Heimkino im Keller! Beamer/Laser TV/ OLED?

+A -A
Autor
Beitrag
aleksy
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jan 2022, 19:09
Hallo,

ich möchte gerne ein Teil meines Kellerraums als Kinoraum nutzen und mir dort ein kleines Heimkino einrichten. Vor kurzem habe ich erst alles saniert und habe eine Datendose verlegen lassen und genug Steckdosen sind auf allen Seiten vorhanden, wenn ich die Tür aufmache habe ich eine Länge von 4,33m und in der Breite sind es um die 3,78m.
Couch oder Sitzplätze würde ich so aufstellen, dass ich in der Breite schauen würde, da wäre der Abstand auch nicht so groß zum Fernseher.

Im WZ nutze ich einen Sony HX9505 in 75 Zoll und habe das Sonos Soundsystem integriert. Habe noch eine alte 5.1 KEF 3005 SE Anlage auf dem Dachboden stehen, die vielleicht in den Keller dann umzieht oder man schafft sich doch was Neues an.

Jetzt stelle ich mir die Frage was ich mir kaufen soll??? Traum wäre ein richtiges Heimkino im Keller zu haben, da fehlt mir das nötige Kleingeld.
Ich weiß nicht ob ein 4K Projektor oder auch Laser TV für mich was wäre, da hätte ich den Vorteil auf maximal 110 Zoll zu gehen, da die Deckenhöhe knapp über 2m hoch ist und etwas Kinofeeling aufkommen würde.

Oder doch ein OLED TV, aber dann hat man 2 große Fernseher im Haus stehen.

Als Budget hatte ich gedacht maximal 4000-5000€ auszugeben. Für mich wichtig das Zimmer soll Freude bereiten und für Kinoabende genutzt werden und als Ausweichort von der Familie dienen. Frau und Kind nutzen ja auch den aktuellen TV und somit hat man zwei Orte im Haus zum TV schauen.
Ich wäre ja auch bereit 10000€ zu investieren für ein richtiges Heimkino, aber ich denke in der Praxis ist es viel mehr.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich, welche Aufstellung Sinn macht?
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2022, 19:35
Warum willst Du bei diesem Budget in einem Kellerkino auf einen Laser TV gehen? Dafür bekommst Du ja sogar einen echten 4K Projektor. Leinwand kann man sich selbst bauen. Hat den Vorteil, dass sie dann genua die passende Größe hat.
Anosnten nix, was sich mit einem Satz benatworten lässt.
Matzinger_P3D
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2022, 20:03
Im Kellerkino würde ich auf jeden Fall eine Rahmenleinwand montieren, wesentlich günstiger als eine gute Motorleinwand und auch ohne deren Nachteile.
Da bleibt dann auch genug Geld für eine guten Projektor übrig, ggf. auch gebraucht wenn es nicht unbedingt neu sein muss.
aleksy
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2022, 20:04
Das wäre auch mein Gedanke an erster Stelle den Projektor und die Leinwand zu stellen, das zumindest mehr Kinoatmosphäre rüberkommt. Bin halt neu in diesem Thema, weil ich in der Vergangenheit nie einen Beamer stellen musste.

Selbst bei der Leinwand, da gibt es so viele Möglichkeiten und die Preise sind von unten nach oben angesiedelt.


[Beitrag von aleksy am 16. Jan 2022, 20:09 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2022, 20:23
Hallo, das KEF System kannst du ja erstmal nutzen.
Du brauchst dann Leinwand, Beamer und AVR, richtig?
aleksy
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2022, 21:43

love_gun35 (Beitrag #5) schrieb:
Hallo, das KEF System kannst du ja erstmal nutzen.
Du brauchst dann Leinwand, Beamer und AVR, richtig?


Ganz genau, damals hatte ich einen Verstärker von Marantz und habe ihn dann verkauft aufgrund von Nachwuchs, das Wohnzimmer musste ich anders gestalten und hatte mich dann für Sonos entschieden.

Jetzt im Keller möchte ich mich austoben und brauche die oben genannten Komponenten und habe schon ganz vergessen wie die Kef Boxen klingen. Sind nicht die größten, aber vielleicht reicht es auch erstmal.


[Beitrag von aleksy am 16. Jan 2022, 21:44 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2022, 22:32
Ich würde mir erstmal einen AVR kaufen wie zb. den Denon x1700, wenn's noch besser werden soll dann den x3700 bzw. Marantz sr6015
Sind technisch im Endeffekt beide gleich.

Leinwand, wie schon angemerkt, eine Rahmenleinwand nehmen.

Wegen Beamer habe ich mich eine Zeit lang nicht mehr befasst, da bin ich nicht mehr uptodate.

Ich weiß aber noch, dass je nach Preisklasse Optoma, Epson, Sony und JVC immer mit zu den besten gehörten.
Da helfen dir vielleicht YouTube Videos über die verschiedenen Beamer weiter.
Matzinger_P3D
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2022, 22:59
Wenn du noch nie einen Projektor hattest (?) dann würde ich erstmal einen Besuch beim Fachhändler empfehlen.
In das Budget würde z.B. der Epson TW9400 als guter Allrounder passen, den soll man neu für ca. 2500 € bekommen und den könnte man sich mal anschauen.
Ist allerdings nur ein 4k Shifter, also FullHD. JVC baut leider keine FullHD's mehr, da müsste man dann nach einem Gebrauchten (z.B. X5900 oder X7900) Ausschau halten.
Echte 4K Projektoren kosten übrigens ca. 5000 €.
aleksy
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jan 2022, 13:31
Macht es den für mich nicht Sinn gleich einen nativen 4K Beamer zu kaufen? Kostet zwar mehr und 4k ist schon wichtig. Ist halt die Frage des Budgets.

Wie viel Geld muss man den für die Leinwand einplanen?

Möchte meine Kosten in Grenzen halten und werde sicherlich mal einen Händler vor Ort aufsuchen und dann ist man etwas schlauer in seiner Entscheidung.
Matzinger_P3D
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2022, 14:47
Eine 120" Rahmenleinwand bekommt man schon für ca. 300 €, z.B. von Hivilux oder ESMART.
Die beiden Marken werden hier öfter genannt wenn es gut und günstig sein soll, man kann natürlich auch deutlich mehr ausgeben wenn es z.B. von Spalluto sein soll.
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2022, 15:39
Möchte nochmal darauf hinweisen, eine Rahmenleiwnad kann man sich auch selbst bauen, wenn man nicht 2 linke Hände hat (und vielliecht noch 2 weitere die einem behilflich sein können).
love_gun35
Inventar
#12 erstellt: 17. Jan 2022, 21:52
Nun, angenommen du nutzt deine KEF weiterhin und du kaufst dir zb einen Denon X3700 und eine Rahmenleinwand, dann bist bei ca. 1600€
Und der Rest wäre für einen Beamer übrig.

Wenn du aber noch Lautsprecher und Subwoofer brauchst, je nachdem wie gut die sein sollen kann evtl. Dann nix mehr für den Beamer übrig bleiben.

Das ist eben immer eine Abwägungssache, wobei gerade bei Lautsprecher auch immer gebrauchte in Frage kommen.
derdater79
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2022, 16:51
Hi doch mal eine Lösung die durch die Leinwand es hell wird im Kellerkino
Da ist alles drin.Natürlich kommt noch AVR und Ls dazu
https://www.grobi.tv...2-mit-hardscreen-100
Ist zwar nur 100 Zoll Ein Tip um die Leinwand und Decke beflocktes Dc fix an bringen. Es gibt Farbspiele an Wand und Decke.
Hier nicht soviel Farbspiel in 120 Zoll
https://www.grobi.tv...r-leinwand-120?c=134
Dieses Set
https://hidden-audio...3168/number/550054.2
Da kann man von den Kef zwei als Front Atmos probieren.
Wenn gar 5.1.4 gefahren werden soll ist das sehr schwer bei 2 Meter Höhe
Gruß D
aleksy
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jan 2022, 19:17
Es ist echt schwierig , die optimala Lösung zu finden. Für mich ist wichtig, das eine gute Qualität beim schauen habe. Klar der OLED hätte den Vorteil in der Bildqualität und noch top schwarzwerte, aber maximal 83 Zoll und keine Kinoatmosphäre.

Ich habe schon einige Videos gesehen, wo Laser TV vorgestellt wird und Hisense soll da sehr gut sein. Hab da wenig Erfahrung und kenne niemanden der einen besitzt.

Beim Beamer muss ich halt mehr verkabeln und Anpassen und viel mehr investieren.
trägheitsdämpfer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2022, 18:17
Und, zu welcher Entscheidung bist du gekommen?

Ich stehe vor einem ähnlichen Problem.

Meine Überlegungen sind: Nachdem ich mir vor kurzem einen LG OLED G1 gekauft habe, bin ich von deren Leuchtkraft(farbe) bzw Schwarzwert sehr begeistert.

Und, je nach investition, kann man auch schon recht günstig einen 82-87 Zoll großen OLED bekommen.

Bei einem Ultrakurzlaser kann man auch schon mit ca 2600€ wegkommen. Ev zuzüglich Leinwand. Aber die Bildqualität wird wohl bzw derzeit, nicht an einen OLED (QD,Nano usw) herankommen. Damit habe ich mich mal abgefunden.

Dafür kommt man mit einem Fernseher nicht an die Größe eines Beamer/Ultrakurzlaser heran. Und das ist für mich derzeit das Ausschlaggebende. Ich werde, wohl oder übel, auf den Nachteil der besseren Bildqualität eines Fernsehers verzichten und dafür ein größeres Bild in Form eines Beamers/Ultrakurzlaser (er-)kaufen.

Und ich fürchte, wenn ich mal einen Vergleich machen werde, dass ich dann wohl auch zum teureren Packet greifen werde. Dh noch einen teureren Laser und noch eine teurere Leinwand...
aleksy
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2022, 20:46
Ich habe noch keine Entscheidung getroffen. Als erstes muss ich noch eine 2-3 Möbelstücke kaufen und dann einen gescheiten AVR-Receiver. Ist halt ärgerlich, das die Preise aufgrund von Chipmangel in die Höhe geschossen sind.

Vor 2 Jahren konnte man noch einen guten Denon Receiver für 400€ kaufen. Jetzt kosten die fast das doppelte, wennn man sie neu kauft.

Der Kurzdistanzbeamer steht aktuell an erster Stelle, einen TV mir in den Keller zu stellen macht keinen Sinn. Leider gibt es kein Fachgeschäft in der Nähe, dann muss ich schon etwas weiter fahren um mir ein Bild zu machen. Mit Leinwand und Beamer habe ich jetzt mein Budget auf 4000€ reduziert.

Mein Gefühl ist das die ganzen Beamer alle sehr preisstabil sind zum Gegensatz eines klassischen TV.

Ich werde viel Lesen im Forum und mir Meinungen holen und dann hoffe ich das richtige Set zu finden
Mankra
Inventar
#17 erstellt: 27. Jan 2022, 23:32
Fangen wir mal von vorne an:

Wie groß soll der Sitzabstand werden?
Sind die ~ 5000,- das Gesamtbudget oder nur für den Beamer?
Wie schaut es mit dem Sound aus (trägt IMHO min, wenn nicht sogar mehr zum Kino-Feeling bei).

Vorweg: Lieber einen 1000,- Beamer oder TV in einem optimierten Raum mit gutem Sound, als ein 5000,- Beamer in einem hellen Raum mit schlechter Akustik.

HK ist als Gesamtsystem zu sehen.
aleksy
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jan 2022, 21:24
Edit by hgdo: unnötiges Zitat entfernt

Der Sitzabstand soll um die 3,50m betragen und mein Gesamtbudget beträgt maximal 5000€ für Beamer und Leinwand.

Wenn man sich ein Super Heimkino bauen würde, da geht ja schon ziemlich viel in die Technik rein. Kinostühle, Teppiche und alles was dazu gehört nicht mit gerechnet, die Sache fällt für mich weg, obwohl es schon geil wäre

Für mich soll es ein low budget Kino im Keller werden ohne großen Aufwand, aber trotzdem Spaß.


[Beitrag von hgdo am 28. Jan 2022, 21:31 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#19 erstellt: 28. Jan 2022, 21:36
Aber zumindest einen AVR, Sitze, usw. brauchst noch, laut Deinen Aufzählungen.

Ich würde empfehlen, nicht 90% des Budgets für den Beamer auf zu brauchen.

Jetzt mal einen (gebrauchten) Epson 9400 für ca. 2000,-
Dafür ca. 500,- für schwarzen Stoff und Wandverkleidungen ergibt ein weit besseres Bild, als ein 5000,- Beamer in einem hellen Raum.

Beim Ton dasselbe: Paar grundlegende Akustikmaßnahmen, wie Eckabsorber, Breitbandabsorber bei den ersten Reflexionen bringt mehr, als ein teurer AVR.
aleksy
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jan 2022, 18:40
Im Kellerzimmer ist nur ein kleines Fenster. Als ich den Raum saniert habe wurde es trotzdem mit weißer Farbe angestrichen und ich finde ihn auch recht dunkel.

Mit den schwarzen Stoff ist es so wie eine Gardine vor der Wand oder auf die Wand einfach tackern was ich nicht so gerne machen will.

Wegen der Raumakustik muss ich auf jeden Fall was machen. Aktuell ist der Raum leer und will demächst noch Fliesen und dann einen Messeteppich drüberziehen.

Das Projekt versuche ich bis zum Ende des Jahres fertig zu stellen und bis dahin werde ich mir die Komponenten nach und nach dazukaufen.

Der erste Weg ist zum Händler und dann muss ich mich entscheiden ob Kurzdistanz oder klassicher Beamer?

Selbst meine Lautsprecher stelle ich aktuell in Frage, ob die für so einen Heimkinoraum noch ausreichend sind
Digitangel
Stammgast
#21 erstellt: 01. Feb 2022, 21:10
Du hast einen Raum mit anständigen Maßen und ein Budget, mit dem man was anfangen kann. Wichtig für echtes Kinofeeling ist ein dunkles Umfeld; ob das über Farbe, Stoff oder was auch immer erreicht wird ist erstmal egal. Die Technik muss ja nicht unbedingt neu sein; ein 4k taugliches Gebrauchtgerät (AV Receiver) tut es auch. Wenn der Projektor neu sein soll, dann kommt fast nur ein Epson TW9400 in Frage. Gebraucht lässt sich aber auch zB. ein JVC Xx000, Xx500 oä. im Preisbereich 1200-1800€ realisieren. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lässt sich auf jeden Fall ein ansehliches Kino aufbauen.
aleksy
Stammgast
#22 erstellt: 05. Feb 2022, 00:33
Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt um so komplexer wird es. Im WZ ist es einfach, da steht ein Fernseher eine Soundbar oder früher ein AV und 5.1 und jetzt in der Beamer Welt, dann muss auch der Sound stimmen und ich denke das meine alten KEF KHT 3005 nicht dafür so gut geeignet sind, da will ich schon eher große Standlautsprecher vorne anschließen.

Es gibt ja verschiedene Meinungen, aber ich hoffe das ich den richtigen Weg für mich finden werde.


[Beitrag von aleksy am 05. Feb 2022, 00:34 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#23 erstellt: 05. Feb 2022, 02:42
Bei dir bietet sich dann am besten ein Gebrauchtkauf an. Vor allem bei Lautsprechern lässt sich da oft ein Schnäppchen machen.
Oder eben Neuware als Rückläufer oder Auslaufmodelle oder Inventurverkauf.
aleksy
Stammgast
#24 erstellt: 06. Feb 2022, 19:22
Das ist schlimmer wie beim Autokauf. Man ändert ständig seine Meinung. Eins steht aber fest, das es kein Kurzdistanzbeamer wird und ich auch andere Boxen mir zulegen werde. Wegen Beamer werde ich noch überlegen, ob es ein Epson 9400 wird oder vielleicht kaufe ich auch den Nachfolger Ende des Jahres und erhöhe mein Budget.

Nochmal eine Frage an die Runde. Macht es Sinn den Kellerraum komplett schwarz anzustreichen. Irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht zu much wird
love_gun35
Inventar
#25 erstellt: 06. Feb 2022, 20:16
Vielleicht ja nur die Front Schwarz halten, so würde ich es zumindest mit Schwarzen Vorhängen machen, denke ich.
Wegen Lautsprecher, soll es 5.1 werden und wieviel Budget dafür?
aleksy
Stammgast
#26 erstellt: 06. Feb 2022, 20:45
Für die Lautsprecher wollte ich nicht mehr als 2000€ ausgeben!


[Beitrag von hgdo am 06. Feb 2022, 21:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unentschlossen: OLED oder Beamer
igdalf am 09.09.2021  –  Letzte Antwort am 19.09.2021  –  7 Beiträge
Suche passenden 4K Laser Ultra Kurzdistanz Beamer
dj_dari am 22.03.2022  –  Letzte Antwort am 01.04.2022  –  13 Beiträge
Laser TV + Leinwand
sacx am 15.11.2020  –  Letzte Antwort am 17.11.2020  –  2 Beiträge
Wiedermal: Beamer oder OLED
mossox am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  26 Beiträge
Heimkino / Männerhöhle im Keller
Lifro89 am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  6 Beiträge
Heimkino im Keller
bsk89 am 09.09.2022  –  Letzte Antwort am 24.09.2022  –  15 Beiträge
Kaufberatung eines LED-LASER Beamer!
Denox44 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  7 Beiträge
Überforderter Neuling! Beamer oder Laser?
Heinz1* am 16.06.2021  –  Letzte Antwort am 16.06.2021  –  5 Beiträge
75XE9005 Ersatz UST Beamer / Laser TV!
eddy1337 am 08.06.2022  –  Letzte Antwort am 10.06.2022  –  9 Beiträge
Empfehlung für UST Beamer (Laser TV )
mammutmanny am 23.07.2022  –  Letzte Antwort am 23.07.2022  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedpenta5
  • Gesamtzahl an Themen1.529.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.140

Hersteller in diesem Thread Widget schließen