Yamaha DSP-100/MX35

+A -A
Autor
Beitrag
Schili
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Jul 2004, 13:09
Hi, Expertenmeinung erwünscht.
Ich habe o.g. Geräte geschenkt bekommen. Das Eine (der MX35)ist ein "Natural Sound 2/4 Kanal-Endverstärker", das Andere ein digitaler Klangfeldprozessor. Die Geräte sind - so mein Schätzung - ca 10 Jahre alt. Der Amp hat hinten Anschlüsse für 2 Paar-LS - allerdings höchstens aufnahmefähig für Klingeldraht(also Güte Bose-Cubes).

Kennt einer diese Geräte ?
Was kann man damit heutzutage noch Anfangen ?
Die Geräte wirken recht edel - ist es einfach nur überalteter "Schrott" für Nostalgiker oder lohnt sich sogar ein Zuschalten des Amp an einen modernen Receiver(wenn ja - wie oder gleich vergessen...).

Danke und Gruß,

Schili
sternblink
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2004, 14:03
Hai,

kenne die Geräte auch nur vom Ansehen. Falls du keine Bedienungsanleitung dazu bekommen hast, kann du hier eine runterladen:

http://www2.yamaha.c...?div=av&lang=english

Der DSP ist ein ganz früher Klangfeldprozessor, ohne DD/dts. Wenns hochkommt kennt er schon Dolby Surround (analog übertragen). Gab zu Anfang auch welche ohne. Reiner Prozessor, keine Endstufen drin. Heutiger Gebrauchswert eher gering.

Der MX ist ein kleine Endstufe, relativ wenig Leistung aber das sagt nichts über den Klang aus! Wenn du einen AV-Receiver mit Pre-Out hast, würde ich den MX auf "Stereo" stellen und ihn an die Fronts hängen. Ausprobieren, ob es dir im Stereo-Module klangliche Vorteile bringt. Wenn aus einem Kanal kein sauberes Signal kommt und er MX hat sowas wie "Input Level" Regler (hinten oder vorne), diese öfters betätigen. Gibt da bei alten Yamahas oft Kontaktschwierigkeiten.

cu,
Volkmar
Schili
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jul 2004, 14:28
Hi Volkmar,
vielen Dank für Deine Antwort.
Mit dem heutigen Gebrauchswert hab ich mir schon gedacht..
Ist es denn-realistisch betrachtet-den Aufwand wert, die LS an den MX zu hängen ? Könnte der MX klanglich eine Alternative/Bereicherung(z.B zum analogen CD-Betrieb) zu meinem H/K 4550 sein. Ich würde ja noch nicht einmal meine 4qmm LS-Kabel in die Anschlussklemmen des Amp bekommen...

Klar - selbst ausprobieren wäre am besten, ich weiss - ist bei meiner Anlage halt nur ziemlicher Umbau-Aufwand... Kannst Du die Klangeigenschaften des MX beurteilen ?

Zum Verbinden:
Hieße das, meinen Receiver mit Chinch-Kabel mit dem MX verbinden ? Und dann? Könntest Du mir die weiteren (Steuerungs-)Schritte erklären ? Pre-Outs hat mein H/K...

Gruß, Schili
sternblink
Inventar
#4 erstellt: 05. Jul 2004, 18:16
Hai,


Könnte der MX klanglich eine Alternative/Bereicherung(z.B zum analogen CD-Betrieb) zu meinem H/K 4550 sein.


ich glaube, dass kann dir hier kaum einer weissagen. Es sei denn, jemand hat genau dies Kombi schonmal irgendwo gehört. Das musst du wahrscheinlich ausprobieren.


Ich würde ja noch nicht einmal meine 4qmm LS-Kabel in die Anschlussklemmen des Amp bekommen...


Wenn es ein normales Kupferkabel aus ganz vielen, dünnen Litzen ist: isoliere vorne ein bisschen mehr Kunststoff ab, wenn die Litzen verdrillt sind, drehe sie auf und nehme soviele Litzen raus, wie in die kleine Klemme passen, diese zusammendrehen. Den Rest wieder verdrillen und mit Iso-Band auf den Kunststoffmantel kleben, sonst hast du schnell einen Kurzschluss gebaut. Die paar Millimeter weniger Querschnitt sind klangtechnisch uninteressant.

Falls du ein Speziel-Kabel hast, was man nicht auftrennen kann, versuchs mal mit einem Bananenstecker.


Kannst Du die Klangeigenschaften des MX beurteilen ?


Sorry, kenne die M-2 und M-4. Sind deutlich älter und auch andere Kaliber. Sehr zu empfehlen. Harman Kardon hat ja den Ruf, viel Wert auf den Stereo-Part Ihrer AV-Geräte zu legen.
Kann also sein, dass es nichts bringt. Aber vielleicht klingt die kleine Yamaha-Endstufe einfach nur "anders" und dir gefällt es besser.

Verkabelung: den Schalter (hinten oder vorne) auf Stereo stellen. Von "Pre-Out" "Front" oder "Main" des H/K in "Input" der MX. Lad dir mal die Anleitung runter. Bei umschaltbaren Mehrkanal-Endstufen ist die Inputwahl manchmal verwirrend. Die Lautsprecherkabel kommen dann in die "Stereo"-Klemmen. Das müsste beschriftet sein. Irgendwelche Level-Regler der Endstufe (gibs bei Yamaha eigentlich immer) erst ein paarmal hin- und herbewegen und dann auf 12 Uhr stellen. Wenn diese Regler veränderts, würde ich vorher immer den HK etwas "leiser" drehen, da es evtl. in den Lautsprechern kratzen kann.

cu,
Volkmar
Schili
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jul 2004, 19:05
Ich werds die Tage mal spasseshalber ausprobieren....
Danke für Deine Tipps und Anleitungen.

Gruß, Schili
Makkus
Neuling
#7 erstellt: 03. Aug 2004, 08:18
Hallo zusammen!

Wollte nur noch was zu den Klangeigenschaften der Yamaha Komponenten loswerden:
Ich fahre die gleichen + einen CX50 im Schlafzimmer an Infinity und Canton und kann eigentlich nur Positives berichten. Natürlich sind diese Geräte schon ziemlich alt und können (zumindest im Dolby-Bereich) nicht mit aktuellen mithalten jedoch vom natürlichen Klang her schlagen Sie derzeitige Geräte meiner Ansicht nach noch heute um Längen.
Die Klangfelder des DSP-100 sind gewöhnungsbedürftig wenn man DD verwöhnt ist aber mit ein wenig Einstellen dürfte jedes Ohr seine Richtung finden.
Richtig Spaß macht der DSP aber erst gekoppelt mit ein "paar" Verstärkern ... also für Front, Rear, etc.

Alles in allem sind diese Komponenten halt ein paar alte Veteranen die zwar nicht mehr auf dem aktuellsten Stand sind, es dennoch verdient haben, ab und an mal bei Filmen und feiner Musik Ihr Können unter Beweis stellen zu dürfen!

Und mal im ERnst: Allein vom Flair her mit Sicherheit interessanter als so`´n 250€ Sony, Kenwodd...wat weiß ich!!

Tja, andere spielen eben mit der Eisenbahn...


[Beitrag von Makkus am 03. Aug 2004, 08:19 bearbeitet]
Lickfeld
Neuling
#8 erstellt: 10. Okt 2008, 20:30
Ich habe den Dsp 100 gerade aus Ebay ersteigert leider ohne Fernbedienung Bitte Helft mir !

Wo bekomme ich so ein Teil nachgekauft ????


Gruss Lickfeld
Matija
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Dez 2008, 17:08
Hallo,

ich kenne den Dsp-100 jetzt nicht, aber ich habe den Dsp-e 1000 (auch schon uralt) und da kann man mit so einer Universalfernbedienung (meine war von ALDI) zumindest die Grundfunktionen wie Lautstärke und DSP-Programme steuern, falls dir das hilft. Ich hatte es mal aus Spaß ausprobiert und es funktionierte.

Gruß

Matthias
uwejelinek
Neuling
#10 erstellt: 26. Feb 2009, 02:59
Ich bin froher Besitzer des DSP 100 und kann dir die Befehle dessen FB auf eine lernbare FB senden, -allerdings sollte es eine TCM 231456 sein, da ich von ihr garantiert weiß, dass sie funzt. Davon gibt es noch welche im Netz zu kaufen. Mach ich dir kostenlos, nur halt die Portokosten, is ja klar. Gruß, Uwe
uwejelinek
Neuling
#11 erstellt: 14. Mrz 2010, 18:55

Lickfeld schrieb:
Ich habe den Dsp 100 gerade aus Ebay ersteigert leider ohne Fernbedienung Bitte Helft mir !

Wo bekomme ich so ein Teil nachgekauft ????
Gruss Lickfeld

Hallo, ich habe auch den DSP 100 und könnte dir gerne die Fernbedienungsbefehle auf eine lernfähige FB übertragen, tetestet habe ich es auf einer TCM von Tchibo, die es glaube ich auch noch zu kauen gibt. PS: Den DSP 100 finde ich klanglich genial, wenn er richtig eingestellt ist. Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 473 und Geräte anschließen
srx2011! am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V671, wie verschiedene Geräte anschließen
Merlin2504 am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  5 Beiträge
Yamaha Dsp Az 1 vs. Az 2
marlboroman73 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  5 Beiträge
Problem mit Steuerung meherer Geräte Yamaha RX-V673
cbpanther1 am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  3 Beiträge
mehrere Yamaha Musiccast Geräte hängen im Update
ElmaCx am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  2 Beiträge
RX-V530RDS - passende weitere Geräte
mc-murphy83 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  5 Beiträge
Yamaha DSP
lindlar am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  4 Beiträge
Nutzen von Cinema DSP für 2-Kanal Musik
tumirnixx am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  10 Beiträge
Garantieverlängerung für Aventage-Geräte
Passat am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Yamaha DSP A2
hkds am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • TCM

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedquatschmichvoll
  • Gesamtzahl an Themen1.376.308
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.904