RXA820 - Aussetzer über 0815-Festplatte - NAS die Lösung?

+A -A
Autor
Beitrag
Allgäuer
Stammgast
#1 erstellt: 31. Jan 2016, 18:49
Hallo zusammen,

Endlich finde ich die Zeit mich wieder eingehender mit Anlage und Musik zu beschäftigen, aber derzeit fordert das Ganze eher meine Geduld.

Vor geraumer Zeit habe ich eine einfache WD Festplatte mit den FLACS meiner CDs gefüttert. Nachdem die WD über keine eigene Stromversorgunng verfügt und folglich nicht am 0,5 Volt USB des Yamaha nicht funktioniert, habe ich die WD via LAN-Kabel an den Vodafone-Router angeschlossen. Das klappte zwar deutllich besser als am Yamaha, da die Platte ausreichend Strom bekommen zu scheint, aber die Musik hatte fortwährend Aussetzer während eines Liedes oder hat eine Ewigkeit benötigt um das Lied überhaupt abzuspielen (>30Sec). Vinyl auflegen geht schneller
Meine Vermutung, der Vodafone Router ist mit der Datenmenge der FLACs überfordert, war falsch. Nachdem ich einen Teil der Dateien in MP3 gewandelt hatte blieb das Problem bestehen. Das wars also nicht.
Jetzt will ich das Problem endlich in den Griff bekommen, weiß aber nicht welcher Weg das Thema aus der Welt schafft...

Idee 1: Sonos o.ä
Einen Netzwerkreciever zum Netzwerkreciever, weil das Problem ab Yamaha selbst liegt?

Idee 2: NAS
Buffalo Link Station über einen kleinen Switch zusammen an den Yamaha anzuschließen, um den Router nur noch als Verbindung zum Netzwerk arbeiten zu lassen, ihn aber aus der Kette heraus zu nehmen? Damit wären 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: 0815 WD Platte und Router.

Am Ende stellt sich die Frage: was wird am Ende das Problem der Aussetzer lösen? Wie würdet ihr das Thema angehen bzw was wäre Euer Rat?

Vielen Dank
NoCigar
Stammgast
#2 erstellt: 31. Jan 2016, 19:23

Allgäuer (Beitrag #1) schrieb:
Nachdem die WD über keine eigene Stromversorgunng verfügt und folglich nicht am 0,5 Volt USB des Yamaha nicht funktioniert,


Hier lässt sich doch mit dem simpelsten Aufwand weiter testen ... entweder mal mit ner Platte mit eigener Stromversorgung oder mal mit nem USB Stick bez. Aussetzer testen.
Versteh nich wie man nur deswegen gleich die riesen NAS Keule schwingt ...

Platte am Router hatte ich früher auch, als ich noch kein richtiges NAS hatte. Da ist der Durchsatz halt sehr schwach, Aussetzer hatte ich an meinem Yamaha mit MP3s aber nie.

vg
Allgäuer
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jan 2016, 19:56
Hmmm. Wenn ich mir eine FP mit Stromversorgung besorge, die auch schon um die 100Euronen aufruft, um dann aber fest zu stellen, das die NAS die Lösung sein könnte scheint mir eher schwierig? Zumal die FP vorn am Reciever angeschlossen nicht besonders sexy ist.
Das Punkt ist, dass ich nur noch das kaufen möchte, was am Ende am wahrscheinlichsten eine Lösung bringt - mit FLAC und wenn möglich nicht mit mp3.
Apropos Test: über USB Stick hatte ich es noch nicht versucht, aber direkt vom Android läuft alles ohne Mucken. Sollte das schon reichen um festzustellen, dass es der Reciever richtig macht?


[Beitrag von Allgäuer am 31. Jan 2016, 19:57 bearbeitet]
NoCigar
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2016, 00:50
Nee nat nich kaufen, sowas hat normal ja immer irgendwer rumliegen, was man sich vlt. mal ausleihen kann, zum Testen
Oder zumindest Stick ... so hatte ich das gemeint

Wie gesagt Aussetzer von MP3s bei ner Platte am Router schwer zu sagen, woran das liegt ... die Dinger ham ned viel Durchsatz (ich hatte an mein Speedport so 3MB/s) aber für aussertzerfreie Musik hat das gereicht. Jetzt hab ich nen richtiges NAS (aus andren Gründen) das klappt nat. auch problemlos.
Geht es bei dir evtl. über WLAN oder irgendwelche Steckdosen?

VG
Allgäuer
Stammgast
#5 erstellt: 07. Feb 2016, 14:59
Sonntag da, Zeit da, Test fertig.

Ob Flac oder MP3, am USB des Yamaha läufts ohne Mucken. Sobald ich aber den USB an den Vodafone Router anschließe sind die Aussetzer wieder da. Erst ratlos warum. Dann wie der Zufall will, den USB einfach rausgezogen und siehe da, die Musik lief weiter, mindestens eine halbe Minute. Also buffered einer von beiden, entweder der Yamaha oder der Router. Die Suche im Expertenmodus hat bis dato im VF noch nichts ergeben.
Stellt sich die Frage: ist der Router das Problem oder buffered der Yamaha....
Was könnte der nächste Schritt sein?
NoCigar
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2016, 22:47
Dann sind wir ja schonmal nen Schritt weiter

Ich glaube nicht, dass es am Yamaha liegt, das wäre dann schon ein sehr spezieller Defekt.

Bleibt imo nur Router-Performance oder Netzwerk als Ursache.

Wie sind denn Router und AVR netzwerktechnisch miteinander verbunden?
Testen würde ich auf jeden Fall erstmal mit relativ kleinen mp3s bei den "Router NAS Tests".

Ein nächster Test koennte sein, ein anderes Gerät als DLNA Server zu testen. z.B. einen PC.
Wenn es da ruckelfrei läuft, liegts am Router.

Wobei die Lösung für das Problem ansich ja dann schon gefunden wäre:)
eine ausreichend große Platte /Stick am USB Port

edit: Die Buffalo Link Station hast du noch nicht das war nur Kauf Idee, oder doch? Wenn vorhanden, dann nat. einfach mit der mal testen wie du unter Idee2 schon geschrieben hast.

vg


[Beitrag von NoCigar am 07. Feb 2016, 22:51 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2016, 22:51
kann dir sicher keine vollständige Lösung für das Problem liefern, aber zumindest soviel, dass hier eine Festplatte an einer fritzbox 7490 am 2040 einwandfrei abspielt.
hier vorrangig ebenfalls flac dateien.
ev. die Einstellungen am router überprüfen.
achso hier nicht via wlan, sondern am Kabel.
habe mir aber dennoch einen 128er stick besorgt, der hinter die klappe passt.
grund....der yamaha schafft es nicht flacs über das Netzwerk zu pausieren. einzig start und stop funktioniert.
Allgäuer
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2016, 18:46
Danke Euch!

Jetzt ist auch der Versuch mit dem Rechner durch, aber nur übers Netzwerk. Eine direkte Verbindung von PC und LAN habe ich nicht zustande gebracht. Ein Lied kann ich vernünftig zum Laufen bringen. Füge ich ein weiteres in die Playlist, kann ich zwar dieses kurz anspielen, aber nach 5 sec springt das ganze wieder zum ersten Lied zurück, incl mindestens ebensolanger Gedenkpause.

Der AVR ist über LAN mit dem Router verbunden, daran sollte es nicht liegen. Mir scheint, der Router ist die Quelle des Problems.

Die Idee mit der WD scheint mir daher die naheligendste Lösung zu sein. Da die Herrschaften von Yamaha leider nur den vorderen USB mit Datenübertragungseigenschaften gesegnet haben, scheitert für mich diese Löung. Kabelsalat auch vorn geht leider gar nicht. Hinten bleibt nur die Lösung über LAN Verkabelung. Oder seht Ihr andere Optionen?
redcliff
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2016, 23:31
wie gesagt ich habe vorne hinter der geschlossenen klappe einen 128gb stick,
http://www.amazon.de...ung+128+gb+usb+stick
den gab es über Weihnachten für kleines geld bei einem englischen shop.
da passt schon einiges drauf.
NoCigar
Stammgast
#10 erstellt: 10. Feb 2016, 16:02
genau großer Mini Stick, oder USB Kabel einfach unterm AVR nach hinten führen.
z.B. auch mit so einem gewinkelten Kabel ... evtl. gibts da sogar noch kleinere Stecker:
http://www.partsdata...-02-BK_1_720x600.jpg

So sieht man vorne auch fast nichts. Nur so als Idee, aber ich kann auch verstehen wenn vorne alles "glatt" sein soll

VG


[Beitrag von NoCigar am 10. Feb 2016, 16:02 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#11 erstellt: 10. Feb 2016, 21:37
mit dem stick ist alles glatt.
Allgäuer
Stammgast
#12 erstellt: 13. Feb 2016, 15:55
Stick ist heute in der Packstation angekommen. Muss nur noch 123GB Flacs drauf packen.
Erst mal vielen Dank allen!
Allgäuer
Stammgast
#13 erstellt: 14. Feb 2016, 12:50
Alles drauf auf dem Stick, aber unter die Klappe passt er definitiv nicht.
Obwohl der AVR einen recht prominenten Platz hat, versuche ich damit zu leben. Was aber in jedem Fall passt sind Geschwindigkeit, Preis und Handhabung im Gegensatz zu jeder anderen Lösung. Mit rund 7200 FLAC-Dateien ist schon etwas drauf auf dem Ding.

Oh Ihr Yamaha Ingenieure, wenn Ihr in Eurer unendlichen Weisheit auch dem hinteren USB eine Datenfunktionalität geschenkt hättet :D.

Vielen Dank nochmal Euch allen,.
NoCigar
Stammgast
#14 erstellt: 14. Feb 2016, 15:26
Oh Klappe geht echt nicht zu?

Da fehlt aber nicht viel oder ... hmm ärgerlich ... vlt. etwas von der Kunststoff Kappe abschleifen

Da müsste es aber schon welche geben, die klein genug sind ... bei dem sieht die Kappe noch etwas weniger rausstehend aus:
http://www.amazon.de...15JEG5NC2573EDZH69WZ

Bildervergleich:

Samsung:
http://images.tweakt...rive-review_full.jpg

Sandisk:
http://hexus.net/med...780-a0d00e1ed299.jpg
Allgäuer
Stammgast
#15 erstellt: 14. Feb 2016, 16:00
Samsung Mini USB
Denke, dass es sich auch mit dem vielleicht etwas kleineren SanDisc auch nicht ganz ausgeht...
redcliff
Stammgast
#16 erstellt: 14. Feb 2016, 23:03
sorry, das ärgert mich jetzt dann doch, das der Hinweis auf den stick von mir kam.
aber hier beim 2040 ist die klappe definitiv geschlossen. u. das ist der gleiche stick.
Allgäuer
Stammgast
#17 erstellt: 15. Feb 2016, 00:58
Kein Weltuntergang. Wenn ein 256GB von SanDisc raus kommt, werden die restlichen CDs drauf gepackt und vielleicht passts dann perfekt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RXA820 mit SamsungTV und Android
speedAmaster am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  3 Beiträge
DollbyPl dauerhaft zuordnen? RXA820
Allgäuer am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  13 Beiträge
Aussetzer beim V473 über HDMI
tremonia09 am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  5 Beiträge
Keine Wiedergabe von mp3 über NAS
davislove am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  3 Beiträge
RX-V467 Bild/Ton Aussetzer
rocah am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  4 Beiträge
Airplay Aussetzer
_________________ am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 08.04.2017  –  11 Beiträge
RX A 820 vernünftig mit Festplatte verbinden
Allgäuer am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  7 Beiträge
Video von NAS am Fernseher, Audio über Receiver (V473)
pi3_14159265359 am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  10 Beiträge
Yamaha RX-A2010 mit DLNA NAS
freddyleopard am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  13 Beiträge
RX-V671- und Fritzbox als NAS
unmogli am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSamus23
  • Gesamtzahl an Themen1.383.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.339

Hersteller in diesem Thread Widget schließen