Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umschalter

+A -A
Autor
Beitrag
hagen
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2003, 11:04
Hallo, bin neu in diesem Forum - hab auch schon die Suchfunktion zu meinem Problem benutzt, bin aber leider nicht viel weiter gekommen...
Ich habe mehrere Verstärker und Receiver (ältere Modelle von Pioneer,70er Jahre)und möchte diese nun an zwei Paar Boxen betreiben (wahlweise). Wenn möglich ohne zu große Verluste oder Kompromisse. Am besten wäre eine kleine Schalt-Box mit 3 Eingängen für die Verstärker und zwei Ausgängen für die Boxen. Würde mir auch gerne was selber basteln wenn jemand eine Anleitung oder Anregungen hätte ??! Vielen Dank schonmal!
hagen
Neuling
#2 erstellt: 11. Mrz 2003, 13:36
Hab ganz vergessen Hallo an alle zu sagen! Freue mich über jede Antwort. Nebenbei, falls jemand Interesse hat an Informationen oder Berichten über ältere Pioneer-Geräte (QA 800A, SX 2500, TX 9100) kann ich vieleicht weiterhelfen.
hagen
Neuling
#3 erstellt: 18. Mrz 2003, 08:22
Versuche es nochmal... Hat keiner eine Idee oder könnte mir helfen? Evtl. einen Link posten oder eine Bauanleitung senden?
cr
Moderator
#4 erstellt: 18. Mrz 2003, 08:40
Nimm zwei LS-Schaltboxen: An die eine schließt du die drei Verstärkerausgänge bei den LS-Ausgängen der Box1 an (dh verkehrte Beschaltung). An den Eingang dieser Box1 (was jetzt der Ausgang ist) schließt du den Eingang der 2. Box an und an diese normal die 2 LS-Paare. Das einzige Problem, das auftreten könnte ist, wenn über die erste Box die Verstärkerausgänge zusammengeschaltet sind. Ich weiß nicht, ob da was passieren kann.
Derartige Boxen gibt es bei Conrad:

LS-UMSCHALTPULT LSP-202 (für 2 LS)
Artikel-Nr.: 350050 - 14
Preis 19,95 EUR

LS-UMSCHALTPULT LSP-203 (für 3 LS)
Artikel-Nr.: 350053 - 14
Preis 24,95 EUR

Vielleicht findest du aber auch Kombibox mit ein und Ausgängen (studiobedarf??).


[Beitrag von cr am 18. Mrz 2003, 09:10 bearbeitet]
hagen
Neuling
#5 erstellt: 28. Mrz 2003, 08:43
Vielen Dank für Deine Hilfe, werde mich wohl mal im Studiobereich umschauen und nachsehen, ob ich was günstiges Gebrauchtes bekomme! Würde mich aber auch über weitere Anregungen freuen...
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mrz 2003, 12:31
Hi,
bei den mir bekannten Umschaltpulten sind Widerstände eingelötet, bevor man sowas verwendet, muß man es aufschrauben/messen/umbauen.
Nur so als Hinweis, bevor was kaputtgeht.
Ich hab mir sowas selbst gebaut, mit einem Schalter mit Nullstellung in der Mitte, wo zwischen den äußeren beiden Kontakten nie eine Verbindung hergestellt wird. Da kann man dann nichts mehr verkehrt schalten.
Ich setze das ein bei mir im Wohnzimmer, die 2 Plasma-Bildschirm-LS verwende ich beim normalen Fernsehen als Fernseher-Stereo-LS, und bei 5.1 beide zusammen als Centerspeaker, denn da habe ich noch 2 weiter außen für Lechts und Rinks.
hagen
Neuling
#7 erstellt: 02. Apr 2003, 05:49
Vielen Dank nochmal. Werde mir dann wohl eine kleine Schaltbox selber bauen... Gibt es denn spezielle Schalter mit doppelten Ein- und Ausgängen (für ein Lautsprecherkabel also), die einen guten Durchgang haben und zuverlässig trennen? Kenne mich da nicht so aus...
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Apr 2003, 10:17
Hi,
als Schalter kann man z.B. einsetzen einen 4-poligen Hebelschalter von Conrad, Artikel 700299, vierpolig mit Ein-Aus-Ein.
Gibts aber auch in jedem Elektronikgeschäft. Dort kann man dich auch beraten (Gehäuse, Anschlüsse etc.)
cr
Moderator
#9 erstellt: 02. Apr 2003, 10:21
Diesen Umschalter nicht im Doofmarkt kaufen. Kostet dort mehr als das Doppelte (habe ich schon oft bei so Zubehör feststellen müssen: genau dasselbe Teil vom selben Hersteller, Preis 2x-3x vom Elektronikhandel; zB auch Optokabel, Stecker)
willykl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Feb 2006, 11:24
Hallo Hagen,
nehme Dein Angebot gerne an.Könntest Du mir die Daten von Pioneer QA-800A übermitteln? Deine Meinung zu diesem 4 Kanal Verstärker?
Gruss willykl
fmx
Stammgast
#11 erstellt: 24. Feb 2006, 11:39
Ich denke Du solltest ihm direkt ein mail schreiben, denn diese 5 Antworten seit 2003 deuten u.U. nicht auf starke Forums-Aktivitäten hin.

mfg fmx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
umschalter für zwei verstärker
japa am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Aktive Boxen und mehrere Audioquellen
Florian_Schacht am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  2 Beiträge
zwei Verstärker an einem LS-Paar
airlex am 15.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.07.2003  –  3 Beiträge
Verstärker ausschalten => Problem für Boxen??
bateman am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2003  –  6 Beiträge
Stromerzeuger + Verstärker + Boxen
juliansmusik am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  12 Beiträge
zusätzliche Boxen an Verstärker anschließen
db85 am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  2 Beiträge
Verstärker- / Boxen-/ Zuspielervergleich zu Hause
Sammy33 am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  4 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
4 Boxen, 4 Ohm, 1 Verstärker - welcher?
xarus am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.073