Wie KHV anschließen an Yamaha AVR?

+A -A
Autor
Beitrag
Klassikliebhaber
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jan 2016, 10:48
Es gibt ja seit langem kein Tape out Anschluss mehr.
Wie schließen ich dann einen KHV an? an Zone2 out?

Bevor ich mir einen AVR von Yamaha zulegen möchte, wollte ich hier mal fragen.
Es soll entweder ein 779er sein oder 1040 bzw. 1050 (aus Aventage).
Passat
Moderator
#2 erstellt: 14. Jan 2016, 12:04
Der Anschluß eines KHV ist bei keinem AVR irgendeines Herstellers sinnvoll möglich.
Die AVRs haben ja alle einen eigenen Kopfhörerausgang.

Tape-Out fällt aus, selbst wenn er vorhanden wäre, da dort der Ton von HDMI/Optisch/Koax NICHT ausgegeben wird.
Das Gleiche gilt für Zone 2.

Grüße
Roman
Klassikliebhaber
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2016, 12:19
also ist ein Anschluss nur möglich direkt am Quell/Wiedergabegerät, z.b.. Blu ray-Player mit Analoganschlüssen?
Das ist aber schwach, dass es nicht möglich ist, an einem AV-R einen KHV anzuschließen

Notlösug wäre dann ja (außer eben genannter Fall), dass man Wiedergabegerät mit AVR verkabelt (also HDMI+Analog oder Coax/opt.+Analog, oder alle Möglichkeiten anschließen) und dann jedes Mal beim Wiedergabegerät die Audiowiedergabeeinstellungen zu ändern,oder?

Das ist echt zum Heulen
Passat
Moderator
#4 erstellt: 14. Jan 2016, 13:49
Wieso sollte der Hersteller die Möglichkeit eines Anschlusses eines KHVs vorsehen, wo doch ein Kopfhörerausgang am Gerät vorhanden ist?

An Fernsehern ist auch keine Möglichkeit vorhanden, da einen zweiten Bildschirm anzuschließen.

Ein KHV ist eigentlich für Geräte gedacht, die selbst keinen Kopfhöreranschluß haben.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 14. Jan 2016, 13:50 bearbeitet]
Klassikliebhaber
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2016, 14:58
Da ich vorhabe, einen 600 Ohm Kopfhörer zu kaufen...frage ich deshalb nach.
Denn ich habe (hier) gelesen, dass am Kopfhöreranschluss eines jedes Av-Receivers die Leistung einfach "kastriert" wird und bei höherohmigen Kopfhörern entfaltet sich der Sound nicht 100%ig.

Wenn dem nicht so ist und man einfach nur lauter aufdrehen muss....DANN bin ich beruhigt.
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2016, 21:59
Du zäumst das Pferd von hinten auf.
Bei der Auswahl der Nennimpedanz geht man von den bekannten Fähigkeiten des KH-Ausgang am Verstärker/AVR aus.
In deinem Fall führt das zu einem 250Ohm-Modell.
Klanglich liegen zwischen den 250Ohm bzw. 600Ohm Ausführungen eines KH eh nur Nuancen, manchmal nichtmal die.
Klassikliebhaber
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2016, 19:09
Ok....dann kann ich ja beruhigt (?) den DT 880 250 Ohm holen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 671 - Boxen wie anschließen
Dedel27 am 02.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  3 Beiträge
Einmessen eines Yamaha AVR !
Vantassel am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  9 Beiträge
Neuer yamaha-AVR
zorro67 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  8 Beiträge
AVR Yamaha 461 SubwooferAusgang Leistung?
TMRbmwB10 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V467 anschließen?
GuitarHero999 am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  3 Beiträge
Yamaha AVR und HDMI Frage
sixtysix76 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  12 Beiträge
Festplatte an meinen Yamaha RX-V773 anschließen
FSCH8168 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  11 Beiträge
Neuer Yamaha AVR?
blabupp123 am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  7 Beiträge
Bedienungsanleitung Yamaha AVR S80
Clubbi500 am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  4 Beiträge
Yamaha AVR und Musiccast
olli_e78 am 23.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder838.784 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedRufferU
  • Gesamtzahl an Themen1.397.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.613.480

Hersteller in diesem Thread Widget schließen