Volume Trim / Lautstärkeanpassung schädlich?

+A -A
Autor
Beitrag
flo1992
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jun 2017, 12:21
Hallo,

ich habe einen Yamaha RX-V581. Daran sind zwei Klipsch RB 81 II angeschlossen und ein Klipsch SW 115 Subwoofer. Bespielt wird der durch ein Focusrite USB-DAC über den SPDIF-Eingang.

Das Audiosignal ist meines Empfindens relativ leise, sodass meine normale Zimmerstärke bei -40.0dB erreicht ist.

Meine Frage:
Kann man die "Volume Trim" Funktion (also die Lautstärkeanpassung auf bis zu + 6.0 dB) bei meinem Yamaha Receiver bedenkenlos verwenden, ohne dass die Lautsprecher Schaden nehmen. Derzeit steht die Lautstärkeanpassung auf 0.0 dB.

In der Mixing-Software des USB-DAC´s könnte ich die Lautstärke von 0.0 dB auf bis zu + 6.0 dB anheben - in der Gesamtsumme ergeben sich dann aber Werte über 0.0 dB und ein Clipping setzt dann ein. (siehe Bild)



Ich nehme an, dass die Erhöhung des Ausgangssignals am USB-DAC offensichtlich durch Aufsummierung zum Clipping führt. Bei der Erhöhung des Eingangssignales am Verstärker ist kein Clipping zu befürchten? Jedenfalls konnte ich bei Anhebung der "Voume Trim" Funktion auf +3.5 dB bei kein Clipping hören.

gruß,
flo


[Beitrag von flo1992 am 01. Jun 2017, 13:21 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2017, 05:33
Hi

Ist doch vollkommen egal welcher Zahlenwert da steht. Was anderes ist es wenn die Lautstärke stark von anderen Quellen abweicht.
Aber wenn du schon Clipping hörst ist doch klar das die Anhebung zu groß ist
flo1992
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2017, 08:32
Danke für die Antwort.

Komisch ist, dass ich bei Anhebung der Ausgangslautstärke am USB-DAC Clipping entsteht - bei Anhebung der Laustärkeanpassung des Receivers ist kein Clipping feststellbar.

Überhaupt fällt mir auf, dass einige Titel derart laut eingepegelt sind, dass sie die 0 dB Grenze geringfügig durchschlagen. (z. B. Album "A Head Full of Dreams" von Coldplay, etc.). Hier muss ich die Ausgangslautstärke tatsächlich auf - 1.0 dB absenken, um den Kopfhörerausgang nicht zum Clippen zu bringen... .



Hört man jedoch ein Webradio oder ein gutmütig abgemischtes Album, ist der maximale Pegel gerade einmal bei - 12 bis - 10 dB.

Diese Lautstärkeunterschiede sind wirklich extrem schwierig auszugleichen...

gruß,
flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Volume bei Yamaha RX-V
allstar81 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  4 Beiträge
[erledigt] Volume Grundeinstellung RX-V2067
andreasH am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  3 Beiträge
Yamaha HTR 4069 - Volume fixed
Jordy23 am 18.05.2017  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  3 Beiträge
Yamaha RX-A1010 Störbalken bei Volume-Änderung
hefeistos am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  6 Beiträge
YPAO Volume: mehr Dynamik-Kompressor oder Loudness?
Mickey_Mouse am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  16 Beiträge
Hörbare Verbesserung durch Y. Volume, dts:x, etc?
John-Rico am 31.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  5 Beiträge
rx-830a und Pa System an Pre Out Volume fixed
tschuheida am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  9 Beiträge
Volume Fixed / Kein HDMI Bild mehr / Party Mode not available
tsmb am 30.09.2017  –  Letzte Antwort am 30.09.2017  –  5 Beiträge
Adaptive DRC / YPAO Volume / Dialogue Level Adjust - was brauche ich am Yamaha RX-V?
stereomike am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  6 Beiträge
YPAO-R.S.C. und antimode
eicky111 am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.248 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedNii_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.124

Hersteller in diesem Thread Widget schließen