4k Laser TV mit 3d gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
jonnydoe1
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2021, 23:35
Hallo,

ich habe einen 75 Zoll TV und würde diesen gern durch einen Beamer ersetzen. Lt. Heimkino auf youtube ist das durch Laser TV in Kombi mit einer Daisy Leinwand inzwischen möglich bzw. wirklich gut. Die Leinwand alleine kostet allerdings schon 2000 Euro.

Hat jemand diese Leinwand und kann bestätigen, dass man auch bei etwas Tageslicht noch ein gutes Bild hat ?

Lt. der Heimkino Homepage muss man ca. 6000 Euro für Beamer und Leinwand hinlegen. Geht das auch günstiger bei guter Qualität ?
derdater79
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2021, 08:48
Hi ,wenn Traute
https://www.son-vide.../100l5f-b12-laser-tv
Inklu Daisy
Gruß D
jonnydoe1
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2021, 21:22
Danke. Bin noch ganz Anfang mit dem Sammeln von Infos. Gucke mir gerade youtube Videos von Heimkinoraum an.

Auf der Seite von dir steht nirgends, dass die Leinwand im Preis enthalten ist.


Was ich genau suche:

Natives 4K und 3d bei einem Sitzabstand von 3,5 bis 3,9 m und auch bei Tageslicht ein vernünftiges Bild. Filme gucke ich nur abends, aber am Wochenende möchte ich auch gern tagsüber etwas mit Photoshop arbeiten. Ich möchte knallige Farben, guten Kontrast bzw. Schwarzwert und der Lüfter sollte nicht laut sein. Der Ton ist vollkommen egal, da ich über Kopfhörer am PC gucke bzw. höre. Auch die Software mit Netflix usw. ist egal, da das alles über meinen PC läuft. Ein dvb TV Anschluss wäre gut, muss aber nicht sein, da ich auch dieses im PC habe und fast nie TV gucke.

Problem: Auf der rechten Wohnzimmerseite ist eine doppelte Glastür zum Balkon und somit gibt es Lichteinfall von rechts und ein kleines Dachfenster auf der linken Seite und somit Lichteinfall von links. Ich möchte den Raum tagsüber nicht ganz abdunkeln, sondern noch etwas Helligkeit im Raum haben. Lasse das Rolle vor dem Balkon immer nur ein Drittel herunter, damit die Sonne nicht blendet.

Daher brauche ich tagsüber einen lichtstarken Beamer oder Laser TV und eine CLR oder die Daisy Leinwand. Die clr würde vermutl. das Licht vom Balkon her nicht absorbieren, welches die Daisy könnte, weil sie auch seitliche Einstrahlung absorbiert, korrekt ? Die Daisy ist allerdings sehr teuer u. ich hatte hier irgendwo von Lichtreflektionen zur Decken hin oder Ähnliches gelesen. Leider finde ich nicht viel zu der Leinwand außer auf dem Heimkinoraum Channel und die wollen natürlich verkaufen.

Welcher Beamer oder Laser TV ist mir noch unklar. Mir schweben etwa 3000 Lumen vor. Zusammen mit der speziellen Leinwand müsste das reichen ?

Was denkt ihr, welche Kombi ideal wäre ?


[Beitrag von jonnydoe1 am 18. Aug 2021, 21:33 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#4 erstellt: 18. Aug 2021, 22:21
Hi wenn man runterscrollt ist ecran die Leinwand und ein großer Karton bemaßt
Gruß D.
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2021, 08:30

jonnydoe1 (Beitrag #3) schrieb:

Natives 4K und 3d bei einem Sitzabstand von 3,5 bis 3,9 m und auch bei Tageslicht ein vernünftiges Bild.


Natives 4K haben die genannten Beamer schonmal alle nicht, also natürlich je nachdem wie man natives 4K definiert. Ich definiere native als echte panelseitige 4K Auflösung - das kann von den Laser TVs nur der SONY VPL-VW1000ES. Weiß nicht, ob der mit 11.000 EUR in Deinem Budget liegt.
Zum anderen lieferst Du hier relativ "weiche" und subjektive Angaben, die sich nur schwer Einschätzen lassen. Rwstlicht, seitliche EInstrahlung usw... Hmm, also wenn ich das richtig rauslese, fällt wirklich ein Lichtstrahl vom, Dachfenster auf die potentielle Leinwand? Das "kontrastiert" Dir keine Hochkontrast Leinwand der Welt weg. An der Stelle siehst Du dann einfach nix vom Beamerbild.
jonnydoe1
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2021, 15:43
Mein Budget liegt bei 4-5000 Euro mit Leinwand höchstens.

Das die kein natives können habe ich auch gerade festgestellt und frage mich, ob das Bild trotzdem UHD vom TV nahe kommt.

Ich wollte nur beschreiben, von wo das Licht kommt. Vom Dachfenster und Balkon würde es nicht direkt auf die Leinwand knallen. Auf meinem TV spiegelt auch nichts. Da Licht von rechts und links kommt, habe ich mich gefragt, ob deswegen die Daisy besser als CLR ist.
derdater79
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2021, 17:07
Hi dann doch den 83 Oled Lg oder Sony.
https://www.hifi-im-...mEAQYAyABEgJOVfD_BwE
Gruß D
jonnydoe1
Stammgast
#8 erstellt: 19. Aug 2021, 19:58
Von 75 auf 83 umzusteigen macht für mich keinen Sinn. Suche mind. 100 Zoll.

Bin jetzt so langsam durch mit den Laser TVs u. habe eine kleine Liste erstellt:


LG Vivo HU85LS: 4500 Euro und kann kein 3d, kein tuner, bestes Bild von allen, brilliante Farben

Vava: 2500 Euro, kann 3d oder nicht ????, 150 Zoll möglich, super hell, intensive Farben, toller Ton, brummt u. keine Zwischenbildberechnung, bei 24p ruckeln, lüfter etwas lauter

Optoma UHZ65: 3000 Euro, kann 3d, nicht so hell wie vava oder vivo, leise

Optoma cineplax P2: soll so wie der UHZ65 sein, nur weiß

Hisense 100L5F 4K: 4000 Euro bzw. Angebot aus FR, kein 3d, wird auch mit daylight screen oder daisy im Bundle ausgeliefert

Hisense 100L9G-B12 TriChroma Laser TV, keine Infos, vermutlich erstmal teuer

BenQ V6000: kann 3d, Ausrichtung sehr schwer, Schärfe ungleichmäßig, laut, scheidet aus

Changhong B6U 4K: durchschnittl. Bild, kein 3d, scheidet aus

Samsung LSP7T: nicht so hell, hört sich alles weniger gut an

Gibts noch erwähnenswerte Modelle, die ich vergessen habe ?

Da ich auch gern 3d an Board hätte, kommt eigentlich nur der Optoma in Frage. Beim Vava soll nachträglich ein Update auf 3d gekommen sein, finde aber keine näheren Infos bzw. Tests. Weiß jemand mehr ?


[Beitrag von jonnydoe1 am 19. Aug 2021, 19:59 bearbeitet]
jonnydoe1
Stammgast
#9 erstellt: 20. Aug 2021, 22:38
Ich schwanke zwischen Optoma, Hisense und Vava. Werde mir die 3 wohl demnächst ansehen.

Welchen der 3 seht ihr von der Bildqualität bei 4k und Full HD vorne ?
derdater79
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2021, 18:28
Hi hier ein Vivo mit Daisy.Tageslicht.
https://www.youtube.com/watch?v=ivjrm7zCgUo
Gruß D
jonnydoe1
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2021, 19:04
Danke dir. Sieht gut aus. Da der Vivo der teuerste von der Liste ist, wäre es interessant mehr über die Bildquali im Vergleich zu den anderen zu erfahren.

Der günstige Vava soll ja auch ne gute Bildqualität haben. Er hat keine Zwischenbildberechnung, die ich aber an meinem TV abgeschaltet habe. Frage mich, obs beim Vava ruckelt. Bei meinem TV ist es ok.

Hatte schon fast alle Vids von Heimkinoraum gesehen und auch von dem Berliner Channel "Kino im Wohnzimmer", der mir ehrlicher vorkommt. Mich würden eure Eindrücke interessieren. Nächste Woche kann ich die Geräte vermutl. vor Ort in Osnabrück sehen, wenns mit dem Termin klappt.
Rafunzel
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2021, 00:08

jonnydoe1 (Beitrag #8) schrieb:
Da ich auch gern 3d an Board hätte, kommt eigentlich nur der Optoma in Frage. Beim Vava soll nachträglich ein Update auf 3d gekommen sein, finde aber keine näheren Infos bzw. Tests. Weiß jemand mehr ?

Für 3D würde ich eigentlich immer einen DLP vorziehen, finde den Epson EH-LS500W/B Android TV Edition (ab ca. 2400€ Straßenpreis) trotzdem ganz interessant, und 3D soll sehr gut aussehen - laut PCentral-Test:
https://www.projectorcentral.com/Epson-ls500-review.htm#1080p 3D

Mit 3500Lm im kalibrierten Zustand, wird er auch deutlich heller, als viele Mitbewerber sein.
jonnydoe1
Stammgast
#13 erstellt: 22. Aug 2021, 01:22
Danke dir, habe mir gleich einen Test angesehen. Also das Aussehen geht gar nicht und 80 cm von der Leinwand weg auch nicht. Sonst sicher ein gutes Gerät.

War aber trotzdem interessant, da ich den noch nicht kannte.
Rafunzel
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2021, 08:29
15,5 Zoll = 39,4 cm von der Leinwand weg. Mit 32"/81 cm ist der sichtbare Teil, zum Publikum, mit den Lautsprechern gemeint.
jonnydoe1
Stammgast
#15 erstellt: 23. Aug 2021, 02:04
Ja meinte ich auch, hatte mich falsch ausgedrückt. Danke...

Mal ne andere Frage. An meinem TV fasziniert mich die enorme Helligkeit. Lichtspiegelungen, die Sonne usw. kommen dadurch irre gut zur Geltung. Bekomme das Grinsen selbst nach 2 Jahren nicht aus dem Gesicht, wenn ich solche Szenen in Filmen sehe. Frage mich, ob der Laser TV das auch so gut kann.

Mein LCD Sony XG95 TV hat eine Helligkeit von 500 cd pro m2 und einen Kontrast von 5000:1 falls das zählt. Wieviel Lumen muss der Laser TV haben, um ein genauso helles Bild zu erzeugen ?

Und noch eine:

Mein TV hat zu wenig Dimming Zonen, um die schwarzen Balken in dunklen Bildszenen pechschwarz darzustellen. In hellen Bildszenen sind sie schwarz und in dunkeln leicht grau. Wie ist das bei Laser TV bzw. worauf müsste ich da achten ?


[Beitrag von jonnydoe1 am 23. Aug 2021, 02:07 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#16 erstellt: 23. Aug 2021, 07:59
Vielleicht solltest Du einfach mal in ein Fachgeschäft gehen, und Dir wenigstens mal eine solche Kiste (Laser TV und Leinwand Kombi) vor Ort ansehen.
Wenn Du schon nach Spitzlichtern wie am TV beim Projektor fragst und dich an nicht ganz perfekt abgedunkelten Bereichen bei einem TV störst, habe ich so meine Zweifel, ob so ein "Laser TV" (was ja nichts anderes ist, als ein stinknormaler UST Projektor mit einer HC Leinwand, um wenigstens annähernd sowas wie Tageslichttauglichkeit und schwarz zu erreichen) Deine Erwartungen erfüllen wird.
jonnydoe1
Stammgast
#17 erstellt: 23. Aug 2021, 21:28
Ja, bin mir da auch nicht vollkommen sicher. Ich möchte eben ein 100 Zoll Bild und TVs sind da zu teuer.

Habe für nächsten Mittwoch einen Vorführtermin ausgemacht. Allerdings ist dann mein Urlaub auch fast zu Ende. Würde die Lieferung aber gern bis Ende nächster Woche haben, welches dann nicht klappen täte.

Hatte ein interessantes Gespräch mit dem Verkäufer. Der hat nur die 4 Laser TVs auf Lager, die für mich relevant sind und konnte mich am Telefon schon sehr gut beraten.

Ich möchte ja einen TV, der möglichst nahe an meinen LCD von der Helligkeit her herankommt. Der Verkäufer meinte, dass der LG Vivo und der Hisense im Gegensatz zum Vava und Optoma das beste Bild hätten und auch die Helligkeit bei Tageslicht zusammen mit der Daisy besser wären als beim Vava und Optoma.

Da ich auf 3d notfalls verzichten wollte, ist theoretisch für mich wohl der Hisense im Bundle mit der Daisy am Besten. Oder ich warte auf den L9 ?


[Beitrag von jonnydoe1 am 23. Aug 2021, 22:36 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#18 erstellt: 24. Aug 2021, 09:01
jonnydoe1
Stammgast
#19 erstellt: 24. Aug 2021, 21:11
Danke. Interessant. Aber wieso nur 2500 Lumen ?

Würde gern mehr über den Hisense L9 wissen. Bin schon am überlegen, ob ich noch warten sollte.
Rafunzel
Inventar
#20 erstellt: 25. Aug 2021, 11:23

jonnydoe1 (Beitrag #4) schrieb:
Lt. Händler soll das 3d beim Vorgänger schlecht sein und die 2500 Lumen beim Nachfolger sind auch Mittelmaß. Vermutl. deswegen so günstig ?

Rafunzel (Beitrag #5) schrieb:
Welcher Händler?

jonnydoe1 (Beitrag #6) schrieb:
Jemand von Heimkinoraum.


Das habe ich mir schon fast gedacht. Klang irgendwie nach Heimkinoraum.

Hatte erst wieder vor ein paar Wochen ein Gespräch mit denen, diesmal Hauptstelle.
Die versuchen jeden 3D-Interessierten das sofort auszureden und haben mittlerweile NULL-Ahnung in Sachen 3D. Sprüche wie: interessiert niemanden, ist tot, es gibt keine Nachfrage, Schnee von Gestern, führen wir aus Mangel an Brillen nicht vor - ist der übliche Standard.
Die wissen weder in welcher Qualität, noch mit welchen Shutter-Frequenzen, DLP-Beamer in ihren eigenen Vorführräumen mit 3D laufen . Geschweige denn, wie Parameter für 3D einzustellen sind. Das konnte ich schon selbst in Erfahrung bringen. Da steht nur noch 4K im Fokus.

Wenn man mit den TV-Herstellern Hisense, LG und Samsung, die 3D radikal abgeschworen haben, nicht nur gute Geschäfte im Flach-TV-Bereich machen will, bleibt nichts anderes übrig, als deren Ideologie für den UST-Beamer-Bereich mit zu übernehmen.

Den einzigen Händler den ich kenne, der eine objektive Meinung zum Thema 3D vertritt, ist Patrick Schappert, mit seinem Grobi.TV..
Er hat das mit dem radikalen 3D Ausstieg der TV-Industrie, selbst schon des öfteren, in seinen YouTube-Videos kritisiert und positiv erwähnt, das die Beamer-Hersteller größtenteils, nicht so dumm waren auf diesen Zug mit aufzuspringen und 3D weiterhin anbieten.

Ich halte die 4K Laser UST-Beamer von Optoma für den besten Kompromiss, wenn es darum geht, 4K und 3D gleichermaßen in hoher Qualität darzustellen.
Bei den Optoma DLP-Beamern, gibt es in 3D eine Shutter-Frequenz von 144Hz, absolut ruhig - so gut wie flimmerfrei. Und Ghosting ist praktisch nie ein Thema - so perfekt frei von Doppelbild-Artefakte, wie es kein 3DTV, ob Passiv oder Aktiv, es jemals konnte.

Du hast (nicht abwertend gemeint) keine Ahnung, auf was du da verzichten würdest!
guest_jo
Stammgast
#21 erstellt: 25. Aug 2021, 12:30
Die ganze 3D Diskussion ist für mich inzwischen überhaupt nicht mehr zu begreifen.
Offensichtlich ist es gewollt dass 3D stirbt, warum auch immer, obwohl zumindest beim Verkauf von Disks 4K hinter 3D liegt.
Da läge es doch nahe 4K nicht mehr auf Scheibe zu verkaufen sondern nur noch zu streamen.

Wie auch immer, was ich noch viel weniger verstehe ist dass viele Leute 3D tatsächlich nicht WOLLEN. Das geht nicht in meinen Kopf.
Wir haben jetzt im Kino je 3x "Jungle Cruise 3D" und "Black Widow 3D" gesehen, Black Widow davon 1x nur in 2D.
Ich verstehs nicht. Wieso finden Leute das besser?
derdater79
Inventar
#22 erstellt: 25. Aug 2021, 13:15
Hi,3d Beamer mit Polarisationfilter,gab es mal von Lg .Nachher mit zwei Beamern und nochmal so etwas anderes
Das wäre die Lösung.
Gruß D


[Beitrag von derdater79 am 25. Aug 2021, 13:16 bearbeitet]
jonnydoe1
Stammgast
#23 erstellt: 25. Aug 2021, 14:27
Also der Herr von Heimkinoraum hat genau wie die von Kino im Wohnzimmer (Youtube Channel aus Berlin) gesagt, dass der Vava schlechtes, aber der Optoma gutes 3d liefert. Dann habe ich ihm gesagt, dass mir Helligkeit sehr wichtig ist, da das Bild möglichst nahe an meinen LCD rankommen soll, da dort Sonnenstrahlen usw. fantastisch aussehen. Erst darauf hin hat er mir den LG und den Hisense vom Bild her empfohlen. Das sind auch die Favoriten von "Kino im Wohnzimmer". Der aus Kino im Wohnzimmer hat beim Vava das 3d gar nicht zum Laufen gebracht, den Optoma in 3d aber gelobt.

Ferner hatte ich einen Panasonic, der sehr gutes 3d hatte, aber das Angebot an Filmen beschränkte sich für mich nur auf Avatar. Alle anderen 3d Filme haben mich nur wenig interessiert und als Brillenträger fand ich die 3d Brillen vom Tragekomfort immer nervend. Deswegen ist für mich 3d nur "nice to have" und keine Pflicht. Dazu kommt, dass in einem Jahr der nächste Avatar rauskommt und dabei die Technik im Kino neu wird. Evt. gibt es dann wieder einen 3d Boom, wobei ich aber denke dass man dann wie die Kinos auch wieder neue Beamer und Leinwände braucht.

Hatte vom Optoma noch ein Video von einem Privatanwender gefunden. War auf dem Grobi.tv Channel. Der hat dort ein Seitenfenster aufgemacht und trotzdem konnte er gut gucken. Bei 100 Zoll müsste 3d eigentlich viel effektvoller sein als bei meinem alten 50 Zoll Panasonic. Bin jetzt doch wieder am grübeln. Diese Popouts waren schon cool. Evt. gibts ja inzwischen bequemere Brillen ?

Optoma, LG Vivo, Hisense oder warten ? Ist bekannt, ob Optoma demnächst ein neues Modell rausbringt ?

Dann frage ich mich noch, was aus meinem 2 Jahre altem 75er TV werden soll. Verkaufen ? Möchte nicht wissen, wie wenig man dann bekommt. Oder ich mache ihn an die Wand und setze eine ausziehbare Motorleinwand direkt davor ? Die Dinger sehen allerdings auch nicht so toll aus. Allerdings bräuchte ich dann nicht mehr über Tageslichttauglichkeit nachzudenken, da der TV ja noch verfügbar wäre. Aber die Motorleinwände mit clr sind dann wieder sehr teuer. Hmm ? Bin schon ganz konfus...


[Beitrag von jonnydoe1 am 25. Aug 2021, 22:36 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#24 erstellt: 26. Aug 2021, 06:13

Rafunzel (Beitrag #20) schrieb:
Das konnte ich schon selbst in Erfahrung bringen. Da steht nur noch 4K im Fokus.

Sowas kann ich auch nicht nachvollziehen. 4K und HDR sind eher NiceToHave, aber 3D ist ein MustHave Feature.


[Beitrag von Phantom1 am 26. Aug 2021, 06:13 bearbeitet]
jonnydoe1
Stammgast
#25 erstellt: 26. Aug 2021, 19:17
Da könntest du recht haben. Die Möglichkeit zu haben wäre schon cool, auch wenn ich nur selten 3d gucken würde, da das Filmangebot nicht so prall ist. Bin aber auch irgendwo 3d Fan. Die Brillen waren aber immer sehr unbequem. Allerdings muss der Kick bei 100 statt 50 Zoll noch wesentlich größer sein.
Bin daher momentan gedanklich wieder beim Optoma und 3d.

Habe mich gerade noch einmal tel. von Heimkinoraum beraten lassen bezügl. der beiden Optoma Modelle und einer Motorleinwand, die dann vor meinen TV fahren könnte. Ich möchte also tagsüber den TV und abends den Beamer nutzen. Bin aber noch unsicher, ob das das Beste ist.

Optoma Beamer: Beim neueren P2 mit den 500 Lumen weniger als beim älteren UHZ65 soll durch die etwas geringere Helligkeit mehr Kontrast und Schwarzwert vorhanden u. auch die Farben etwas besser sein. Abends müsste somit der P2 besser sein oder sehe ich das falsch. Kann jemand die beiden vergleichen ? Warum ist der P2 billiger als der ältere UHZ65 ? Ein Nachfolger ist normalerweise teurer.

Leinwände: VNX Movie Dream CLR für 1850 Euro, Elite Screen CLR für 2300 oder die Daisy ? Daisy hätte die höchste Helligkeit, die ich aber im Dunklen nicht bräuchte u. ich hatte hier irgendwo von Lichtstreuung nach oben hin gelesen. Außerdem kann man die Daisy nicht einfahren. Die VNX sollte ausreichen, auch unter Berücksichtigung der Preise. Oder ich trenne mich doch vom TV. Dann wäre es wohl die Daisy.

Heraus kam somit der P2 zusammen mit der VNX. Was meint ihr dazu ? Frage mich auch, ob es mit Motorleinwänden gegenüber den Rahmenleinwänden oft Probleme gibt. Und die andere Grundsatzfrage ist, ob man tagsüber überhaupt noch einen 75er TV nutzen will, wenn man abends schon an das 100 Zoll Bild gewöhnt ist.


[Beitrag von jonnydoe1 am 26. Aug 2021, 19:34 bearbeitet]
wl9999
Stammgast
#26 erstellt: 27. Aug 2021, 07:43
Ahoi ich hab seit November den Optoma p2 mit der Elite screens CLR Rahmenleinwand .. mein Plan war eigentlich wie bei Dir (3 d muss sein) und ne elektrische Leinwand … damals gab es noch keine elektrische deckenleimwamd mit CLR Struktur.. ergo hab ich auf den TV verzichtet und mach alles mit dem Optoma… funktioniert … und 100 Zoll sind halt 100 und nicht 75 …
jonnydoe1
Stammgast
#27 erstellt: 27. Aug 2021, 22:30
Hört sich gut an, danke dir.

Ich mache allerdings am Wochenende tagsüber auch solche Dinge wie Photoshop über den TV. Mein PC ist am TV angeschlossen und daher surfe ich auch nur über den TV. Wusste nicht, dass Motorleinwände mit CLR so neu sind. Es nervt mich wegen der Vorführung bis Mittwoch zu warten. Kann mir gar nicht vorstellen, dass so viel bei Heimkinoraum los sein soll.

Hattest du dir im Vergleich zur CLR auch die Daisy angesehen ?
Rafunzel
Inventar
#28 erstellt: 28. Aug 2021, 08:51
Um denen bei Heimkinoraum nicht völlig ausgeliefert zu sein, würde ich mich vorher ein bisschen, mit den Bildeinstellungen des CinemaX P2 vertraut machen.

Dazu gehören DynamicBlack Einstellungen (Lichtmodus) und die Lichtstärke Einstellung. Die Lüfterlautstärke ist ebenso sehr von der gewählten Lichtstärke abhängig. Von 50-100% kann die Lichtstärke, in 5% Schritten gewählt werden.

Mit dem gewählten Anzeigen-Modus kann man sich auch schnell einen Überblick verschaffen. Eine einfache Wahl-Möglichkeit, mit entsprechenden Bildparameter Voreinstellungen.

Bildeinstellungen/Anzeigen-Modus Auswahl:

Kino
HDR
HLG
HDR SIM.
Spiel
Bezug
Hell
Nutzer
3D
ISF Tag
ISF Nacht
ISF HDR
ISF HLG
ISF 3D

Bei 4K UHD ist die HDR- oder HLG-Einstellung zu beachten.
Bildeinstellungen/Dynamic Range:

HDR/HLG Auto oder

HDR Bildmodus
Hell
Standard
Film
Detail

HLG-Bildmodus
Hell
Standard
Film
Detail

Ohne aktives HDR/HLG mit normales FullHD-Videomaterial, sollte man die Gamma Einstellung und allgemein für alles, den Farbeinstellungsbereich, insbesondere in welcher Stärke die Brilliant Color Intensität eingestellt ist, im Blick haben.
Die Brilliant-Color Einstellung ist von 1-10 wählbar und kann sehr dazu beitragen, wie die Bildqualität gegenüber ein anderen voreingestellten Beamer, oberflächlich betrachtet, ausfällt.

Bildeinstellungen/Gamma:

Film
Video
Grafiken
Standard(2.2)
1.8
2.0
2.4

Bildeinstellungen/Farbeinstell.:

BrilliantColor™ 1 ~ 10
Farbtemperatur
Warm
Standard
Kühl
Kühl

Das sollte für einen Laien erstmal reichen, um eine neutralere, vielleicht objektivere Einschätzung im Beamer-Vergleich zu gewährleisten.
wl9999
Stammgast
#29 erstellt: 28. Aug 2021, 09:28

jonnydoe1 (Beitrag #27) schrieb:
Hört sich gut an, danke dir.



Hattest du dir im Vergleich zur CLR auch die Daisy angesehen ?


Ne die Daisy gab es damals noch nicht… von der hab ich nur nen Video gesehen und fand das nicht so prickelnd…
jonnydoe1
Stammgast
#30 erstellt: 28. Aug 2021, 15:32
Danke. Das mit den Bildeinstellungen ist immer so ne Sache. Normalerweise findet man die optimale Einstellung erst nach Tagen zu Hause. Beim TV hab ich die Farbbrillanz und den Kontrast voll drin, egal ob Full HD oder UHD. Werde vermutl. versuchen, das Bild so einzustellen wie es am TV ist.

Aber ob man da so viel Zeit hat ? Ich möchte den LG, Hisense und den Optoma und dann die VNX, CLR und Daisy Leinwand im Vergleich im Dunkeln und bei Restlicht sehen. Das Vergleichen wird bestimmt nicht einfach. Ich erwarte nicht, dass ich zu 100 Prozent weiß, was ich will am Ende der Beratung.
jonnydoe1
Stammgast
#31 erstellt: 29. Aug 2021, 06:31
Wenn man 50 Zoll hat, will man 70 und wenn man die hat, will man 100.

Frage mich, ob ich mir eine 120 Zoll Leinwand holen sollte. Normale Filme auf 100 Zoll und 3d dann in 120 Zoll. Hätte das irgendwelche Nachteile, die mir nicht einfallen ?
n5pdimi
Inventar
#32 erstellt: 29. Aug 2021, 11:01
Das geht doch bei den Laser TVs gar nicht, oder? Die sind doch fest auf die 100" geeicht dachte ich.
derdater79
Inventar
#33 erstellt: 29. Aug 2021, 11:21
Hi,die Händler dürfen den Hisense öffnen und auf 120 zoll bringen
https://www.grobi.tv...st-leinwand-laser-tv
Vava
https://www.heimkino...inoraum-edition-1466
optoma
https://www.heimkino...inoraum-edition-1275
Usw.
Gruß D
n5pdimi
Inventar
#34 erstellt: 29. Aug 2021, 11:32
Spannend, das muss also per "Eingriff" passieren?
George_Lucas
Inventar
#35 erstellt: 29. Aug 2021, 12:50

n5pdimi (Beitrag #32) schrieb:
Das geht doch bei den Laser TVs gar nicht, oder? Die sind doch fest auf die 100" geeicht dachte ich.

Der BenQ V7000i kann auf beiden Formaten ohne externe Eingriffe verwendet werden. Darüber hinaus unterstützt er 3D.
Was mir aber besonders gut gefällt, ist seine automatische Formaterkennung. Wenn 2D-SDR, 3D und UHD/HDR kalibriert worden im Filmmaker Mode, dann ruft der V7000i selbständig den passenden Bildmodi auf.

Der Autofokus via Fernbedienung funktioniert perfekt mit einem einzigen Tastendruck.
jonnydoe1
Stammgast
#36 erstellt: 29. Aug 2021, 14:39
Weiß jemand, wie das beim Optoma P2 ist ?
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 29. Aug 2021, 16:05
Ich habe den Optoma P2 Cinema getestet. Da waren unterschiedliche Bildgrößen kein Problem.
jonnydoe1
Stammgast
#38 erstellt: 29. Aug 2021, 19:59
Danke George. Was muss man in dem Fall genau machen ? Den Abstand verändern und dann manuell scharf stellen oder geht das scharf stellen von alleine ?
George_Lucas
Inventar
#39 erstellt: 29. Aug 2021, 22:56
Soll das Bild größer werden, stellst du den Beamer weiter weg.
Der BenQ stellt sich auf Knopfdruck scharf, beim Optoma muss man das per Hand machen.
In Summe finde ich den BenQ besser, weil er noch präzisere Farben darstellt und sehr viel gleichmäßiger die Leinwand ausleuchtet.


[Beitrag von George_Lucas am 29. Aug 2021, 22:58 bearbeitet]
jonnydoe1
Stammgast
#40 erstellt: 30. Aug 2021, 00:59
Also wäre das beim Optoma kein Problem. Danke für die Infos.

Der Benq spielt aber auch in einer anderen Preisklasse und ist doppelt so teuer. Hatte gestern über den Samsung 9... gelesen. Der scheint ja ein Farbgenie zu sein, was der nächste Hisense vermutl. auch sein wird. Die Preise sind allerdings schwer verdaulich und der Verzicht auf 3d bei den Meisten macht es noch schwerer.

Oh, beim Preis habe ich mich verguckt. 3700 Euro sind noch ok für mich. Muss mal nach Tests suchen.

George, kannst du mehr über die Vor- und Nachteile gegenüber dem Optoma schreiben ? Wie ist das 3d z.B. ?


[Beitrag von jonnydoe1 am 30. Aug 2021, 22:17 bearbeitet]
jonnydoe1
Stammgast
#41 erstellt: 31. Aug 2021, 18:34
Mittwoch sehe ich die Beamer endlich mal live. Bin sehr gespannt.

Habe inzwischen den Eindruck, dass es besser wäre noch etwas zu warten, da die Hersteller vermutl. alle bald auf Tripple Laser umsteigen werden. Voller BT 2020 Farbumfang ist schon ein Kaufanreiz, auch wenn ich es noch nicht selbst gesehen habe. Samsung und Hisense machen es vor und den anderen wird dann wohl auch nichts anderes übrig bleiben, um konkurrenzfähig zu bleiben. Tripple Laser und 3d, das wärs !

Was meint ihr dazu ?
derdater79
Inventar
#42 erstellt: 01. Sep 2021, 09:14
Hi.der müsste auch nach Europa kommen ,liegt dann unter dem Topmodel
https://www.projecto...se100l9g-cine100.pdf
Naja wieder kein 3D.
Gruß D
jonnydoe1
Stammgast
#43 erstellt: 01. Sep 2021, 19:20
unter dem Topmodel, preislich oder was meinst du ?

Komme gerade aus Osnabrück. Konnte zunächst die Daisy gegen CLR bei Tageslicht vergleichen, allerdings hatten die beiden wegen der unterschiedlichen Standorte auch eine verschiedene Lichteinwirkung. Die Daisy machte das bessere Bild, der kleine Lichthof nach oben hin könnte aber im Dunklen nerven. Der Optoma P2 verlor beim Bildeindruck in Sachen Kontrast und Helligkeit u. Farbe gegen den Hisense, wobei es nicht genug Zeit gab, um die Geräte nach meinem Geschmack einzustellen. Der Eindruck könnte somit falsch sein.

Da mir 120 Zoll lieber als 100 wären, würde die Daisy ausscheiden. Von CLR als Motorleinwand für Laser-TV riet mir der Mitarbeiter wegen Präzision, ganz leichter Wellenbildung, Transportschäden aus China usw. ab.

Der Samsung mit Tripple Laser soll auch nicht so toll sein, wobei unklar war, ob es sich um ein Montagsgerät gehandelt haben könnte, das der Verkäufer irgendwo gesehen hatte. Im Gegensatz dazu hatte der "Ecki" von Heimkinoraum einen Test über den Samsung mit dem BT 2020 Farbraum verfasst, der mehr als positiv war. Der schien begeistert zu sein. Was soll man glauben ?

Der Beng V7000i, der wie der Samsung nicht dort war, soll einen sehr lauten Lüfter haben. Da ich das bereits gelesen habe, gehe ich davon aus, dass es stimmt.

Den LG Vivo konnte ich im Dunkeln mit CLR oder VNX sehen. War gut. Mit leichter Lichteinwirkung nicht mehr so toll. Der WOW Effekt, den ich bei meinem TV vom Bild her habe, ist bei mir auch im Dunklen nicht aufgekommen. Das zugespielte Material war allerdings nicht besonders, da youtube.

Zum Vergleich dann noch einen Benq TW9400 Projektor im Heimkino mit 4 m Leinwand gesehen. Echt geiles Bild. Mein Wohnzimmer ist allerdings nicht so groß und die Decke geht in eine Schräge nach unten nach ca. 2,70 m über, so dass man an der Decke keinen Beamer anbringen könnte, da man für ein 2,5m breites Bild schon 3,5m Abstand zur Wand bräuchte. Der Beamer wäre sonst direkt an meinem Kopf. Der Raum ist 4,6m insgesamt lang. Man könnte einen Beamer seitlich vom Sofa auf einer Kommode platzieren. Vom Lenzshifting her müsste er aber etwas mit auf die Gerade zum Bild. Dann wäre er ca. 1-2 m rechts neben dem Sofa von meinem Kopf entfernt und würde vermutl. zu laut sein.

Eindruck: CLR mit Lichteinwirkung ist mir zu blass. Tagsüber entweder Daisy oder meinen TV behalten. Da ich lieber 120 Zoll hätte, bliebe nur eine Motorleinwand für abends, die nicht so empfindlich ist. VNX Moviedream wurde mir empfohlen.

Der eigentliche "Klopfer" kam zum Schluss. Projektoren o. Laser TVs würden allgemein nur 2-3 Jahre den Qualm von Rauchern vertragen. Ist das wirklich so ?

Fazit: Ich weiß gar nichts mehr `?``


[Beitrag von jonnydoe1 am 01. Sep 2021, 19:22 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#44 erstellt: 01. Sep 2021, 20:59
Hi,nur zur Info.man kann einen Beamer einkoffern.Natürlich belüften.Eine Hushbox
Der 9400 ist nicht so für helle Räume.
Daisy Lichthof ,beflocktes Dc Fix im Bereich des Lichtes
Wenn eine Daisy hängen könnte,geht auch eine 120 Zoll Rahmenleinwand.
Hisense L9 vs L9f
Gruß D


[Beitrag von derdater79 am 01. Sep 2021, 21:00 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#45 erstellt: 01. Sep 2021, 21:04

jonnydoe1 (Beitrag #43) schrieb:

Der eigentliche "Klopfer" kam zum Schluss. Projektoren o. Laser TVs würden allgemein nur 2-3 Jahre den Qualm von Rauchern vertragen. Ist das wirklich so ?



Was ist daran Klopfer? Das ist doch eigentlich allgemein bekannt.
Beamer + Rauchen = Never!

Die 2-3 Jahre sind eher noch optimistisch. Ok, das sind DLP Kisten, das könnte passen. Bei LCD basierten Beamern geht das schneller.
jonnydoe1
Stammgast
#46 erstellt: 01. Sep 2021, 21:40
Hatte bisher nur TVs. Das mit dem Rauchen ist mir absolut neu.

Hushbox und auch beflocktes dc fix muss ich mal googeln. Aha. Die Hushbox bräuchte doch dann saubere Luft. Woher soll die denn kommen ? Schlauch nach draußen legen oder in ein Zimmer, in dem nicht geraucht wird ? DC Fix würde den Lichthof über einer Daisy abfangen ?

Der Benq Projektor wäre für einen dunklen Raum bestimmt, weil ich als Alternative zum Laser TV an einen Projektor für abends dachte und eine Motorleinwand unter der sich mein alter TV für tagsüber befinden könnte.

120 Zoll Rahmenleinwand macht für mich nur Sinn, wenn ich tagsüber genug über den Beamer oder Laser TV sehen kann. Sonst muss ich ja eine Leinwand über den TV rollen lassen, um auch tagsüber gut gucke zu können.

L9 vs. L9F ? Kann dir nicht folgen ? Modell mit Kamera ? Bahnhof....


[Beitrag von jonnydoe1 am 01. Sep 2021, 21:51 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#47 erstellt: 02. Sep 2021, 09:08

jonnydoe1 (Beitrag #46) schrieb:

Hushbox und auch beflocktes dc fix muss ich mal googeln. Aha. Die Hushbox bräuchte doch dann saubere Luft. Woher soll die denn kommen ? Schlauch nach draußen legen oder in ein Zimmer, in dem nicht geraucht wird ?



Moinsen, ja, eben, genau so. Bringt nix, wenn Du den Beamer einboxt und der dann trotzdem den Qualm durch die Box zieht.
Grundsätlzich wäre der Rat, in einem Raum mit Beamer nicht zu rauchen. Übrigens auch gar nicht, es reicht aus Erfahrung nicht, einfach nur nicht zu rauch wenn der Beamer in Benutzung ist.
Das Nikotin (oder die Öle vom Dampfen) lagern sich u.a. auf den Panels ab und diese vergilben ruckzuck. Dann hast Du keinen Spaß mehr.
Rafunzel
Inventar
#48 erstellt: 02. Sep 2021, 16:14

n5pdimi (Beitrag #45) schrieb:

jonnydoe1 (Beitrag #43) schrieb:
Der eigentliche "Klopfer" kam zum Schluss. Projektoren o. Laser TVs würden allgemein nur 2-3 Jahre den Qualm von Rauchern vertragen. Ist das wirklich so ?

Was ist daran Klopfer? Das ist doch eigentlich allgemein bekannt.
Beamer + Rauchen = Never!

Da hilft nur eins, Beamer mit IP6X Zertifizierung:

IP6X Luftdichte, optische Einheit
Von unabhängiger Stelle getestet und zertifiziert mit IEC Standard 60529 mit einem IP6X Staubresistenz-Rating. Herausragende Staubresistenz im Kombination mit einer beeindruckenden Helligkeit sorgen für branchenführende Beständigkeit - unverzichtbar für einen 24/7-Betrieb in herausfordernden Umgebungen.


Mit IP5X- oder IP6X Zertifikat (muss auf der Produktseite oder in den techn. Daten angegeben sein), befindet sich alles Staubempfindliche, wie Farbräder(-Sensoren), Laser/Leuchtmittel und DMD-Chip in der Light Engine luftdicht gekapselt. Da fällt dann wirklich nur das entstauben der Lüftungskanäle- und vielleicht irgendwann der Heat-Pipe Kühlkörper an.

IP5X bedeutet Staubdicht- und IP6X Luftdicht gekapselt.
Gibt es bei vielen Laser-DLP-Beamer Herstellern (Acer, Benq, Optoma, Viewsonic. Vivitek usw.).

Ich besitze Beamer mit IP6X Zertifizierung und wir sind Nichtraucher.
jonnydoe1
Stammgast
#49 erstellt: 02. Sep 2021, 19:57
Interessant.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leinwand Laser TV 3D
Madcos am 07.08.2022  –  Letzte Antwort am 08.08.2022  –  2 Beiträge
Laser Beamer gesucht. 4k@60hz zum zocken.
R1GHT am 18.08.2022  –  Letzte Antwort am 07.09.2022  –  20 Beiträge
Xiaomi 4k Laser UST +Leinwand?
Saka24 am 17.11.2019  –  Letzte Antwort am 05.12.2019  –  10 Beiträge
Suche passenden 4K Laser Ultra Kurzdistanz Beamer
dj_dari am 22.03.2022  –  Letzte Antwort am 01.04.2022  –  13 Beiträge
4K - 3D Beamer gesucht. Newbie Frage
questler1 am 27.05.2017  –  Letzte Antwort am 31.05.2017  –  35 Beiträge
3D-Beamer gesucht
Eggi13 am 07.05.2017  –  Letzte Antwort am 09.05.2017  –  5 Beiträge
(Laser)Beamer für Fahrsimulator gesucht
ps277 am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.06.2017  –  6 Beiträge
Laser TV + Leinwand
sacx am 15.11.2020  –  Letzte Antwort am 17.11.2020  –  2 Beiträge
Laser-TV ja/nein?
Guitar_Of_Justice am 16.09.2022  –  Letzte Antwort am 03.10.2022  –  36 Beiträge
Kaufberatung 4k 3d
dj_wurst am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 01.02.2020  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedxcq1
  • Gesamtzahl an Themen1.529.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.614

Hersteller in diesem Thread Widget schließen