Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umschalter zum Probehören

+A -A
Autor
Beitrag
sanchezz
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 13:57
Servus,

ich will demnächst ein paar LS daheim probehören. Bisher habe ich immer manuell die Bananenstecker getauscht und so probegehört, was allerdings viel zu lange dauert, um ordentlich vergleichen zu können. Gibt es einen billigen Umschalter, mit dem ich zwischen zwei Lautsprecherpaaren schneller umschalten kann? Inwiefern bieten diese Umschalter die Möglichkeit, die einzelnen Lautsprecherpaare einzupegeln? Wichtig wäre noch, dass die Umschalter mit Bananensteckern funktionieren.

Über Tipps wäre ich dankbar...
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2012, 09:23
Einpegeln kann man mit diesen Umschaltern nie.
Es wäre dazu nötig, riesige Potis einzubauen, die entsprechende Leistungen aushalten.
Daneben würde sich eine Klangverfälschung ergeben.

Du musst also das Kleinsignal einpegeln. Willst du beides gleichzeitig Umschalten, kommst du um eine Selbstbaulösung nicht herum, denn sowas gibt es nicht fertig am Markt. Wie steht es um die Elektronik-Grundkenntnisse?

Für bestimmte Aufgaben ist es aber auch tauglich, nur jeweils einen Lautsprecher zu testen.
Umgeschalten wird dann an einem Verstärker mit schaltbaren A/B-Ausgängen und eingepegelt per Balance-Regler.


[Beitrag von Amperlite am 23. Jan 2012, 09:24 bearbeitet]
sanchezz
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 00:48
Okay, dann brauche ich mich ja hardwareseitig nicht weiter umzuschauen. Das mit den A/B Ausgängen ist auf jeden Fall mal eine gute Alternativlösung. Ich bin jedoch gerade auch noch an einer dritten Alternative: Über den HTPC könnte es möglich sein, Tonspuren jeweils nur auf die Rear bzw. Frontkanäle zu routen. Damit könnte ich sehr einfach zwei Lautsprecherpaare vergleichen... Mal schauen. Wenn jemand eine gute Lösung für den PC kennt, gerne melden!
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 12:43
Und dann brauchst du aber auch noch 2 Verstärker bzw. 4 Kanäle.
sanchezz
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2012, 00:25

Amperlite schrieb:
Und dann brauchst du aber auch noch 2 Verstärker bzw. 4 Kanäle.


AVR halt... Bin kein Stereohörer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umschalter
hagen am 10.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  11 Beiträge
Lautsprecher Umschalter
Syrus am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  10 Beiträge
Umschalter bauen/kaufen!?!
DAGEGEN am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  12 Beiträge
"Umschalter" gesucht
Gitarren-Basti am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  3 Beiträge
Phono-Umschalter
röhren1991 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  5 Beiträge
umschalter für zwei verstärker
japa am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
Umschalter für Sub
Tommy_Angel am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  5 Beiträge
4 Lautsprecher mit Umschalter an NAD 326 BEE
bensh am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  3 Beiträge
Automatischer Umschalter ??
HiFiMan am 05.06.2003  –  Letzte Antwort am 06.06.2003  –  2 Beiträge
Automatischer Signal Umschalter
mario.frese am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.345