Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


den CS-PA-1 gebrückt betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
SirCong
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2012, 17:06
Hallo zusammen

ich hab den Sparverstärker CS-PA1 zu Testzwecken für einen einstelligen €-Betrag fast neu erworben.
Das was ich bisher so gelesen hab ist überwiegend so, daß davon abgeraten wird.
Na ja am Schreibtisch für meine Zwecke zum Leisehören reichts.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Besteht die Möglichkeit ohne das Teil zu zerstören, die beiden Pluspole der Ausgänge für einen einzelnen LS einzusetzen, wenn man das Audiosignal über eine Chinch Y-Strippe auf der rechten Seite regulär einspeist und links invertiert ( invertiert heißt die Cinch-Polung im Gerät tauschen ) ?
Ich überlege damit einen Mini-Sub an meine 5.1 Aureon anzuschließen.

Dank Euch im Vorraus für eure Antworten.

Gruß SirCong
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2012, 10:11
Wenn das Gerät dafür nicht ausgelegt ist (sonst würde es auf der Homepage oder in der Anleitung stehen), dann ist es dafür nicht ausgelegt.
Außerdem halbiert sich für jede Endstufe die Impedanz, d.h. um einen 4Ohm-Lautsprecher zu betreiben, muss der Verstärker 2Ohm-stabil sein. Und das ist dieses Gerät definitiv nicht...

Es spricht nichts gegen, nur ein Kanal zu verwenden.
SirCong
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2013, 05:04
http://html.alldatas...1622/1/TDA2004A.html


Der Chip ist verbaut. Lt. Beschreibung kann der sogar 1.6Ohm ab. Mein Basschassis hat 8Ohm, ich denke daher gibt es diesbetgl. kein Risiko.

Hat jmd. Erfahrung mit dem Chip bzw, ist es bereits ein gebrücktes System gelungen ?

LG SirCong
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2013, 08:31

Jeck-G (Beitrag #2) schrieb:
Wenn das Gerät dafür nicht ausgelegt ist (sonst würde es auf der Homepage oder in der Anleitung stehen), dann ist es dafür nicht ausgelegt.

Weder in der Anleitung, noch im Datenblatt wird etwas vom Brückenbetrieb erwähnt. Muss man noch deutlicher werden?
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 21. Mrz 2013, 21:24
Dann probiers doch einfach aus, da du ja eh nicht auf uns hörst musst du wohl oder übel fühlen. Und das sowohl mit der Nase als auch in der Geldbörse wenn die Kiste abraucht.

Ich sage nur soviel, es gibt bei Verstärkern keinen Pluspol...das Ausgangssignal ist eine Wechselspannung, somit würdest du die Endstufe kurzschließen. Und bei dem Preis kann ich mir nicht vorstellen dass da eine Schutzschaltung drin ist. Bei uns auf der Arbeit heißt es immer "Kurzschluss ist die beste Verbindung".



Ich habe einen gebrückten Receiver. Dazu musste ich lediglich hinten einen Drehschalter von 4 Ohm auf 8 Ohm schalten, die Boxen am speziellen BTL-Anschluss anschließen, und vorn den Speaker-Function-Wahlschalter auf BTL drehen.

Wenn deine Kiste sowas nicht bietet, wirds auch nicht unterstützt. Ganz einfach...


[Beitrag von germi1982 am 21. Mrz 2013, 21:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pa-amp mit Überträger
fraggie am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
PA Verstärker
funmaster5 am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  47 Beiträge
PA Übernahmeverzerrung
trouby am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  10 Beiträge
Klangunterschied Onkyo-CS 325 und CS-525
pathethic am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  2 Beiträge
Teufel Soundbar an 60 Hertz betreiben
dammhahner am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  7 Beiträge
Onkyo CS - 525
scholle321 am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  2 Beiträge
PA als HIFI...?
harry@illsoundz am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  23 Beiträge
Receiver mit nur 1 Box betreiben?
lowbas am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  4 Beiträge
Parallelschaltung von PA-Endstufen
kemler94 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  5 Beiträge
Unterschied Home Hifi - PA
Hifi-Jens am 16.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  35 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.222