Beamer als TV Ersatz für Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
John_Sniff
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 10:00
Hallo,

suche eine full HD Beamer als Ersatz für den Fernseher. Der Beamer muss für alles herhalten, TV, Filme, bisschen PC und Spiele. Gespeist wir das Gerät über HDMI. Betrieben wird der Beamer im Wohnzimmer, auf einer weißen Wand und auch in nicht kompletter Dunkelheit. Abstand Beamer zur Wand ca. 4 Meter, Bildbreite 2m bis 2.5m. Betriebstunden pro Jahr ca. 1500 . LCD oder DLP ist zweitrangig, der Beamer sollte leise sein. 3D braucht es nicht. Preisspanne 0- 3000€

Danke im voraus!
hajkoo
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 12:29
Epson TW6700. Die Lampen sind verhältnismäßig günstig und das Gerät sollte hell genug sein. Alternativ vielleicht BenQ W2000 falls er mit der Aufstellung passt. Der hat aber keine Zwischenbildberechnung. Wenn die Leinwand um 2m liegt (oder evtl. etwas kleiner ist) könnte auch noch ein LG PF1500 oder Largo in Frage kommen.

so long...


[Beitrag von hajkoo am 09. Okt 2017, 12:31 bearbeitet]
ALPHALUXX-LEINWÄNDE
Stammgast
#3 erstellt: 10. Okt 2017, 07:06
Servus,

bei 1500 Betriebsstunden wird die Lampen zum Kostenfaktor...Schau mal nach Bemaern von Sony (VPLHW45) und Epson (EH-TW9300). Die liegen im Budget....Ersatzlampen sind bezahlbar....250 cm Leinwandbreite leuchten sie spielend aus, selbst wenn man das WoZi nicht perfekt verdunkeln kann oder will.


Mfg
Sascha
gapigen
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2017, 07:17
Ich würde auch, aber nicht zu sehr auf den Lampenpreis achten, sondern vor allem auf Faktoren wie "möglichtst leise", Helligkeit, ausreichend variable Optik (Zoom, Shift) etc. Wenn der TE 15 bis 20€ pro Monat zurück legt, dann sollte das mit der Lampe und auch mit den Stromkosten passen.

Ich selber nutze übrigens den BenQ W2000, allerdings im dedizierten Heimkino inkl. Möglichkeit des vollständigen Abdunkelns. Und diesen Bedingungen jedenfalls würde ich ihn mir jederzeit wieder kaufen.
John_Sniff
Neuling
#5 erstellt: 10. Okt 2017, 08:13
Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Ich betreibe zur Zeit einen Optoma HD26 mit knapp 3000 Betriebsstunden. Immer noch die erste Lampe. Zunehmend wird das Betriebsgeräusch immer lauter und im Winter, wenn die Heizung läuft fährt der Lüfter schön hoch. Was haltet ihr von einem Kurzdistanz Beamer den man vor die Wand stellt? Wäre fast am Boden und von der Wärme her besser.

Grüße.
p-c
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2017, 18:43
Kurzdistanz-Projektoren sind natürlich praktisch und im Verbund mit einer speziell für Kurzdistanz-Projektoren ausgelegte Leinwand eine sehr gute Lösung als TV-Ersatz. Da Du aber bereits einen "normalen" Projektor im betrieb hast und Dich in Sachen Preisspanne ja sehr deutlich verbessern kannst, würde ich das als bessere Lösung ansehen.

Ein Epson TW7200 ist z.B. sehr universell, da flexibel, äusserst komfortabel ausgestattet, leise, hell, kontrastreich und auch HDR sowie DCI farbraum sind kein Problem. Universell auch in der Anwendung - egal ob Spiele, TV oder Heimkino-Abend mittels Blu-ray oder UHD. Auf jeden Fall eine sehr deutliche Steigerung im Bild. Vergleichbares gibt es (bezahlbar) bei den Kurzdistanz-Projektoren noch nicht.
zeitgespenst
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2017, 20:15

John_Sniff (Beitrag #1) schrieb:
(...)
Betrieben wird der Beamer im Wohnzimmer, auf einer weißen Wand und auch in nicht kompletter Dunkelheit. Abstand Beamer zur Wand ca. 4 Meter, Bildbreite 2m bis 2.5m. Betriebstunden pro Jahr ca. 1500 . LCD oder DLP ist zweitrangig, der Beamer sollte leise sein. 3D braucht es nicht. Preisspanne 0- 3000€


Bei Raum mit etwas Restlicht (also wohl das übiche TV Wohnzimmer-Ambiente) ist ein heller Beamer immer von Vorteil, genauso wie auch eine Hochkontrast LW hier Ihre Stärken ausspielen kann. Eine weisse Wand oder Leinwand ist hier wirklich im Vergleich schlechter.

Habe im WZ deswegen den Epson 6700 im Einsatz, denn hier sind die Ersatzlampen wirklich günstig, der läuft bei uns auch ständig als TV-Ersatz.
Und ist schon ordentlich hell im leisen Eco Modus. Zudem ist der Epson recht klein, kann ja auch mal Thema im WZ sein.
Der 6700 hat auch ein paar ordentliche "Bildverbesserer", darunter auch FI.

Es gibt sicherlich leisere Beamer, bei uns hier stört das leise Rauschen bei stillen Filmpassagen aber auch keinen..
Defiitiv gibt´s auch "bessere" Beamer aber wenn es Dir nicht um das letzte Stück Perfektion geht sondern um ein tolles Wohnzimmerkino-Erlebnis passt der Epson sicherlich auch sehr gut.
Isti mmer "Geschmackssache" bzw. eine Frage des individuellen Anspruchs.
Mit Hochkontrast-LW und dem Epson liegst Du i. d. R. auch unter deultich € 3.000, je nachdem welche LW.
Und hast einen prima TV Ersatz, finde ich.
Wenn solche LW keine Option ist, kannst Du das Geld ja um Glück voll in den Beamer stecken, aber es wird schwerer dann bei Wohnzimmer-Restlicht (je nachdem wie viel) ein gutes Ergebis zu erreichen,.

Für einen ersten, groben Eindruck kannst Du gerne auch mal einen Blick in mein Wohnzimmer werfen, Video zeigt meinen Epson 6700 hier unter verschiedenen Lichtverhältnissen und Leinwänden, auch kurzer Vergleich zum TV.
Bei Interesse aber das besser auch mal "live" ansehen und ggf. dann im Vergleich zu Alternativen. Video kann kann das nicht ersetzen.
Klick zu meinm Wohnzimmerkino-Video


[Beitrag von zeitgespenst am 10. Okt 2017, 20:29 bearbeitet]
schackomo
Neuling
#8 erstellt: 06. Nov 2018, 09:59
Hallo

Ich würde mir das gut überlegen mit einem Besmer als TV-Gerät !

Ein Beamer kann im normalen Wonzimmer nie einen TV-Gerät ersetzen genau wie ein TV-Gerät keinen

Beamer ! Wenn man noch normal Fernseh guckt z.b Tagesschau, Supertalentiert,Doku u.s.w macht man

das ja auch mal so zwischendurch oder hat den Fernseher auch mal an wenn man Besuch hat.


Das große Manko bei großen TV-Gerät sehe ich eigentlich darin ( auch wenn er 100 Zoll hätte) das

man da meistens 16:9 Fernseher hat ,also würde ich ,,normales TV“ immer mit einem größeren Bild sehen

würde als Kinofilme im cinemaskop Format.

Da fehlt was auf Dauer.

Gruß Thomas
schnarcherstrasse
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2018, 12:41
Hallo Thomas,
Beamer statt TV klappt sogar sehr gut - das Thema hatten wir ja bereits zum wiederholten Male.
Beispiel - seit Oktober 2015 im Einsatz und ich nähere mich bereits den 6.000 Betriebsstunden ohne Probleme oder subjektivem Qualitätsverlust.
Hab meinen ehemaligen Großbildfernseher seither noch kein einziges Mal vermisst.
LG
schackomo
Neuling
#10 erstellt: 06. Nov 2018, 22:16
Hallo

Es kommt ja immer auf den persönlichen TV-Gerät schauen an. Ich sage von mir aus im normalen täglichen Gebrauch ( bei mir ca 8 Stunden im Schnitt) .nicht praktikabel wenn man den Haushalt zwischen
durchmal macht ,abgesehen vom etwas abdunkeln. Dann muß Mann noch die Surroundanlage anschmeißen ( für die Tmagesschau§%& ).

Da sind auch mal Bekannte mit Kindern. die nach dem Essen mal vor dem Fernseh sitzen und die Erwachsenn sich unterhalten.

Man zapft auch schon einmal durch die Sender wo eventuell sich das Format auch mal ändert.

Für mich habe ich das optimale aus Fernseh und elektrischer Leinwand mit Beamer gemacht.

Nach fast 25 Jahren die ich mich damit beschäftige hat sich das so als beste Lösung ergeben

Aber jedem das seine , es ging ja nur um den normalen Gebrauch ,der sich aber anscheinend in den letzten Jamhren extrem geändert hat ( Ich denke nur an die Kollegen die die neusten Blockbuster auf der Arbeit
zwischen Tür und Angel am Laptop sehen ) !


Ich verabschiede mich jetzt von diesem Thema

Gruß Thomas
Below
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2018, 13:26
Merkwürdige Argumentation...

Alle Deine Punkte funktionieren auch hervorragend mit einem Beamer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer als TV-Ersatz
Gigala am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  9 Beiträge
Beamer als TV Ersatz
Freak46 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  3 Beiträge
Beamer als TV Ersatz?
Aley89 am 07.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  13 Beiträge
Beamer für großes Wohnzimmer, TV Ersatz
Influxe am 26.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  9 Beiträge
Suche Beamer als TV Ersatz
FRAD am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  10 Beiträge
Welcher Beamer als TV Ersatz
Sniffie am 06.11.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2017  –  2 Beiträge
Beamer als Fernseher-Ersatz
JD-Olliver am 07.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  9 Beiträge
HD Beamer als TV Ersatz bis 600?
nfjg am 18.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  4 Beiträge
BenQ MX660P Beamer als TV-Ersatz?
ASeeYa am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  2 Beiträge
Beamer und Leinwand als TV-Ersatz fürs Wohnzimmer
kst686 am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedDennis_Bönsch_
  • Gesamtzahl an Themen1.425.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.581

Hersteller in diesem Thread Widget schließen