Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

neue Wohnung neuer Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
Tim2502
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2011, 19:42
Hallo zusammen,

Wir bekommen bald eine neue Wohnung.
Da wir in einem sehr modernen Haus wohnen wo z.B das Wohnzimmer seine 30 m² hat und davon eine Seite fast nur aus Glas besteht ist die Möglichkeite was hin zu stellen doch sehr begrenzt.

Ich bin jetzt kein HIFI freak aber ich informiere mich immer gerne in Foren damit ich weis was ich kaufe.

Zur zeit besitze ich eine Kennwood Anlage mit Heco 5.1 Soundsystem und damals aktuell einen 50 Zoll Rückprojektionsfernseher der bis heute keine 30 cm bewegt wurde..

Da irgendwie kein richtiger Platz mehr ist, soll es mal ein Bemaer mit Motorleinwand geben.

Im E... habe ich schon mal geschaut was es da so alles gibt.
Gefunden habe ich einen der 3m x 1.65m in den Abmessungen hat und mit Fernbedienung ausfahrbar ist.
Dier soll seine 200 € kosten... es gibt auch Wände für 2500 € aber das brauch ich nicht.

Die Leinwand wird an die Seite der Fensterfläche montiert und hat dann eine recht große Bilddiagonale....
Der Beamer wird ca. 4 meter entfernt an der Decke hängen.

Was für ein Beamer ich dort nehmen soll weis ich nicht und ich weis auch nicht was aktueller Stand der Technik ist.

Er sollte irgendwo seine min. 500 € bis 800 € kosten und am besten ein Ausstellungsgerät sein weil ich da mehr fürs Geld bekomme.

Was meint ihr für diese Preise 200 + ca 500 - 800 € kann ich da eine solche Beameraktion durchführen oder sind dort ganz andere Beamer notwendig.

Der Raum soll auch bei Tageslicht mit einem guten Bild erkennbar sein.. wieviel Lumen ich da brauch ????? keine Ahnung.

Ob es schon einen HDTV Bemaer gibt und ob er wirklich sinnvoll ist.

Ich besitze in 10 Jahren ca 5 DVD´s also kein Freak wie gesagt.
Normal Fernseh schauen und ab und zu mal eine DVD mehr brauch es nicht.


Ich sage jetzt schon mal Danke
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2011, 06:37

Tim2502 schrieb:
Der Raum soll auch bei Tageslicht mit einem guten Bild erkennbar sein.. wieviel Lumen ich da brauch ????? keine Ahnung.


Kannst du meines Erachtens komplett vergessen!

Beamer, die bei Tageslicht bei Videos ein gutes Bild bringen, liegen bei ab ca. 2000,-

Eine Motorleinwand in der Größe muss sauber gefertigt sein, da sie sonst nach ein paar Mal rauf und runterfahren Wellen schlägt.

Wieso willst du überhaupt eine Beamerlösung, wenn du sooo wenig das Medium DVD benutzt?!? 5 DVDs in 10 Jahren??
Highente
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2011, 16:30
Ein Beamer ist für "normal" tv m. E. ungeeignet. Es gibt wohl keinen Beamer der in einem hellen Raum ein wiklich gutes Bild hin bekommt. Beamer lohnen sich nur wenn du den Raum abdunkeln.

Allerdings nutze ich meinen Beamer nur für DVD und Blu Ray, ach ja gelegentlich für Tv bei Fußball Übertragungen. Für TV reicht mir sonst sogar mein 26" Gerät.

Beamer ist ein Acer H 7530D. Full HD Beamer mit 2000 Lumen.
Ist zur Zeit für 900€ im I-Net zu haben.


Highente
Tim2502
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 20:07
Hallo zusammen,


lange ist es her wo ich geschrieben habe.
Der 70 Kg Tv wurde gestern abgeholt und nun ist ein wenig Platz im Wohnzimmer....

Im Hifiladen war ich auch mal und habe mir mal Beamer vorführen lassen von 500 - 2000 € und ich muss agen der für 2000 € war garnicht so viel besser.....

LCD und DLP habe ich mir auch erklären lassen.....

Am Schluss fande ich den ACER P 5281 DLP mit 3500 Ansilumen sehr gut und will ihn mit zu Weihnachten gönnen.
Das Wohzimmer ist mit Jalousien ausgestattet und lässt sich etwas abdunkeln......

Bei den Leinwänden habe ich auch mal geschaut und bin auf diese gestoßen ...

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

Diese macht für mich einen guten Eindruck aber ich wollte euch nochmal Fragen ob da was Grundlegendes schlecht drann ist.....

Was ist eigentlich ein Gainfaktor.... diese hat 1.0 ... habe noch eine andere mit 1.5 gesehen.... was besser ist weis ich nicht....

Und es ist ein Gewebetuch mit 640g/cm2 .....

Wie gesagt ich bin kein Heimkinospzialist und nutze das gute Stück mal um abends was im Tv zu schauen oder mal eine DVD für die Kinder an zu machen und gut ist.....

sagt mal bitte was zu der Leinwand und zum Beamer....
vieleicht kennt ihr diese auch oder es hat jemand solche....

Danke schonmal..
Tim2502
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Okt 2011, 20:29
Sorry falsche Leinwand

Diese ist es

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649


Ich habe vom Sofa zur Bildfläche 4 Meter Abstand...
250 cm wird das Bild breit und ca 150 cm hoch....
Das in etwa ist 16:9 umgerechnt und das erfüllt oben auch die Leinwand.....

Gibt es Probleme oder welche wo von man als Neuling nichts weis wenn nur 4 Meter Entfernung anliegen?

Meine Einschätzung finde ich das jetzt voll OK....

Mehr geht nicht weil ein 1er Sessel noch dort steht und weiter nach unten kann man es nicht ausfahren......


Gibt es generell was du diesen " Emaschine´s " zu sagen....
Ein Arbeitskollege hat sich so einen kaufen lassen und er soll nur 279 € kosten und 2500 Ansilumen haben und Technik von ACER hat er auch......

Ich halte da eigentlich nicht so viel davon ? kommt mir zu billig vor
Fritz*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Okt 2011, 21:43
hi Tim,

so wie ich das sehe, gehts bei dir hauptsächlich um viel Lichtleistung beim Beamer.


Werksangaben sind leider oft das Papier nicht wert.
Am besten ist immer selbst sehen und ein bißchen Recherche vorher.

Hier wäre eine solide Informationsquelle für deinen geplanten Kauf: http://www.cine4home.de/

Großer Know How & Praxis Test :
Die "wahre" Heligkeitsmessung "Color Light Output"

Grüße,
fritz
Tim2502
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Okt 2011, 17:39
guten Abend,

Eine Leinwand habe ich gekauft...
330 cm ist das gute Stück breit und hat eine Bildfläche con gut 300 cm... was dann mit ca 266 cm ausgestrahlt wird.
Die Leinwand hat 640 g/cm und ist für full HD geeignet und hat einen Gainfaktor von 1.0....
klingt alles ganz gut....

Wie ist das eigentlich bei der Installation des Beamers wo es um die Ausrichtung zur Leinwand geht.
Muss der Beamer mittig von der Leinwand stehen oder könnte die Mittelpunktachse auch 30 cm versetzt sitzen und ich lasse ihn etwas schief auf die Leinwand strahlen damit das Bild wieder in der mitte der Leinwand sitzt....
geht das oder verzieht sich dann alles ??????

dann nochmal zum Beamerr....
welchen Beamer von 300 - 600 € könnt ihr mir empfehlen der eine gute Helligkeit und ein tolles Bild hat...
oder welche sind absolut schlecht und ihr ratet mir davon ab


Danke schonmal...
Highente
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2011, 06:16
Der Beamer sollte schon mittig zur Leinwand stehen. Ansonsten wird das Bild etwas verzerrt. Meiner steht auch etwas seitlich und ich habe einen Höhenunterschied von ca.3 bis 4 cm zwischen links und rechts oben und demnach natürlich auch links und rechts unten.Du musst mit dem Beamer zur Leinwand einen bestimmten Abstand einhalten, die güntigen Beamer haben hier meist nur einen geringen Bereich in dem man das Bild einstellen kann.

Es gibt Beamer mit denen man das alles durchaus einstellen kann, allerdings kosten die deutlich mehr als deine anvisierten 300€ bis 600€.

Mit Beamern in der Preisklasse habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ab 1000€ sind z.B die Acer Beamer sehr gut.

Highente


[Beitrag von Highente am 09. Okt 2011, 06:17 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2011, 08:44

Tim2502 schrieb:
...welchen Beamer von 300 - 600 € könnt ihr mir empfehlen der eine gute Helligkeit und ein tolles Bild hat...


völlig aussichtslos in der Preisklasse!
Tim2502
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Okt 2011, 09:41
OK danke.....

Dann müssen wir wohl mehr ausgeben....
Mittig muss er sein OK dann muss er von oben halt umgehängt werden OK
Tim2502
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Okt 2011, 16:46
Servus,


Heute im Hifi-Studio gewehsen....

Es wurde ein Epson TW 3200 3 LCD Beamer mit Full HD vorgeführt.
1800 Ansilumen stark und Kontrast 50000:1

Das Bild war meiner Meinung nach prima.....

darunter wurde ein Acer gerät für 549 € DLP 2500 Ansilumen Kontrast 3000: 1 vorgeführt....

man sieht schon einen Unterschied.....

Könnt ihr was zum Epson TW 3200 sagen ???


Vielen Dank
Newcomer2011
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Okt 2011, 17:50
Guter Einstiegsbeamer, aber ich war vom 3200 nicht begeistert, erst der 4400 hat mich überzeugt! aber dann hätten wir dein anfangsbudget schnell verdreifacht...
Tim2502
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Okt 2011, 17:59
OHH

Warum nicht begeistert... was war schlecht....
die hatten dort noch einen Beamer für fast 2000 € und der war nicht besser...
aber für ab und an mal eine DVD gucken oder mal kurz RTL oder mal eine DVD für die Kinder... brauche ich keinen 3000 € Beamer.....

Was genau ist schlecht am TW 3200... oder gibt es in der der Preisklasse welche die deutlich besser sind???
Highente
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2011, 05:29
Ich habe den Epson selbst nicht gesehen, anhand der Eigenschaften würde ich ihn aber durchaus empfehlen. Du hast ja das Bild bereits gesehnund warst zufrieden. Ich denke für deine Ansprüche ist er vollkommen ausreichend.

Highente
Newcomer2011
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 11. Okt 2011, 06:08
Ich fand vor allem den Schwarzwert net so gut, Schärfe ging so. Schau dir am besten mal den 4400 als Vergleich an, dann kannste immer noch drn 3200 nehmen... Was sollte der 3200 denn kosten??
Tim2502
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Okt 2011, 10:27
Ich werde ihn kaufen....

Eine Frage wegen der Halterung ?????

Muss der Beamer der an der Decke montiert wird...
von der Bildfläche der Höhenachse genau mittig sein...

ODER

kann der Beamer ein wenig höher hängen und er wird mit der Halterung nach unten geneigt und kommt so auf sein richtiges Bild...

Das ist wichtig, damit ich weis ob ich eine längere Stange für die Halterung kaufen muss...
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 11. Okt 2011, 10:49

Tim2502 schrieb:
Muss der Beamer der an der Decke montiert wird...von der Bildfläche der Höhenachse genau mittig sein...

ODER

kann der Beamer ein wenig höher hängen und er wird mit der Halterung nach unten geneigt und kommt so auf sein richtiges Bild...

Das ist wichtig, damit ich weis ob ich eine längere Stange für die Halterung kaufen muss...


Aufhängungsmöglichkeiten inkl. der Entfernungsparameter zur Leinwand sind immer individuell Modell abhängig und müssen konkret auf das jeweilige Modell per BDA eruiert werden.
Tim2502
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Okt 2011, 16:04
aber die Frage allgemein ist doch ob der Beamer nur 12 cm von der Decke hängen soll oder gleich 40 oder 60 cm.......
Apalone
Inventar
#19 erstellt: 11. Okt 2011, 17:50

Tim2502 schrieb:
aber die Frage allgemein ist doch ob der Beamer nur 12 cm von der Decke hängen soll oder gleich 40 oder 60 cm.......


Du hast die Problematik noch nicht verstanden!
Ob der Beamer an der Stelle, an der er eben platziert wird, ein sauberes Bild auf die Leinwand projizieren kann, ergibt sich aus der Parametrierung der Aufstellungsbedingungen. Die Montage ist nicht beliebig!

Wenn der Beamer in der gewünschten Höhe mit der Entfernung zur Leinwand und der Leinwandgröße ein gutes Bild wirft, passt's ja. Ob der Beamer das aber an der gewünschten Position auch wirklich kann, ergibt sich aus der BDA!

Mein Sanyo ist zB im vorliegenden Abstnd zur Leinwand überhaupt nicht mal eben so 40 cm nach ober verschiebbar; dann würde so gut wie kein brauchbares Bild mehr rauskommen (mit dem gegebenen Abstand und der gegebenen Leinwand).

Vorher prüfen!
Tim2502
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Okt 2011, 19:43
BDA ? Was ist das ..

Ich habe den Beamer gekauft und er wird in den nächsten Tagen kommen

Eine halterung wollte ich mitbestellen damit ich alles gleich montieren kann...
Fritz*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Okt 2011, 19:54
BeDienungs Anleitung?


Fritz
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2011, 04:44

Tim2502 schrieb:
...Eine halterung wollte ich mitbestellen damit ich alles gleich montieren kann...


WENN die Halterung für deine Aufstellungsnotwenidigkeiten ausreicht...
phyco
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Okt 2011, 08:24
Der Epson TW3200 hat einen ziemlich großzügigen Lensshift und ist daher ziemlich flexibel in der Aufstellung.

Lensshift: Vert.: +96% -85% Hori.: +/-47%

siehe Projektordatenbank

Grüße, Phyco
Tim2502
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Okt 2011, 22:01
WOW

Klasse Link...
Na da liegt der Höhenbereich voll drinnen und ich kann die kurze Halterung nehmen und den Rest mit Lensshift runter drehen....

super vielen Dank

Das Wohnzimmer nimmt langsamm gestallt an...
Die Wände werden gestrichen und der Umzug ist bald rum....
denke mal mitte nächster Woche gibts mal den ersten Film
Tim2502
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Okt 2011, 22:19
Wenn ich mir die Datenbank anschaue und die Lensshift Daten....
ist es richtig das ich 122 cm zur Mittelpunktachse den Beamer nach links oder rechts aufhängen könnte und das Bild ohne Verlust mit Lensshift hinschiebe ?
Das wäre super
Tim2502
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Okt 2011, 22:23
DVD-Player:

Scart
chinch
S-Video

Das sind die 3 Ausgänge die zur Verfügung stehen.
Welcher von diesen ist die Beste möglichkeit das Bild zu übertragen...

Danke
Apalone
Inventar
#27 erstellt: 13. Okt 2011, 06:39

Tim2502 schrieb:
...und das Bild ohne Verlust mit Lensshift hinschiebe...


Lensshift ist nie ohne Verlust...
Apalone
Inventar
#28 erstellt: 13. Okt 2011, 06:41

Tim2502 schrieb:
Welcher von diesen ist die Beste möglichkeit das Bild zu übertragen...


Signal RGB über Scartanschluss.

Wenn man sich das heutzutage noch antun will...

KEIN Vollbild, schlechte Basis zum Hochskalieren...

HDMI- Marken-Player kosten 50,-!!
phyco
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Okt 2011, 06:55
Ich stimme Apalone vollständig zu. Von den drei genannten Verbindungsarten ist Signal RGB über Scartanschluss die beste. Ich würde mir jedoch wirklich genau überlegen, ob nicht ein neuer Player mit HDMI-Anschluß (finanziell) machbar wäre. Die kosten wirklich "nur" ca. 50 Euro, und bieten eine deutlich sichtbar bessere Bildqualität.

Dass Lensshift zwar eine gute Möglichkeit ist das Bild zu verschieben ist klar, jedoch ist dies trotzdem mit etwas Qualitätsverlust verbunden. Das steht sogar ausdrücklich in der Bendienungsanleitung. Das liegt meines Wissens nach vor allem daran, dass die Linsenqualität nicht optimal ist und sich die Abbildungsqualität verschlechtert, je weiter sich der Lichtweg vom Zentrum der Linsenachse(n) entfernt. Siehe unter anderem diesen Beitrag von mir.

Grüße, Phyco
Tim2502
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Okt 2011, 07:32
Also Scart....
kein Vollbild ? wie soll ich das Verstehen ?
Bei 16:9 noch Balken oder wie ???

Der Beamer selbst hat ja kein Scartanschluss...
Das heist beim DVD Player Scart und in den Beamer gehts dann mit Chinch oder wie?

Sorry bin Anfänger.....
Ja Die Optik der Hifianlage wenn da ein Bluerayplayer steht der vom Design anders ist gefällt mir garnicht....
Aber mal sehen...

Werde auf jedenfall noch SVGA Kabel mit in den Kanal ziehen um auch mal einen Laptop an zu schliesen falls mal notwendig....
Mekali
Inventar
#31 erstellt: 13. Okt 2011, 07:52
Du willst Dir nen Full HD Beamaer kaufen und den dann über Scart oder andere minderwertige analoge Anschlüsse betreiben
Es macht bei mir schon einen erheblichen Unterschied ob ich eine Blu Ray oder DVD über den Beamer schaue und ich spiele - wie eigentlich alle - über HDMI zu. Da möchte ich erst gar nicht wissen, wie das Bild über Scart aussieht.

Wenn Du schon alles neu verlegst, dann pack auf jeden Fall ein HDMI Kabel dazu, alles andere ist Murks. Und Du wirst sicherlich irgendeinen BR Player finden, der zu Deiner Anlage passt. Falls nicht würde ich mir an Deiner Stelle noch mal ernsthaft überlegen, ob ein Beamer bei Dir Sinn macht. Du musst halt bedenken, dass ein analoges Signal auf einer Bildbreite von mehr als 2m deutlich schlechter aussieht als auf einem normalen TV, da macht der Beamer dann wirklich keinen Spaß! Es gibt doch schon ab ca. 70€ BR Player.

Falls Deine Ansprüche eher gering sein sollten, würde ich mir dann eher einen gebrauchten Beamer zulegen und so ne Menge Geld sparen.

Welche Komponenten hat Deine Anlage? Wie soll denn der Sound zugespielt werden?

Grüße
Apalone
Inventar
#32 erstellt: 13. Okt 2011, 08:35

Tim2502 schrieb:
Werde auf jedenfall noch SVGA Kabel mit in den Kanal ziehen um auch mal einen Laptop an zu schliesen falls mal notwendig....


Was ist denn ein SVGA Kabel??!!??
Highente
Inventar
#33 erstellt: 13. Okt 2011, 08:37

Tim2502 schrieb:
DVD-Player:

Scart
chinch
S-Video

Das sind die 3 Ausgänge die zur Verfügung stehen.
Welcher von diesen ist die Beste möglichkeit das Bild zu übertragen...

Danke

wie du sicher schon festgestellt hast kommt es nicht nur auf die AUSgänge des DVD Players sondern auch auf die EINgänge des Beamers an. Wähle also den Anschluss der an BEIDEN Geräten vorhanden ist.

Der Kauf eines BR Player und Verbindung über HDMI ist allerdings die beste Alternative. Ein günstiger BR Player sollte im Budget liegen.

Highente
Apalone
Inventar
#34 erstellt: 13. Okt 2011, 09:47

Tim2502 schrieb:
DVD-Player:

Scart
chinch
S-Video

Das sind die 3 Ausgänge die zur Verfügung stehen.


Alle drei sind völlig veraltet und werden ein gräßliches Bild liefern!

Auf 66 cm Röhren geht das noch, auf einem 2 m Beamerbild ist das völliger Nonsens.

Thema Vollbild (auch Progressive genannt):
http://www.dvd-tipps-tricks.de/digitalvideo.php#i.0.5
Tim2502
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Okt 2011, 20:50
Ohh ha...

trotzdem werde ich es erstmal so verkabeln ...
Daher bitte die Frage ob Video Chinch oder S Video Anschluss.....
Beide sind auf beiden Seiten vorhanden....
Was ist besser....
Ein HDMI Kabel werde ich dann auch noch mitverlegen...
und wenn der Kabelkanal erstmal verlegt ist kann man irgendwann noch die Hardware tauschen .. aber erstmal so....
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Okt 2011, 21:02
Beide sind Müll. Wer das noch benutzt und 50€ für nen doofen DVDplayer spart, der bekommt echt nur


[Beitrag von Louis-De-Funès am 13. Okt 2011, 21:02 bearbeitet]
Tim2502
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 13. Okt 2011, 21:14
JA 50 € fürn nen Blue Ray Player.. na weis ja nicht...
von Kenwood der kostet 349 € und schaut vernünftig aus...
aber es sollte zur Anlage passen....
dann werde ich lieber erst nochmal das schlechte Kabel nehmen und evtl. nächstes Jahr einen neuen guten Receiver und einen BlueRay player kaufen...

bin mal auf den Unterschied gespannt
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Okt 2011, 21:53

Tim2502 schrieb:
Normal Fernseh schauen und ab und zu mal eine DVD mehr brauch es nicht.


Für nen BluRay rechne 100 ein.

Video Chinch,Scart oder S Video<--------Die gehören ins Museum
Highente
Inventar
#39 erstellt: 14. Okt 2011, 05:05
Ich würde mit S-Video verkabeln. Wie bekommst du denn das TV Bild auf den Beamer?

Highente


[Beitrag von Highente am 14. Okt 2011, 05:06 bearbeitet]
Tim2502
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Okt 2011, 07:20
Mist !

Da hast du recht.. wir haben ja auch noch ein TV Bild....
Jetzt habe ich gestern viele Kabel bestellt und diese nicht....
Da muss ich mal schauen was der Receiver so für Kabel hat...
Ich meine er hat Chinch und Scart...
Hier liebe Scart nehmen oder wie?
tss
Inventar
#41 erstellt: 14. Okt 2011, 09:12
an deiner stelle würde ich erstmal meinen gerätepark auf einen sinnvollen stand bringen und dann über den kauf eines beamers nachdenken.
so ergibt sich ein eher bescheidenes ergebnis.
Apalone
Inventar
#42 erstellt: 14. Okt 2011, 09:44

Tim2502 schrieb:
...Hier liebe Scart nehmen oder wie?


hat der Beamer denn einen Scart-Eingang??
phyco
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Okt 2011, 09:47
Scart wollte er doch für den Fernseher nutzen...
Highente
Inventar
#44 erstellt: 14. Okt 2011, 10:02
scart wollte er schon für den DVD Player nutzen und ist am Beamer nicht vorhanden. Deahalb wundert mich die erneute Frage nach dem scartanschluss etwas.

Highente
tss
Inventar
#45 erstellt: 14. Okt 2011, 10:04

Apalone schrieb:

Tim2502 schrieb:
...Hier liebe Scart nehmen oder wie?


hat der Beamer denn einen Scart-Eingang??


nein

folgendes is vorhanden:
2 x HDMI, 1 x RCA (Yellow), 1x S-Video, 1 x Component Video
2 x HDMI, 1 x D-sub 15-pin (RGB)
2 x HDMI
1 x 3.5 mm mini-jack, 1 x D-sub 9pin

epson
phyco
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 14. Okt 2011, 10:10
Sein letzter Post hatte nichts mit dem Beamer zu tun, sondern dass er vergessen hat ein zusätzliches Kabel für DVD-Player/Reciever <=> TV einzuplanen.

So wie ich es verstanden habe ist der aktuelle Stand:

DVD-Player <=> Beamer : S-Video-Kabel
DVD-Player <=> TV : Scart-Kabel

Oder mit Reciever:

DVD-Player <=> Reciever : ???
Reciever <=> Beamer : S-Video
Reciever <=> TV : Scart

Grüße, Phyco


[Beitrag von phyco am 14. Okt 2011, 10:15 bearbeitet]
Tim2502
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Okt 2011, 10:15
Dann würde der DVD Player über das S Video gehen und den Sat Receiver über Video Chinch.....
der Beamer wird ja dann eins von den Kanälen anwählen können wie jeder TV auch.....

Prima jetzt habe ich alle Daten...
Und denke mal die nächste Woche wird alles installiert sein mit Kabelkanälen etc... bin mal gespannt....

1000 Dank euch schonmal
Highente
Inventar
#48 erstellt: 14. Okt 2011, 10:17
Hier ist wohl kein AVR gemeint sondern ein TV Receiver DVB-C,T oder S.

Highente


[Beitrag von Highente am 14. Okt 2011, 10:21 bearbeitet]
phyco
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Okt 2011, 10:18

Tim2502 schrieb:

der Beamer wird ja dann eins von den Kanälen anwählen können wie jeder TV auch.....

Wie meinst Du das? Ein Beamer ist nur ein Bildanzeigegerät, wie ein PC-Monitor. Der kann gar nichts anwählen, sondern zeigt einfach nur das Bildsignal an, das er bekommt!

Grüße, Phyco
Highente
Inventar
#50 erstellt: 14. Okt 2011, 10:20
Umschalten der Kanäle am Sat Receiver wie üblich.

Highente
phyco
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 14. Okt 2011, 10:20

Highente schrieb:
Hier ist wohl kein AVR gemeint sondern ein TV Receiver

Stimmt, hast Du recht! Dann gibt es die Verbindungen:

DVD-Player <=> Beamer
Sat-Reciever <=> Beamer
DVD-Player <=> TV
Sat-Reciever <=> TV

Die Frage ist jetzt nur, wie koppelt er den Ton aus, wenn kein AVR vorhanden ist!?!

Grüße, Phyco


[Beitrag von phyco am 14. Okt 2011, 10:21 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Raum, neuer Beamer
lxr am 05.11.2019  –  Letzte Antwort am 06.11.2019  –  2 Beiträge
Neuer Beamer
mijumiju am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  20 Beiträge
Neuer Beamer?
Alex_Quien_85 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  13 Beiträge
Neuer Beamer
ec8or am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  3 Beiträge
Neuer Beamer
JMSC am 01.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.10.2019  –  4 Beiträge
Neue Wohnung - ausloten der Möglichkeiten
ThomasDrown am 10.07.2019  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  16 Beiträge
Neuer Wohnzimmer Beamer gesucht
Owel am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  2 Beiträge
Neuer Beamer 2000? - 3000?
bonsai-baum am 23.09.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2019  –  9 Beiträge
Neuer Beamer, neue Farbe an der Wand?
thbl73 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  6 Beiträge
Epson tw3200 neue Birne oder neuer Beamer ?
cube9 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.713 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen