Beamer oder 75 Zoll TV

+A -A
Autor
Beitrag
eddy1337
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2018, 20:08
Hallo Leute,


folgendes Problem, ich möchte gerne mein Wohnzimmer umgestalten. Nun stelle ich mir die Frage, Beamer oder 75 zoll TV.

- Sitzabstand 3-3,5m
- Helles Zimmer (Mit rollos)
- Wand 3m Lang (an der soll der TV oder Leinwand hin. wen möglich noch platz für 2x Boxen lassen)
- 50% Netflix+TV(Sport etc) 25% Gaming 25% Movies
- Budget so +-2500€

Optoma UHD60 Klingt interresant oder Samsung MU8009 189 cm (75 Zoll) oder aber auch Sony KD-75XE9005.

Ich denke mal 3000lumen sollte der beamer schon haben??? Und denkt ihr vielleicht lieber kurzdistanz bei helleren Räumen?

Also die meiste zeit gucken wir abend aber es sollte Tags auf jeden fall auch funktionieren wen man die Rollos runter macht(Trotzdem nicht komplett dunkel ist)


bitte um Anregungen mfg


[Beitrag von eddy1337 am 11. Mrz 2018, 20:09 bearbeitet]
stoker85
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2018, 08:09
Das ist immer eine schwierige Entscheidung und niemand hier kennt deine Sehgewohnheiten.
Fest steht für mich, dass der TV in deinem Raum immer das bessere Bild liefern wird.
Mit 75 Zoll könnte man bei der Distanz vielleicht schon ganz gut leben, aber besonders groß ist das natürlich nicht.
Wenn du einen Beamer in Betracht ziehen willst, dann nicht ohne Hochkontrastleinwand, das musst du in deinem Budget also berücksichtigen.

Ich sitze 3,50 Meter von meiner LEinwand und 3,80 von meinem TV entfernt (Auge bis Bildfläche) und bei dieser Distanz wäre mir 75 Zoll zu klein, andererseits gehen 4K Beamer und eine Hochkontrastleinwand aber auch richtig ins Geld, also würde ich wahrscheinlich aus aktueller Sicht entweder auf einen günstigen 4K Beamer warten, oder noch in 1080p investieren. Wenn TVs mit 90 Zoll erschwinglich werden würde ich auf etwas größe verzichten und einen TV kaufen, alles andere wäre mir aus heutiger Sicht zu klein.

Bedenke auch, dass es nicht gerade förderlich ist den Beamer für 10 Minuten anzumachen um die Tagesschau zu gucken, dafür ist ein TV dann besser geeignet.
eddy1337
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mrz 2018, 09:08
Danke schon mal für die Antwort.


Was würde den so ein Setup kosten mit einer Hochkontrastleinwand???


mfg
schnarcherstrasse
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2018, 09:14
Hi,
ich bin selbst von einem Großbildfernseher auf eine Beamer/Leinwand-Lösung in einem tagsüber eher hellen Wohnraum umgestiegen und hab es bisher keine Sekunde bereut.
Da du doch ein eher eingeschränktes Budget nutzen willst schau dir vielleicht einmal diese DIY-Leinwand an
http://www.hifi-foru...m_id=105&thread=3740

Ich hatte bereits Gelegenheit meine wesentlich teurere Lösung gegen Dr.Dodos "Max Light" zu vergleichen - um die Kohle wirst du nichts vergleichbares finden.
Was du bei der Beamer/HK-LW Kombi beachten solltest - das Ergebnis ist umso besser je näher der Beamer bei der Aufstellung in Richtung Leinwandmittelpunkt wandert (also zentrale Aufstellung (Abstand beachten) statt Deckenmontage oberhalb der Leinwandkante, usw.)
Es sollte so wenig zusätzliches Licht wie möglich (zb. Sonnenlicht durch Fenster) aus der Projektionsrichtung kommen, das reduziert die Qualität des Bildes.
Natürlich musst du bei Tageslicht/Sonneneinstrahlung Abstriche gegenüber einem Großbild-OLED usw. machen - aber die Sache kann wirklich gut funktionieren.
LG
Ewald
stoker85
Inventar
#5 erstellt: 12. Mrz 2018, 10:11
Wenn eine Rahmenleinwand in frage kommt, dann ist das sicherlich mit einem begrenzten Budget möglich, erst recht wenn man selbst bauen kann/will.
Die Folie von Dr.Dodo macht tatsächlich erstmal einen guten Eindruck, die kann man sich mal näher ansehen.

Bezüglich des Budgets kann man das nicht pauschal beantworten, sowohl bei Leinwänden als auch bei Beamern sind die Preisspannen astronomisch, das ist immer eine Frage des eigenen Anspruchs. Ich habe zum beispiel einen günstigen DLP Beamer und bin damit total zufrieden (klar gibts immer bessereres), andere würden so etwas nie kaufen.

Für den Einstieg wäre die Kombination von Dr.Dodos Folie + 1080p DLP Beamer sicherlich nicht verkehrt. Sobald 4k bezahlbar ist kann man ja aufrüsten.
eddy1337
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mrz 2018, 12:08
OK dass ist schon mal super infos, also meine Fenster sind Rechts wenn ich auf die TV Wand gucke also so 90 grad.


Also ich würd auch mehr investieren wenn es sinn macht. Was sagt ihr zu dem Optoma UHD60??? Oder würdet ihr doch lieber zu nem kurzdistanz raten? Seh ich das richtig dass je näher der Beamer desto weniger kontrastverlust bei hellem Raum?


ps: Und ja wenn ich es als TV ersatz nehme dann sollte es ein Rahmen werden.


mfg


[Beitrag von eddy1337 am 12. Mrz 2018, 12:11 bearbeitet]
stoker85
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2018, 13:23
Bezüglich der Fenster muss ich dazu raten immer abzudunkeln wenn du dich für einen Beamer entscheiden solltest, sonst leidet das bild wirklich extrem. Es gibt zwar auch High Gain Leinwände die eine begrenzte Menge Tageslicht kompensieren, aber die liegen weit außerhalb deines Budgets und haben auch diverse Nachteile.

Bezüglich des Beamers musst du beachten, dass es sich um einen 4k Beamer mit kleinem DLP Chip handelt, diese Beamer haben einige nicht zu unterschätzende Nachteile, daher auch mein Rat erstmal auf 1080p zu gehen und abzuwarten ob in den nächsten zwei Jahren etwas vernünftiges für das Geld kommt.

Kurzdistanzbeamer und HK Leinwände sind keine besonders gute Kombination. Bei der Nutzung einer HK Leinwand sollte der Beamer möglichst weit weg positioniert sein.
eddy1337
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mrz 2018, 17:00
Welche Nachteile? DLP+UHD?
schnarcherstrasse
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mrz 2018, 17:03
Lies mal zum Beispiel hier http://www.hifi-foru...ead=15280&postID=5#5
LG
stoker85
Inventar
#10 erstellt: 13. Mrz 2018, 07:28
Der größte NAchteil ist der geringe Kontrast. Normale DLP Beamer sind schon keine Kontrast Wunder, aber die 4K Beamer mit den kleinen Chips sind nochmal deutlich schlechter. Hinzu kommt der Lichthof an den Rändern.
eddy1337
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mrz 2018, 16:46
Ok mal angenommen ich würde ein FULL HD Beamer nehmen mit der Kontrast Leinwand. Würde doch bei 2m20 Rahmen Leinwand denke passen bei 3,5m. Sitz Entfernung ? Welchen Beamer würdet ihr dann empfehlen ?
Nick11
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2018, 20:43

eddy1337 (Beitrag #11) schrieb:
Ok mal angenommen ich würde ein FULL HD Beamer nehmen mit der Kontrast Leinwand. Würde doch bei 2m20 Rahmen Leinwand denke passen bei 3,5m. Sitz Entfernung ?

Das wäre Faktor 1,6. Schon ganz ok, aber persönlich hätte ich das Bild gern ein bisschen größer, ca. 1,4. Ist natürlich auch sehr subjektiv und von den Bedingungen abhängig.....
stoker85
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2018, 07:40
Also ich bin auch der Meinung größer wäre besser, daher rate ich dir ersteinmal ganz genau zu überlegen wie groß es werden soll, da davon auch die Beamerwahl abhängt.

Die Beamerwahl hängt unter Anderem vom Budget ab. Wenn es erstmal günstig werden soll und du keine Anfälligkeit für den Regenbogeneffekt hast, dann würde ich mir mal die aktuellen DLP Beamer von BenQ und Optoma anschauen und die Distanzrechner bemühen.
eddy1337
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mrz 2018, 18:51
Budget so 3000 beamer + wand
mike150
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mrz 2018, 21:29
Hi,

Ich würde einen 75“ TV fürs Wohnzimmer empfehlen,
denn - wenn ich in meinem stockfinsteren Heimkino auch nur eine Lampe anmache,
wird das Beamerbild so richtig scheiße...

Keine Ahnung warum sich Leute in heller Umgebung einen Beamerbild antun.

Grüße
Michael
gapigen
Inventar
#16 erstellt: 14. Mrz 2018, 21:41
Mit den 4K Beamern ist es wie damals beim Pixelwahn in der Fotografie. Das lässt sich gut verkaufen. Nur leider wird gerne vergessen, dass auch noch andere Faktoren für ein gutes Bild wichtig sind.

Ich würde zu einem FullHD-Beamer tendieren, sofern der Raum gut abzudunkeln ist.
hsdneo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:04
Hi,

finde das Thema ebenfalls äußerst interessant und überlege für das neue Haus/Wohnzimmer, was dort am besten in Frage kommt.

Derzeit sitze ich im WoZi ca. 5m entfernt von der Leinwand und habe mich damals eher für eine günstige Motorleinwand (Diagonal 278cm) und den Epson TW5300 entschieden.
Die Bildgröße ist einfach Gigantisch und Abends einen Film zu schauen ist topp.

Im neuen WoZi wird der Abstand zum TV/Leinwand minimal sinken (4-4,5m), jedoch habe ich auch hier die Vermutung, dass mir ein 4K TV mit 75" zu klein sein wird.
Vermutlich würde ich meinen TV (55-65") hinter der Leinwand hängen lassen, wenn ich doch im Sommer tagsüber mal schauen möchte, aber für den Film, würde ich dann wieder den Beamer nehmen.

Wie bereits beschrieben habe ich derzeit bereits den Epson und bin vom Bild her soweit zufrieden. Der Epson hängt jedoch "nur" ca. 1,5m von meinem Sitzplatz entfernt und der Lüfter nervt irgendwie in leisen Szenen dann doch. Das ist für mich das größte Problem. Vermutlich kann dieser noch etwas näher Richtung Leinwand, aber richtig leise werde ich den wohl nicht kriegen.
Habt ihr bezahlbare Alternativen für Full-HD Beamer, die deutlich leiser sind? Oder doch was für das Thema Hushbox?

Und habt ihr nochmal einen Link zu der Hochkontrastleinwand? Der obige Link hat nicht funktioniert. Was kostet so etwas?

Danke
schnarcherstrasse
Stammgast
#18 erstellt: 16. Mrz 2018, 11:23
@hsdneo - falls du eine aufrollbare Leinwand suchst ist die DIY-Variante die unter dem o.g. Link beschrieben wurde eher nichts für dich.
Die Folie ist zwar selbstklebend gehört aber auf einen festen Untergrund und ist sehr günstig bei tollem Ergebnis.
hsdneo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:23
Ah...ja - mein Plan wäre in der Tat wieder eine Rollbare Variante, da ich dahinter wohl weiterhin den TV haben werden, wenn tagsüber richtig Sonne scheint.

Dann alles Dunkel zu machen, finde ich nicht so toll.

Habt ihr da einen Tipp?


[Beitrag von hsdneo am 16. Mrz 2018, 12:23 bearbeitet]
mike150
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:27
Hi,

direktes Fremdlicht ist sehr schlecht, aber auch helle Wände und Decke verschlechtern das Beamerbild massiv. Siehe Erklärung:
http://www.hifi-foru...um_id=94&thread=9935
hsdneo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Mrz 2018, 12:45
Direktes Licht habe ich nicht:

setup

An der Wand mit der Leinwand und die direkte Wand danebem im 90 Grad Winkel haben kein Fenster. So ist das in meinem Wohnzimmer heute auch.

Ich habe hinter dem Sofa ein Fenster und auf der anderen Seite des Raumes.
schnarcherstrasse
Stammgast
#22 erstellt: 16. Mrz 2018, 13:55
@hsdneo - Da du ein Fenster genau gegenüber der LW (Licht aus Projektionsrichtung) hast solltest du es entweder so gut wie möglich abdunkeln können oder doch eher bei einem Großbild-TV bleiben.
Für Licht von der Seite, unten und oben gibt es sehr gute Lösungen - nur wie soll die LW zugleich Restlicht wegfiltern und das Bild gut darstellen wenn das Licht aus der gleichen Richtung kommt ?

mike150 hat natürlich recht, ein TV-Gerät welches selbst Licht produziert hat bei Restlicht natürlich Vorteile gegenüber einer LW die Licht nur reflektiert - trotzdem gibt es Lösungen die auch bei Umgebungslicht ein Bild darstellen mit dem man sehr gut leben kann. Zu diesem Thema findest du hier im Forum genug Beiträge und auch Fotos die das belegen - mich persönlich haben allerdings bisher nur fixe Leinwandlösungen überzeugt - aber Geschmäcker (und Budget) sind ja bekanntlich verschieden.
hsdneo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Mrz 2018, 17:23
Danke für das Feedback. Aktuell ist mein Wohnzimmer jedoch genauso, dass meine Fenster (derzeit sogar noch größer) auch gegenüber der Leinwand sind.

Ich kann jetzt und auch künftig meine Fenster komplett abdunkeln mit Rolläden, das ist also nicht das Problem. Wie gesagt stört mich momentan eher am Meisten die Lautstärke, jedoch finde ich auch für meinen Epson Beamer unterschiedliche Angaben. Mal ist die Rede von 22db im ECO und mal sind es doch 28db oder mehr.

Was wäre denn ein guter leiser Beamer und eine Kontrast-Leinwand zum Aufrollen?
hajkoo
Inventar
#24 erstellt: 17. Mrz 2018, 15:36
Wenn Du ein wirklich leises Gerät willst, dann nimm den Sony HW45, der macht außerdem ein deutlich besseres Bild als Deine Krawallbox.

Da Deine Leinwand sehr dicht neben der seitlichen Wand ist solltest Du zumindest den Bereich in der Nähe der Leinwand eher dunkel gestalten, um Reflektionen zu vermindern.

so long...
Tenebis
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Mrz 2018, 15:29
Soll aber nix mit Heimkino zu tun haben, oder ?
hajkoo
Inventar
#26 erstellt: 31. Mrz 2018, 14:56
@Tenebis:
sollte das ein hilfreicher Kommentar sein?

so long...
Tenebis
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Mrz 2018, 15:38
nein..eine Frage...weil wenn ja müsste man sich ja noch mehr Gedanken um Lichtverhältnisse , LS und so weiter machen..
curtisbeckweko
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Apr 2018, 02:06
An deiner Stelle würde ich den alten TV behalten und eine preisgünstige Kombination Beamer/TV nehmen, wenn es nicht unbedingt Highend und 4K sein muss.
Mein BenQ mit eSmart Motorleinwand, Deckenhalterung, Kabelkanal und 15 m HDMI-Kabel hat vor ca. 1 1/2 Jahren knapp 1000.-€ gekostet.
Natürlich macht es wenig Sinn tagsüber, bzw. bei zu hellem Raum den Beamer zu benutzen, dafür oder für 0815-Sendungen nehme ich dann den kleinen, alten aber immer noch guten 42“-Plasma-TV.
Für Filme oder Sportsendungen mit Beamer am Abend, ist es aber immer ein Vergnügen und ich bin nach vor immer noch begeistert, was Bildqualität und Bildgröße betrifft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer vs 75 Zoll Fernseher
*Duffy* am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  6 Beiträge
Beamer oder grösserer TV
go88 am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  34 Beiträge
sharp 80 zoll oder beamer
kosmotec am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
75" LCD vs 84" Beamer
Brummler am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  19 Beiträge
Beamer oder TV?
milan1899 am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  4 Beiträge
Riesen TV o. Beamer, bitte Tipps
bernd41844 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  2 Beiträge
Neuer TV oder Beamer
sedimagic am 27.02.2019  –  Letzte Antwort am 06.08.2019  –  30 Beiträge
Beamer als TV Ersatz?
Aley89 am 07.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  13 Beiträge
Beamer oder Fernseher die Xte.
fcb_domi am 21.10.2020  –  Letzte Antwort am 27.10.2020  –  6 Beiträge
Beamer vs TV Bildschärfe
Dogukan am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwanscchi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.794

Hersteller in diesem Thread Widget schließen