abwechselnd beide an).


[Beitrag von ebell am 14. Dez 2015, 15:36 bearbeitet]
Passat
Moderator
#12 erstellt: 14. Dez 2015, 16:07
Das mit der Info-Taste ist beim 479 eben so.
Bei den größeren Modellen ab 679 befindet sich die Taste auch auf der Fernbedienung.

Grüße
Roman
ebell
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Dez 2015, 16:20

Passat (Beitrag #12) schrieb:
Das mit der Info-Taste ist beim 479 eben so.
Bei den größeren Modellen ab 679 befindet sich die Taste auch auf der Fernbedienung.

Grüße
Roman


Danke.
Das wusste ich nicht, dass nur die 6er ff. die Infotaste auf der Fernbedienung haben. (Ich benutze sie auch nur, wenn die Anzeige alterniert. Dann schalte ich auf Input um )

Das ließe sich aber sicher beim 479 mit einer Logitech oder einer gebrauchten Yamaha-Fernbedienung eines alten 6er oder 7er lösen.


[Beitrag von ebell am 14. Dez 2015, 16:21 bearbeitet]
Passat
Moderator
#14 erstellt: 14. Dez 2015, 16:26
Mir ist es völlig egal, was da für ein Tonformat angezeigt wird, denn ich weiß ja, welches Tonformat der AVR bekommt.
Denn das habe ich ja an der Quelle entsprechend gewählt.

Wenn ich auf der BluRay die DTS HD Tonspur wähle, erwarte ich nicht, das der AVR da nun z.B. Dolby Digital im Display anzeigt.

Grüße
Roman
ebell
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Dez 2015, 16:40

Passat (Beitrag #14) schrieb:
Mir ist es völlig egal, was da für ein Tonformat angezeigt wird, denn ich weiß ja, welches Tonformat der AVR bekommt.
Denn das habe ich ja an der Quelle entsprechend gewählt.

Wenn ich auf der BluRay die DTS HD Tonspur wähle, erwarte ich nicht, das der AVR da nun z.B. Dolby Digital im Display anzeigt.

Grüße
Roman


Beim TV-Empfang finde ich es ganz praktisch. Da entscheidet ja der Sender, was er sendet. Pro7 ist ja (meist) Dolby Digital , Kabel 1 nur Dolby.
Das ist ja dann auch der Punkt, an dem ich ab und zu experimentiere, ob ich den Y. surrounden lasse.

Ich habe deshalb hier gelesen, weil ich den 479 vor kurzem günstig im Prospektangebot gesehen und mir überlegt hatte, ob ich eventuell wifi brauche (ich brauche es nicht ).

Grüße
Artchi
Stammgast
#16 erstellt: 14. Dez 2015, 22:40

ebell (Beitrag #15) schrieb:
[
Ich habe deshalb hier gelesen, weil ich den 479 vor kurzem günstig im Prospektangebot gesehen und mir überlegt hatte, ob ich eventuell wifi brauche (ich brauche es nicht ).
Verstehe ich nicht, es ist doch immer Dolby Digital. Welcher digitale Sender soll denn analoges Dolby senden?

Wo ist das Problem überhaupt, einfach STRAIGHT einzustellen? Und bei Stereo SUR. DECODER? Der AVR wählt doch autom. bei 2.0 dann SUR. DECODER und bei 5.1 STRAIGHT.

Ich muss nie irgendwas umstellen. Wäre ja noch schöner, wenn ich auch noch in der Zeit der automatisierten Welt auch noch was wählen müsste. Auch ist mir egal ob der Codec PCM, DTS, DD oder sonst was ist. Der AVR erkennt das und decodiert entsprechend korrekt.

Wäre also gut, wenn du ausführst, was dich genau stört?
ebell
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Dez 2015, 22:56

Artchi (Beitrag #16) schrieb:

ebell (Beitrag #15) schrieb:
[
Ich habe deshalb hier gelesen, weil ich den 479 vor kurzem günstig im Prospektangebot gesehen und mir überlegt hatte, ob ich eventuell wifi brauche (ich brauche es nicht ).
Verstehe ich nicht, es ist doch immer Dolby Digital. Welcher digitale Sender soll denn analoges Dolby senden?



Entschuldigung. Ich meinte Dolby 2.0, das von einigen Sendern bei Spielfilmen benutzt wird (Kabel1 gehört dazu, bei RTL weiß ich es nicht mehr genau, aber meist sind es die Zweit- und Drittsender der jeweiligen Sendergruppen, die sich da kein Surround-Bein ausreißen)

Und da möchte ich eben von Fall zu Fall entscheiden, was ich damit mache.

(klingt jetzt ziemlich problematisch. Ist es aber nicht, da ich mir soo häufig auch keinen werbezerstückelten Film genehmige )

Im Normalfall läuft es ja so wie du schreibst.
Straight eingestellt. Der Rest macht der AVR dann selbst.
Artchi
Stammgast
#18 erstellt: 15. Dez 2015, 01:23
Wenn du bei Dolby 2.0 den Sur. Decoder (z.B. Dolby ProLogic II Movie) einstellst, brauchst du nie wieder was einstellen. Der merkt sich das. Und bei Dolby 5.1 macht er dann halt Straight.

Ich verstehe also dein Problem immer noch nicht, wenn dein Ziel ist, das du immer den Center mit nutzen willst, was du da sehen oder einstellen willst?
ebell
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Dez 2015, 01:53

Artchi (Beitrag #18) schrieb:
Wenn du bei Dolby 2.0 den Sur. Decoder (z.B. Dolby ProLogic II Movie) einstellst, brauchst du nie wieder was einstellen.


Völlig OT - Entschuldigung an den Threadersteller :

Ja. Aber ich will das eben nicht immer. Das hatte ich ja oben geschrieben, dass ich das gerne situativ selbst entscheide.
Es gibt durchaus ältere Filme, die subjektiv nicht Pseudo-Surround-geignet sind .


Artchi (Beitrag #18) schrieb:

Ich verstehe also dein Problem immer noch nicht, wenn dein Ziel ist, das du immer den Center mit nutzen willst, was du da sehen oder einstellen willst?


Es gibt ja auch kein Problem. Ich habe oben festgestellt, dass ich es ganz nett finde, dass eben der Decoder auf dem Display angezeigt wird (das war ja die Ausgangsfrage des Thread-Erstellers) und ich das ganz nützlich finde.

Und das hätte ich wohl besser nicht geschrieben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha rx-v479 und ps4
lampe! am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V479 + Bluetooth Kopfhörer
zornic am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  4 Beiträge
USB bei RX-V479
Mike_Driver am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  7 Beiträge
RX-V479 & HDMI-Steuerung
Papaga15 am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  11 Beiträge
RX-V479 Subwoofer verschwindet
Fredili am 23.05.2017  –  Letzte Antwort am 25.05.2017  –  8 Beiträge
RX-V479 HDMI Probleme
snsnsn am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V479 - Boxen
egon127 am 12.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  5 Beiträge
RX-V479, RX-V579 oder R-N602
Mike_Driver am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  3 Beiträge
Reicht der Yamaha RX-V479 für Canton GLE490.2 LS?
Little_Bro am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  9 Beiträge
Yamaha rx v479 kein Ton bei dvd
Jarde74 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.469