Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2x stereo --> 1x stereo

+A -A
Autor
Beitrag
monk123
Neuling
#1 erstellt: 31. Mai 2009, 14:53
Hallo zusammen,

es liegt folgende Situation vor:
Ich habe zwei Stereo-Audio-Quellen (je 2x Cinch),
allerdings nur einen Stereo-Input am Verstärker.
Daher meine Frage ob es einen Adapter/Wandler gibt, der mir aus zwei Stereo-Eingangssignalen ein Stereo ausgangssignal zusammenmischt. Ein einfacher Y-Adapter wirds aufgrund von Interferenzen sicher nicht tun oder?

Vorab schonmal Danke für eure Antworten.

lg
monk
xutl
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2009, 15:00
Ja, gibt es.
Nennt sich Mischpult.
monk123
Neuling
#3 erstellt: 31. Mai 2009, 21:00
schönen dank auch. aber ein mischpult mit seinen ganzen lautstärkereglnern ist doch etwas oversized. ich bräuchte wie schon gesagt nur einen kleinen adpater/wandler, den ich irgendwo untern tisch legen kann.
cr
Moderator
#4 erstellt: 31. Mai 2009, 22:36
Such mal nach "4-Kanal-Mischpult" oder "Überblend-Regler"
Derrartige Dinger sind ja recht gebräuchlich, genau so was braucht jeder DJ, damit er seine 2 Geräte parallel betreiben kann.

Schau auch bee www.thomann.de. Das gibts sicher schon recht preiswert.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jun 2009, 15:18
Eine passive Mischstufe belastet die Quellen stets gegenseitig und sorgt für starke Dämpfung (wenn man die gegenseitige Belastung der Quellen minimiert). Sinnvoll wäre hier eine aktive Mischstufe, realisiert mit einem Operationsverstärker je Kanal, an dessen invertierendem Eingang jeweils die zusammenzuführenden Kanäle aufgeschaltet werden. Diese Betriebsart mit virtuellem Nullpunkt ist rückwirkungs- und bedämpfungsfrei.

Bauteileaufwand: Operationsverstärker + Widerstände + Versorgungsspannungsaufbereitung unter 10 Euro. Ärger macht eher das Netzteil und das Gehäuse sowie die Platine.

Hier wäre eine professionelle Lösung von Sonifex. Statt zwei Stereosignale jeweils auf mono zu mischen, schließt man eben an beide Zweige je einen Kanal der Quelle an (links und links bzw. rechts und rechts) und mischt auf je einen Ausgang. Kostet dummerweise schon netto über 200 Euro. Aber wenn Du das Funktionsprinzip nem erfahrenen Elektroniker zeigst, bastelt der das billiger.

Evtl. kann man auch damit leben.


[Beitrag von Radiowaves am 02. Jun 2009, 15:38 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2009, 09:17
Hi,

muss es denn wirklich ein Summierer sein?

Umschalter von mehreren Quellen auf eine Senke gibt es doch schon recht günstig.
zB hier

Gruß
Rainer
Passat
Moderator
#7 erstellt: 03. Jun 2009, 11:37
Willst du zwischen den beiden Quellen umschalten oder beide Quellen mischen, d.h. gleichzeitig hören?

Im ersten Fall brauchst du einen einfachen Quellenumschalter, im zweiten Fall ein Mischpult.

Quellenumschalter bekommst du schon ab 10,- Euro und auch mit mehr als nur 2 Eingängen.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
??? 2x 15 oder 1x 31 ???
hallo? am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker brücken?
mxerable am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  26 Beiträge
[ELA-100V] Stereo => Mono Schaltung
leo29041982 am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  8 Beiträge
stereo simulieren
lars-ullrich am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  3 Beiträge
stereo receiver
SpongBob am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  3 Beiträge
Stereo Receiver
Johnjohnson am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
"Universalplayer" (Stereo)
stereo-leo am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Stereo Signal in Mono Signal umwandeln
farion am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  23 Beiträge
Zu Stereoboxen weitere Einzelbox stereo laufen lassen?
MartinHetzenegger1 am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  6 Beiträge
klang bei stereo und stereo-receiver
jost am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.742