RX-V679 - Compressed Music Enhancer

+A -A
Autor
Beitrag
CommanderROR
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 18:28
Hallo allerseits,

nachdem ich jetzt seit ca. einem halben Jahr den RX-V679 habe, und inzwischen alles ganz ordentlich eingestellt ist experimentiere ich noch mit den letzten Detaileinstellungen.

Eine Sache der ich noch recht ambivalent gegenüberstehe ist der "Compressed Music Enhancer". Wenn man darüber im internet liest, dann gehen die Meinungen extrem auseinander. Viele Tester (und User) meinen es bringt einen spürbaren Vorteil, ein paar Leute meinen es wäre absolutes Teufelszeug.
Manche verwenden es sogar bei FLAC und HiRes...

Ich habe mal (bei Quelle Google Play Music) damit herumgespielt, und kann nicht wirklich viel Unterschied feststellen.

Wie seht ihr das? Was gibt es für Erfahrungen, und bei welchen Quellen? Film schaue ich meist über Amazon Video, also auch komprimiert, sozusagen, bringt das dort was?

Danke.
QE.2
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2016, 08:29
Da kannst Du nur probieren, das ist auch bißchen vom Ausgangsmaterial abhängig. Wie man das bei FLAC oder HiRes benutzen kann, erschließt sich mir nicht. Da kann man ja nur verschlimmbessern. Aber jeder wie er will. Es muß einem ja persönlich gefallen.

Ich nutze den Enhancer jedenfalls kaum, der dickt mir meistens den Bass zu sehr auf.


[Beitrag von QE.2 am 03. Jan 2016, 08:29 bearbeitet]
CommanderROR
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jan 2016, 12:18
Danke!

Ich frage mich auch, welche Variante im 679er arbeitet. Es gibt wohl verschiedene "Enhancer" bei Yamaha, ist aber alles recht schlecht dokumentiert.

Auch frage ich mich, ob es sinn macht den Enhancer bei Filmmaterial (Prime Instant Video, DD+ 5.1) zu verwenden. Wurde auch irgendwo mal diskutiert...ausprobieren ist wohl der einzige Weg, ist aber echt schwer zu beurteilen fürchte ich...
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2016, 13:42
Solche "Enhancer" wurden dafür entwickelt um den Klangverlust bei Komprimierung mit niedrigen Bitraten auszugleichen.

Im Prinzip ist es einfach: Nimm eine Original-CD, zieh dir daraus eine Version in flac, eine in mp3 320kbit und eine in mp3 128kbit.
Dann benutzt du den Enhancer um möglichst nahe an den Klang der CD heranzukommen.
Meist macht es nur bei der mp3 128 - Version Sinn.
Manche Geräte verfügen über stufenweise anpassbare Enhancer, da reicht er auch mal einer mp3 320 - Version zum Vorteil

Bei Filmen verhält es sich ähnlich. Bei DD 5.1 mit 384kbit (wie es von TV-Sendern oft ausgesendet wird) liegt eine hohe Komprimierung vor.
DD/DTS von DVD/Bluray ist zwar letztlich auch "lossy" hat aber doch so hohe Bitraten dass ein Enhancer nicht notwendig ist.
Bei HD-Tonformaten hat der Enhancer auf jeden Fall nichts verloren.

Welchen Unfug viele damit treiben:
Enhancer rechnen Bass- und Höhenanteile hinzu welche bei hohen Komprimierungsraten verlustig gehen.
Wendet man den Enhacer auf un- oder wenig komprimeirtes Material an macht er genau das gleiche. Das führt zu einer Art "Loudness-Effekt"
der anscheinend dem ein oder anderen (hörgeschädigten ) gefällt.
CommanderROR
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2016, 14:38
Danke! Ich denke ich lasse den Enhancer mal probehalber bei Prime Instant Video laufen und hör mir das an. Die Bitrate für Audio ist da auch nicht so der Hammer denke ich, ist aber nicht so leich rauszubekommen.

Bei Musik lass ich ihn erstmal aus. Google Play Music, 320kbit mp3, klingt mit Enhancer minimal anders, aber nicht unbedingt besser. Irgendwie habe ich den Eindruck der Klang wird hochtöniger und unklarer, ist aber schwer zu bewerten was realistischer ist. Wenn ich mal mehr Zeit habe teste ich das in Ruhe durch.
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2016, 18:41
naja, ich glaube da ist auch viel "Fantasie der Hersteller" und "Wunschdenken der Anwender" dabei.

die "lossy" Kompression von mp3 beruht ja in erster Linie darauf "Klang-Elemente" wegzulassen, die durch viel lautere überdeckt werden und damit "eigentlich" gar nicht hörbar sind. Das ist eine komplexe Sache und führt nicht direkt zu einem Höhen- oder Bass-Verlust.

Ich behaupte einfach mal: wenn man einen Sinus-Sweep von 20-20kHz in 128kbit/s MP3 kodiert, dann wird am Ausgang ein halbwegs glatter Frquenzgang heraus kommen (evtl. geht das ganz oben in die Knie, aber die Hörschwelle vom durchschnittlichen Erwachsenen dürfte eh deutlich darunter liegen).

die eigentliche Frage lautet doch aber: wie um alles auf der Welt soll so ein "Enhancer" Dinge "erahnen" können die gar nicht mehr vorhanden sind?!?

In Wirklichkeit sind alle diese Enhancer reine "Blender". Da wird etwas Bass und etwas mehr Höhen dazu gemischt, das hat aber eigentlich nichts mit den Verlusten der Kompression zu tun.
QE.2
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2016, 18:56
Genau so sehe ich das auch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Compressed Music Enhancer "nur" bei 96 kHz?
sparani am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V679
m.rup am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  3 Beiträge
Funklautsprecher für RX-V679
kathole am 13.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  3 Beiträge
RX-V679 Hiresaudio
kaireif am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  15 Beiträge
Update bei RX-V679
jensi33 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V679 - Presence Lautsprecher?
CommanderROR am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  5 Beiträge
Einmessung Subwoofer mit RX-V679
Lea-Marie am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  2 Beiträge
RX-V679 - YPAO Subwoofer Einmessung
CommanderROR am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  4 Beiträge
RX-V679 mit WX 030
AlphaZero am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.08.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V679 Server aktualisieren
Insane91 am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMasterGenius
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.296

Hersteller in diesem Thread Widget schließen