RX-A750 Richtige Einstellung der LS

+A -A
Autor
Beitrag
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Apr 2016, 17:35
Hallo,
Ich besitze seit einigen Tagen einen Yamaha RX-A750, nun habe ich einige Fragen zu korrekten Einstellung der Lautsprecher und des Subwoofers.

Das Setting ist wie folgt:
AV Receiver: RX-A750
LS: Jamo S526 HCS
Front: S 526, Frequenzbereich 45-20000 Hz +/- 3 dB
Rear: S 522, Frequenzbereich 80-20000 Hz +/- 3 dB
Center: S 52 CEN, Frequenzbereich 75-20000 Hz +/- 3 dB
Subwoofer: Jamo J10 Crossover steht auf LFE (Crossover des Sub ist von 40-120Hz)

Nach der YPAO Einmessung stehen alle LS auf Large und Crossover für den Sub steht auf 40 Hz.

Nun meine Frage müsste der Crossover für den Sub nicht auf 80 Hz stehen?

Grüße Xeltix


[Beitrag von Xeltix am 18. Apr 2016, 17:37 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2016, 18:23
Yamaha misst selbst LS von der Größe einer Milctüte als Large ein
Die Jamo Front dürfte eher bei 60-80Hz getrennt werden. Die Anderen 80-100HZ

Und seit wann gibts bei Yamaha eine "Trennrequenz" für den Sub?
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Apr 2016, 18:33
Seit wann, dass weiß ich nicht, aber unter IP-Adresse/SETUP, anschließend Speaker und dann Config ist es zu finden, beim OSD habe ich das auch nicht gefunden.
std67
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2016, 18:44
bei meinem 3050 nicht
Wüßte auch nicht was das bewirken sollte
ber danke für den Tipp mit dem Setup. Das Menü nur unter der IP war doch etwas dürftig
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Apr 2016, 18:51
Hießt das nun, das ich bis auf die Front alle LS auf Small setzen sollte und die Trennfrequenz auf 80Hz?
std67
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2016, 19:05
nein

ALLW auf small

Large würde bedeuten das deine LS bis 20Hz runter mit vollem Pegel spielen.
Und das können nur eine handvoll LS, auch wenn es vielen Usern widerstrebt ihre "großen" Stand-LS auf klein zu stellen
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Apr 2016, 19:23
Danke für den Tipp, die Bedeutung von Large und Small kannte ich nicht.
Aber die Trennfrequenz wie sollte man die einstellen, habe die nun auch im OSD gefunde, heißt dort Übernahmefrequenz.
std67
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2016, 19:26
hab den Frequenzgang der Jamo nicht imKopf, aber ich denke unter 60Hz kommt da nicht mehr viel.
Center und Rears noch etwas höher trennen
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Apr 2016, 19:29
Ich habe die LS alle auf Small gestellt und die Trennfrequenz auf 80 Hz und werde mal hören wie es klingt.
Ach so die S526 sollen gemäß Datenblatt bis 45 Hz gehen.
std67
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2016, 19:37
das gibt der Hersteller etwas optimistisch an. Wie gesagt, 60Hz kannst du noch testen. Darunter hats eigentlich keinen Sinn
steelydan1
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2016, 19:46
Der RX-A 750 hat nur einen globale Übergangsfrequenz für alle LS-Gruppen (Front, Center, Rear).
Also muss man sich bei der Wahl der Ü-Frequenz am kleinsten LS orientieren. In deinem Fall die Rear S-522. Ein sinnvoller Wert dürfte etwa 100Hz sein.

Nun kommt das "Problem": Stellt man die Front-LS auf "small" werden diese ebenfalls bei 100Hz getrennt. Eigentlich könnten sie aber tiefer spielen und sollten bei ca.60Hz getrennt werden .... aber das kann der RX-A 750 nicht.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:
a) Als Kompromiss einen "Mittelwert" nehmen, z.B. 80Hz.
2) Die Front-LS auf "large" stellen (also ohne Trennung).
Da probiert man einfach aus was besser klingt.
Version 2) hat übrigens bei Stereo-Musik den Vorteil dass man mit Stand-LS wie den S526 gut ohne Subwoofer auskommt. Den Subwoofer kann man auf Wunsch über die Funktion "Extrabass" bei Stereo-Quellen manuell hinzuschalten.


[Beitrag von steelydan1 am 18. Apr 2016, 19:47 bearbeitet]
std67
Inventar
#12 erstellt: 18. Apr 2016, 19:52
ach,

immer as Probem mit der globelan Trennfrequenz. Hab ich gar nicht dran gedacht

ber wenn ich daran denke wie doof selbst meine XTZ bei der T4 Tankstellenszene geklungen hat nachdem der Yammi sie als groß gemessen hat, würde ich as zumindest bei Film nie tun. Selbt eine Trennfrequenz von 40Hz ist da ein Unterschied wie Tag und Nacht
Bei Musik sieht das anders aus, bw hört sich anders an. Da kann man auch large nutzen


[Beitrag von std67 am 18. Apr 2016, 19:53 bearbeitet]
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Apr 2016, 20:03
Danke für die weiteren Tipps, habe nun die Front LS auf Large Trennfreqenz auf 100 Hz und Den Subwoofer + 3.0 Db eingestellt, so finde ich es recht gut, zu mindestens bei Startrek wenn die Beastie Boys erklingen. Wenn ich Musik höre über meinen CD Player, schalte ich eigentlich immer auf Pure Direct.


[Beitrag von Xeltix am 18. Apr 2016, 20:05 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#14 erstellt: 18. Apr 2016, 20:13

Wenn ich Musik höre über meinen CD Player, schalte ich eigentlich immer auf Pure Direct.

Macht keinen Sinn. Damit ist YPAO komplett deaktiviert, incl. Pegelabgleich und TimeAlignment der Front-LS. Der AVR arbeitet nun wie ein billiger Stereo-Verstärker.
Nimm "Straight", und wenn du das Equalizing der LS abschalten willst stellst du im manuellen LS-Setup den PEQ auf "Direkt" um.


[Beitrag von steelydan1 am 18. Apr 2016, 20:14 bearbeitet]
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 18. Apr 2016, 20:27

steelydan1 (Beitrag #14) schrieb:

Wenn ich Musik höre über meinen CD Player, schalte ich eigentlich immer auf Pure Direct.

Macht keinen Sinn. Damit ist YPAO komplett deaktiviert, incl. Pegelabgleich und TimeAlignment der Front-LS. Der AVR arbeitet nun wie ein billiger Stereo-Verstärker.
Nimm "Straight", und wenn du das Equalizing der LS abschalten willst stellst du im manuellen LS-Setup den PEQ auf "Direkt" um.

Da muss ich dir recht geben, das hatte ich nicht bedacht, ich werde die Einstellung ausprobieren, ich muss auch dazu sagen, ich habe den Receiver erst seit einer Woche und Teste noch, was wie am besten klingt. der Umstieg von meinen alten RX-V367 auf den RX-A750 ist doch gewaltig, was allein schon die Einstellmöglichkeiten angeht.
Grüße Xeltix
std67
Inventar
#16 erstellt: 18. Apr 2016, 20:54
dann rate mal wie es mir seit Samstag mit dem A3050 geht
steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 18. Apr 2016, 20:55
Ja, da steckt jede Menge Technik drin. Entsprechend viel kann man ein- oder umstellen.
Ausprobieren ist immer gut. Wenn du Fragen hast, z.B. was bewirkt diese Einstellung?, einfach hier reinschreiben.


[Beitrag von steelydan1 am 18. Apr 2016, 20:58 bearbeitet]
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Apr 2016, 06:57
Hallo,

danke erstmal für die schnellen Antworten, da fühle ich mich hier gleich richtig wohl.

Eine Frage betrifft den Enhancer, für was braucht man den?

Dann gibt es noch zwei weiter Einstellungen die den Dialog betreffen, den Pegel hab ich bei den meisten Filmen bis jetzt auf 1 gestellt, eine geniale Erfindung, nun habe ich nicht mehr das verlangen bei mancher Sprachszene in den Center kriechen zu wollen. Nun meine frage zum Dialog Lift, benötige ich dafür zusätzlich zusätzliche Presence Boxen?

Danke und Grüße
Ralf
std67
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2016, 07:03
Wenn der 750 sich Virtual Presence hat dann nicht. Bei mir verfälscht das aber den Klang.
Der Enhanced soll wohl schlechtes Quellmaterial aufpeppen
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Apr 2016, 07:16
Also Virtual Presence hat der Receiver, dann werde ich heute Abend mal den Dialog Lifte testen.
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Apr 2016, 17:56
Habe eben den Dialog Lift bis auf 4 gestellt, ich höre da nicht wirklich einen Unterschied.
steelydan1
Inventar
#22 erstellt: 19. Apr 2016, 18:09
Ein bisschen sollte man schon hören dass der Centerkanal "nach oben gezogen" wird. Steht dein Center gleich hoch oder höher wie die Front-LS?
Richtig funktioniert DialogLift aber erst mit FrontPresence-Lautsprechern in min.1,8m Höhe.
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Apr 2016, 18:14
Hallo,
Der Center steht bei mir unter den TV, ich werde es gleich nochmal mit einer anderen Dialogsequenz ausprobieren.
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 19. Apr 2016, 18:19
Ich habe nun einen weiteren Versuch gemacht, bei dieser Dialogsequenz habe ich tatsächlich eine Änderung wahrgenommen und wie std67 beschrieben verfälscht es den Sound
steelydan1
Inventar
#25 erstellt: 19. Apr 2016, 18:39
Liegt hauptsächlich daran dass beim virtuellen Dialoglift auch die Rears Anteile aus dem Centerkanal erhalten. Ab Stufe 3 klingt das ziemlich komisch.
Wenn du Platz für FP-LS hast und die Verkabelung machbar ist solltest du das nutzen. DialogLift ist eigentlich nur ein Nebenaspekt, die DSP-Klangprogramme (wie Standard, Adventure, etc.) + Cinema DSP 3D sind bei Filmen i.V. mit FP-LS hervorragend.
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 19. Apr 2016, 19:00
Ich überlege ob ich nicht dir Rear Boxen S522 gegen Jamo C9 Sur tausche, dann könnte ich die S522 als FP nehmen.

Grüße Ralf
steelydan1
Inventar
#27 erstellt: 19. Apr 2016, 20:54
Dir ist klar dass ein Dipol wie die C9 Sur eine völlig andere Aufstellung benötigt als Direktstrahler?


[Beitrag von steelydan1 am 19. Apr 2016, 20:54 bearbeitet]
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 19. Apr 2016, 21:14
Ja das sind Dipol LS, das ich die anders aufstellen muss, weiß ich aber ich muss auch erstmal sehn, wo da die beste Position ist. Also wenn ich es richtig verstanden habe sollten die Seitlich vom Hörplatz stehen und erzeugen ein diffuseres Klangbild. Ich bin mir auch noch nicht sicher wie diese zu den restlichen LS passen. Wie gesagt ist nur eine Überlegung.


[Beitrag von Xeltix am 19. Apr 2016, 21:19 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#29 erstellt: 19. Apr 2016, 22:31

sollten die Seitlich vom Hörplatz stehen

Nein. Die sollten seitlich vom Hörplatz in min.1,8m Höhe an der Wand hängen.
Xeltix
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 20. Apr 2016, 04:33

steelydan1 (Beitrag #29) schrieb:

sollten die Seitlich vom Hörplatz stehen

Nein. Die sollten seitlich vom Hörplatz in min.1,8m Höhe an der Wand hängen.


1,80 hoch, das ist ungünstig, dann muss ich doch weitere Direktstrahler nehmen, danke für den hinweis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PEQ-Einstellung für RX-V3067
taubenuss123 am 04.08.2017  –  Letzte Antwort am 07.08.2017  –  10 Beiträge
Yamaha RX-A750 Bi Amping jedoch kein Surround
cafe-racer am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  5 Beiträge
Einstellung RX V 667
Pepe1984 am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V3067 Einstellung
Druckertreiber am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v500d Einstellung
bgsolidus84 am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  5 Beiträge
Verständnisproblem bei Einstellung RX-V2067
Schucki1 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  33 Beiträge
Yamaha RX-V471 weches Einstellung?
Lubu_41 am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  10 Beiträge
yamaha rx-v3067 PEQ Einstellung
aas1 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  16 Beiträge
Yamaha RX - V367 Bass Einstellung
Esuldur666 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V565 ?Probleme mit der Einstellung
SoundN00B am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.567

Hersteller in diesem Thread Widget schließen