Upgrade VW270 => N5 oder VW590

+A -A
Autor
Beitrag
Namor_Noditz
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2020, 08:20
Hallo!

Ich bin bis jetzt eigentlich extrem zufrieden mit meinem VW270er bis auf, dass dunkle Bilder zu kontrastarm sind und daher zu flach wirken. Die Lampe ist jetzt doch schon etwas dunkler (1400h), Gamma ist fleißig gedriftet (2,2=1,7), Kontrast (noch) wie zu beginn.

Was tun?

Option 1: Neue Lampe + Garantieverlängerung
Option 2: VW270 verkaufen
- Option 2a: VW590
- Option 2b: N5

Eine Entscheidung ist gefallen => Option 2 => der VW270 geht weg. Ich denke, ich werde noch einen ordentlichen Preis für den Sony bekommen. Wenn ich die Kosten für Lampe und Garantieverlängerung dazurechne ist der Aufpreis auf N5 oder VW590 akzeptabel.

Eigentlich bin ich nach meiner positiven Erfahrung mit dem VW270 Sony-Fan. Einzig der irreversible Kontrastverlust macht mir Sorgen. Wenn ich wieder nach 2-3 Jahren wechsle ist es ja egal, aber wer weiß schon was die Zukunft bringt.

N5 soll ja besser sein als der VW590, aber die bekannten Schwächen machen mir Sorgen.
- aufgehellte Ecken
- Streaking
- schwacher ANSI Kontrast
- Spiegelungen
- Diverse Hardware Defekte
- im Vergleich zum Sony unruhigeres Bild und stärkeres Rauschen
siehe zB auch (N5 Serienstreuung)

Ich bekomme zwar bei meinem Händler ein geprüftes und gutes Exemplar (Sony oder JVC) bin aber trotzdem unsicher was die Qualität der JVC betrifft.

Beim VW590 weiß ich hingegen genau was ich bekomme. Einen besseren VW270er bei dem ich zumindest die nächsten 2-3 Jahre keine Sorgen wegen des Kontrastverlust machen muss. Von der Iris verspreche ich mir mehr Kontrast bei dunklen Szenen, vom X1 noch bessere Bilder beim Streaming und die höhere Helligkeit nehme ich gerne mit.
Für UHDs ist sicher weiterhin MadVR am Start.

Heute gehe zum Shotout, ich hoffe ich bin dann schlauer.

Gerne nehme ich Eure Einschätzung und Tipps mit!

Beste Grüße!


[Beitrag von Namor_Noditz am 05. Okt 2020, 11:12 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2020, 10:39
Bei so einer Investition solle man zum Händler gehen - und die Projektoren direkt miteinander vergleichen. Vielleicht wird es dann ja auch ein N7, der im Preisbereich des VW590 liegt. Gut dass du das auch machst.


[Beitrag von George_Lucas am 05. Okt 2020, 10:40 bearbeitet]
screenpowermc
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2020, 10:58
Wir freuen uns über deinen Bericht

Noch als kleiner Hinweis:

Sollte es ein JVC werden, dann unbedingt darauf auch, dass es ein Modell von 9/20 mit neuen Digiboard ist.
Matzinger_P3D
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2020, 11:57

Namor_Noditz (Beitrag #1) schrieb:

Ich bekomme zwar bei meinem Händler ein geprüftes und gutes Exemplar (Sony oder JVC) bin aber trotzdem unsicher was die Qualität der JVC betrifft.


Mit einem geprüftem Gerät bist du doch sowieso auf der sicheren Seite und bei einem Defekt greift die Garantie, ich würde natürlich beim Händler das hier genannte Problem mit dem fehlerhaften Board ansprechen.
Mekali
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2020, 12:41
Ich konnte vor kurzem den VW590 mit dem N5 vergleichen und kann Dir nur dringend empfehlen beide Geräte direkt miteinander beim Händler zu vergleichen. Bei meinem Händler ist es zum Beispiel möglich, einen neuen N5 oder 590 aus dem Karton zu nehmen und direkt vor Ort zu testen, ob der Projektor einwandfrei ist. Selbst ein Vermessen des Farbraums ist mit eigenem Equipement möglich. Ich finde, dass sich die beiden Geräte bei der Bildästhetik deutlich unterscheiden und daher ist ein persönlicher Sichtvergleich unerlässlich.
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2020, 13:06

Mekali (Beitrag #5) schrieb:
Bei meinem Händler ist es zum Beispiel möglich, einen neuen N5 oder 590 aus dem Karton zu nehmen und direkt vor Ort zu testen, ob der Projektor einwandfrei ist. Selbst ein Vermessen des Farbraums ist mit eigenem Equipement möglich.

Für belastbare Messergebnisse müssen die Geräte rund 30 Minuten laufen, bis sie den optimalen Arbeitspunkt erreicht haben. Was passiert danach mit dem gebrauchten Gerät, gegen dass du dich entschieden hast? Wird das dem nächsten Kunden dann als originalverpacktes Neugerät verkauft?
Mekali
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2020, 13:26
Keine Ahnung! Die richtigen negativen Ausreißer gehen dann wahrscheinlich an JVC zurück. Für mich als Kunden ist es doch optimal das Gerät begutachten zu könne, was ich kaufen möchte. Die Alternative dazu ist der Onlinekauf mit Rückgaberecht, was ich persönlich kritischer sehe, als ein Gerät direkt beim Händler zu prüfen.
Namor_Noditz
Stammgast
#8 erstellt: 05. Okt 2020, 15:26
Hier mein kurzer Bericht vom spannenden und für mich klärenden Shotout "N5 vs VW590" bei meinem Händler des Vertrauens.

ACHTUNG: Alles folgende ist rein subjektiv und versteht sich ohne Anspruch auf allgemeine Gültigkeit!

Beide Geräte waren warmgelaufen jedoch farblich nicht kalibriert, weshalb ich auf die Farbdarstellung nicht besonders geachtet habe. Auffällig war dennoch, wie gut das Gold vom VW590 abgebildet wurde und dass bei beiden Beamern Hauttöne sehr glaubwürdig jedoch unterschiedlich dargestellt wurden.

Damit die Helligkeit auf gleichem Niveau war, wurde der VW590 im hohen Lampenmodus betrieben, der N5 im ECO. Finde ich seltsam, aber zwecks Vergleichbarkeit ok.

Ohne spezielle Testbilder zu sichten war die optische Schärfe in den Beamer- und Player-Menüs bei beiden Geräten aus meiner Sicht praktisch gleich gut und auch nicht unbedingt besser als mein selektierter VW270. Also kein Wow.

SDR Material am VW590 entlockte jedoch sofort ein Wow! Brilliant, scharf und extrem plastisch. Bei SDR war der neue Sony klar im Vorteil.

Für mich sehr wichtig war der Test der Zwischenbildberechnung im Modus "hoch" - meine Standardeinstellung ;-). Beide berechnen sehr flüssige und ruhige Bewegungsabläufe und Schwenks in diesem Modus, auffällig besser als mein VW270. Jedoch hatte ich bei machen Szenen das Gefühl, dass der JVC teilweise nicht ganz rund arbeitet. Die Einflug-Szene über den Dschungel zu Beginn von Avatar wirkte am N5 minimal unrund. Bekannte Fehler bei der Zwischenbildberechnung konnte mit beiden Geräten an gleichen Stellen provoziert werden. Das stört mich aber nicht wirklich.

Das Bildrauschen war am N5 minimal ausgeprägter als am VW590. Auf beiden Geräten nicht super aber ok.

HDR Material stellte der JVC klar besser dar. Trotz hohem Lampenmodus und Anpassungen am HDR-Kontrast- und HDR-CE-Regler war der Sony nicht so hell wie der JVC. Bei Schärfe und Plastizität konnte ich keine Unterschiede ausmachen. Auffällig war hingegen, dass der JVC Farbverläufe und Übergänge perfekt darstellt. Das Banding welches der Sony im Vergleich auf die Leinwand wirft war bei ausgewählten Szenen doch auffällig.

Den Unterschied im Inbild-Kontrast konnte ich bei sehr hellen Szenen ausmachen. Hier wirkte der Sony auf mich etwas knackiger. Die gefürchteten Optikfehler des JVC wie Streaking und Spiegelung konnte ich nicht ausmachen. Diese Fehler waren bei diesem N5 auch nicht mit sehr hellen Logos auf schwarzem Hintergrund provozierbar. Der N5 hatte leicht aufgellte Ecken, aber extrem minimal. Das würde mich nicht stören.

Die Iris des VW590 macht was ich mir erhofft habe, super dunkle Schwarzblenden und mehr Kontrast bei dunklen Szenen. Bei schnellen Szenenwechseln fällt sie jedoch nicht unbedingt positiv auf.

Fazit:

Ich bekam eine sehr objektive Vorführung samt Präsentation und Erläuterung der Stärken und Schwächen beider Geräte.

Beides sind super Geräte und beide wären wohl eine Verbesserung zu meinem VW270.

Das Wow beim SDR und die aus meiner Sicht flüssigere Zwischenbildberechnung ziehen mich sehr in Richtung Sony.

Das Banding bei HDR von Sony ist jedoch ein Minus. Das stört mich aber dank MadVR auch derzeit - auf meinem VW270 - nicht und wäre somit auch am VW590 für mich egal.

Den guten Inbild-Kontrast von Sony würde ich wohl beim N5 bei hellen Szenen vermissen.

Den Sony könnte ich 1:1 tauschen, was Montage, FB-Integration und Kalibrier-Know-How betrifft.

Somit werde ich wohl den VW590 nehmen. Macht mir ein besseres Bauchgefühl, da ich doch extrem zufrieden mit dem VW270 war. Kein anderer Beamer zuvor hat mich so begeistert, hoffe der VW590 macht mir die nächsten 2-3 Jahre ebenso viel Spaß.


[Beitrag von Namor_Noditz am 06. Okt 2020, 10:08 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2020, 15:55
Ich würde die Entscheidung noch etwas heraus schieben bis die neue Firmware von JVC da ist und dann nochmals vergleichen.
https://www.grobi.tv...-jvc-frame-adapt-hdr
Namor_Noditz
Stammgast
#10 erstellt: 05. Okt 2020, 15:59
So wie ich das heute gesehen habe ist HDR ist schon jetzt besser beim N5 als beim VW590.
Da ich aber MadVR für HDR nutze ist dies für mich kein Killer-Kriterium.


[Beitrag von Namor_Noditz am 05. Okt 2020, 16:00 bearbeitet]
Mekali
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2020, 16:05
Danke für den Bericht zum Shoot out. In Bezug auf die geringere Helligkeit des Sony ggü. dem JVC habe ich das exakt identisch wahrgenommen. Betreibst Du den Projektor Zuhause auch immer im hohen Modus? Wie groß ist Deine Leinwand?
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2020, 16:14

Namor_Noditz (Beitrag #8) schrieb:


Somit werde wohl den VW590 nehmen. Macht mir ein besseres Bauchgefühl, da ich doch extrem zufrieden mit dem VW270 war.

Glückwunsch zum neuen Projektor, ich kann die Wahl verstehen. Viel Spaß und Film ab, sag ich da mal.
Namor_Noditz
Stammgast
#13 erstellt: 05. Okt 2020, 16:46

Mekali (Beitrag #11) schrieb:
Betreibst Du den Projektor Zuhause auch immer im hohen Modus? Wie groß ist Deine Leinwand?

Den 270er habe ich eigentlich immer im ECO betrieben - ist hell genug. Gehe davon aus, dass wird mit VW590 nicht dunkler sein.
Die Leinwand ist 21:9 und 340cm breit. Jedoch rein weiß, NICHT akustisch transparent, Gain 1,2, curved mit 5m-Radius um Hotspot zu vermeinden und für maximalue Helligkeit am Sitzplatz ausgerichtet
Alles in einer streulichtoptmierten Bat-Höhle.
Galactus
Stammgast
#14 erstellt: 06. Okt 2020, 07:27
Der N5 ist im Eco so hell wie der 590 im hohen Modus? Und der JVC ist trotzdem auch noch besser bei HDR (wenigstens bei Streaming)
Und obwohl du eine 3,4 m LW hast wo du ja eigentlich Licht brauchst, ist dir das egal und du kaufst dir den auch noch teureren 590?
Naja jeder wie er es mag, ich muss ja nicht alles verstehen.
Mekali
Inventar
#15 erstellt: 06. Okt 2020, 07:46
Aufgrund der Raumoptimierung und der madVR Nutzung sind es gute Voraussetzungen, um auch mit relativ wenig Licht ein gutes Bild zu haben. Wobei ich den Vergleich von 2 Projektoren mit unterschiedlichen Modi etwas merkwürdig finde. Einer im hohen Modus und der andere im niedrigen macht für mich nicht wirklich Sinn. Da ja gerade hier ein wesentlicher Unterschied bei der Leistungsfähigkeit der Modelle besteht. Aber ist auch wumpe Wünsche Dir viel Spaß mit dem VW590
Mankra
Inventar
#16 erstellt: 06. Okt 2020, 08:00
Ich schließe mich den letzten Meinungen an: Mehr Licht = Mehr Wow Effekt.

Der Vergleich mit angepasster Helligkeit macht für einzelne Teilbereiche schon Sinn, aber wenn es, wie hier, um den allgemeinen Vergleich geht, sollte nicht bei einem Gerät nicht die Handbremse angezogen werden.

Da noch nicht fix gekauft wurde, meine Empfehlung: Nochmal mit Hoch vs. Hoch ansehen.

Und auch N5 mit Lampe hoch und dafür geschlossener Blende, denn damit steigert sich nochmal der Kontrast.

Letztendlich geht es um richtig Kohle, ein Vergleich zum ähnlich teuren N7 wäre sicher auch noch sinnvoll.

IMHO: Die Sichtung von gestern 2-3 Tage wirken lassen, nach paar Tagen wird man Objektiver und dann nochmal vorher die Geräte vergleichen.
Namor_Noditz
Stammgast
#17 erstellt: 06. Okt 2020, 08:42
Danke für euer Feedback! Dass ich nicht gefordert habe auch mal den N5 im hohen Modus schalten war ein Fehler. Wobei ich finde, dass die Lüfter des Sonys im hohen Lampenmodus nicht allzu laut sind, vom N5/N7 hätte ich gelesen, dass dieser dann doch recht laut wird.
Mankra
Inventar
#18 erstellt: 06. Okt 2020, 09:22
Auch das kannst Dir noch anhören
Schwimmbotz
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Okt 2020, 09:30
Namor Noditz schrieb

Auffällig war hingegen, dass der JVC Farbverläufe und Übergänge perfekt darstellt. Das Banding welches der Sony im Vergleich auf die Leinwand wirft war bei ausgewählten Szenen doch sehr auffällig. .


Kommt mir bekannt vor

VG


[Beitrag von Schwimmbotz am 06. Okt 2020, 11:13 bearbeitet]
Galactus
Stammgast
#20 erstellt: 06. Okt 2020, 09:33
Daneben finde ich ja das Thema HDR sehr überlegenswert. JVC kann ja bei jeder Quelle eine sehr gute Qualität liefern. Sony nur wenn über PC mit madVR zugespielt wird. Wenn man da doch mal schnell einen Film einwerfen möchte, den man nicht auf der Platte hat, siehts "düster" aus.

Und das Thema Drift/Kontrasteinbruch? JVC hat ja AutoCal zum vollständigen Beheben


[Beitrag von Galactus am 06. Okt 2020, 09:35 bearbeitet]
screenpowermc
Inventar
#21 erstellt: 06. Okt 2020, 17:22

Namor_Noditz (Beitrag #17) schrieb:
vom N5/N7 hätte ich gelesen, dass dieser dann doch recht laut wird.



Laut Testbericht von GL und Aussage von meinen Händler, sind N5/N7 im hohen Lampenmodus sogar leiser als die Sonys.
eViLfReak
Stammgast
#22 erstellt: 06. Okt 2020, 18:13
Erstmal Danke für deine Eindrücke! Auch wenn es schon angesprochen wurde: Ich würde dringed empfehlen dir die Lautstärken der Geräte anzuhören und dann zu überlegen was für dich der richtige Vergleich ist: also Hoch vs Hoch oder ECO vs ECO oder sogar Hoch vs ECO (falls einer in Hoch viel Leiser ist). Ich habe das beim N5 und 570 gehört und für mich war Hoch bei Beiden zu laut. Deswegen vergleiche ich ECO vs. ECO. Und da hat der N5 aus meiner Sicht eine Stärke, weil er in ECO einfach heller ist, wie du ja auch beschrieben hast.
MoDrummer
Inventar
#23 erstellt: 08. Okt 2020, 12:58
Schöner Vergleich. Danke fürs teilhaben lassen.
FI steht bei mir auch immer auf Anschlag.
Wichtig für mich.
Brauche ein sattes, flüssiges Bild.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wohnzimmerkino Sony VPL-VW270 vs JVC N5 vs JVC x7900
ArnoGK am 13.12.2018  –  Letzte Antwort am 23.12.2018  –  24 Beiträge
Welcher Beamer X7900 oder N5?
Javacom3003 am 02.06.2020  –  Letzte Antwort am 04.06.2020  –  13 Beiträge
Straßen/Hauspreise JVC-DLA-N5
McQuade am 13.09.2019  –  Letzte Antwort am 11.11.2020  –  13 Beiträge
Kinoprojekt entweder JVC N5 oder 7900 + Leinwand
Nobsell am 19.05.2020  –  Letzte Antwort am 23.05.2020  –  19 Beiträge
Benq W5700s gegen Sony VW270 (3D)
dwuttig am 05.07.2020  –  Letzte Antwort am 25.07.2020  –  5 Beiträge
Lohnt sich der JVC DLA-N5 noch.
Deep_Frost am 25.10.2020  –  Letzte Antwort am 28.11.2020  –  21 Beiträge
Wohnzimmer JVC N5 vs Epson 9400
Pitviper am 29.11.2019  –  Letzte Antwort am 25.12.2019  –  8 Beiträge
JVC DLA-X 5900 oder auf DLA-N5 warten.
MickeyMFG am 09.09.2018  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  50 Beiträge
Upgrade W1070
Jaster am 14.11.2017  –  Letzte Antwort am 22.11.2017  –  3 Beiträge
Kleines Ikea Tupplur Upgrade
Nyrad am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Beamer / Projektoren / Zubehör Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedchildofgod
  • Gesamtzahl an Themen1.486.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.276.181

Top Hersteller in Kaufberatung Beamer / Projektoren / Zubehör Widget schließen